Warenkorb
 

Strandkörbchen und Wellenfunkeln

Roman


Luisa hat sich einen Traum erfüllt: Sie hat ihre eigene Tierarztpraxis eröffnet! Voller Hingabe setzt sie sich für ihre flauschigen Patienten ein. Da steht eines Tages Lars vor der Tür – ihre erste große Liebe. Im Arm hält er einen schwer verletzten winselnden Golden-Retriever-Welpen. Luisa sieht sofort, wie dringend das Tier ihre Hilfe braucht. Wie gut, dass der Notfall sie von ihren Gefühlen für Lars ablenkt, die sofort wieder in ihr brodeln. Auf keinen Fall darf sie zulassen, dass dieser Mann ihr noch einmal das Herz bricht!

»Der Sommerroman von Petra Schier macht sich perfekt als Lektüre für den Urlaub zu Hause oder am Meer.« Hund im Glück

Portrait
Schier, Petra
Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0005-3
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3,5 cm
Gewicht 376 g
Auflage 1
Verkaufsrang 2289
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
23
9
1
1
0

Unterhaltsame Sommerlektüre
von vielleser18 aus Hessen am 05.07.2019

Lars Verhoigen retten einen kleinen Golden-Retriever-Welpen. Er fährt notfallmäßig mit dem verletzten Hund zur Tierärztin, auch wenn es sich bei dieser um Luisa handelt......denn wegen ihr hatte er vor 8 Jahren fluchtartig seine Heimatstadt verlassen. seit dem Jahr seiner Rückkehr ging er ihr bisher tunlichst aus dem Weg. Luisa... Lars Verhoigen retten einen kleinen Golden-Retriever-Welpen. Er fährt notfallmäßig mit dem verletzten Hund zur Tierärztin, auch wenn es sich bei dieser um Luisa handelt......denn wegen ihr hatte er vor 8 Jahren fluchtartig seine Heimatstadt verlassen. seit dem Jahr seiner Rückkehr ging er ihr bisher tunlichst aus dem Weg. Luisa ist professionell was die HIlfe am Hund angeht, doch irhe Gefühle kann sie nicht kontrollieren. Lars konnte sie nie vergessen, seine Flucht nicht verstehen. Doch kann sie nur Freundschaft für ihn empfinden? Schon beim ersten Wiedersehen weiß Luisa, dass das kaum möglichist. Ein Liebesroman, bei dem es gewaltig brodelt und knistert. Gefühle, aber auch die Schatten der Vergangenheit mit Kindheitstrauma, Kindheitserlebnissen Freud und Leid, treffen hier aufeindaner, ist Last und Verbundenheit zugleich. Petra Schier gelingt es wieder alles in eine tolle, fesselnde Geschichte zu verpacken, sie gekonnt gut zu erzählen. Man sich alles, vor allem auch die Nordseeluft, beim Lesen sehr gut vorstellen, man möchte so manch einen der Protagonisten manchmal so richtig schütteln, aber wenn alles gleich reibungslos harmonieren und klappen würde, wäre es ja mega langweilig. Lars und Luisa tun sich schwer miteinander - denn auch wenn eigentlich klar ist, dass sie mehr füreinander empfinden, als sie zugeben möchten, hat doch jeder so seine eigene Vorstellung von einer Beziehung. Und die Schatten, die zwischen ihnen stehen, sind schwer zu vertreiben. Weil ich es in anderen Rezensionen auch schon gelesen hatte, möchte ich auch in meiner Rezi darauf hinweisen, dass es - im Gegensatz zu den anderen Romanen - auch ein paar "heißere" Stellen gibt. Es ist bei weitem kein Erotikroman, aber ein Liebesroman mit (ein paar wenigen) erotischen Szenen. Vielleicht ist es immer gut, dass man vorher weiß, was man liest, dann braucht man sich auch nicht beschweren, wenn man es nicht lesen möchte.... Aber nicht nur die Liebe ist Teil des Romans, auch Jolie, die kleine Hündin, ist eine Protagonistin, die sogar in kursiv gedruckten Abschnitten selber "zu Wort" kommt. Die Hundegeschichte nimmt aber nicht den Hauptteil an, sondern ist eher ein Nebenstrang, aber sie lockert das Geschehen auf und es gibt dadurch - neben aller Schwere des Geschehens rund um die Verletzung des Hundes - , auch eine heitere Note im Roman. "Strandkörbchen und Wellenrauschen" ist der dritte Teil um Protagonisten aus Lichterhaven, aber unabhängig voneinander zu lesen. Aber schön, dass man auf alte "Bekannte" trifft und am Rande mitbekommt, wie sich diese weiterentwickeln. 4,5 Sterne für eine unterhaltsame Sommerlektüre

Alte Liebe rostet nicht
von Rebecca K. am 24.05.2019

Luisa hat sich ihren Traum erfüllt und eine Tierarztpraxis eröffnet. Sie liebt es den Tieren zu helfen und ist immer für sie da. Doch eines Tages steht Lars ihr Ex-Freund vor ihr und hat einen schwer verletzten Hund bei sich. Luisa sieht sofort was dem kleinen Hundemädchen fehlt und versucht ihr zu helfen. Je öfter sie Zeit m... Luisa hat sich ihren Traum erfüllt und eine Tierarztpraxis eröffnet. Sie liebt es den Tieren zu helfen und ist immer für sie da. Doch eines Tages steht Lars ihr Ex-Freund vor ihr und hat einen schwer verletzten Hund bei sich. Luisa sieht sofort was dem kleinen Hundemädchen fehlt und versucht ihr zu helfen. Je öfter sie Zeit mit Lars verbringt umso mehr wird sie sich ihrer Gefühle für in nur wird es diesmal gut ausgehen? Ich hatte mich schon sehr lange auf den neuen Roman von Petra Schier gefreut, leider war ich gesundheitlich nicht so ganz auf der Höhe und so musste ich mit dem Lesen warten bis es mir wieder besser ging. Bei diesem Genre steht zwar das Happy End von Anfang an fest, aber der Weg dahin ist das spannende bzw. unterhaltsame und deshalb lese ich dieses Genre auch gerne. Der Einstieg in den Roman ist mir sehr leicht gefallen und da man die meisten Figuren aus den Vorgängerbänden schon kannte hat man sich auch gleich wie zuhause gefühlt als Leser. Leider wurde ich diesmal allerdings nicht so war mit dem Roman wie ich es gewohnt war und ja aus diesem Grund habe ich für das Buch auch gefühlt länger gebraucht als ich es gewohnt bin. Die Handlung war auf die zwei Erzählstränge von Luisa und Lars aufgebaut, es wurde zwar nie angezeigt aus wessen Sicht das Kapitel erzählt wird aber man hat es während des Lesens recht schnell bemerkt und so hat man eben auch die Gefühlswelt von beiden Figuren erfahren und alles zusammen ergab dann ein völlig rundes Bild für den Leser. Wie auch bei den anderen Romane darf auch hier der Hund sich mitteilen was im Text dann kursiv gedruckt ist. Dem Handlungsverlauf an sich konnte man immer sehr gut folgen, und auch die Entscheidungen die im Laufe des Romans getroffen wurden konnte man sehr gut nachvollziehen. Da man die Figuren des Romans schon kannte, konnte man sie sich beim Lesen sehr gut vorstellen. Auch die Handlungsorte im fiktiven Urlaubsort Lichterhaven waren alle sehr detailliert beschrieben und ich hatte keinerlei Probleme mir diese während des Lesen vorzustellen. Alles in allem hatte ich unterhaltsame Lesestunden mit dem Buch, aber leider konnte mich der Roman nicht so fesseln wie es die Vorgänger getan haben und deshalb habe ich mich entschlossen vier von fünf Sternen zu vergeben.

Eine schöne Liebesgeschichte
von Sissy am 19.05.2019

Luisa hat sich ihren Herzenswunsch von einer eigenen Tierarztpraxis erfüllt. Sie lebt ihren Traum und versucht damit zu leben, das ihre große Liebe wieder zurück in Lichterhaven ist - nachdem er ihr vor 8 Jahren das Herz gebrochen hat. Doch dann steht Lars plötzlich mit einem schwer verletzten Hundewelpen in ihrer Praxis. Wider... Luisa hat sich ihren Herzenswunsch von einer eigenen Tierarztpraxis erfüllt. Sie lebt ihren Traum und versucht damit zu leben, das ihre große Liebe wieder zurück in Lichterhaven ist - nachdem er ihr vor 8 Jahren das Herz gebrochen hat. Doch dann steht Lars plötzlich mit einem schwer verletzten Hundewelpen in ihrer Praxis. Wider Erwarten will dieser Mann, der aufgrund seiner schlechten Kindheitserfahrungen sein Herz verschlossen hat und keine Liebe zulassen will, sich diesem herzzerreißenden Hundewelpen annehmen. Und noch dazu wieder Bestandteil in Luisas Leben sein. Die Autorin erzählt in gewohnter Weise eine schöne Geschichte von Liebe, Freundschaft, Familie und deren Liebe zu Hunden. Immer wieder werden die Gedanken des Hundemädchens mit eingewoben, was wirklich entzückend ist. Allerdings hat mich leider diesmal die Geschichte nicht ganz so gefangen genommen wie in den ersten beiden Teilen der Reihe. Und auch die Erotikszenen waren mir dieses Mal etwas zuviel. Von daher konnte meine Euphorie nicht an den beiden ersten Bänden anknüpfen. Aber nichts destotrotz habe ich das Buch gerne gelesen und Luisa, Lars und Jolie gerne auf ihrem Weg begleitet - und natürlich auch wieder so einiges über die restlichen Familienmitglieder erfahren.