Meine Filiale

Gebieter der Elemente - Gläserner Sturm

Gebieter der Elemente Band 1

P.C. Cast, Kristin Cast

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Foster ist kein normaler Teenager: Sie besitzt die Gabe, Gedanken zu manipulieren. Und nicht nur das: Als ihre Adoptivmutter durch einen Tornado stirbt, offenbart sich, dass sie das Element Luft nach ihrem Willen beeinflussen kann. Aber nicht nur sie ist dazu imstande, sondern auch Tate, der ihr den letzten Nerv raubt. Und beiden wurde ihre Gabe nicht zufällig zuteil, sondern sie wurden bewusst zu Gebietern der Elemente erschaffen. Doch von wem und mit welchem Ziel? Während Foster und Tate sich näherkommen, müssen sie erkennen: Nur gemeinsam können sie ihrem Schöpfer die Stirn bieten.

Zusammen mit mehreren Haustieren lebt das erfolgreiche Mutter-Tochter-Autorenduo in Oklahoma. P.C. Cast hat 15 Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Mit ihrer Tochter Kristin teilt sie die Leidenschaft für spannende Geschichte. Wenn Kristin nicht schreibt, liebt sie es, neue Restaurants zu entdecken oder neue Hobbys auszuprobieren.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-309-9
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21,6/16/3,4 cm
Gewicht 565 g
Originaltitel The Dysasters
Auflage 1
Verkaufsrang 128051

Weitere Bände von Gebieter der Elemente

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sandra Görlitzer, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Großartiger Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe. Spannend, fesselnd und absolut süchtig machend! Unbedingt lesen!

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein komischer Erzählrhythmus mit anstrengenden Zeitsprüngen, die einen immer wieder aus der Geschichte reißen, kein besonders guter Schreibstil und eine Handlung, die nicht zu Potte kommt ... eindeutig keine Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
7
5
4
2
1

Sehr enttäuschend! Wider Erwarten sehr schwach!
von Blubb0butterfly am 22.07.2019

Foster „Cora, warum sind wir hier? Das hier dürfte der Inbegriff von Einöde überhaupt sein.“ Stirnrunzelnd betrachtete Foster die Flecken auf dem Bettüberwurf und ließ sich auf die durchgelegene Matratze fallen. „Und dies muss das schäbigste Motel sein, in dem wir im letzten Jahr waren.“ Sie zog die Ärmel ihres Flanellhemds übe... Foster „Cora, warum sind wir hier? Das hier dürfte der Inbegriff von Einöde überhaupt sein.“ Stirnrunzelnd betrachtete Foster die Flecken auf dem Bettüberwurf und ließ sich auf die durchgelegene Matratze fallen. „Und dies muss das schäbigste Motel sein, in dem wir im letzten Jahr waren.“ Sie zog die Ärmel ihres Flanellhemds über die Hände und versuchte, nicht auf den Schmutzfilm zu achten, der auf sämtlichen Oberflächen lag. „Sei still und freu dich, dass du ein Dach über dem Kopf hast. Manche Leute haben weniger Glück.“ Luft zischte aus dem Polster des Stuhls, als Sora sich setzte und näher an den kleinen Tisch unter dem kleinen Fenster in dem winzigen Zimmer rückte. „Und manche Leute verbringen ihr Geburtstagswochenende nicht in Mistsouri“, entgegnete Foster stöhnend. Cover Es ist geheimnisvoll und man wirft auf jeden Fall noch einen zweiten Blick drauf. ;) Inhalt Von einem Tag auf den anderen gerät Tates Welt aus den Fugen. Eben war er noch der beliebte Star-Quarterback, doch dann kommt seine Familie ums Leben. Plötzlich wird Tate von vier Unbekannten gejagt. Aber er ist nicht alleine auf der Flucht: Foster, die er an diesem Tag zum ersten Mal getroffen hat, ist an seiner Seite. Schnell entdecken die beiden, dass sie viel mehr verbindet als nur das Gefühl des Verlusts: Sie beide können das Element Luft beherrschen. Und ihre Verfolger haben den Auftrag, sie zu ihrem Erschaffer zu bringen, damit er seine düstere Zukunftsvision wahr werden lassen kann… Autorinnen Zusammen mit mehreren Haustieren lebt das erfolgreiche Mutter-Tochter-Autorenduo in Oklahoma. P. C. Cast hat 15 Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Mit ihrer Tochter Kristin teilt sie die Leidenschaft für spannende Geschichten. Wenn Kristin nicht schreibt, liebt sie es, neue Restaurants zu entdecken oder neue Hobbys auszuprobieren. Meinung Dieses berühmte Mutter-Tochter-Autorinnen-Gespann kennt eigentlich jeder und ich habe damals die House of Night-Reihe geliebt! Deshalb war ich umso gespannter, was mich in dieser neuen Reihe erwarten wird. Der Klappentext klang schon einmal sehr vielversprechend. Ich muss leider direkt zu Beginn gestehen, dass ich mehrere Anläufe brauchte, um mit der Geschichte anzufangen, weil mich die ersten Seiten wirklich nicht packen konnten. Es fiel mir schwer weiterzulesen, weil ich den Anfang richtig zäh fand. Ich hoffte aber auf einen interessanteren Handlungsgang im weiteren Verlauf des Buches… Foster wurde adoptiert und scheint mit ihrer Adoptivmutter auf der Flucht vor jemanden oder etwas zu sein. Noch versteht sie selbst nichts und auch der Leser wird erstmal im Dunkeln gelassen. Aber zeitgleich mit der Protagonistin erfahren wir im Lauf der Geschichte mehr Details. All die Geheimnisse haben auch mit dem Star-Quarterback Tate zu tun und gemeinsam mit Foster muss er sich unfreiwillig auf die Suche nach der Wahrheit begeben. Es ist keine leichte Reise und Gefahren lauern überall. Die Geschichte wird von vielen Personen erzählt, was es mir erschwert hat, der Handlung zu folgen, weil es einfach zu viele Handlungsstränge gab, die zumindest anfangs nicht viel gemeinsam hatten. Auch wenn schnell klar wurde, dass all die Personen irgendwie miteinander zusammenhängen. Ich persönlich finde aber Geschichte mit mehr als zwei Erzählern anstrengend und es ist mir einfach zu viel. Die Geschichte hat auch sehr schnell den Reiz für mich verloren. Ich fand es wirklich uninteressant und bin sehr enttäuscht, weil ich viel mehr erwartet hatte. Viel zu früh habe ich es abgebrochen, aber ich konnte einfach nicht mehr. Wirklich sehr enttäuschend. von

Schwach in jeder Hinsicht
von MiHa aus Wetter am 19.07.2019

Ich weiß nicht genau, was es ist, aber irgendetwas stört mich am Schreibstil dieser beiden Autorinnen. Eigentlich gut und einfach zu lesen, aber sie haben einen Hang zu langen Dialogen, bei denen so viel erklärt wird, was normale Leute so aber nie sagen würden. Zum Beispiel bei einem Gespräch die Hintergründe für alle Witze und ... Ich weiß nicht genau, was es ist, aber irgendetwas stört mich am Schreibstil dieser beiden Autorinnen. Eigentlich gut und einfach zu lesen, aber sie haben einen Hang zu langen Dialogen, bei denen so viel erklärt wird, was normale Leute so aber nie sagen würden. Zum Beispiel bei einem Gespräch die Hintergründe für alle Witze und Handlungen zu erklären, also Sätze, die nur für den Leser sind. Warum müssen die in die wörtliche Rede? Das führt meiner Meinung nach zu unlogischen Konversationen. Und insgesamt wirkt dann vieles sehr gestellt. Ein anderer Aspekt ist, dass es einfach zu viele Perspektiven gibt. Man kann beinahe allen Charakteren folgen und das nimmt dem Buch wirklich die Spannung, weil man zu viel weiß und kaum noch etwas überraschend wird. Da dann auch verschiedene Charaktere mal die gleichen Erkenntnisse haben, kommt es zu Wiederholungen und das trägt auch nicht zur Spannung bei. Die Idee mit dem bösen Wissenschaftler, den Elementen und der magischen Kontrolle dieser scheint erstmal nicht besonders originell und es ist leider auch nicht allzu besonders umgesetzt. Eine Flucht, böse Verfolger und junge Erwachsene, die versuchen, ihre Kräfte zu meistern. Es war einfach ein schwaches Konzept. Fazit Bei "Gebieter der Elemente - Gläserner Sturm" haben mir weder der Schreibstil, noch die Handlung oder die Charaktere besonders gefallen. Insgesamt war es einfach ziemlich langweilig. Schade!

Ein gelungener Auftakt
von Emma´s Bookhouse aus Berlin am 18.07.2019

Gebieter der Elemente - P.C. Cast & Kristin Cast Band 1 - Gläserner Sturm Verlag: Harper Collins ISBN: 978-3-95967-309-9 Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019 Genre: Fantasy / Jugendbuch Seiten: 352 Alter: 14 – 17 Jahre Inhalt: Foster ist kein normaler Teenager: Sie besitzt die Gabe, Gedanken zu manipulieren. Und nicht nur das... Gebieter der Elemente - P.C. Cast & Kristin Cast Band 1 - Gläserner Sturm Verlag: Harper Collins ISBN: 978-3-95967-309-9 Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019 Genre: Fantasy / Jugendbuch Seiten: 352 Alter: 14 – 17 Jahre Inhalt: Foster ist kein normaler Teenager: Sie besitzt die Gabe, Gedanken zu manipulieren. Und nicht nur das: Als ihre Adoptivmutter durch einen Tornado stirbt, offenbart sich, dass sie das Element Luft nach ihrem Willen beeinflussen kann. Aber nicht nur sie ist dazu imstande, sondern auch Tate, der ihr den letzten Nerv raubt. Und beiden wurde ihre Gabe nicht zufällig zuteil, sondern sie wurden bewusst zu Gebietern der Elemente erschaffen. Doch von wem und mit welchem Ziel? Während Foster und Tate sich näherkommen, müssen sie erkennen: Nur gemeinsam können sie ihrem Schöpfer die Stirn bieten. Mein Fazit: Zum Cover: Das Cover ist wunderschön, es ist in Gold gehalten und schimmert im Licht. Zu sehen ist eine junge Frau und Blitze durchziehen das Cover, was ich hier sehr passend finde. Mir gefällt es richtig gut, was auch wieder einmal der Grund war, warum ich dieses Buch lesen wollte. Zum Buch: Fosters normales Leben endet abrupt bei einem Footballspiel, wo sie eigentlich sowieso nicht hinwollte, schon gar nicht an ihrem 18. Geburtstag. Doch da ihr Ziehmama Cora da unbedingt hinwollte, gab sie sich geschlagen. Es konnte ja keiner ahnen, dass ein Tornado durch die Stadt fegt und ihr das liebste was sie auf dieser Welt noch hat nimmt. Damit beginnt alles. Dies ist der Auftakt einer Reihe und ich bin hier wirklich gespannt wie es weiter geht. Ich habe zwar schon einige Bücher von P. C. Cast, aber bisher hatte ich noch keins gelesen, das wird sich demnächst ändern, denn ihr Schreibstil gefällt mir gut. Es ist spannend und mysteriös mit einer kleinen Romance und auch mit Humor geschrieben. Foster finde ich herausragend, aber auch Tate gefiel mir sehr gut, beide zusammen ergeben ein gutes Team, wenn es auch anfangs etwas mehr als problematisch war. Eve ist ein hässlicher Charakter, aber auch sie hat ihre Daseinsberechtigung. Es gibt noch einige mehr, doch ich möchte hier nicht auf jeden einzelnen eingehen. Alle sind wirklich sehr schön erzählt und herausgearbeitet. Komme ich nun zur bildlichen Darstellung, die ist hier auch ganz wundervoll, stellt euch vor, ein Tornado rast auf euch zu. Könnt ihr ins Auge dessen schauen? Oder wusstet ihr welchen klang Luft hat? All das wird hier so schön beschrieben, dass man das Gefühl hat, man erlebt es selbst. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, wann Band 2 erscheint, aber ich hoffe wir müssen nicht zu lange warten, denn ich will unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, da mich das Buch direkt am Anfang schon hatte und ich es nicht zur Seite legen konnte. Eine klare Empfehlung für alle Fantasyliebhaber.


  • Artikelbild-0