Warenkorb
 

Szenen aus dem Herzen

Unser Leben für das Klima

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Greta Thunberg, die junge Klimaaktivistin, die die Mächtigen das Fürchten lehrt – dies ist ihre ganz persönliche Geschichte und die ihrer Familie. Aber es ist vor allem eine Geschichte über die Krise, die uns alle betrifft.
»Szenen aus dem Herzen« erzählt aus dem Inneren der Familie: Wie die Eltern Malena und Svante mit Gretas Asperger-Syndrom umgehen. Wie Greta erstmals vom Klimawandel hörte und seitdem nicht mehr aufhören konnte, darüber nachzudenken. Wie sie ihre kleine Schwester Beata und ihre Eltern davon überzeugt, für das Klima zu kämpfen. Wie die Eltern beschließen, nicht mehr zu fliegen und überhaupt ihre Lebensgewohnheiten grundlegend zu ändern – für das Klima und für die Zukunft.
Bis zu Gretas erstem Schulstreik im August 2018 erzählt dieses Buch, wie Greta Thunberg die wurde, die sie heute ist – Vorbild, Inspiration und Ikone des Klimaschutzes.

Eine Mitteilung der Familie:
»Vor der Veröffentlichung dieses Buchs haben wir festgelegt, dass das Geld, das wir damit eventuell verdienen, an Greenpeace, WWF, die Institution für tiergestützte Pädagogik und Therapie Lära med djur, den Schwedischen Naturschutzverein und dessen Jugendumweltorganisation Fältbiologerna, den Verein für Menschen mit Beeinträchtigungen Kung över Livet, Kinder in Not und die Tierschutzorganisation Djurens Rätt geht.
Und so ist es.
PS: Das haben Greta und Beata entschieden.«
Portrait

Greta Thunberg, geboren 2003, ist eine schwedische Klimaschutzaktivistin. Ihre Auftritte bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz und dem Weltwirtschaftsforum in Davos sorgten für großes Aufsehen. Die von ihr initiierten Schulstreiks für das Klima sind inzwischen zu der globalen Bewegung #FridaysForFuture geworden. Gretas Eltern Malena Ernman und Svante Thunberg sind in Schweden nicht unbekannt: Malena ist eine erfolgreiche Opernsängerin und Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie; 2009 vertrat sie Schweden beim Eurovision Song Contest. Svante ist Schauspieler und Produzent. Zusammen mit Gretas jüngerer Schwester Beata widmet die gesamte Familie ihr Leben dem Klimaschutz.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 30.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397480-5
Verlag Fischer, S.
Maße (L/B/H) 21,1/13,2/2,7 cm
Gewicht 375 g
Originaltitel Scener ur hjärtat
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Gesa Kunter, Stefan Pluschkat, Ulla Ackermann
Verkaufsrang 922
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Einblick in eine grandiose Familie, in welcher ADHS, Autismus und allgemeine mentale Gesundheit ein riesiges Thema ist und wie diese besonderen Personen unsere Weltsicht erweitern.

Eine interessante Mischung aus Biografie und Aufruf zum Umdenken!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Malena Ernman erzählt von ihrer Familie, wie schwierig es ist, wenn beide Töchter nicht in die gesellschaftlich genormten Schubladen passen und die ganze Familie dadurch eine täglichen Kampf bestehen muss. Zusätzlich dazu erfährt der Leser, wie die Familie immer mehr erkennen muss, dass das gesellschaftliche System nicht nur an ihrem Umgang mit Menschen krankt, sondern auch an der Problematik, dass keiner erkennt, dass wir mitten in einer essentiellen Krise stecken. Neben ADHS und Autismus wird klar beleuchtet, wie sehr wir unsere Umwelt und das Klima zerstören, ohne dass es einen großen internationalen Aufschrei gibt. Erschreckend sind die Parallelen zwischen immer mehr psychischen Krankheiten und der Entfremdung von der Natur, der Zerstörung unseres Lebensraums und der Zukunft aller Lebewesen auf der Erde. Nicht nur interessant für Umweltaktivisten oder Interessierte, sondern auch für alle, die sich grundsätzlich mit der Problematik der modernen Gesellschaft beschäftigen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
4
1
0
1

Eine Geschichte über das Klima, Asperger und ADHS
von Sönke Franz am 11.06.2019

Was ist über dieses Buch geredet und gehetzt worden. Greta Thunbergs Mutter Malena Ernmann beschreibt hier den Weg zu einem besseren Klimaschutz und erzählt von Gretas Asperger Autismus Diagnose, welche Autistischen Verhaltensweisen sie vor allem um ihr Essen an den Tag legt und wie sich daraus das autistische Spezialinteresse K... Was ist über dieses Buch geredet und gehetzt worden. Greta Thunbergs Mutter Malena Ernmann beschreibt hier den Weg zu einem besseren Klimaschutz und erzählt von Gretas Asperger Autismus Diagnose, welche Autistischen Verhaltensweisen sie vor allem um ihr Essen an den Tag legt und wie sich daraus das autistische Spezialinteresse Klimawandel entwickelt. Bis hin zur Idee eines Schulstreiks vor dem Reichstag in Stockholm von den heißen Sommerferien bis zu den Herbstferien 2018. Es ist mehr draus geworden. Dann ihre kleine Schwester Beata. Eine Grenzgängerin irgendwo zwischen ADHS und dem autistischem Spektrum. Für diese Kinder geben die Eltern Schauspiel und Opernsangkarriere auf. Ein Leben für das Klima. Mit dem Elektroauto von Stockholm nach London zum Beispiel, weil sie aus Flugschaam am Boden bleiben. Jeder Wissenschaftler „Profis“ wie wir hier nennen die in dem Buch zu Wort kommen zeichnen ein düsteres Bild als jeder Politiker in Stockholm oder Berlin. Auch wird klar warum Greta Thunberg ihre goldene Kamera an die Aktivisten im Hambacher Forst widmete. Denn einen Wald abzuholen für Kohlegewinnung ist echt aus der Zeit. Das Buch endet wie sich Greta eine Sperrholzplatte für ihr berühmtes Schild kauft. Was daraus wurde soll ein andermal erzählt werden. Ich kann aus diesem Buch nicht den Kommerz erkennen der immer herbeigeredet wird. Ganz im Gegenteil.

Die Weisheit eines jungen Mädchens - Klimaschutz leider nur am Rande
von Melanie Enns aus L. am 19.05.2019

"Szenen aus dem Herzen" war komplett anders, als ich es mir vorgestellt hätte, dennoch war ich sehr fasziniert von der Lebensgeschichte der Familie Thunberg, der sich nicht ausschließlich mit dem Klimaschutz beschäftigt, sondern eben große Facetten des Asperger Syndroms und ADHS behandelt. Beide Mädchen der Familie sind betroffe... "Szenen aus dem Herzen" war komplett anders, als ich es mir vorgestellt hätte, dennoch war ich sehr fasziniert von der Lebensgeschichte der Familie Thunberg, der sich nicht ausschließlich mit dem Klimaschutz beschäftigt, sondern eben große Facetten des Asperger Syndroms und ADHS behandelt. Beide Mädchen der Familie sind betroffen und werden daher auch unterschiedlich erlebt. Da ich bedingt durch meine Ausbildung mehrfach mit dem Asperger Syndrom konfrontiert wurde, spricht mich "Szenen aus dem Herzen" schon alleine dadurch an, da ich Greta und Beata sehr authentisch erfahre. Mehrfach fällt innerhalb des Buches das Wort Behinderung, aber ich nehme es eher als Bereicherung wahr, denn gerade Greta schafft es ihre Eltern zu sensibilisieren, was mich sehr beeindruckt. Auch wenn es nur ein kleiner Teil der Menschheit ist, der zum Nachdenken angeregt wird, ist schon viel erreicht. Böse Stimmen, die das Buch als Mittel zur finanziellen Bereicherung ansehen, haben es leider nicht verstanden und scheinbar auch überlesen, dass alle Einnahmen an gemeinnützige Zwecke gespendet werden. Wo also ist da ein Gedanke des Kommerz zu finden? Ich vergebe definitiv eine Leseempfehlung an "Szenen aus dem Herzen" und kann ohne schlechtes Gewissen eine fünf Sterne Rezension schreiben, da ich überwältigt bin von dem Wissen, welches sich Greta und Beata aneignen. Ich selbst konnte viele neue Gedanken hinzugewinnen und es stimmt mich sehr nachdenklich, wenn ich mein eigenes fahrlässiges Verhalten der Umwelt gegenüber betrachte. Diese Welt hinterlassen wir unseren Kindern und Kindeskindern und müssten uns einfach schämen, welchen Raubbau wir mit der Natur betrieben haben. Klar hätte ich mir Lösungen gewünscht, die weitere Katastrophen verhindern oder auch deutlich mehr über Klimaschutz, Klimagipfel und anderem. Der Fokus liegt definitiv auf dem Familienleben und den Wandel den Greta und Beata innerhalb ihrer Familie erzeugen, dennoch liest sich das Buch fast von selbst, hinterlässt nachdenklich und zeigt auf, das die, die nach uns kommen, vielleicht anders agieren als wir es taten, da sie den Wert unserer wunderbaren Erde erkannt haben.

Gemischte Gefühle
von Timo Funken am 16.05.2019

Auch ich habe dieses Buch gelesen, da ich tief beeindruckt von Greta bin, die sich konsequent und inspirierend für den Klimaschutz einsetzt und dabei Taten sprechen lässt. Auch ich wollte mehr über die Hintergründe wissen, aus denen sie kommt. Dieses Buch beantwortet diese Frage jedenfalls sehr anschaulich. Was mir jedoch nicht ... Auch ich habe dieses Buch gelesen, da ich tief beeindruckt von Greta bin, die sich konsequent und inspirierend für den Klimaschutz einsetzt und dabei Taten sprechen lässt. Auch ich wollte mehr über die Hintergründe wissen, aus denen sie kommt. Dieses Buch beantwortet diese Frage jedenfalls sehr anschaulich. Was mir jedoch nicht immer gefallen hat, ist die manchmal etwas sehr emotionale Beschreibung der eigenen Verzweiflung und Rückschläge eben auch aufgrund der Erkrankung der Kinder. Für meinen Geschmack war mir das zwischendrin zu ausufernd und stellenweise auch zu privat. Ich befürworte eine offene und authentische Erzählung, aber nicht in diesem Maße. Es hat jedoch nichts an meiner Bewunderung für Greta und auch ihrer Familie verändert. Liebe Grüße aus Berlin, Timo Funken