Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Die Vanderbeekers retten Weihnachten

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Weihnachtstrubel für die ganze Familie

In fünf Tagen ist Weihnachten, und die Vanderbeekers träumen schon von Plätzchen, Weihnachtsliedern und Geschenken. Ausgerechnet da kündigt der griesgrämige Vermieter ihren Mietvertrag. Aus ist es mit der Weihnachtsvorfreude. Die fünf Geschwister Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney müssen einen Plan aushecken, wie sie den Vermieter umstimmen können. Sie basteln und malen für ihn, schenken ihm ein Weihnachtsbäumchen, lassen alle in der Nachbarschaft eine Petition unterschreiben … Aber nichts scheint sein Herz zu erweichen. Jetzt hilft nur noch ein echtes Weihnachtswunder!
Portrait
Karina Yan Glaser arbeitete unter anderem als Lehrerin und Buchbloggerin für Book Riot, bevor sie mit ihren Büchern über die Familie Vanderbeeker zur Bestsellerautorin wurde. Mit ihrem Mann, ihren zwei Töchtern und ein paar geretteten Haustieren lebt sie in Harlem, New York City. Ihr ganzer Stolz ist es, Kinder zu haben, die nirgendwo ohne ein Buch hingehen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0008-8
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,3/15,6/2,8 cm
Gewicht 438 g
Originaltitel The Vanderbeekers of 141st Street
Übersetzer Sabine Schulte
Verkaufsrang 26323
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Was für ein wunderschönes Kinderbuch, um die schönste Zeit des Jahres einzuleiten. Die Vanderbeekers sind eine unglaublich sympathische Familie, in der man sich als Leser auch sofort wohlfühlt. Erlebt ein kunterbuntes Abenteuer in der 141. Straße. Ich bin total begeistert!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Stell Dir vor, es ist kurz vor Weihnachten und ausgerechnet jetzt musst Du plötzlich mit Deiner Familie aus Eurem Haus raus! Eine spannende, witzige, liebevolle Geschichte über die Zeit rund um Weihnachten und ein Geschenk, das man nicht einpacken kann... Ab 8 Jahre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Ein herzerwärmendes und zauberhaft schönes Buch!
von CorniHolmes am 12.11.2019

In fünf Tagen ist Heiligabend und die Vanderbeekers stecken bereits mitten den Weihnachtsvorbereitungen. Mama und Papa Vanderbeeker, die fünf Geschwister Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney – allesamt freuen sie sich schon riesig auf das Weihnachtsfest. Mit ihrer großen Vorfreude ist es nur schlagartig vorbei, als sie ei... In fünf Tagen ist Heiligabend und die Vanderbeekers stecken bereits mitten den Weihnachtsvorbereitungen. Mama und Papa Vanderbeeker, die fünf Geschwister Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney – allesamt freuen sie sich schon riesig auf das Weihnachtsfest. Mit ihrer großen Vorfreude ist es nur schlagartig vorbei, als sie einen Brief von ihrem grässlichen Vermieter Mr Beidermann erhalten. Er hat ihnen tatsächlich, so kurz vor Heiligabend, den Mietvertrag gekündigt! Sie sollen aus ihrem geliebten Brownstone-Haus, in welchem sie nun schon so viele Jahre leben, schnellstmöglich ausziehen. Die Vanderbeekers sind untröstlich. Aber einfach so aufgeben? Nee, das werden die fünf Geschwister ganz bestimmt nicht tun! Sie tüfteln gemeinsam einen Plan aus, um ihren gemeinen Vermieter von seinem Vorhaben abzubringen. Kein leichtes Unterfangen, wie sich sehr schnell zeigen wird. Die gebastelten Werke der Kinder, ihre selbst gemalten Bilder, das kleine Weihnachtsbäumchen, das sie ihm schenken, die lange Liste an Unterschriften, die zeigt, wie viele in der Nachbarschaft dafür sind, dass die Vanderbeekers im Brownstone-Haus in der 141. Straße wohnen bleiben sollen – alles hilft nichts. Mr Beidermann scheint ein Herz aus Stein zu haben. Ob es den Vanderbeekers wohl noch gelingen wird, ihren Vermieter umzustimmen und doch noch ein schönes Weihnachten haben? Karina Yan Glaser ist in meinen Augen mit „Die Vanderbeekers retten Weihnachten“ ein bezauberndes Kinderbuch gelungen. Ich habe die Familie Vanderbeeker sofort ganz fest in mein Herz geschlossen und eine herrliche Zeit mit ihnen verbracht. Auf den zweiten Band, der nächstes Jahr im März erscheinen wird, freue ich mich jetzt schon sehr. Ich bin schon so gespannt auf das nächste aufregende Abenteuer mit den Vanderbeekers! Erzählt wird alles im Wechsel der fünf Vanderbeeker-Kinder in der dritten Person. Mit den Vanderbeekers hat Karina Yan Glaser eine einzigartige und ganz besondere Familie erschaffen, welche man einfach sofort gernhaben muss. Ich habe mich vom ersten Moment an pudelwohl im Brownstone-Haus in der 141. Straße in Harlem in New York City gefühlt und wollte es am liebsten gar nicht mehr verlassen. Total cool fand ich, dass es relativ zu Beginn der Geschichte eine Illustration der Vanderbeeker-Wohnung gibt, auf der man sehen kann, wo welches Zimmer ist. Mir hat die gesamte Aufmachung des Buches unheimlich gut gefallen. Es gibt immer mal Zeichnungen von Häusern oder welche in Form von Zeitungsartikeln und das absolute Highlight ist die Karte vorne und hinten im Einband, die einen Stadtplan zeigt. Die Karte fand ich einfach nur mega! Aber zurück zu den Charakteren. Bei den Vanderbeekers kann ich echt nicht sagen, welches Familienmitglied ich nun am meisten in mein Herz geschlossen habe, ich habe sie einfach alle so unglaublich liebgewonnen. Oliver zum Beispiel habe ich dafür geliebt, dass er so ein großer Bücherwurm ist wie ich und die kleine Laney fand ich einfach nur zuckersüß. Ich muss nur gestehen, dass ich anfangs leichte Probleme damit hatte, mir nur zu merken, wer wer ist. Als Leser lernen wir gleich zu Beginn die verschiedenen Familienmitglieder kennen und mir waren es irgendwie zu viele Namen auf einmal gewesen. Ich persönlich hätte ein Personenregister vorne oder hinten im Buch ganz hilfreich gefunden, da wir es hier insgesamt doch mit sehr vielen Figuren zu tun bekommen. Da aber sowohl die Vanderbeekers als auch die Nebenfiguren super liebevoll und fantastisch ausgearbeitet wurden, findet man sich dann doch sehr schnell zurecht. Zumindest ich konnte meine kleine Anfangshürde recht fix überwinden. In dem Buch wimmelt es wirklich nur so vor sympathischen und liebenswürdigen Charakteren. Wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt. Ich sag nur Mr Beidermann… Vor dem mysteriösen Mr Beidermann habe ich mich zuerst irgendwie richtig gegruselt. Wieso ist er so ein entsetzlicher Griesgram? Weshalb verlässt er nie das Haus? Warum bekommt ihn nie jemand zu Gesicht? Was ist sein großes Geheimnis? Ich habe die Geschichte teilweise fast schon als eine Art Weihnachtskrimi empfunden, da sich Vanderbeeker-Geschwister detektivmäßig auf die Suche nach Antworten begeben. Als Leser ist man da richtig am Herumrätseln. Was hat der unfreundliche Vermieter nur zu verbergen? Auch ins Mitfiebern gerät man, sehr sogar. Sei es bezüglich Mr Beidermanns Geheimnis oder der bangen Frage, ob die Kinder ihren Vermieter mit ihren kreativen Ideen davon überzeugen können, dass er sie im Brownstone-House wohnen lässt – man mag das Buch wirklich gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man so gebannt von der Handlung ist. Was man hier auch ordentlich tut, ist das Mitfühlen. Ich habe so mit den armen Vanderbeekers mitgelitten, weil sie ihr geliebtes Zuhause verlassen müssen. Die Geschichte ist stellenweise schon sehr traurig und ernst, aber keine Sorge, zu bedrückend ist sie natürlich nicht. Der Autorin ist es prima gelungen, die Handlung durch lauter herzerwärmende und lustige Momente aufzulockern. Man hat beim Lesen öfters ein breites Lächeln oder Grinsen auf den Lippen und ein wohlig warmes Kribbeln im Bauch, weil das trubelige Leben in dieser herzlichen Großfamilie so schön beschrieben wird. Was das Buch dann natürlich auch noch ist, ist weihnachtlich. Ich persönlich habe mir zwar etwas mehr von diesem besonderen Weihnachtszauber erhofft, aber in Weihnachtsstimmung hat mich die Geschichte dennoch ein bisschen versetzt. Vor allem das Ende, wenn Heiligabend ist und es am Morgen drauf, am 25. Dezember, endlich die Geschenke gibt, habe ich total Lust auf die besinnliche und wohl allerschönste Zeit im Jahr bekommen. :) Fazit: Ein zauberhaftes Buch, welches einem so richtig das Herz erwärmt und einfach glücklich macht! Mir hat „Die Vanderbeekers retten Weihnachten“ ein wunderbares Leseerlebnis beschert. Die Geschichte ist spannend, witzig und warmherzig, sie ist traurig und wunderschön zugleich und sie vermittelt so viele tolle Botschaften! Das Buch handelt von Familienzusammenhalt, von Freundschaft, Liebe, Eifersucht, Schicksalsschlägen, Trauer, Hoffnung, Mut und Vertrauen. Auch weihnachtlich geht es hier zu, wobei mir persönlich das Thema Weihnachten ein wenig zu kurz kam. Begeistert bin ich aber natürlich dennoch von dem Buch und ich kann es jedem, egal ob Jung oder Alt, sehr ans Herz legen. Ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit den Vanderbeekers! „Die Vanderbeekers retten Weihnachten“ erhält von mir 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

Eine herzerwärmende (Weihnachts-)Geschichte für Jung und Alt
von Ricarda Heeskens am 09.11.2019

Inhalt Es ist kurz vor Weihnachten und die Mitglieder der Familie Vanderbeekers freuen sich schon aufs Geschenkeaussuchen, Plätzchenbacken und Dekorieren. Doch dann kommt die Schreckensnachricht: ihr Vermieter, Mr. Beidermann, wird den Mietvertrag nicht verlängern und die Vanderbeekers müssen bis zum Ende des Jahres ausziehen. ... Inhalt Es ist kurz vor Weihnachten und die Mitglieder der Familie Vanderbeekers freuen sich schon aufs Geschenkeaussuchen, Plätzchenbacken und Dekorieren. Doch dann kommt die Schreckensnachricht: ihr Vermieter, Mr. Beidermann, wird den Mietvertrag nicht verlängern und die Vanderbeekers müssen bis zum Ende des Jahres ausziehen. Die fünf Kinder der Vanderbeekers sind sich einig: das darf auf gar keinen Fall passieren! Also versuchen sie alles in ihrer Macht stehende, um ihren Vermieter umzustimmen. Das größte Problem an der Sache ist jedoch: sie haben Mr. Beidermann noch nie zu Gesicht bekommen. Meine Meinung Bisher waren die Weasleys aus der Harry Potter Reihe meine liebste Bookish Familiy, aber jetzt machen ihr die Vanderbeekers diesen Platz streitig! Doch wer sind die Vanderbeekers eigentlich? Da hätten wir zum einen Mama und Papa Vanderbeeker, die ihre Kinder mit viel Liebe, Verständnis, Geduld und einer großen Portion Humor großziehen. Das jüngste Kind der Familie ist die vierdreivierteljährige Laney, gefolgt von der sechsjährigen Hyacinth und dem neun Jahre alten Oliver. Und dann gibt es noch die zwölfjährigen Zwillinge Jessie und Isa, den Basset Hound Franz, die Katze George Washington und das Kaninchen Paganini. Sie alle wohnen in dem Brownstone House an der 141. Straße. Jedes der fünf Geschwisterkinder ist einzigartig und man kann gar nicht anders als sie alle ins Herz zu schließen und mit ihnen zu bangen, zu hoffen und zu fühlen. Es war so schön, sie alle dabei zu begleiten, wie jeder einzelne von ihnen sein Bestes gegeben hat, um ihren Vermieter, den mysteriösen Mr. Beidermann, umzustimmen. Und dabei schmieden sie die tollsten Pläne, die aber scheinbar alle nicht fruchten. Durch Zufall erfahren die Vanderbeekers Kinder dann mehr über die Vergangenheit ihres Vermieters und plötzlich wird aus Abneigung Mitgefühl und als er sie dann an Heilig Abend unverhofft in seine Wohnung bittet, erleben die Vanderbeekers ein wahres Weihnachtswunder. Diese Geschichte ist so herzerwärmend, dass mir beim Lesen richtig wohlig wurde und am Ende sind sogar ein paar Tränchen geflossen. Ich kann dieses Buch wirklich jedem Weihnachtsfreund ans Herz legen, ganz egal wie alt er oder sie ist, und ich freue mich schon auf die weiteren Abenteuer der Vanderbeekers! Fazit Setting: 4 Sterne Charaktere: 5 Sterne Handlung: 5 Sterne Schreibstil: 5 Sterne Botschaft: 5 Sterne Gesamtwertung: 5 Sterne

Quirlige Familienstory mit Hindernissen
von sommerlese am 16.10.2019

Karina Yan Glasers Kinderbuch "Die Vanderbeekers retten Weihnachten" erscheint im HarperCollins Verlag und richtet sich an die Altersklasse von 8-10 Jahren. Es sind nur noch fünf Tage bis Weihnachten und die Vanderbeekers freuen sich schon auf duftende Kekse, Weihnachtslieder und die Geschenke. Doch die Vorfreude wird jäh g... Karina Yan Glasers Kinderbuch "Die Vanderbeekers retten Weihnachten" erscheint im HarperCollins Verlag und richtet sich an die Altersklasse von 8-10 Jahren. Es sind nur noch fünf Tage bis Weihnachten und die Vanderbeekers freuen sich schon auf duftende Kekse, Weihnachtslieder und die Geschenke. Doch die Vorfreude wird jäh getrübt, als ihnen der Vermieter ihren Mietvertrag aufkündigt. Die fünf Geschwister Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney wollen um jeden Preis dort wohnen bleiben und überlegen sich einen Plan, wie sie den Vermieter doch noch von seinem Vorhaben abbringen können. Sie basteln, malen für ihn, schenken ihm ein Weihnachtsbäumchen und setzen eine Petition auf, die die Nachbarn unterschreiben. Aber das alles hilft nichts, er bleibt hartherzig. Da kann nur ein echtes Weihnachtswunder helfen. Die Vanderbeekers wohnen im Brownstone-Haus in der 141. Strasse, alle fünf Kinder der Familie sind ganz reizende und normale Kinder, sie haben Haustiere, musizieren, spielen Baseball und sie toben durch ihre Wohnung und den Garten. Das scheint den griesgrämigen Vermieter zu stören, den scheinbar niemand richtig zu Gesicht bekommt. Das verleiht ihm ein geheimnisvolles Etwas und man möchte mehr über ihn wissen. Neben den liebenswürdigen Kindern, von denen mir Laney mit ihrer kindlichen Art am meisten gefallen hat, mochte ich auch die anderen Bewohner des Hauses und des Stadtviertels, von jedem von ihnen hatte ich beim Lesen ein Bild vor Augen. Nur die Eltern wirkten auf mich mit ihrem Verhalten nicht ganz realistisch. Die Geschichte macht aus Sicht der Kinder verständlich betroffen und ich habe mit ihnen mitgefiebert, dass sie in ihrem Zuhause bleiben dürfen. Sie haben sich wirklich viele Gedanken gemacht und tolle Ideen gehabt, um den Vermieter umzustimmen. Wenn ein Vorhaben scheiterte, halfen sich die Kinder gegenseitig und diese warmherzige Art war für mich der Weihnachtsgedanke im Buch. Doch warum haben die Eltern einfach resigniert und keinen Kontakt zum Vermieter gesucht? Immerhin übernahm Mr. Vanderbeeker die Hausmeistertätigkeiten. Daher hat mich die Story nicht völlig überzeugen können und ich konnte es auch nicht nachvollziehen. Es geht aber auch noch um Liebe und Eifersucht. Insgesamt wirkte alles sehr reserviert erzählt und die Weihnachtsstimmung lag nicht im Fokus der Geschichte und konnte daher auch nicht beim Leser richtig wirken. Für Kinder könnten die Namen und vielen Figuren im Buch ein Problem sein, ein Personenregister mit Bild wäre hier von Vorteil. In dieser Familie ist immer etwas los. Richtig begeistert hat mich der tolle Familienzusammenhalt unter den Geschwistern, insgesamt hätte etwas mehr Weihnachtsstimmung der Geschichte gut getan.