Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Game of Gold

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Für alle Fans der »Das Reich der sieben Höfe«-Serie

Actionreich, packend und dabei voll finsterer Romantik!

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

Hexen zaubern, Hexen rächen. Aber Lou liebt.

»Ein brillantes Debüt, voll von allem, was ich liebe: eine schillernde und lebensechte Heldin, ein verwickeltes Magie-System und eine ins Mark gehende Liebesgeschichte, die mich die ganze Nacht lang gefesselt hat. Game of Gold ist ein wahres Juwel.« SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

 

 

Portrait
Shelby Mahurin wuchs auf einer kleinen Farm in Indiana auf. Sie hatte schon immer eine ausgeprägte Fantasie. Wenn sie als kleines Mädchen spielte, wurden aus einfachen Stöcken magische Zauberstäbe und Kühe verwandelten sich in Drachen. Zusammen mit ihrem sehr großen Ehemann, ihren Kindern, zwei Hunden und einer Katze lebt sie in der Nähe der Farm, auf der sie ihre Kindheit verbracht hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0020-0
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,6/16,2/4,3 cm
Gewicht 661 g
Originaltitel Serpent & Dove
Auflage 1
Übersetzer Peter Klöss
Verkaufsrang 1486
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein packender Auftakt,der mich komplett umgehauen hat.Vergesst den Klappentext und lest dieses Buch.Es lohnt sich! Lou ist keine einfache Protagonisitin.Da tut einem Reid immer schon etwas leid.Aber die beiden passen wie die Faust aufs Auge.Magisch,spannend und romantisch.

Fiona Pellehn, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Toller Auftakt einer spannenden Reihe! Wenn Historie auf Magie trifft, Liebe auf Sturköpfe und ein loses Mundwerk auf strenge Regeln... dann kann es ja nur um ein witziges, trubeliges und spannendes Abenteuer gehen! Mochte ich seeehr gern!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
14
2
0
1
0

müsst ihr einfach gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2020

Lest euch den Klappentext durch und kauft euch das Buch. Eine tolle Geschichte, die man einfach lieben muss. Das schönste am Buch war die Beziehung zwischen Lou und Red. Es funkt richtig und lässt jedes Herz schmelzen.

schöner Serienauftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 20.02.2020

Lou ist eine Hexe und niemand darf es wissen, denn Hexen leben, wie in allen Zeiten und Welten, sehr gefährlich. Ihre Mächte machen den Menschen Angst und deshalb sind Hexenjäger unterwegs sie zu entlarven, zu fangen und den Richtern zu übergeben. Bei ihrem Versuch, ihre Berufung zu verbergen wird Lou dummerweise mit Reid zwangs... Lou ist eine Hexe und niemand darf es wissen, denn Hexen leben, wie in allen Zeiten und Welten, sehr gefährlich. Ihre Mächte machen den Menschen Angst und deshalb sind Hexenjäger unterwegs sie zu entlarven, zu fangen und den Richtern zu übergeben. Bei ihrem Versuch, ihre Berufung zu verbergen wird Lou dummerweise mit Reid zwangsverheiratet. Und der ist, was für ein Pech, ausgerechnet Hexenjäger seines Faches und ein guter und gläubiger noch dazu. Eine vertrackte Lage, die nicht einfacher dadurch wird, dass Lou sich zu ihrem Ehemann hingezogen fühlt. Game of Gold ist ein Jugendroman und die Sprache ist diesem Genre angemessen. Zu viel sollte man vom Worldbuilding nicht erwarten. Im Fokus steht vor allem die Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellern. Dabei wird abwechselnd aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Das soll aber nicht heißen, dass das Setting nicht durchaus angenehm und interessant anmutet. Ich bin der Hexe und ihrem Jäger gerne gefolgt und musste über ihr Beziehungs-Hin-und-Her mehr als einmal schmunzeln. Vor allem, da sie hier die direktere und lautere ist und kein Blatt vor den Mund nimmt, was ihn schon mal überfordert. Ein schöner Serienauftakt der noch etwas Luft nach oben hat.

Das letzte Viertel ist richtig, richtig gut, die erste Hälfte aber sehr langweilig
von Dark Rose aus Troisdorf am 17.02.2020

Lou ist eine Hexe. Dummerweise ist niemand in diesem Reich, vor allem die Kirche nicht gerade zimperlich beim Verbrennen von Hexen. Sie setzt also alles daran nicht als Hexe erkannt zu werden. Doch dann bleibt ihr nichts anderes übrig als ausgerechnet einen Hexenjäger zu heiraten. Ist sie jetzt sicherer oder in größerer Gefahr? ... Lou ist eine Hexe. Dummerweise ist niemand in diesem Reich, vor allem die Kirche nicht gerade zimperlich beim Verbrennen von Hexen. Sie setzt also alles daran nicht als Hexe erkannt zu werden. Doch dann bleibt ihr nichts anderes übrig als ausgerechnet einen Hexenjäger zu heiraten. Ist sie jetzt sicherer oder in größerer Gefahr? Lou weiß es nicht. Als sie dann noch erfährt, dass ihre Mutter wieder hinter ihr her ist – ihr Ziel ist Lous Tod – sieht sie sich von Feinden umzingelt und weiß nicht, ob ihr Mann auch dazu gezählt werden muss. Ich fand die Idee von Anfang an super. Eine Hexe heiratet einen Hexenjäger, das kann doch nur spannend werden! Allerdings hatte ich von Anfang an meine Probleme mit den Charakteren. Lou ist mir ziemlich auf die Nerven gegangen. Mal fand ich sie sympathisch, dann nervte sie mich wieder mit ihrer Art. Andauernd provoziert sie und wirkt dabei immer wieder wie ein bockiges Kind. Reid ist die meiste Zeit eiskalt. Er benimmt sich abwechselnd wie ein Mönch, dem eine nackte Frau gegenübersteht und dann wieder wie ein Vater, der genervt ist von seiner Teenie-Tochter. Ich wurde leider mit beiden nicht warm, erst im letzten Viertel ist mir das gelungen, weil sich beide sehr stark verändert haben. Die Geschichte ist für mich lange Zeit ziellos dahingeplätschert. Über die Hälfte des Buches ging es nur darum zu zementieren, dass die Jäger Hexen für das pure böse halten, sie aber nicht alle böse sind und Lou Angst davor hat aufzufliegen. Erst nach der Hälfte des Buches entwickelt sich endlich eine gewisse Dynamik zwischen ihr und Reid, sodass ich langsam etwas mitfühlen konnte. Natürlich überschattet weiterhin ihr Geheimnis alles. Denn es wird immer deutlicher, dass Reid die Welt schwarz/weiß sieht. Er würde Lou töten. Erst im letzten Viertel wird das Buch in meinen Augen richtig gut. Es kommt eine Enthüllung nach der anderen, die Bösen greifen an und es geht richtig ab. Endlich passiert mal richtig was! Eine der Enthüllungen hätte ich so niemals erwartet. Ich finde es nur schade, dass man nicht mehr darüber erfährt. Ich hätte zu gern gewusst, was wirklich in diesem Charakter vorgegangen ist. Es kommt zu mehreren Kämpfen, die alle sehr spannend und überraschend sind. Man fiebert mit und obwohl ich Reid zwischendrin echt gern eine runtergehauen hätte, gefiel mir das letzte Viertel wirklich richtig, richtig gut. Es folgt noch eine weitere Enthüllung Reid betreffend und die ist echt gut. Ich vermute es wird einen zweiten Teil geben, das klingt alles so danach, obwohl ich auch mit dem Ende leben könnte, auch wenn einige Handlungsstränge noch nicht ganz beendet sind. Fazit: Ich hatte meine Probleme mit dem Buch. Die erste Hälfte fand ich leider ziemlich langweilig. Mich haben die Protagonisten total genervt und es passierte gefühlt so gut wie gar nichts. Es ging nur darum zu zeigen, wie schwarz/weiß Reid die Hexen sieht und dass Lou Angst davor hat aufzufliegen. Die zweite Hälfte war da deutlich besser, obwohl es am Anfang noch recht langsam voran ging. Es gab zwar mehr Action, aber das Herantasten an die Protagonisten ging weiterhin recht vorsichtig voran. Aber endlich konnte ich eine Beziehung zu Lou und Reid aufbauen! Am besten ist das letzte Viertel. Da wird es extrem spannend und aufregend. Man erfährt so viel und es kommen etliche Geheimnisse ans Licht. Wäre das ganze Buch nur halb so gut gewesen, wie dieses letzte Viertel, hätte es mich begeistert. So muss ich leider sagen, dass ich ehrlich meine Schwierigkeiten mit dem Buch hatte. Von mir bekommt es 2,5 Sterne. Ich fand die erste Hälfte sehr langweilig, das dritte Viertel dann schon besser und das letzte Viertel wirklich gut. Würde ich die Viertel einzeln bewerten, bekämen das erste und zweite Viertel von mir 1 Stern, das dritte Viertel 3 und das letzte Viertel 5 Sterne. Das ergibt eine Gesamtbewertung von 2,5 Sternen.