Ponyschule Trippelwick - Ein Einhorn spricht nicht mit jedem

Ponyschule Trippelwick Band 2

Ellie Mattes

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen
  • Ponyschule Trippelwick - Ein Einhorn spricht nicht mit jedem

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

10,39 €

Accordion öffnen
  • Ponyschule Trippelwick – Teil 2: Ein Einhorn spricht nicht mit jedem!

    2 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    10,39 €

    12,99 €

    2 CD (2020)

Hörbuch-Download

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Einhorn im Internat für Ponyflüsterer

Annelie ist im siebten Ponyhimmel: Am Gefährtentag hat sich ausgerechnet der bildschöne Henry für sie entschieden. Seitdem sind sie und ihr Pony wie Pech und Schwefel. Leider läuft es zwischen ihrer Freundin Tille und dem Shetlandpony Fliederfloh weniger rund. Tille träumt schon immer von einem Einhorn - und Fliederfloh macht nichts ohne Zauberzucker. Schon bald schlägt Tierarzt Ennimell Alarm und verordnet eine Diät. Am nächsten Tag fehlt im Haferladen ausgerechnet der Zauberzucker. Ist Fliederfloh etwa ein Dieb? Annie und ihre Freundinnen wollen seine Unschuld beweisen und folgen den Fährten. Doch was sie finden, ist ganz und gar unglaublich …

Ellie Mattes wuchs zwischen Pferden und Ponys auf. Später kamen noch zwei entzückende Esel hinzu - nur auf Zebras und Einhörner muss sie bis heute verzichten. Ansonsten braucht sie nur zum Fenster hinausblicken, um in die bunte Welt von Trippelwick einzutauchen. Mit ihrer Familie lebt sie in einem Häuschen mitten im Wald und dort geht es ziemlich ponytastisch zu..
Larisa Lauber hat Design studiert und dann festgestellt, dass sie unbedingt zeichnen möchte. Sie hatte das große Glück, in einem Trickfilmstudio mitarbeiten zu können, dabei entdeckte sie ihre Liebe zur Animation. Nachdem sie viele Jahre für Trickfilme gezeichnet hatte, wollte sie etwas Neues ausprobieren und begann, Kinderbücher zu illustrieren.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Verlag Dragonfly
Seitenzahl 192
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,2 cm
Gewicht 520 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0021-7

Weitere Bände von Ponyschule Trippelwick

Buchhändler-Empfehlungen

Gefährten sind unzertrennlich - oder?

Patricia Päßler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der zweite Teil von Ponyschule Trippelwick zeigt, dass auch auf dieser besonderen Schule nicht alles Gold ist, was gänzt. Ohne Namen zu nenne und zu spoilern: ein Schüler-Gefährtenponygespann hat ein großes Problem - es scheint doch nur eine Zweckgemeinschaft zu sein, die sich bereits jetzt löst... Stattdessen tritt ein Einhorn ohne Horn der Schule bei. Mein Fazit: Ich fand das Buch an sich ganz süß und witzig, aber der erste Teil hatte mir besser gefallen. Was vielleicht daran liegt, dass ich kein Fan des Einhornhypes bin und die normalen Ponys im Buch wesentlich lieber mochte. Auch wenn das Einhorn im Buch zugegebenermaßen kein gewöhnliches Einhorn ist, sondern so seine Schwächen hat.

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Ein neues ponytasctisches Abenteuer in der Ponyschule Trippelwick beginnt. Diesmal geht es um die geheimnisvollen Einhörner. Es wird wieder super spannend, witzig und mitreißend. Pferde Fans kommen hier absolut auf ihre Kosten. Unterstützt wird das Buch mit tollen Illustrationen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Ponyschule Trippelwick
von Chrissi die Büchereule am 28.09.2020

In der Ponyschule Trippelzwack ist alles anders denn es gibt Gefahrtenponys und es ist auch ein bisschen Magie dabei, nämlich die Kinder verstehen ihre Ponys. Es war ein Einblick in diese Welt, wir lernen einige Mädchen kennen und nicht eins und die anderen so nebenbei, nein jeder für jeden einzelnen hat sich die Autorin Zeit... In der Ponyschule Trippelzwack ist alles anders denn es gibt Gefahrtenponys und es ist auch ein bisschen Magie dabei, nämlich die Kinder verstehen ihre Ponys. Es war ein Einblick in diese Welt, wir lernen einige Mädchen kennen und nicht eins und die anderen so nebenbei, nein jeder für jeden einzelnen hat sich die Autorin Zeit genommen und ihre Geschichte ihre Fortschritte usw. näher zu durchleuchten. Dies war sehr erfrischend und machte es einen möglich alles vor dem inneren Auge zu sehen wie ein Bild. Die Freundinnen waren sehr unterschiedlich genau wie die Pferde,aber sie waren immer für einander da halfen sich und fanden zusammen Lösungen für Probleme Es war spannend lustig und ich eine besondere Pferdegeschichte die einen nur zum Träumen einlädt und nicht so schnell loslässt Wer wünscht sich denn kein Traumpony? Genau jeder und da ist es kein Wunder das man sich beim Lesen ob gross oder klein wohl fühlt,entweder wieder als Kind oder ein Kind durch und durch sein. Die Kurzen Kapitel sind spannend geschrieben und ziehen einen schnell in die einen Bann und lässt einen nicht mehr so schnell aus dem Buch.

Spannende Fortsetzung der Abenteuer von Annie, Henry und Co. in der Ponyschule Trippelwick
von einer Kundin/einem Kunden aus Bargteheide am 23.09.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Das zweite Hörbuch „Ein Einhorn spricht nicht mit jedem“ aus der Serie „Ponyschule Trippelwick“ von der Autorin Ellie Mattes führt den Hörer/die Hörerin zurück zu Annie und ihrem Gefährtenpony Henry, die zusammen mit all ihren Freunden ein neues Abenteuer an der geheimen Ponyschule erleben. Selbstverständlich kann dieses Hörbuch... Das zweite Hörbuch „Ein Einhorn spricht nicht mit jedem“ aus der Serie „Ponyschule Trippelwick“ von der Autorin Ellie Mattes führt den Hörer/die Hörerin zurück zu Annie und ihrem Gefährtenpony Henry, die zusammen mit all ihren Freunden ein neues Abenteuer an der geheimen Ponyschule erleben. Selbstverständlich kann dieses Hörbuch auch unabhängig von der ersten Folge „Hörst du die Ponys flüstern?“ gehört werden, denn innerhalb des ersten Hörabschnittes gibt es eine gute Zusammenfassung, was bisher geschah. Es ist Herbst geworden in Trippelwick. Während Annie und ihr Pony Henry immer besser als Gefährten zusammenwachsen genauso wie auch Frieda und Dana mit ihren Gefährtenponys, haben Tille und das Shetlandpony Fliederfloh immer noch Schwierigkeiten miteinander. Tille träumt nur von Einhörnern und muss Fliederfloh mit Zauberzucker bestechen. Doch damit ist nun Schluss! Fliederfloh ist zu dick und wird vom Tierarzt auf Diät gesetzt. Tille ist entsetzt, wird sie nun etwa zum Mopf? Als ob das nicht schon entsetzlich genug wäre, steht Fliederfloh plötzlich auch noch unter Verdacht, den Zauberzucker im Haferladen gestohlen zu haben. Und dann gibt es noch dieses geheimnisvolle Licht auf der Flüsterinsel… Annie, Frieda, Dana und ihre Gefährtenponys setzen alles daran, Tille und Fliederfloh zu helfen. Doch was sie dabei entdecken, ist unvorstellbar… Spannend geht es weiter mit der Hörbuchserie „Ponyschule Trippelwick“. Die Autorin Ellie Mattes hat eine zauberhafte Fortsetzung geschrieben, die wie schon die erste Folge von Gabrielle Pietermann gelesen wird. Gabrielle Pietermann liest die Geschichte um die acht Gefährten hervorragend, gut akzentuiert und mit verschiedenen Stimmen, die gut zu erhören sind, so wird das Hörbuch zu einer echten Freude. Doch dieses Mal stand auch Gabrielle Pietermann vor einer großen Aufgabe. Denn, wer kann schon wie ein Einhorn knurren? Aber die Sprecherin meistert auch dieses Problem und lässt das knurrige Einhorn Rupi zum interessanten Gefährten werden. Auch in dieser Folge steht die Freundschaft zwischen den Mädchen und ihren Ponys im Vordergrund. Die Autorin thematisiert sehr schön, dass Freunde füreinander da sind und zusammenhalten, wenn es darauf ankommt. Doch was passiert, wenn das nicht so klappt, wenn sich ein oder eine Neue dazwischendrängt? Und diese oder derjenige auch noch Eigenheiten mitbringt, die auf den ersten Blick vielleicht nicht so gut bei allen ankommen? Sehr gelungen zeigt die Autorin hier Möglichkeiten auf, wie man mit solchen Situationen umgehen kann, ohne dass daran gleich Freundschaften zerbrechen müssen. Dazu gibt es eine spannende Rahmenhandlung und schon hat man ein Hörbuch für vergnügliche Stunden. Ich kann auch diese Fortsetzung nur empfehlen und freue mich schon auf eine weitere Folge im Internat Trippelwick.

Diebe in Trippelwick
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoogstede am 22.07.2020

Endlich wieder daheim in der wunderbaren Ponyschule Trippelwick! Genauso fühlt es sich an, wenn man das Buch "Ponyschule Trippelwick - Ein Einhorn spricht nicht mit jedem" von Ellie Mattes aufschlägt.  Von diesem Buch geht einfach ein besonderer Zauber hervor. Das farbenfrohe Cover lädt direkt ein, sich wieder in die Ponyschu... Endlich wieder daheim in der wunderbaren Ponyschule Trippelwick! Genauso fühlt es sich an, wenn man das Buch "Ponyschule Trippelwick - Ein Einhorn spricht nicht mit jedem" von Ellie Mattes aufschlägt.  Von diesem Buch geht einfach ein besonderer Zauber hervor. Das farbenfrohe Cover lädt direkt ein, sich wieder in die Ponyschule zu begeben und zusammen mit Annelie, ihrem Gefährtenpony Henry und ihren Freunden ein tolles Abenteuer zu erleben. Dieses Mal läuft es zwischen Tille und Shetlandpony Fliederfloh nicht gut. Tille träumt von einem Einhorn, doch Fliederfloh ist damit nicht glücklich und macht den Unterricht nur mit, wenn er dafür Zauberzucker bekommt. Als Fliederfloh auf Diät gesetzt wird und plötzlich im Haferladen der Zauberzucker fehlt, fällt der Verdacht schnell auf Tille und Fliederfloh.  Klar, dass Annelie und ihre Freunde und Gefährten ihre Unschuld beweisen wollen. Was das mit dem weißen Ponyauf dem Cover zu tun hat und ob Annie ihrer Freundin helfen kann, erfährt ihr, wenn ihr nach Trippelwick reist. Die Bänder der Reihe können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, aber es empfiehlt sich, mit dem ersten Band zu starten,  da man so dieses wunderbare, heimelige Wohlgefühl beim Lesen erhält. Der Dragonfly Verlag hat wie immer hinten auch eine Altersempfehlung von 8 Jahren gegeben. Das ist wirklich hilfreich für all jene, die sich unsicher sind oder selten Kinderbücher zum Verschenken kaufen.  Ellie Mattes hat hier wieder eine zauberhafte Geschichte um die besondere Freundschaft zwischen Mensch und Pferd geschaffen. Als Ponyflüster verstehen  die Kinder die Ponys. Die Autorin schreibt dem Alter entsprechend mit nicht zu kurzen, aber auch nicht zu langen Sätzen. Ihr Wortschatz beinhaltet auch ganz spezielle Ausdrücke, die mich jedes Mal schmunzeln lassen und die jungen Leser/innen garantiert begeistern werden. Das Buch eignet sich nicht nur für Ponyfans, weil es jede Menge Abenteuer und verrückte Ideen bereit hält. In diesem zweiten Bsnd fühlt man sich ein bisschen wie ein Dedektiv auf Spurensuche. Die wunderschönen, ausdrucksstarken Illustrationen von Larisa Lauber ergänzen das fabelhafte Werk wieder einmal mit harmonischen, kraftvollen Farben und Szenen aus dem Buch, die der Geschichte das gewisse Etwas verleihen. Lasst euch am besten selbst verzaubern,  von Tripplewicks Charme, den freundlichen Ponygefährten und Annelie und ihren Freunden mit dem Herz am rechten Fleck. Ein besondees spannendes Abenteuer wartet darauf von euch entdeckt zu werden, im zweiten Band der "Ponyschule Trippelwick ".


  • artikelbild-0