Waena - Der Ruf der Brandung

Antje Herden

(22)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,00 €

Accordion öffnen
  • Waena - Der Ruf der Brandung

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn der Ozean ruft

Für Moana gibt es nichts Schöneres als zu surfen. Aber in ihren Träumen findet sie sich neuerdings in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt wieder, statt auf den Wellen zu reiten. Und im echten Leben scheint auf einmal etwas zwischen ihr und ihrem besten Freund zu stehen. Auch in der Zweier-WG mit ihrer Mutter kriselt es. Was ist da los? Pubertät? Es gibt ein viel schöneres Wort dafür: Waena - das Dazwischen. Was das wirklich bedeutet, erfährt Moana allerdings erst, als sie den faszinierenden Keanu kennenlernt. Er ist ihr sofort seltsam vertraut - und er träumt auch von der Unterwasserwelt! Die beiden gehören zusammen, wenn auch auf ganz andere Weise, als sie zunächst glauben ...

Eine Geschichte über tiefe Sehnsucht, große Gefühle und die Suche nach dem eigenen Weg

Antje Herden liebt den Ozean. Wenn sie nicht gerade schreibt, geht sie am liebsten surfen. Gerüchten zufolge entstand ein Großteil dieses Buches am Meer. Nach zahlreichen Kinderbüchern hat Antje Herden 2019 ihren ersten Jugendroman veröffentlicht, für den sie mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit ihren beiden Kindern in Darmstadt, möchte aber gern näher ans Meer ziehen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0029-3
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,6/15,8/3,2 cm
Gewicht 509 g
Auflage 1

Buchhändler-Empfehlungen

Faszinierendes und interessantes Jugendbuch!

Carmen Paasche, Thalia-Buchhandlung Stendal

Ein sehr gelungenes Jugendbuch mit den Problemen der Jugend. Die Charaktere sind total unterschiedlich. Mo mit ihrer Mutter die zusammen leben und versuchen ihr Leben so gut es geht zu meistern. Dann der gutaussehende und bezaubernde Keanu und natürlich Mo ihren besten Freund Hr. Meyer. Mo ihre großen Leidenschaften sind das Meer und das Surfen. Sie freut sich auf den Sommerurlaub mit ihrer Mutter. Davor findet ein Ausflug von der Schule in ein Aquarium statt. Plötzlich merkt Mo, dass sie mit Fischen kommunizieren kann. Auch in ihren Träumen schwimmt sie durch die Ozeane und redet mit den Fischen. Was ist nur los mit ihr und was passiert nachts mit ihr? Warum fühlt Mo sich zu ihrem neuen Nachbar Keanu so hingezogen? Und was verschweigt ihre Mutter die ganze Zeit? Ein sehr spannendes Jugendbuch. Hoffe das es bald ein Teil 2 gibt.

Von komischen Träumen und Augen zum Versinken.

Jasmin Schwettmann, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Moana lebt mit ihrer Mutter in der Mitte Deutschlands. Doch nichts liebt sie mehr als den Ozean. Deshalb freut sie sich auf die Sommerferien-6 Wochen entlang an der Küste, 6 Wochen surfen und Freiheit zusammen mit ihrer Mutter. Doch leider gibt es in der eigentlich friedlichen Beziehung zwischen den beiden Spannungen, Moanas Mama scheint ihr etwas zu verheimlichen. Zusammen mit den seltsamen Träumen, die so echt erscheinen, der Veränderung im Umgang mit dem besten Freund und dem Jungen, der gegenüber eingezogen ist , in ihre Klasse kommt und ihr auch noch ähnlich sieht, ist das Drama perfekt. „Waena“ lockt durch sein wunderschönes Cover zum Hin greifen und überrascht einen dann mit einer liebevoll geschrieben Geschichte. Es geht um die erste Liebe, Freundschaft, das sich-selbst-entdecken und Geheimnisse, die gelüftet werden wollen. Ein wundervoll geschriebenes Buch, dass mich gerade zum Ende hin sehr beeindruckt hat. Ein Buch für jeden jungen Fantasyliebhaber, der das Meer liebt und sich gerne mal aus unserer Welt träumen mag.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
7
9
6
0
0

Träume und Probleme eines Teenagers
von Tamira Schäffer aus Bad Soden-salmünster am 20.11.2020

Diese Geschichte ist etwas für die jüngere Generation, aber auch ältere und erwachsene Menschem haben durchaus Spaß daran. Es ist ein interessanter Schreibstil, der darauf beruht, dass Moana auch erst 14 ist und Kinder in dem Alter durchaus Begrifflichkeiten benutzen, die man selbst im Alltagüberhaupt nicht nutzt. Es geht im ... Diese Geschichte ist etwas für die jüngere Generation, aber auch ältere und erwachsene Menschem haben durchaus Spaß daran. Es ist ein interessanter Schreibstil, der darauf beruht, dass Moana auch erst 14 ist und Kinder in dem Alter durchaus Begrifflichkeiten benutzen, die man selbst im Alltagüberhaupt nicht nutzt. Es geht im Buch um die Träume Moanas in einer Unterwelt zu sein und dass Fische plötzlich mit ihr im Aquarium sprechen. Und der Junge Kenau, der gegenüber einzieht träumt dasselbe und gemeinsam wollen sie herausfinden, was das bedeutet. Antje hat hier die Unterwasserwelt traumhaft dargestellt, genau wie das Cover verspricht und man begleitet Moana in einer schwierigen Phase ihres Lebens. Der Schreibstil ist so schön angepasst an das Alter von Mo und wie man sich eine 14-jährige vorstellen würde. Ingesamt eine Geschichte, die recht simpel gehalten ist und eher für Teenies geeignet.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2020
Bewertet: anderes Format

Eine tolle Geschichte, spritzig. Es gab einige Überschneidungen zu dem Disneyfilm "Moana". Deswegen war es für mich eher eine Buchversion des Filmes als etwas ganz und gar neues. Aber trotzdem der Stil war gut und auch die Charaktere waren glaubwürdig.

Gute Ideen und viel Potenzial, aber in der Umsetzung etwas langatmig
von Skyline Of Books am 10.07.2020

Klappentext „Wenn der Ozean ruft Für Moana gibt es nichts Schöneres als zu surfen. Aber in ihren Träumen findet sie sich neuerdings in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt wieder, statt auf den Wellen zu reiten. Und im echten Leben scheint auf einmal etwas zwischen ihr und ihrem besten Freund zu stehen. Auch in der Zweier-W... Klappentext „Wenn der Ozean ruft Für Moana gibt es nichts Schöneres als zu surfen. Aber in ihren Träumen findet sie sich neuerdings in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt wieder, statt auf den Wellen zu reiten. Und im echten Leben scheint auf einmal etwas zwischen ihr und ihrem besten Freund zu stehen. Auch in der Zweier-WG mit ihrer Mutter kriselt es. Was ist da los? Pubertät? Es gibt ein viel schöneres Wort dafür: Waena - das Dazwischen. Was das wirklich bedeutet, erfährt Moana allerdings erst, als sie den faszinierenden Keanu kennenlernt. Er ist ihr sofort seltsam vertraut - und er träumt auch von der Unterwasserwelt! Die beiden gehören zusammen, wenn auch auf ganz andere Weise, als sie zunächst glauben ...“ Gestaltung Ich bin total verliebt in das Cover, denn es gibt hier so viel zu entdecken. Mein Highlight sind ganz klar die Fische, die glitzern und schimmern, wenn man das Buch bewegt, was man auf den ersten Blick allerdings nicht sieht. Auch finde ich die gesamte Unterwasserwelt, die dargestellt ist, total hübsch und gelungen. Das Seegras umrahmt die nach oben schwimmende Frau richtig schön und betont zudem noch das blaue Wasser, das von hellen Lichtreflexen und Blasen durchzogen ist. Durch diese Lichteffekte und das heller werdende Gras sieht es wirklich so aus als würde die Frau nach oben schwimmen. Meine Meinung Mich hat zunächst das beeindruckende und wunderschöne Cover gelockt, da dieses eine Unterwasserwelt zeigte und ich total auf diese Thematik stehe. Da es in „Waena – Der Ruf der Brandung“ auch um eben dieses Thema geht, musste ich einfach in die Geschichte eintauchen! In dem Buch träumt Protagonistin Moana von einer geheimnisvollen Unterwasserwelt. Gleichzeitig scheint ihr Alltag auf einmal Kopf zu stehen: mit ihrem besten Freund gibt es Stress und auch mit ihrer Mutter versteht sie sich nicht so gut. Dann lernt Moana Keanu kennen, der ebenfalls von dieser Welt träumt… Die Idee von „Waena“ gefiel mir echt gut, denn die Verbindung zum Meer hat mich angesprochen. Auch fand ich es toll, dass die Unterwasserwelt aufgegriffen wird, denn ich finde, dass es auf dem aktuellen Buchmarkt nicht so viele Geschichten mit einem Thema wie diesem gibt. Moana fühlt sich geradezu magisch vom Ozean und allem was mit der Unterwasserwelt zu tun hat angezogen. Passend dazu weiß sie auch nicht viel über ihre Herkunft, da sie ihren Vater nicht kennt und ihre Mutter ihr nicht viel erzählt. Auf diese Weise wird die Geschichte von „Waena“ auch ziemlich rätselhaft und geheimnisvoll. Es passieren super viele mysteriöse Dinge und Zwischenfälle, die für Stirnrunzeln sorgen, weil sie so geheimnisumwoben sind. Ich persönlich liebe es ja, wenn mich eine Geschichte zum Rätseln und Mitdenken bewegt. Ich spekuliere unheimlich gerne beim Lesen und stelle liebend gern Vermutungen auf, was hinter allem stecken könnte. Dies hat „Waena“ wahrlich meisterhaft geschafft, denn ständig überlegte ich, was der große Zusammenhang zwischen all den Rätseln sein könnte und was das Geheimnis ist. Allerdings fand ich auch, dass ich etwas mehr Hinweise benötigt hätte, denn stellenweise passierten viele Rätsel, aber ich konnte sie nicht wirklich zusammenbringen und Anhaltspunkte entdecken. Hinzu kam, dass auch immer wieder Teeniedramen eingebunden wurden, die von den Geheimnissen ablenkten. Ich fand die Handlung auf diese Weise ein wenig in die Länge gezogen, weil ich warten musste, bis ich meine Vermutungen mit des Rätsels Lösung abgleichen konnte und weil es zuvor etwas schwer war, Theorien aufzustellen. Dabei war die schlussendliche Auflösung super gemacht und wirklich spannend. Fazit In „Waena – Der Ruf der Brandung“ kommt ein Element zum Tragen, das ich als Leserin liebe: ich wurde durch viele Geheimnisse dazu angeregt, zu rätseln, was hinter der Geschichte steckt und wieso es zu so vielen mysteriösen Zwischenfällen kommt. Allerdings gab es für meinen Geschmack zu wenige Hinweise, wodurch das Rätselraten erschwert wurde und durch andere Handlungsstränge wurde es auch etwas langatmig. Dennoch fand ich die Auflösung und die Idee des Buches super und auch die Unterwasserwelten habe ich geliebt. 3 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband


  • Artikelbild-0