Meine Filiale

Sommerzauber in Paris

Roman

Sarah Morgan

(29)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen
  • Sommerzauber in Paris

    HarperCollins

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    11,00 €

    HarperCollins
  • Sommerzauber in Paris

    HarperCollins

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    HarperCollins

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Reise in den schönsten Buchladen von Paris

Grace kann es nicht fassen, als ihr Ehemann ihren gemeinsamen Jahrestag nicht in Paris feiern, sondern sich stattdessen scheiden lassen will. Doch weil Grace gern alle Fäden in der Hand hält, macht sie den Urlaub prompt alleine. Auch Audrey reist mit einem gebrochenen Herzen in die Stadt der Liebe. Ein Job als Buchhändlerin könnte ihre Rettung sein. Aber ohne Französischkenntnisse? Keine Chance! Bis sie ihre Nachbarin Grace kennenlernt. Zwischen den beiden entsteht eine ungewöhnliche Schicksalsgemeinschaft. Im Lauf eines magischen Sommers lernen sie, die Welt aus den Augen der anderen zu sehen. Nur welche Wendung nimmt ihr Leben, wenn sie einen Blick auf sich selbst wagen?

Ein Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft und die Kunst der Empathie, die manchmal mühsam gelernt werden muss.

»Sarah Morgans brillantes Talent überrascht immer wieder.« Romantic Times

»Ein fröhlicher und herzerwärmender Blick auf Freundschaft, Familie, Liebe und Neuanfänge.« Kirkus

»Morgan ist eine meisterhafte Geschichtenerzählerin, und die Leser werden in diesen magischen Sommer in Paris eintauchen. Vollgepackt mit Liebe, Verlust, Herzschmerz und Hoffnung, ist dies möglicherweise Morgans bisher bestes Buch.« Booklist

Sarah Morgan ist eine gefeierte Bestsellerautorin mit mehr als 18 Millionen verkauften Büchern weltweit. Ihre humorvollen, warmherzigen Liebes- und Frauenromane haben Fans auf der ganzen Welt. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London, wo der Regen sie regelmäßig davon abhält, ihren Schreibplatz zu verlassen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 24.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-458-4
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,8 cm
Gewicht 510 g
Originaltitel One Summer in Paris
Übersetzer Judith Heisig
Verkaufsrang 137258

Buchhändler-Empfehlungen

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine wunderschöne Geschichte voller Gefühl, Charme und Humor, mit ein wenig Drama! Es ist eine Geschichte über eine zufällige Freundschaft mitten in Paris - der Stadt der Liebe! Wunderschön!!

Eine Reise in die Stadt der Liebe

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die erwachsene Grace und die jugendliche Audrey treten eine Reise nach Paris mit unterschiedlichen Beweggründen an, aber mit dem gleichen Ziel neu anzufangen. Durch einen Zufall lernen die beiden sich kennen und eine Freundschaft beginnt, die ihnen die Augen neu öffnet und sie viel von der jeweils anderen lernen können. Sarah Morgan hat es wie immer geschafft einen Wohlfühlroman zu schreiben, der nicht zu kitschig oder vorhersehbar ist, sondern authentisch und starke Frauen zeigt, die sich gegenseitig beeinflussen und einander helfen, ob bei Familienproblemen, Ängsten oder Schwächen. Das alles verpackt in der schönen Kulisse von Paris mit ihrem besonderen Flair, der in einem Sommerglücksgefühle aufsteigen lässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
26
3
0
0
0

Ein Buch zum weiterlesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lienz am 17.11.2020

spannend, unterhaltsam, bis zum Schluss, wie viele Bücher von Sarah Morgan

Wunderschöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies war nach "Die Stunde der Inseltöchter" mein zweiter Roman der Autorin und er hat mich genauso begeistert. Sarah Morgan hat auch dieses Mal wieder eine tiefgründige, zum Nachdenken anregende Geschichte erschaffen. Voller Gefühl, Liebe, Humor und Drama lässt sie uns am Leben von Grace und Audrey teilhaben. Ich habe die beiden... Dies war nach "Die Stunde der Inseltöchter" mein zweiter Roman der Autorin und er hat mich genauso begeistert. Sarah Morgan hat auch dieses Mal wieder eine tiefgründige, zum Nachdenken anregende Geschichte erschaffen. Voller Gefühl, Liebe, Humor und Drama lässt sie uns am Leben von Grace und Audrey teilhaben. Ich habe die beiden Frauen sehr schnell ins Herz geschlossen. Die reifende Freundschaft der beiden hat mich sehr berührt. Dieser kluge Roman hat mich mit seiner flüssigen, lockeren und bildhaften Schreibweise für sich gewonnen und meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Die Kapitel erzählen abwechselnd aus der Sicht der beiden Frauen. Das Cover gefällt mir auch gut und ist passend. Es macht Lust auf einen Besuch in Paris. Fazit: Eine klare Leseempfehlung 5/5

Viel ernsthafter als erwartet
von peedee am 30.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es sollte ein romantisches Abendessen werden, schliesslich feiert man nicht jeden Tag den 25. Hochzeitstag. Da erfährt Grace von ihrem Mann, dass er eine Affäre hat! Die geplante Reise nach Paris, in die Stadt der Liebe, fällt daher wohl aus. Doch dann besinnt sich Grace und fährt alleine – jetzt erst recht! Audrey hat die Schul... Es sollte ein romantisches Abendessen werden, schliesslich feiert man nicht jeden Tag den 25. Hochzeitstag. Da erfährt Grace von ihrem Mann, dass er eine Affäre hat! Die geplante Reise nach Paris, in die Stadt der Liebe, fällt daher wohl aus. Doch dann besinnt sich Grace und fährt alleine – jetzt erst recht! Audrey hat die Schule abgeschlossen und will ihrem bisherigen Leben entfliehen – sie setzt all ihre Hoffnungen auf Paris, wo sie einen Job in einer Buchhandlung erhalten hat, obwohl sie so gut wie kein Französisch spricht. Als sich die beiden so unterschiedlichen Frauen kennenlernen, entwickelt sich eine Freundschaft, die sie beide nicht erwartet hätten… Erster Eindruck: Das Cover passt sehr gut zum Buchtitel – der für Paris obligate Eiffelturm ist mitabgebildet. Als Grace beim Abendessen erfährt, dass ihr Mann David eine Affäre hat, tat sie mir so leid. Sie hat nichts geahnt und er wählt den wohl dümmsten Zeitpunkt, sein schlechtes Gewissen zu erleichtern. Ihm geht es dabei alles andere als gut (mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich nicht spoilern will). Grace‘ Welt stürzt ein – war ihr bisheriges Leben eine Lüge? Was wird mit ihrer Tochter Sophie? Als David ihr die Reisekosten für Paris erstatten will, da er mit seiner neuen Freundin hinfahren möchte, beschliesst Grace, alleine nach Paris zu fliegen. Sie war mit achtzehn Jahren das letzte Mal dort. Was hat sich wohl alles verändert? Angekommen in Paris merkt sie nichts von der Freude, die sie meinte, spüren zu müssen. Audrey hat lange darauf hingefiebert, ihrer Heimat und ihren Problemen entfliehen zu können. Doch sie muss lernen, dass die Probleme nicht einfach wie ein Gepäckstück deponiert werden können, sondern diese einfach mitreisen. Audrey und Grace lernen sich mitten auf der Strasse kennen, als Audrey den Dieb, der Grace‘ Tasche stehlen wollte, überwältigt. Die beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein: einerseits Grace, die 47-jährige Lehrerin, und andererseits Audrey, die 18-Jährige, die gerade die Schule abgeschlossen hat. Sie freunden sich an und nach und nach vertrauen sie sich Dinge an, die sie seit Jahren mit sich alleine ausgemacht haben. Beide müssen sich ihren Problemen stellen – sie lernen, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. „Wenn du den Moment auskostest, wirst du das Gestern niemals bedauern.“ Ich habe schon etliche Romane von Sarah Morgan gelesen, doch dieser war viel ernster als die anderen. Mir hat am besten Mimi, die 90-jährige Grossmutter von Grace, gefallen. Sie hat eine Vergangenheit in Paris, über die sie aber nie spricht. Was hat sie dort erlebt? Warum ist sie nie wieder zurückgegangen? Affäre, Trennung, Alkoholsucht, Midlife-Crisis, Legasthenie, Liebe, Freundschaft, Erinnerungen, Erwartungen, Schuldgefühle… dies sind nur einige der behandelten Themen. Das Buch hat sich wie immer flüssig lesen lassen und ich war im Nu am Ende angelangt. Mit leiser Wehmut sage ich „adieu“ und wünsche alles Gute – 5 Sterne.


  • Artikelbild-0