Meine Filiale

Die Sündenbraut

Roman

Manuela Schörghofer

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rheinland im 13. Jahrhundert: Seit dem Mord an ihren Eltern ist Fenja bei ihrer Ziehmutter Runhild aufgewachsen und hat von ihr die Kunst erlernt, Toten ihre Sünden zu nehmen. Doch als auch Runhild ermordet wird, bleibt Fenja nichts - bis auf ein Tuch mit eingesticktem Wappen, das der Mörder verloren hat, und der brennende Wunsch nach Rache. Völlig auf sich gestellt, tritt Fenja die gefährliche Reise an und trifft unverhofft auf den Handwerker Gerald. Er behauptet, den Träger des Wappens zu kennen, und bietet ihr seine Hilfe an. Aber kann Fenja dem jungen Mann trauen?

Manuela Schörghofer ist durch und durch Rheinländerin und macht ihre Heimat deshalb gerne zum Schauplatz ihrer Geschichten. Ihre Passion ist schon seit Kindertagen das Schreiben von Erzählungen aus vergangenen Tagen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-428-7
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,6/12,6/3,2 cm
Gewicht 343 g
Verkaufsrang 13626

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Tolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2020

Klappentext Rheinland im 13. Jahrhundert: Seit dem Mord an ihren Eltern ist Fenja bei ihrer Ziehmutter Runhild aufgewachsen und hat von ihr die Kunst erlernt, Toten ihre Sünden zu nehmen. Doch als auch Runhild ermordet wird, bleibt Fenja nichts - bis auf ein Tuch mit eingesticktem Wappen, das der Mörder verloren hat, und der br... Klappentext Rheinland im 13. Jahrhundert: Seit dem Mord an ihren Eltern ist Fenja bei ihrer Ziehmutter Runhild aufgewachsen und hat von ihr die Kunst erlernt, Toten ihre Sünden zu nehmen. Doch als auch Runhild ermordet wird, bleibt Fenja nichts - bis auf ein Tuch mit eingesticktem Wappen, das der Mörder verloren hat, und der brennende Wunsch nach Rache. Völlig auf sich gestellt, tritt Fenja die gefährliche Reise an und trifft unverhofft auf den Handwerker Gerald. Er behauptet, den Träger des Wappens zu kennen, und bietet ihr seine Hilfe an. Aber kann Fenja dem jungen Mann trauen? Zum Inhalt Fenja ist eine außergewöhnliche junge Frau, die einen wachen Verstand hat. Doch als ihre Ziehmutter ermordet wird, kann sie die letzten Worte von ihrer Ziehmutter Runhild mit nichts in Verbindung bringen. All die Jahre wuchs sie bei Runhild auf und hat viel von ihr gelernt. Nicht nur die Heilkunst, sondern auch das sie die Sünden Verstorbener auf sich nehmen konnte. Allerdings hat sie nie etwas über ihre Eltern und wer sie eigentlich ist, von Runhild erfahren. Runhild hat ihr noch kurz vor ihrem Tod ein Tuch mit einem Wappen übergeben. Dazu kamen ein paar Worte über ihre Lippen, doch damit kann Fenja nichts anfangen. Was sollte sie nun tun, wo soll sie hin? Sie entschließt sich, sich auf Spurensuche nach ihrer Vergangenheit zu machen. Diese Reise ist nicht nur abenteuerlich, sondern auch mehr als gefährlich. Denn es gibt jemanden, der nicht will, dass Fenja etwas in Erfahrung bringen könnte. Also geht es um Leben und Tod. Durch Zufall ist sie während ihrer Reise nicht allein, ein Mann namens Gerald begleitet sie. Gerald erzählt Fenja das er Handwerker sei, aber irgendetwas stimmt an seiner Geschichte nicht. Wird Fenja je erfahren wer ihre Eltern waren und was damals geschehen ist? Meine Meinung Die Autorin Manuela Schörghofer hat mit diesem historischen Roman eine spannende Geschichte geschrieben. Der Schreibstil hat mich von Beginn an mitgerissen. Es ist für mich nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern viel mehr. Der Leser erfährt viel historische Hintergrund Fakten, die wie nebenbei mit in das Geschehen eingefügt wurden, was es sehr spannend und interessant macht. Den ersten Band " Die Klosterbraut" kenne ich nicht, aber dies werde ich nun mit Begeisterung nachholen.

Fenjas Suche nach der Wahrheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Süsel am 03.07.2020

Fenja lebt ein ungewöhnliches aber auch gefährliches Leben. Sie nimmt die Sünden Versorbener auf sich, damit diese in Frieden ruhen können. Doch die Kirche sieht das nicht gerne. Doch es gibt noch einen weiteren Grund, warum ihre Ziehmutter die Zisterzienser meidet, doch den will sie Fenja nicht verraten... Als ihre Ziehmutter ... Fenja lebt ein ungewöhnliches aber auch gefährliches Leben. Sie nimmt die Sünden Versorbener auf sich, damit diese in Frieden ruhen können. Doch die Kirche sieht das nicht gerne. Doch es gibt noch einen weiteren Grund, warum ihre Ziehmutter die Zisterzienser meidet, doch den will sie Fenja nicht verraten... Als ihre Ziehmutter stirbt will Fenja endlich wissen, was mit ihren Eltern geschah und wo sie herkommt. Zusammen mit Gerald, einem Ritter der im geheimen Auftrag des Kaisers unterwegs ist.... Ein Mittelalterroman der alles hat, was er braucht. Eine Heldin mit der man mitfiebern, einen gemeinen Gegenspieler der seine Geheimnisse nur sehr sparsam preisgibt, ein Ritter der versucht sein Geheimnis zu bewahren und eine spannende Geschichte. Ein bisschen Liebe ist auch dabei. Wer gerne gedanklich ins Mittelalter reist ist hier genau richtig. Die Zeit ist perfekt eingefangen und die Geschichte spannend erzählt.

Sehr schönes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 29.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein historischer Roman in der, der Glaube eine sehr zentrale Rolle spielt. In der Handlung geht es um Fenja die den Tod an ihrer Ziehmutter rächen möchte und auf der Suche ist, nach Antworten über Ihre Vergangenheit. Verfolgt von einem Meuchelmörder lernt Sie Gerald kennen. Einen Ritter, der getarnt als Handwerker einen eigen... Ein historischer Roman in der, der Glaube eine sehr zentrale Rolle spielt. In der Handlung geht es um Fenja die den Tod an ihrer Ziehmutter rächen möchte und auf der Suche ist, nach Antworten über Ihre Vergangenheit. Verfolgt von einem Meuchelmörder lernt Sie Gerald kennen. Einen Ritter, der getarnt als Handwerker einen eigenen Auftrag zu erfüllen hat. Beide tragen sie ihre Geheimnisse in sich. Die Handlung ist sehr locker und leicht erzählt, auch die historischen Hintergründe, so das sie sehr verständlich sind. Es geht um Aberglaube, Intrigen, Geheimnisse, Liebe und Leid. Ich finde das Buch sehr gut recherchiert. Gerade das Mittelalter, das sehr geprägt war vom Aberglauben und von der Kirche, wurde in diesem Buch sehr identisch niedergeschrieben. Die Liebesgeschichte dahinter, lässt einen oft schmunzeln jedoch auch mitfiebern. Die Autorin hat es geschafft Charme, Romantik und Spannung in Einklang zu bringen. Ein sehr schöner Historischer Roman den ich gerne weiter empfehle. 5/5


  • Artikelbild-0