Mina und die Karma-Jäger - Fiese Tat im Internat

Karma-Jäger Band 2

Janet Clark

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen
  • Mina und die Karma-Jäger - Fiese Tat im Internat

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Geist mit Karma-Problem trifft auf echte Girl-Power - der 2. Teil der Erfolgsserie

Achtung!
Karmalevel 014/100
Stufe: Doppelt ekelig - besoffene Kopflaus

Julius' Motto lautet: Gut ist, was mir guttut. Kein Wunder, dass er so nicht in den Himmel kommt. Um sein Karma aufzupeppen, muss er Missionen erfüllen, die er von ganz oben auf sein Himmelshandy geschickt bekommt. So weit, so verrückt. Das findet auch Mina. Sie ist die Einzige, die Julius sehen kann. Und die Einzige, die ihm helfen kann, am Ende vielleicht doch noch im Himmel zu landen. Ihr neuer Auftrag führt die Karma-Jäger zu einem Erfinderwettbewerb im Rosen-Internat, wo so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht …

Bestsellerautorin Janet Clark schreibt erstmals für Kinder: Eine Reihe über die Freude am Eigensinn, die schwere Frage nach Gerechtigkeit und warum sie sich trotzdem lohnt

Janet Clark hat ein paar Umwege über verschiedene Jobs in mehreren Ländern gemacht, bevor sie nach München zog und sich ganz dem Schreiben widmete. Und weil sie Umwege liebt, spitzte sie erst mit einem Dutzend Thriller erfolgreich ihre Schreibfeder, bevor sie mit "Mina und die Karma-Jäger" ihre erste Reihe für Kinder geschrieben hat. Sie ist überzeugt, dass alle ihre Leser*innen sich mit Gerechtigkeit genauso gut auskennen wie Mina und sich karmatechnisch keine Sorgen machen müssen. Ihr Lieblingskarmalevel ist: voll cool, aber da ist noch ein Haken - auf der federleichten Stufe einer in alle Winde verstreuten Pusteblume..
Sabine Sauter arbeitet seit 2008 als freie Illustratorin und bebildert alles, was ihr in die Finger kommt. Ihr genaues Karmalevel kennt sie nicht, ist aber zuversichtlich, dass sie es über den Nacktmull hinausgeschafft hat. Ihr Lieblingskarmalevel ist: ziemlich majestätisch - auf der Stufe einer schimmernden Libelle.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0017-0
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/2,2 cm
Gewicht 346 g
Originaltitel Mina und die Karmajagd - Band 2
Illustrator Sabine Sauter

Weitere Bände von Karma-Jäger

Buchhändler-Empfehlungen

Sonja Altmann, Thalia-Buchhandlung Tangerhütte

Toller 2. Teil, für Jungen und Mädchen ab 8 Jahre! Wieder einmal muss Mina dem Geisterjungen Julius helfen sein Karmalevel aufzubessern. Dabei erfährt sie, wer er war, als er noch gelebt hat! Spannend und witzig zugleich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Gelungene Fortsetzung
von Lesemama am 22.08.2020

Zum Buch: Julius' Motto lautet: Gut ist, was mir guttut. Kein Wunder, dass er so nicht in den Himmel kommt. Um sein Karma aufzupeppen, muss er Missionen erfüllen, die er von ganz oben auf sein Himmelshandy geschickt bekommt. So weit, so verrückt. Das findet auch Mina. Sie ist die Einzige, die Julius sehen kann. Und die Einzige... Zum Buch: Julius' Motto lautet: Gut ist, was mir guttut. Kein Wunder, dass er so nicht in den Himmel kommt. Um sein Karma aufzupeppen, muss er Missionen erfüllen, die er von ganz oben auf sein Himmelshandy geschickt bekommt. So weit, so verrückt. Das findet auch Mina. Sie ist die Einzige, die Julius sehen kann. Und die Einzige, die ihm helfen kann, am Ende vielleicht doch noch im Himmel zu landen. Ihr neuer Auftrag führt die Karma-Jäger zu einem Erfinderwettbewerb im Rosen-Internat, wo so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht … Meine Meinung: Karmalevel 014/100 Stufe: Doppelt ekelig – besoffene Kopflaus Die Kinder lieben den Humor, eigentlich nicht nur die Kinder. Eine äußerst gelungene Fortsetzung. Julius versucht immer noch sein Karmalevel zu erhöhen, was mal mehr aber meisten weniger gut klappt. Toller Schreibstil und toller Humor. So macht Lesenüben Spaß. Hoffentlich gibt es noch ein paar Fortsetzungen und Julius schafft sekn Level nicht zu schnell. Ich kann diese Reihe bisher jedenfalls nur empfehlen.

Nervensäge Julius ist zurück - und mit ihm sein mieses Karma
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2020

Mina -vielmehr ihre Freunde - haben eine geniale Erfindung gemacht. Na gut, sie hat noch ein paar Ecken und Kanten, na gut, eigentlich funktioniert sie noch nicht so wirklich, aber die Idee ist genial! Als ob das nicht aufregend genug wäre, ist Julius zurückgekehrt. Natürlich nicht, weil er Freundschaft sucht, sondern weil... Mina -vielmehr ihre Freunde - haben eine geniale Erfindung gemacht. Na gut, sie hat noch ein paar Ecken und Kanten, na gut, eigentlich funktioniert sie noch nicht so wirklich, aber die Idee ist genial! Als ob das nicht aufregend genug wäre, ist Julius zurückgekehrt. Natürlich nicht, weil er Freundschaft sucht, sondern weil seine Karmapunkte wieder unterirdisch sind. Auch dieses Mal ist Julius fürchterlich nervig und Mina total hilfsbereit und gutherzig. Aber in Band 2 lernen wir Julius etwas besser kennen und können auch ein wenig in seine Vergangenheit schauen. Ganz so übel ist er gar nicht und es gab Szenen, da hatte ich richtig Mitleid. Armer Julius! Für meinen Geschmack hat Band 2 das Potential jetzt voll genutzt, es ist richtig rund geworden. Witzig, frech, schnoddrig und etwas absurd war es ja bereits in Band 1, jetzt konnte man aber manches auch noch besser nachvollziehen und vor allem auch mit dem vermeintlichen unsympathischen Julius (manchmal) mitfühlen. Der Klimawandel ist auch unterschwellig Thema. Ich habe momentan den Eindruck, dass das quasi Bedingung ist, um aktuell überhaupt ein Kinderbuch veröffentlichen zu können. Bitte nicht falsch verstehen, finde ich gut und wichtig, ich habe inzwischen ganz viele richtig tolle Kinderbücher darüber gelesen, aber es so als Pflichtaufgabe jetzt überall mit zu verfrühstücken? Hier also auch inklusive, allerdings nur am Rande, in erster Linie ist es ein lustiges Quatschbuch im positiven Sinn, das auch zeigt, dass man eben nicht mit allem durchkommt und alle Taten auch eine Folge haben. Und mal ehrlich: Karmalevel "doppelt ekelig besoffene Kopflaus" - das will man wirklich nicht. Im Sommer geht es schon weiter mit dem dritten und letzten Teil - und ich bin schon richtig gespannt, was dann passiert. Vor allem, wie dann das Ende ist - eigentlich ist ja ein Happy Karma-End eines, in dem der Geist dann dem Kreislauf entgeht, aber dann wäre Julius ja weg? Sehr spannend, aber wir müssen ja nicht mehr allzu lange warten.

sehr spannend und lehrreich ohne erhobenen Zeigefinger
von buecherseelen_gl aus Bielefeld am 04.07.2020

Es ist einige Zeit vergangen seitdem Julius und Mina als Karmajäger ihre erste Aufgabe gelöst haben. Mina steckt mitten in einem Wettkampf als Julius plötzlich wieder auftaucht: mit sehr niedrigem Karma und einem neuen Auftrag. Dieser führt die zwei und ihre Freunde an ein Internat und dort werden sie unter anderem mit Julius Ve... Es ist einige Zeit vergangen seitdem Julius und Mina als Karmajäger ihre erste Aufgabe gelöst haben. Mina steckt mitten in einem Wettkampf als Julius plötzlich wieder auftaucht: mit sehr niedrigem Karma und einem neuen Auftrag. Dieser führt die zwei und ihre Freunde an ein Internat und dort werden sie unter anderem mit Julius Vergangenheit konfrontiert. Teil 2 kann mit dem Vorgänger mithalten, wenn nicht ihn sogar übertrumpfen. Die angesprochenen Probleme wie Klimawandel und Mobbing sind perfekt in einer humorvolle Kindergeschichte eingewoben und geben den Anstoß um sich mit diesen ernsteren Themen auseinanderzusetzen ohne den mahnenden Zeigefinger zu erheben. Ich finde es sehr wichtig, dass schon Kinder sich mit dem Klimawandel beschäftigen können und hier bekommen sie interessante Informationen. Aber natürlich steht trotzdem der Humor und die Detektivgeschichte im Vordergrund. Ich finde es super, dass man als Leser nun etwas aus Julius Vergangenheit erfährt und bin gespannt wie es in Teil 3 weiter geht. Ausserdem gefällt mir Mina als Protagonstin unglaublich gut. Sie ist willensstark und lässt sich nichts von Julius oder anderen Jungs sagen und steht zu ihrer Meinung. Sie ist bestimmt eine Inspiration für junge Leserinnen. Durch die grandiosen Illustrationen konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und musste jedes Mal schmunzeln, wenn sich das Krama-Level ändert. Dies wird wie in Teil 1 unten neben den Seitenzahlen angezeigt und man kann direkt sehen, wie tief Julius' Level gefallen ist. Alles in Allem eine eindeutige Empfehlung für Jungs und Mädels ab 9 Jahren und für jeden, der gerne Detektivgeschichten liest.


  • Artikelbild-0