Meine Filiale

Das Weihnachtswunder von Westwood

Susan Mallery

(26)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zu Weihnachten liegt Liebe in der Luft

Der Milliardär Duncan Patrick hat eigentlich keine Probleme. Nur sein Vorstand ist der Meinung, dass sein Name nicht schon wieder in den Top 3 der schlechtesten Arbeitgeber des Landes auftauchen soll. Als Duncan dann zufällig vor der süßen Erzieherin Annie McCoy steht, hat er eine Idee: Annie soll ihn bis Weihnachten bei allen wichtigen Terminen begleiten. Im Gegenzug erlässt er ihrem Bruder die Hälfte seiner Schulden. Tatsächlich schlägt Annie in den Handel ein und verhilft Duncan zu einem besseren Ansehen. Aber macht sie ihn auch zu einem besseren Menschen? Das wäre schon ein absolutes Weihnachtswunder!

»Susan Mallery ist eine Klasse für sich!« Romantic Times Book Reviews

»Liebesromane können kaum besser sein als Mallerys Mischung aus emotionaler Tiefe, Humor und erstklassigem Erzählen.« Booklist

Die SPIEGEL-Bestsellerautorin Susan Mallery unterhält ein Millionenpublikum mit ihren herzerwärmenden Frauenromanen. Sie ist dafür bekannt, dass sie ihre Figuren in emotional herausfordernde, lebensnahe Situationen geraten lässt und ihre Leser mit überraschenden Wendungen zum Lachen bringt. Ihre Romane sind in 28 Sprachen übersetzt. Weil Susan eine große Tierfreundin ist, spielen Haustiere in ihren Romanen oft eine wichtige Rolle. Sie lebt mit ihrem Ehemann, zwei Katzen und einem kleinen größenwahnsinnigen Pudel in Washington.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 22.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0109-8
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,1 cm
Gewicht 310 g
Originaltitel High-Powered, Hot-Blooded
Übersetzer Sophie Schweitzer
Verkaufsrang 3984

Buchhändler-Empfehlungen

Kathrin Meyer, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Eine charmante Weihnachtsgeschichte, die alles für gute Unterhaltung bereit hält: Romantik, Humor, Besinnlichkeit und auch ein gelegentliches Prickeln lässt sich beim Lesen verspüren.

Sandra Görlitzer, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Lust auf ein bisschen Weihnachtsstimmung? Dann ist der neue Roman von Susan Mallery genau das Richtige. Frech, witzig, aber auch seeeehr romantisch mit ganz viel Weihnachten inside. Macht großen Spaß zu lesen und ist grade zu perfekt für einen Adventssonntag auf der Couch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
12
8
6
0
0

Kurzgeschichten
von Frau K am 21.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer Bücher von Frau Mallery kennt ,weiß das meist eine gefühlvolle, charmante und lustige Geschichte zu erwarten ist. Ähnlich auch wie in diesem Buch... Die erste Geschichte (auf meinem Reader) so ca 140 Seiten lang, mir hat sie gut gefallen. Eine starke,selbstbewußte Frau die einen griesgrämigen, reichen Mann eine ander Lebens... Wer Bücher von Frau Mallery kennt ,weiß das meist eine gefühlvolle, charmante und lustige Geschichte zu erwarten ist. Ähnlich auch wie in diesem Buch... Die erste Geschichte (auf meinem Reader) so ca 140 Seiten lang, mir hat sie gut gefallen. Eine starke,selbstbewußte Frau die einen griesgrämigen, reichen Mann eine ander Lebensweise näher bringt und damit äußerst erfolgreich ist ;) Die zweite Geschichte dagegen konnte mich nicht gegeistern, sie ist um die 50 Seiten lang und hat einen viel versprechenden Anfang. Im Verlauf dagegen lässt die Handlung sehr zu wünschen übrig wie ich finde. Aber lesen Sie besser selbst....

Eine wunderschöne Liebesgeschichte
von Christine Kruse aus Hannover am 03.01.2021

Das Weihnachtswunder von Westwood von Susan Mallery Duncan Patrick hat alles was man sich wünschen kann. Seine Firma läuft hervorragend und auch sonst hat der Milliardär keine Sorgen. Leider sieht das der Vorstand seiner Firma etwas anders. Denn dieser möchte, dass Patrick die Top 3 der schlechtesten Arbeitgeber des Landes verl... Das Weihnachtswunder von Westwood von Susan Mallery Duncan Patrick hat alles was man sich wünschen kann. Seine Firma läuft hervorragend und auch sonst hat der Milliardär keine Sorgen. Leider sieht das der Vorstand seiner Firma etwas anders. Denn dieser möchte, dass Patrick die Top 3 der schlechtesten Arbeitgeber des Landes verlassen soll und etwas Positives für das Unternehmen darstellen soll. Als der Zufall Patrick zu dem Haus der Erzieherin Annie McCoy führt, hat er einen Plan. Annie ist die liebste und hilfsbereiteste Person, die er je kennengelernt hat. Wenn ihm jemand helfen kann sein Image zu verbessern, dann sie. Der Deal: Bis Weihnachten begleitet Annie ihn bei allen Terminen und lässt ihn neben sich als Vorzeigeperson erscheinen. Im Gegenzug erlässt er Annies Bruder einen Teil der Schulden und steckt ihn nicht ins Gefängnis. Als Annie keine andere Lösung sieht um ihrem Bruder zu helfen, lässt sie sich auf den Handel ein und hilft Duncan, besser in der Öffentlichkeit dazustehen. Doch es wäre ein Wunder, würde ihn dies zu einem besseren Menschen machen. Perfekt zu Weihnachten hat Susan Mallery eine weitere romantische Köstlichkeit aus dem Hut gezaubert. Ihre Geschichten sind warmherzig, lustig und schaffen es immer, beim Lesen ein warmes Gefühl der Geborgenheiz zu erzeugen. Die Geschichte um Ducan und Annie könnte nicht turbulenter beginnen. Beide könnten gegensätzlicher nicht sein. Doch Annie, ein Engel von einem Menschen, will unbedingt ihrem Bruder helfen. Was sind schon ein paar Dates zum Schein. Doch schnell findet sie heraus, dass Duncan vielleicht doch nicht der Mistkerl ist, was jeder behauptet. Eine wunderschöne Geschichte voller Wärme, Herzschmerz und Hoffnung. Auch nach Weihnachten ein Buch, was jederzeit ans Herz geht. Von mir eine volle Leseempfehlung.

Süße Weihnachtsgeschichte für kalte Tage
von chapterventure am 22.12.2020

„Und zum ersten Mal in ihrem Leben verstand sie, was es bedeutete, »sich in den Augen des anderen zu verlieren.«“ 
Susan Mallery in Das Weihnachtswunder von Westwood (Seite 121) • Meine Meinung: Vorab: Das Buch hat zwar 316 Seiten aber die Geschichte „Das Weihnachtswunder von Westwood“ ist nur 223 Seiten lang. Die restlich... „Und zum ersten Mal in ihrem Leben verstand sie, was es bedeutete, »sich in den Augen des anderen zu verlieren.«“ 
Susan Mallery in Das Weihnachtswunder von Westwood (Seite 121) • Meine Meinung: Vorab: Das Buch hat zwar 316 Seiten aber die Geschichte „Das Weihnachtswunder von Westwood“ ist nur 223 Seiten lang. Die restlichen Seiten handeln von einer anderen Kurzgeschichte („Wo Wintersterne leuchten“). Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und die Geschichte lässt sich wirklich leicht lesen. Die Kapitel sind in der dritten Erzählform geschrieben und dabei abwechselnd aus den Sichten der Protagonisten (Annie und Duncan). So konnte man die beiden noch besser kennenlernt und ihre Gefühle verstehen. Annie ist junge Frau, die mir sofort sympathisch war. Mit ihrer Art, immer an das Gute im Menschen zu glauben, wirkt sie manchmal leicht naiv aber das macht sie einfach aus. Die Familie steht bei ihr an erster Stelle und wäre das anders gewesen, hätte sie Duncan auch nie wirklich kennengelernt. Annie nimmt sich Zeit Menschen wirklich kennenzulernen und hinter die Fassade zu schauen ohne dabei die Meinung anderer miteinzubeziehen. Das es ihr dabei auch völlig egal ist was andere in der High Society über sie oder ihren Job (Erzieherin) denken, macht sie nur sympathischer. Duncan ist ein Geschäftsmann, der hart für seine Träume arbeitet. Alles was für ihn zählte, war das seine Firma erfolgreich ist. Sein Traum von einer Familie wurde zerstört und dann gab es wieder nur ihn und seinen Onkel. Sein Vertrauen in Frauen wurde gebrochen und er will keinen an sich ranlassen. Er wirkt am Anfang auch alles andere als sympathisch auf die Außenwelt. Jedoch ist seine Entwicklung, zu einem liebenswerten Mann, im Laufe der Geschichte wirklich schön. Die fake Liebesbeziehung schleicht sich bei beiden mehr ins Herz als sie zugeben wollen. Beide spielen mit offenen Karten und der andere weiß, was er zu erwarten hat. Jedoch kommen sie sich im Laufe der Zeit immer näher und Annies Weihnachtstraditionen helfen dabei, dass sie sich noch besser kennenlernen. Die kleinen, liebevollen Gesten in ihrer (Fake-) Beziehung sind zum dahinschmelzen und erwärmt einen richtig das Herz. FAZIT: „Das Weihnachtswunder von Westwood“ ist ein absolutes Wohlfühlbuch. Die weihnachtliche (Kurz-)Geschichte ist genau das richtige für kalte Tage. Das Setting (Kalifornien) bringt nicht ganz so in Weihnachtsstimmung dafür aber die Weihnachtstraditionen von Annies Familie. Die Kritik, die ich habe ist, dass mir die Vergangenheit der Protagonisten zu oft erwähnt wurde (dafür, dass das Buch relativ kurz ist). Dem Buch gebe ich 4 von 5 Sternen. Ich möchte mich bei dem Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Es hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.


  • Artikelbild-0