Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Der Besuch der alten Dame

Eine tragische Komödie. Neufassung 1980

(29)
»Claire Zachanassian, eine amerikanische Multimillionärin, kehrt in ihr Heimatdorf Güllen zurück, um sich zu rächen: Vor Jahrzehnten hat sie aus dem Dorf fliehen müssen, denn sie bekam ein Kind von Ill, ihrem Geliebten, und dieser Ill hat damals Zeugen bestochen, die beschworen, daß auch sie etwas mit Claire gehabt hätten. Sie bietet der Stadt eine Milliarde, wenn man ihr den noch lebenden Ill tot vor die Füße legt.«
Rezension
"Eines der anregendesten und fesselndsten aller Stücke, die seit dem Zweiten Weltkrieg geschrieben worden sind." The New York Times
Portrait
Am 5. Januar 1921 kam Friedrich Dürrenmatt in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Er studierte in Zürich und Bern Theologie, Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. Eigentlich wollte er Maler werden, schrieb aber schon in den 40er Jahren Erzählungen. 1947 löste sein Drama 'Es steht geschrieben' einen Theaterskandal aus. Ab 1952 lebte Dürrenmatt in Neuchâtel. Mit dem Drama 'Der Besuch der alten Dame' (1956) hatte er einen Welterfolg. 1968 wurde er Theaterdirektor in Basel. In dieser Zeit schrieb er viele Neufassungen seiner älteren Werke. Friedrich Dürrenmatt starb am 14.12.1990 in Neuchâtel.
Seine erzählerischen Werke sind oft Detektivgeschichten, und seine Dramen sind oft Tragikomödien, in denen es Elemente von Satire, Farce, und schwarzem Humor gibt. Ein zentrales Thema seiner Werke ist die Macht und die Frage der Verantwortung in einer scheinbar chaotischen Welt.
1986 wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 30.09.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23045-1
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 183/19/116 mm
Gewicht 161
Auflage 41. Auflage
Verkaufsrang 77
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 28725007
    Medea
    von Euripides Euripides
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 2930930
    Homo faber
    von Max Frisch
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 37473683
    Antigone
    von Sophokles
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 2903884
    Leben des Galilei. edition suhrkamp
    von Bert Brecht
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    5,50
  • 44322868
    Der Spartaner
    von Tom Zürcher
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 3003061
    In der Sache J. Robert Oppenheimer
    von Heinar Kipphardt
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    1,60
  • 52327247
    Gipfeltreffen
    von Blanca Imboden
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    24,90
  • 30555004
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 40895902
    Allmen und die verschwundene María
    von Martin Suter
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 39234659
    Allmen und die Dahlien
    von Martin Suter
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 45299012
    Montecristo
    von Martin Suter
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 3028137
    Biedermann und die Brandstifter
    von Max Frisch
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 47092724
    Die Unverbesserlichen
    von Silvio Blatter
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47871042
    Lanz
    von Flurin Jecker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 32128764
    Allmen und der rosa Diamant
    von Martin Suter
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Meisterwerk Dürrenmatts“

Verena Eder, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Claire Zachanassian kehrt in ihre Heimat Güllen zurück um ihren bitteren Racheplan durchzuführen. Alfred Ill, der sie einst demütigte, soll nun dafür bezahlen. Sie bietet der Stadt Güllen 1 Milliarde für den Tod von Alfred Ill.

Eine wahrhaft dramatische Komödie, in der gezeigt wird welche Macht Geld in unserer Gesellschaft hat.
Claire Zachanassian kehrt in ihre Heimat Güllen zurück um ihren bitteren Racheplan durchzuführen. Alfred Ill, der sie einst demütigte, soll nun dafür bezahlen. Sie bietet der Stadt Güllen 1 Milliarde für den Tod von Alfred Ill.

Eine wahrhaft dramatische Komödie, in der gezeigt wird welche Macht Geld in unserer Gesellschaft hat.

„Die Moral des Geldes“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Der Titel -Der Besuch der alten Dame- hört sich zunächst ja recht harmlos an. Aber Dürrenmatt hatte wohl anderes im Sinn. Das ehemalige Opfer, jetzt die alte Dame, ist inzwischen vermögend, sogar sehr vermögend. Die Menschen ihres Heimatortes, die sie früher wegen eines vermeintlichen Fehltrittes verurteilten, hofieren sie nun nicht Der Titel -Der Besuch der alten Dame- hört sich zunächst ja recht harmlos an. Aber Dürrenmatt hatte wohl anderes im Sinn. Das ehemalige Opfer, jetzt die alte Dame, ist inzwischen vermögend, sogar sehr vermögend. Die Menschen ihres Heimatortes, die sie früher wegen eines vermeintlichen Fehltrittes verurteilten, hofieren sie nun nicht nur, sie scheuen auch vor einer Gewalttat nicht zurück. Und das alles wegen des in Aussicht gestellten Geldes.
Immer noch aktuell, immer noch erschreckend.

„Für Geld kann man alles kaufen.“

Verena Hoffmeister, Thalia-Buchhandlung Worms

Die reiche alte Dame Claire Zachanassian kommt in ihre heruntergekommene Heimatstadt Güllen und will die Gerechtigkeit kaufen. Sie bietet der Stadt eine Milliarde und fordert dafür den Tod ihres früheren Geliebten Alfred Ill, der einst die Vaterschaft an ihrem Kind leugnete und sie im Stich ließ.
Als nach und nach der Wohlstand auf
Die reiche alte Dame Claire Zachanassian kommt in ihre heruntergekommene Heimatstadt Güllen und will die Gerechtigkeit kaufen. Sie bietet der Stadt eine Milliarde und fordert dafür den Tod ihres früheren Geliebten Alfred Ill, der einst die Vaterschaft an ihrem Kind leugnete und sie im Stich ließ.
Als nach und nach der Wohlstand auf Kredit ausbricht wird klar, dass Ill keine Chance hat. Die Bürger und selbst seine eigene Familie können der Verlockung nicht widerstehen und am Ende bekommt die alte Dame ihren Willen. Der Mord wird als „Herzschlag“ deklariert und die Zachanassian stellt den Scheck aus.
Man möchte immer wieder lachen, doch bleibt einem das Lachen im Hals stecken. Die Bezeichnung „ein tragische Komödie“ trifft voll zu. Ein beeindruckendes Stück, das einem die Macht des Geldes vor Augen führt.

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Wahnsinn! Einer meiner Lieblingsklassiker! Die Frage ob der Mensch käuflich ist und Dürrenmatts Auflösung- hervorragende Leistung! Dreifacher Like! Wahnsinn! Einer meiner Lieblingsklassiker! Die Frage ob der Mensch käuflich ist und Dürrenmatts Auflösung- hervorragende Leistung! Dreifacher Like!

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Tolles Buch mit viel Humor und Ironie. Unverwechselbare Charaktere. Ein Must-Read! Tolles Buch mit viel Humor und Ironie. Unverwechselbare Charaktere. Ein Must-Read!

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Einfach nur toll. Dürrenmatt schafft es wieder, einen in die Welt seiner Geschichte zu ziehen und nicht mehr loszulassen. Einfach nur toll. Dürrenmatt schafft es wieder, einen in die Welt seiner Geschichte zu ziehen und nicht mehr loszulassen.

Rebecca Lehnhardt, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Urkomische und zum Nachdenken anregende Handlung. Themen wie Gier und Gerechtigkeit werden behandelt. Alles in allem verpackt zu einer interessanten und intelligenten Komödie. Urkomische und zum Nachdenken anregende Handlung. Themen wie Gier und Gerechtigkeit werden behandelt. Alles in allem verpackt zu einer interessanten und intelligenten Komödie.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Perfide und hintergründige Abrechnung mit der Gesellschaft. Großartig. Perfide und hintergründige Abrechnung mit der Gesellschaft. Großartig.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Eine Millionärin kehrt heim, um Rache an dem Mann zu nehmen der sie als Jugendliche schwer hintergangen hat.
Ein witziges Theaterstück über die Macht des Geldes. Gute Schullektüre
Eine Millionärin kehrt heim, um Rache an dem Mann zu nehmen der sie als Jugendliche schwer hintergangen hat.
Ein witziges Theaterstück über die Macht des Geldes. Gute Schullektüre

Kundenbewertungen


Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
15
10
4
0
0

Der Besuch der alten Dame (Gier)
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 05.08.2005

Friedrich Dürenmatts Der Besuch der alten Dame wurde ursprünglich als Bühnenstück erdacht und ist deshalb ein Klassiker der besonderen Art. Hauptsächlich spielt dieses Stück in dem heruntegekommenen Städtchen Güllen. Es beginnt mit dem Besuch der alten Dame, in diesem Fall der ehemaligen Stadtbewohnerin Klär Wäscher, die nun als Multimilliardärin Claire... Friedrich Dürenmatts Der Besuch der alten Dame wurde ursprünglich als Bühnenstück erdacht und ist deshalb ein Klassiker der besonderen Art. Hauptsächlich spielt dieses Stück in dem heruntegekommenen Städtchen Güllen. Es beginnt mit dem Besuch der alten Dame, in diesem Fall der ehemaligen Stadtbewohnerin Klär Wäscher, die nun als Multimilliardärin Claire Zachanassian in ihr Heimatstädtchen zurückkehrt und dort bereits als große Wohltäterin empfangen wird. Aber wie schnell klar wird sind die Motive dieser alten reichen Dame nicht so schön wie man sich erhofft hat. Sie bietet den Einwohnern 1 Milliarde für den Tod ihres Jugendfreundes Ill, der sie einst geschwängert und alleine zurück gelassen hatte. Zunächst wiederstehen die Einwohner noch dem Ruf der Gier, aber langsam verfallen sie der Macht des Geldes und beginnen das Geld auszugeben dass ihnen zustehen würde wenn Claire ihre Rache bekommen würde. Es läuft alles auf das unweigerliche Ende hinaus. Dieses Stück beschäftigt sich auf tragikomische Weise mit dem Thema Gier, was im Verlauf des Stücks sehr deutlich hervorgeht. Für Reichtum, so scheint es, ist jeder bereit über Leichen zu gehen, vor allem wenn man sich selbst nicht die Finger schmutzig macht. Dürenmatt bietet damit wieder ein interessantes, intelligentes, witziges Stück, das bis auf die passende Länge nichts vermissen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 1
Ein Buch für etwas Ältere
von David aus Wien am 11.11.2005

Ich finde, dass dieses Buch sehr gut zum Nachdenken anregt, kann man Gerechtigkeit kaufen, diese frage steht im Vordergrund?? Wer beim Lesen denkt,sollte beim verstehn dieses Buches kein Problem haben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Sollte man gelesen haben
von PMelittaM aus Köln am 11.04.2016

Nach vielen Jahren kehrt Claire Zachanassian in ihren Heimatort Güllen zurück, verlassen hat sie ihn mehr oder weniger unfreiwillig, jetzt als Milliardärin könnte sie den sehr heruntergekommenen Ort retten. Der Empfang ist deshalb auch großartig geplant, doch Claire stellt Bedingungen. Es handelt sich hier nicht um einen Roman, sondern um... Nach vielen Jahren kehrt Claire Zachanassian in ihren Heimatort Güllen zurück, verlassen hat sie ihn mehr oder weniger unfreiwillig, jetzt als Milliardärin könnte sie den sehr heruntergekommenen Ort retten. Der Empfang ist deshalb auch großartig geplant, doch Claire stellt Bedingungen. Es handelt sich hier nicht um einen Roman, sondern um ein Theaterstück, der Text ist daher auch entsprechend aufgebaut, jedoch liest man sich, vor allem, wenn man bereits öfter solche Stücke gelesen hat, schnell ein. Faszinierend finde ich die Anweisungen des Autors, z. B. zum Bühnenbild, dieses entsteht dadurch sehr gut vor dem geistigen Auge, überhaupt kann man sich das ganze Stück sehr gut auf der Bühne gespielt vorstellen. Die Charaktere sind zum Teil recht überzeichnet, vor allem Claire, die u. a. alleine während des Stückes drei Ehemänner verschleißt. Viele der anderen Güllener Charaktere werden nicht beim Namen genannt, sondern nur bei ihrer Funktion ?Polizist?, ?Pfarrer?, ?Kunde? oder einfach durchnummeriert, sie stehen damit nicht für einen Einzelnen sondern für bestimmte Typen, für die Menge. Friedrich Dürrenmatt hat ein sehr bissiges Stück geschrieben, das dem Zuschauer einen Spiegel vor Augen hält. Was würde man selbst für so viel Geld tun? Trotz des im Grunde sehr ernsten Themas gibt es auch immer wieder die Möglichkeit zu schmunzeln und zu lachen, nicht umsonst handelt es sich um eine ?tragische Komödie?. Das Lachen bleibt einem aber auch manches Mal im Hals stecken. Das Ende ist gelungen und, wenn auch vielleicht nicht ganz so erwartet, absolut passend. Mir liegt der 5. Band der Werkausgabe von Diogenes vor, enthalten ist hier noch ein interessanter Anhang, der u. a. Randnotizen des Autors enthält, mit einigen Bonmots bzw. Bösartigkeiten, lesenswert! ?Der Besuch der alten Dame? gehört für mich zu den Theaterstücken, die jeder kennen sollte, das Lesen ist zu empfehlen, aber genauso gut könnte man sich das Stück auf der Bühne ansehen oder die Verfilmung mit Elisabeth Flickenschildt, die man auch auf youtube findet. Ich vergebe für diesen Klassiker eine Lesempfehlung und verdiente volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Besuch der alten Dame

Der Besuch der alten Dame

von Friedrich Dürrenmatt

(29)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Der Besuch der alten Dame von Friedrich Dürrenmatt.

Der Besuch der alten Dame von Friedrich Dürrenmatt.

von Friedrich Dürrenmatt

Schulbuch (Taschenbuch)
7,90
+
=

für

17,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen