Meine Filiale

Der Mann mit dem Fagott

Herbert Knaup, Christian Berkel, David Rott, Ulrich Noethen, Valerie Niehaus

(6)
Film (DVD)
Film (DVD)
4,29
bisher 5,99
Sie sparen : 28  %
4,29
bisher 5,99

Sie sparen:  28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Beschreibung

In "Der Mann mit dem Fagott" wird die bewegende Familiengeschichte von Udo Jürgens erzählt. Die Geschichte beginnt Ende des 19. Jahrhunderts in Bremen, wo der junge Heinrich Bockelmann, der Großvater von Udo Jürgens, einem Straßenmusiker begegnet. Dieses Erlebnis berührt ihn tief, und die Musik des Unbekannten weist ihm den Weg nach Moskau. Hier steigt Heinrich zu einem der einflussreichsten Bankiers Russlands auf, doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges zerbricht das Glück und die Familie muss fliehen. 20 Jahre später, sein Sohn Rudi lebt mit seiner Familie in der Zwischenzeit in Österreich, bekommen die Bockelmanns den Terror der Nazis hautnah zu spüren. Insbesondere für Rudis Sohn Udo ist es eine schwere Zeit. Der sensible Junge spielt lieber Klavier, als sich bei der Hitlerjugend hervorzutun. In der Nachkriegszeit blüht Udo aber auf und möchte seinen Traum, Musiker zu werden, verwirklichen. Doch seine Karriere beginnt schleppend: Mitte der 50er Jahre verdient er in Salzburg sein Geld noch als Barpianist. 1966 gewinnt er jedoch mit dem Lied "Merci Chérie" den Grand Prix d'Eurovision de la Chanson in Luxemburg - der Beginn einer der eindrucksvollsten Karrieren der deutschen Musikgeschichte.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 02.03.2012
Regisseur Miguel Alexandre
Sprache Deutsch
EAN 0886919281392
Genre Drama
Studio Universum Film
Spieldauer 212 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 1690
Produktionsjahr 2011

Buchhändler-Empfehlungen

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Gute filmische Umsetzung der Familiengeschichte von Udo Jürgens. Gezeigt wird sie über 3 Generationen hinweg und der Mann mit dem Fagott ist das wiederkehrende Motiv.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Grossartig
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2019

Ich bin zufällig darübergestolpert, zumal ich kein Udo Fan bin. Erzählt die Geschichte des Familienclans ab Udos Grossvater, der im 19. Jh. von Bremen nach Moskau ausgewandert ist und dort sein Glück machte. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges zerschlägt die Familie. Udo Jürgens Geschichte geht bis zu seinen ersten grossen Erfolgen ... Ich bin zufällig darübergestolpert, zumal ich kein Udo Fan bin. Erzählt die Geschichte des Familienclans ab Udos Grossvater, der im 19. Jh. von Bremen nach Moskau ausgewandert ist und dort sein Glück machte. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges zerschlägt die Familie. Udo Jürgens Geschichte geht bis zu seinen ersten grossen Erfolgen in den 1960-er Jahren mit vielen spannenden und tragischen Stationen bis dorthin. Irgendwann kommen wir dann in der Jetzt-Zeit an, Udo spielt sich selbst. Sehenswert!

Der Mann mit dem Fagott
von einer Kundin/einem Kunden aus Sankt Peter-Ording am 24.10.2012

Ein toller Zweiteiler aus Deutschland. Man muß auch kein Udo Jürgens Fan sein. Faszienierende Geschichte mit tollen Schauspielern. Ein Film zum nachdenken.

einfach KLASSE....
von Caroline Preiser aus Westbahnhof am 28.05.2012

ein sehr bewegender Film! Die wahre Geschichte von Udo Jürgens ist sehr ergreifend und romantisch. Der Mann mit dem Fagott ist eine sehr interessante Figur, die sich durch die gesamte Lebensgeschichte von Udo Jürgens zieht. Ein paar Tränen waren auf jeden Fall von meiner Seite aus dabei .....


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2