Meine Filiale

Etwas ist immer

Ben Worthmann

(5)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

"Etwas ist immer" ist der erste Teil der Familien-Trilogie von Ben Worthmann. Teil 2: "Meine Frau, der Osten und ich", Teil 3: "Leben für Forgeschrittene". Alle drei Teile können auch abhängig von einander gelesen werden.

Auf den ersten Blick sind sie eine richtige Bilderbuchfamilie: ein hübsches Paar mit zwei aufgeweckten Kindern. Doch hinter der idyllischen Fassade lauert so manche Fallgrube. Denn die Wechselfälle des Lebens und eine Reihe äußerst exzentrischer Verwandter sorgen dafür, dass ständig Aufruhr herrscht. Es geht im wahrsten Sinne immer wieder um Leben und Tod. Und als sich der geplagte Familienvater auch noch auf das Abenteuer einlässt, ein Häuschen im Grünen zu bauen, nehmen die Turbulenzen kein Ende.

Mit diesem komischen Familienroman, der zunächst bei Goldmann erschien, gelang Benjamin Worthmann vor einigen Jahren ein Bestseller. Jetzt gibt es ihn erstmals als eBook. Weitere Bücher des Autors im Handel: "Die Frau am Tor", "In einer Nacht am Straßenrand", "Das Grab der Lüge" und "Nocturno".

Ben Worthmann lebt als Publizist in Berlin und schreibt vor allem Romane und Essays. Neben "Etwas ist immer" sind seine Thriller "In einer Nacht am Straßenrand", "Die Frau am Tor", "Nocturno" und "Das Grab der Lüge" sowie die Familienromane "Leben für Fortgeschrittene" und "Meine Frau, der Osten und ich" als eBooks erhältlich.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 132 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783847698821
Verlag Neobooks Self-Publishing
Dateigröße 937 KB
Verkaufsrang 114679

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Überraschend komisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.10.2014

Dieses Buch ist für mich total überraschend. Ich kannte Ben Worthmann bislang nur als Thriller-Autor ud hätte nie gedacht, dass so jemand auch einen so leichten, größtenteils lustigen Roman schreiben kann. Ich habe viel geschmunzelt und mich bestens unterhaltne gefühlt.

Was zum Lachen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2014

Absolute Leseempfehlung! Das Buch ist sehr unterhaltsam, durch den Schreibstil liest es sich herrlich locker weg und das Ende ist die Krönung, ich habe schon lange nicht mehr so gelacht. Die Themen: Familie und Hausbau in Deutschland.

  • Artikelbild-0