GANZIL - Tagebuch einer (Zwangs-) Maßnahme

Die ersten Wochen einer vom Jobcenter verordneten Maßnahme

Heinrich Domhöfer

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Als er die "Einladung" seines Jobcenters zu dieser Maßnahme erhielt, die ihm als individuelles Coaching angepriesen wurde, hatte er noch keine Ahnung davon, was ihn erwartet. Hätte ihm jemand erzählt, was er während dieser Maßnahme erleben und erfahren würde, hätte er es nicht geglaubt. Nur seiner Neugier und der Arbeit an diesem Tagebuch hat er es zu verdanken, dass er es mehrere Wochen ausgehalten hat, seinen immer wiederkehrenden Fluchtimpulsen zu widerstehen. Das Buch richtet sich an all diejenigen, die es interessiert, wie arbeitslose Menschen durch sinnlose Maßnahmen "gefördert" und wie dadurch Steuergelder verschleudert werden. Wer selbst bereits an einer ähnlichen Maßnahme seines Jobcenters teilnehmen musste, wird sehen, dass er nicht allein da steht.

Jahrgang 1964, den größten Teil seines Erwerbslebens selbständig, gerät auch er in die Mühlen der deutschen Sozialgesetze. Trotz 450-Euro-Job und weiter anhaltender Selbständigkeit schickt ihn das Jobcenter in eine der Maßnahmen, die ihn aktivieren und in den ersten Arbeitsmarkt integrieren soll. Hier beginnt er seine Erlebnisse aufzuschreiben. Sein erstes Buch entsteht. Das war aber sicher nicht die Art von Aktivierung, die dem Jobcenter vorschwebte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739354217
Verlag Via tolino media
Dateigröße 206 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0