Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Don't You Cry - Falsche Tränen

Thriller. Deutsche Erstveröffentlichung

(12)
Mitbewohnerin.
Freundin.
Mörderin?
Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin für ihr Zimmer gesucht wird, bekommt sie langsam Angst. Quinn beginnt zu recherchieren: Was ist eigentlich aus dem Mädchen geworden, das vorher mit Esther zusammengewohnt hat? Je mehr sie erfährt, desto mehr bringt Quinn sich in tödliche Gefahr.
“Verursacht Gänsehaut!”
Entertainment Weekly
“Nervenaufreibend und außergewöhnlich.”
LA Times
“Ein fesselnder psychologischer Thriller!”
New York Times-Bestsellerautorin Lisa Scott
"Dieses Buch geht unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Großartig!"
The Sun
Portrait
New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin Mary Kubica hat einen Bachelor of Arts an der Miami University in Oxford, Ohio, in Geschichte und Amerikanische Literatur. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern außerhalb von Chicago.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 12.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-105-7
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 213/134/35 mm
Gewicht 421
Originaltitel Don't You Cry
Auflage 1
Verkaufsrang 87.742
Buch (Klappenbroschur)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47542625
    Die Lieferantin
    von Zoë Beck
    (65)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 47788639
    The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    von JP Delaney
    (54)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 47877904
    Ich will brav sein
    von Clara Weiss
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47877969
    Der Vater
    von Anton Svensson
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47016163
    Bis du alles verlierst
    von Adele Parks
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,00
  • 44337101
    Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen
    von Mary Kubica
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 47877925
    Die Bestimmung des Bösen
    von Julia Corbin
    (40)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45931817
    Rosenkind
    von Ingrid Hedström
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47662161
    Dafür wirst du leiden
    von Nancy Bush
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47015689
    Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor
    von Darcey Bell
    (92)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 47877900
    Sie zählen deine Tage (Maria Martinez 2)
    von Nikki Owen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47015874
    Vor der Wahrheit
    von James Grippando
    (4)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 57900577
    Tränentod: Thriller
    von Catherine Shepherd
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 57343974
    Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47877894
    Der Schlafmacher
    von Michael Robotham
    (29)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47661701
    AMNESIA - Ich muss mich erinnern
    von Jutta Maria Herrmann
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46999120
    Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?
    von Angela Marsons
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 40409416
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46299335
    Nachts in meinem Haus
    von Sabine Thiesler
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47662178
    Hölle auf Erden
    von Steve Mosby
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
5
2
0
1

In meinen Augen eher ein psychologischer Spannungsroman, als ein Thriller !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 12.07.2017

Klappentext: "Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin... Klappentext: "Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin für ihr Zimmer gesucht wird, bekommt sie langsam Angst. Quinn beginnt zu recherchieren: Was ist eigentlich aus dem Mädchen geworden, das vorher mit Esther zusammengewohnt hat? Je mehr sie erfährt, desto mehr bringt Quinn sich in tödliche Gefahr." "Don't you cry" war der erste Titel, den ich von der Autorin Mary Kubica gelesen habe. Der Klappentext versprach, meiner Meinung nach, viel Spannung. Leider habe ich einige Zeit gebraucht, um mich von der Handlung fesseln zu lassen. Zwar befindet man sich als Leser schnell mitten im Geschehen, für meinen Geschmack dauerte es jedoch zu lange, bis die Autorin zur eigentlichen Handlung kam. Die Spannung wurde nur sehr langsam aufgebaut, natürlich fragt man sich während des Lesens, was der Mitbewohnerin/Studentin Esteher wohl passiert sein könne, die Umstände ihres Verschwindens erscheinen doch recht mysteriös. Aber wirklich mitreißen konnte mich all das nicht. Auch hatte ich den Eindruck, dass sich die Gedankengänge der Protagonistin Quinn, die wir als Leser durch das Geschehen begleiten, schon zu einem recht frühen Zeitpunkt regelmäßig wiederholen. Dadurch bekam ich den Eindruck, die Handlung würde sich nur zäh in die Länge ziehen. Gut gefallen haben mir die Ereignisse rund um Alex, welcher ein weiterer wichtiger Charakter ist. Seine Lebensgeschichte empfinde ich als interessant und ich habe ihn recht schnell auch sympathisch gefunden. Die Handlungsstränge wechseln regelmäßig zwischen Quinns Ich-Perspektive und der Geschichte von Alex, wodurch normalerweise viel Abwechslung eintreten sollte. Leider hat mich der Wechsel in diesem Werk eher verwirrt. Erst gegen Ende des Buchs klären sich einige Dinge auf und lassen ein logisches Gesamtbild entstehen. Ich kann hier leider nur drei von fünf Funkelchen geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Subtil, spannend und mit tiefgründig
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 03.07.2017

„ Don’t you cry – Falsche Tränen“ ist bereits der dritte Roman der amerikanischen Autorin Mary Kubica, für mich jedoch der erste den ich von ihr lese. Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich über eine Leserunde. Ich lese eher selten Thriller und Spannungsliteratur, wenn mich ein Klappentext jedoch... „ Don’t you cry – Falsche Tränen“ ist bereits der dritte Roman der amerikanischen Autorin Mary Kubica, für mich jedoch der erste den ich von ihr lese. Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich über eine Leserunde. Ich lese eher selten Thriller und Spannungsliteratur, wenn mich ein Klappentext jedoch besonders anspricht mache ich eine Ausnahme. Wie bei diesem Roman. INHALT In Chicago verschwindet eines Nachts Quinns Mitbewohnerin Esther und taucht nicht wieder auf. Es gibt keinen Hinweis darauf, ob sie freiwillig gegangen ist oder unter Gewalteinwirkung. Durch einen Anruf erfährt sie das Esther per Annonce eine Nachmieterin für die Wohnung gesucht hat und dies bleibt nicht das einzige das Quinn fürchten lässt das sie die Mitbewohnerin nichts so gut kannte wie sie dachte. Eines Morgens taucht in einem kleinen Cafe am Michigan See eine junge Frau auf die Aushilfskraft Alex noch nie zuvor gesehen hat. Von Anfang an ist er von der Unbekannten fasziniert und er versucht hinter das Geheimnis zu kommen das die Frau umgibt. LESEEINDRUCK Die Handlung wird Abwechselnd von Quinn und Alex in der Ich-Perspektive erzählt. Man begleitet Quinn, die versucht herauszufinden was mit ihrer Mitbewohnerin passiert ist und gleichzeitig mit der Trauer darüber klarkommen muss das die vermeintliche Freundin sie gegen eine neue Mitbewohnerin austauschen wollte. Sie sucht nach Hinweisen und Indizien die ihr Aufklärung darüber geben was mit Esther passiert ist und stolpert dabei über eine Merkwürdigkeit nach der anderen. Währenddessen versucht an einem anderen Ort Alex etwas über eine junge Frau herauszufinden, die ganz plötzlich auftaucht und nicht einmal ihren Namen preisgeben will. Bei dem Buch handelt es sich nicht um einen temporeichen Actionthriller bei dem sich die Hauptcharaktere permanent in Lebensgefahr befinden oder verfolgt werden. Ganz im Gegenteil, der Ton des Buches ist eher ruhig, die Spannung baut sich subtil im Hintergrund auf, über all die kleinen Ungereimtheiten die man als Leser versucht in Einklang zu bringen. All die kleinen Informationen, die die Autorin mehr nebenbei einstreut als penetrant darauf hinzuweisen, die sich nach und nach zu einem Gesamtbild zusammensetzen. Was die Spannung zusätzlich anheizt ist, das man die Glaubwürdigkeit der Charaktere hinterfragen muss. Beide kommen aus schwierigen Familienverhältnissen und sind soziale Einzelgänger und Sonderlinge die mitunter ein merkwürdiges verhalten an den Tag legen. Der Roman spielt konsequent mit der Wahrnehmung des Lesers so dass man sich selber immer wieder hinterfragen muss, ob man auf der richtigen Fährte ist. Im letzten Viertel steigt die Spannungskurve rasant an bis sich schließlich alles schlüssig und zufriedenstellend auflöst. FAZIT Ich habe das Buch fast komplett an einem Tag gelesen da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht, ob ich mit meinen Vermutungen richtig liege und um herauszufinden welche Geheimnisse die Protagonisten noch aufdecken. Ich mag Spannungsbücher bei denen man sehr viel „selber erledigen“ muss. Deswegen bin ich bei diesem Roman voll auf meine Kosten gekommen. Wer es liebt permanent mitzuknobeln, Fakten und Informationen miteinander zu verknüpfen um das Puzzle selber aufzulösen, der wird dieses Buch lieben. Wer einen Thriller sucht bei dem die Spannung durch Verfolgung, akute Bedrohung oder Lebensgefahr aufgebaut wird, der ist mit „Don’t you cry“ falsch beraten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Der Thriller der kein Thriller ist
von PiaPrincess am 03.07.2017

Klappentext Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin... Klappentext Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin für ihr Zimmer gesucht wird, bekommt sie langsam Angst. Quinn beginnt zu recherchieren: Was ist eigentlich aus dem Mädchen geworden, das vorher mit Esther zusammengewohnt hat? Je mehr sie erfährt, desto mehr bringt Quinn sich in tödliche Gefahr. “Verursacht Gänsehaut!” Entertainment Weekly “Nervenaufreibend und außergewöhnlich.” LA Times “Ein fesselnder psychologischer Thriller!” New York Times-Bestsellerautorin Lisa Scott "Dieses Buch geht unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Großartig!" The Sun Cover / Titel Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es wirkt mysteriös und auch der Titel verrät noch nicht viel über dieses Buch. Charaktere Das Buch wird von zwei Charakteren – Quinn und Alex – jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben. Quinn ist die Mitbewohnerin von Esther. Sie selbst ist ehr ein dummes Mädchen was es nicht wirklich zu etwas gebracht hat. Alex wurde von seiner Mutter schon früh verlassen, sein Vater ist Alkoholabhängig und er selbst muss somit das Geld für die "Familie" verdienen. Damit hat er schon mit 12 Jahren in einem Café angefangen. Er bemitleidet sich oft selbst für sein schlechtes Leben. Meine Meinung Ich hatte mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Das Cover und der Klappentext ließen es sehr vielversprechend wirken. Doch schon nach den ersten Seiten wurde klar das dieses Buch ein riesen Reinfall war. Zuerst ist es beschämend das sich dieses Buch ein Thriller nennen soll, es war mehr ein Jugendroman. Außerdem waren die Charaktere mir einfach nur unsympathisch, es wurde nicht wirklich viel über sie Preisgegeben, außer dass beide ein schlechtes Leben haben / führen. Der Part von Alex war komplett überflüssig und für die Geschichte fast irrelevant. Des Weiteren wurde alles so dermaßen in die Läge gezogen, dass ich am Ende nur noch die Kapitel überflogen habe. Und zu guter Letzt wurde das Buch auch noch vorhersehbar. Ich bezweifle, dass ich nach so einem Reinfall nochmal ein Buch von dieser Autorin lesen werde. Ich kann nicht verstehen wie so ein schlechtes Buch von einem Verlag auch noch international erscheinen konnte. Fazit Das Buch war einfach nur zum Einschlafen langweilig. Ich kann es keinem weiterempfehlen, es ist sein Geld definitiv nicht wert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Don't You Cry - Falsche Tränen - Mary Kubica

Don't You Cry - Falsche Tränen

von Mary Kubica

(12)
Buch (Klappenbroschur)
14,99
+
=
Meine zauberhafte Eisdiele in der Provence - Elizabeth Bard

Meine zauberhafte Eisdiele in der Provence

von Elizabeth Bard

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen