Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Nachtblau

Historischer Roman

(15)
Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss.
„Ein wunderbarer Roman über eine junge Frau aus dem 17. Jahrhundert und die faszinierende Entstehung des weiß-blauen Porzellans aus Delft.“ Nederlands Dagblad
"So macht Geschichte wieder Vergnügen." Magriet
Rezension
"Ein wunderbarer Roman über eine junge Frau aus dem 17. Jahrhundert und die faszinierende Entstehung des weiß-blauen Porzellans aus Delft." (Nederlands Dagblad)
"So macht Geschichte wieder Vergnügen." (Magriet)
Portrait
Simone van der Vlugt (1966) gehört unter die TOP 3 der bekannten und erfolgreichsten Krimiautorinnen in den Niederlanden. Neben ihren Spannungsromanen schreibt sie Jugendbücher und historische Romane. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen,darunter des NS Publieksprejs und den Alkmaarse Cultuurprijs.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-106-4
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 216/137/32 mm
Gewicht 428
Originaltitel Nachtblauw
Auflage 1
Verkaufsrang 6.057
Buch (Klappenbroschur)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41536681
    Kleopatra. Königin am Nil - Geliebte der Götter und Feldherren
    von Ute Schall
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 47929397
    Der grüne Palast
    von Peggy Hohmann
    (48)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47092596
    Das Erbe der Hohensteins
    von Anna Jonas
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47722979
    Die Eispiraten
    von Dirk Husemann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 48039296
    Drei Lieben
    von Walter Grond
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 47749793
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 47366613
    36,9°
    von Nora Bossong
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 65237656
    Hinter dem Orangenhain
    von Irma Joubert
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 4179551
    Quecksilber
    von Amélie Nothomb
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 47878158
    Das Erdbeermädchen
    von Lisa Stromme
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 45298980
    Geronimo
    von Leon de Winter
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 33718511
    Gold und Stein
    von Heidi Rehn
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41924170
    Winterfeldtstraße, 2. Stock
    von Johanna Friedrich
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47723048
    Das Geheimnis des Rosenzimmers
    von Pauline Peters
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44232071
    Der Kaffeedieb
    von Tom Hillenbrand
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 62033849
    Das Haus der Granatäpfel
    von Lydia Conradi
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47016198
    Der englische Botaniker
    von Nicole C. Vosseler
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 63890881
    Und es schmilzt
    von Lize Spit
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 25713468
    Und plötzlich gehörst du ihm
    von Merel van Groningen
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein toller Wohlfühl-Schmöker!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Viele von uns lieben das 'Delfter Blau', nur wenige haben sich sicher dabei Gedanken um seine Entstehung gemacht. Mit 'Nachtblau' wird uns diese Geschichte auf unterhaltsame Art nahe gebracht. Ein wunderschöner Schmöker aus dem 17. Jahrhundert der Niederlande, in dessen Fokus eine junge unabhängige Catrijn steht, die ihrem Schicksal Viele von uns lieben das 'Delfter Blau', nur wenige haben sich sicher dabei Gedanken um seine Entstehung gemacht. Mit 'Nachtblau' wird uns diese Geschichte auf unterhaltsame Art nahe gebracht. Ein wunderschöner Schmöker aus dem 17. Jahrhundert der Niederlande, in dessen Fokus eine junge unabhängige Catrijn steht, die ihrem Schicksal folgen muss. Begegnungen mit den berühmten Barock-Malern Rembrandt van Rijn als auch Jan Vermeer sind wegbereitend für sie. Natürlich geht es auch um Liebe, Freundschaft, Treue und Verlust. Der angenehme Schreibstil lässt Catrijn's Geschichte lebendig werden. So einfach und schön kann Geschichte sein!

„Die Niederlande im Goldenen Zeitalter Rembrandts“

Ruth Roßmeisl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Ein hervorragend recherchierter Roman, der den Ursprung des berühmten Delfter Porzellans nachzeichnet ! Sehr gelungen finde ich das Buchcover, - es passt wirklich ausgezeichnet zum Buch und hebt sich einmal mehr von anderen Covern dieses Genres ab. Mit einem kraftvollen und mitreißenden Schreibstil erhält man faszinierende Einblicke Ein hervorragend recherchierter Roman, der den Ursprung des berühmten Delfter Porzellans nachzeichnet ! Sehr gelungen finde ich das Buchcover, - es passt wirklich ausgezeichnet zum Buch und hebt sich einmal mehr von anderen Covern dieses Genres ab. Mit einem kraftvollen und mitreißenden Schreibstil erhält man faszinierende Einblicke in das Leben der niederländischen Zeit des 17. Jahrhunderts , über das gesellschaftliche Leben ,den Alltag von Arm und Reich bis hin zu schlimmen Bedrohungen, wie der Pestepidemie. Ganz besonders interessant fand ich sämtliche Passagen über die Entstehung und Entwicklung des Delfter Porzellans. Äußerst lesenswerter historischer Roman !

„Delfter Porzellan “

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für alle, die eine Zeitreise in die Niederlande machen möchten und dabei etwas über die Entstehungsgeschichte des Delfter Porzellans erfahren möchten. Rembrandt und Vermeer begegnen uns auch und natürlich steht eine mutige Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, im Zentrum des Geschehens. Flüssig geschrieben, zum Wegschmökern! Für alle, die eine Zeitreise in die Niederlande machen möchten und dabei etwas über die Entstehungsgeschichte des Delfter Porzellans erfahren möchten. Rembrandt und Vermeer begegnen uns auch und natürlich steht eine mutige Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, im Zentrum des Geschehens. Flüssig geschrieben, zum Wegschmökern!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33718511
    Gold und Stein
    von Heidi Rehn
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35058851
    Die Liebe der Baumeisterin
    von Heidi Rehn
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41002740
    Feuer und Stein / Outlander Saga Bd.1
    von Diana Gabaldon
    (46)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47929399
    Das letzte Bildnis der Sara de Vos
    von Dominic Smith
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 61754847
    Die Frau des Seidenwebers
    von Ulrike Renk
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
7
0
0
0

Nachtblau
von Sabine aus Aachen am 24.09.2017

Ich habe schon einige historische Romane von der Autorin gelesen und war deshalb neugierig auf ihr neues Buch – und ich wurde nicht enttäuscht, vielmehr hineingesogen in eine andere Zeit und Welt, nämlich in die Niederlande, Ende des 17. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Catrijn, die als... Ich habe schon einige historische Romane von der Autorin gelesen und war deshalb neugierig auf ihr neues Buch – und ich wurde nicht enttäuscht, vielmehr hineingesogen in eine andere Zeit und Welt, nämlich in die Niederlande, Ende des 17. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Catrijn, die als Ich-Erzählerin die Ereignisse über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren erzählt. Sie wurde jung verheiratet, ebenso jung wurde sie aber auch Witwe – für sie eine Chance, das elterliche Dorf zu verlassen und nach Amsterdam zu gehen. Zunächst findet sie eine Anstellung als Haushälterin, dann aber holt sie ihre Vergangenheit ein, und Catrijn ist in Amsterdam nicht mehr sicher. Erneut macht sie sich auf den Weg. Von der ersten Seite an war ich gefesselt von der Geschichte, die ein wenig geheimnisvoll beginnt und die mich sofort in ihren Bann gesogen hat. Ich fühlte mich versetzt nach Holland, ins 17. Jahrhundert, so gefangen war ich von der Erzählweise der Autorin. Dabei ist Catrijn eine sehr sympathische Protagonistin, die es nicht leicht hat in ihren jungen Jahren, dennoch aber nicht so schnell aufgibt und sich dem Leben stellt – für die damalige Zeit sicherlich ungewöhnlich und trotzdem wirkt sie mit ihrer zupackenden und liebevollen Art sehr authentisch. Ich konnte gar nicht anders, als sie sofort ins Herz schließen – und so habe ich sie gerne begleitet, habe mit ihr gefiebert und gelitten, denn es gibt einiges, was sich in dieser Geschichte noch ereignet. Nur wenig war wirklich vorhersehbar, vielmehr gab es viele Überraschungen und ungeahnte Wendungen, die die Geschichte sehr lebhaft haben werden lassen. Ich zumindest konnte das Buch nur schlecht beiseitelegen, so gefesselt war ich von der Handlung. Der Schreibstil ist eher schlicht, kann aber die Atmosphäre der damaligen Zeit sehr gut einfangen und passt in seiner Schlichtheit auch zur Geschichte. Dabei wirkt er oft kühl und ein wenig distanziert, trotzdem aber habe ich mit Catlijn gefühlt und konnte mich durch die Ich-Erzählweise gut in sie hineinversetzen. Es werden viele Themen angesprochen, es geht um Liebe und Freundschaft, um Betrug und Verlust, um das Delfter Porzellan, aber auch um das Alltagsgeschehen zur damaligen Zeit. Während die Geschichte am Anfang eher ruhig zugeht, nimmt sie im Laufe des Buches deutlich an Fahrt auf, um dann im letzen Drittel in einem tollen Finale zu münden – kitschig wird es aber nicht, eher der Zeit angemessen und sehr glaubhaft. Mich hat dieses Buch sehr gut unterhalten und ich bin richtiggehend abgetaucht in eine andere Zeit. Ich gebe dem Buch daher gerne 4,5 von 5 Sternen, und gerade Einsteigern in das historische Genre empfehle ich diese Geschichte gerne weiter. Mein Fazit Von der ersten Seite an war ich gefesselt von der Geschichte, die mich in ihren Bann ziehen konnte. Ich habe die sympathische Protagonistin gerne begleitet, und durch ungeahnte Wendungen und Überraschungen ist das Buch auch die ganze Zeit über spannend und fesselnd geblieben. Ich habe mich gerne in diese andere Zeit entführen lassen und gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine Frau, die ihren Mann steht!
von Connie Ruoff am 07.08.2017

?Nachtblau? von Simone van der Vlugt 1. Klappentext Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem... ?Nachtblau? von Simone van der Vlugt 1. Klappentext Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss. ?Ein wunderbarer Roman über eine junge Frau aus dem 17. Jahrhundert und die faszinierende Entstehung des weiß-blauen Porzellans aus Delft.? Nederlands Dagblad ?So macht Geschichte wieder Vergnügen.? Magriet 2. Zum Inhalt Der Roman beginnt damit, dass Cathrijn den Nachlass ihres verstorbenen Mannes verkauft und regelt. Es ist die Geschichte einer Frau, deren Leben von drei Männern, es sind Brüder, sehr beeinflusst und gelenkt wird. Sie trägt ihre Vergangenheit fest verschlossen mit sich. Sie lernt Künstler wie Rembrandt oder Jan Vermeer kennen. Es ist auch die Geschichte einer Manufaktur und der Porzellanmalerei. Es geht um Liebe, Verlust, Treue, Freundschaft, Schuld und Loyalität. Die Pest kommt! Ist das die Strafe? 5/5 Punkten 3. Protagonisten Cathrijn ist eine für ihre Zeit sehr unabhängige Frau. Sie ist pragmatisch und versucht aus jeglicher Situation das Beste zu machen. Sie hadert bei Rückschlägen nicht mit ihrem Schicksal, sondern nimmt es als gegeben an und bricht zu neuen Ufern auf. Jammern ist ihr fremd. Cathrijn nimmt den Leser für sich ein. Ich habe mich schnell mit ihr angefreundet und habe mit ihr gebangt und gehofft. Mattias ist ein Freigeist und Abenteurer, der immer neue Herausforderungen sucht. Eine Familie zu gründen und sesshaft zu werden steht nicht auf seinem Plan, obwohl er Cathrijn liebt. Er ist auch ihre große Liebe, dennoch wartet sie nicht auf ihn. Everett ist bodenständig. Er macht aus seiner Freundschaft mit Cathrijn, eine liebevolle Ehe, die auch geschäftlich erfolgreich wird. Everett gibt Cathrijn Geborgenheit. Jakob war der Knecht ihres ersten Mannes und setzt Cathrijn mehrfach unter Druck. Er hat ihr aber auch einmal das Leben gerettet. Er ist korrupt und schreckt nicht vor Gewalt zurück. 5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Die ersten Kapitel sind sehr dicht geschrieben. Die Autorin nimmt den Leser von Anfang an mit, und er bekommt schnell den Überblick. Man lernt die Charaktere mit jedem Kapitel näher kennen und teilweise auch verstehen. Ich fühlte mich Cathrijn sehr verbunden. Die Autorin erzählt aus der Perspektive Cathrijn?s. Besonders fiel mir das, auf dem Rückweg von Riji nach Delft, auf. Ich war genauso erschöpft und die Füße schmerzten. . 5/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung ?Nachtblau? von Simone van der Vlugt, übersetzt von Eva Schweikart, hat 304 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 10.07.2017 unter der ISBN 9783959671064 bei HarperCollins, im Genre Historische Romane, erschienen. Das Buch ist hochwertig verarbeitet. Die Häuserreihe ist eine gute Motivwahl, die gut zum Delfter Porzellan passt. Weisser Untergrund und nachtblaue Tintenfarbe. Gut umgesetzt! 5/5 Punkten 6. Fazit Simone van der Vlugt ist es gelungen, Geschichte lebendig werden zu lassen. Meine Hochachtung gehört Cathrijn, einer Frau, die im 17. Jahrhundert ihren Mann steht. Die Autorin schildert ihre Heldin so anschaulich, dass man die ihre Kraft und ihren Optimismus spürt. Das Buch ist vom ersten bis zum letzten Buchstaben spannend. Es ist die Heldenreise einer faszinierenden Frau und absolut lesenswert! Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Schöner, leichter, bildlicher, historischer Roman über das Delfter Porzellan
von Lia48 am 01.08.2017

Die junge Catrijn verlässt nach dem Tod ihres Mannes ihr Heimatdorf. Es zieht sie zunächst nach Amsterdam, wo sie eine Anstellung als Haushälterin bekommt. Sie malt leidenschaftlich gerne, in aller Heimlichkeit. Umso mehr freut sie sich, als sie eines Tages Rembrandt persönlich begegnet. Doch dann wird Catrijn von ihrer Vergangenheit eingeholt... Die junge Catrijn verlässt nach dem Tod ihres Mannes ihr Heimatdorf. Es zieht sie zunächst nach Amsterdam, wo sie eine Anstellung als Haushälterin bekommt. Sie malt leidenschaftlich gerne, in aller Heimlichkeit. Umso mehr freut sie sich, als sie eines Tages Rembrandt persönlich begegnet. Doch dann wird Catrijn von ihrer Vergangenheit eingeholt und sie muss fliehen. Sie findet Arbeit in Everts Porzellanfabrik, in der sie mit nachtblauer Farbe auf Keramik malt: Das weltbekannte Delfter Porzellan. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los... Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen. Und es spiegelt auch den Inhalt des Buches sehr passend wieder: Blaue Blumenmuster und Verzierungen wie beim Delfter Porzellan und die für die Niederlande typischen Grachtenhäuser. Durch viele niederländische, Namen, Orte und andere Begriffe kann man anfangs schon ein bisschen stolpern, wenn man das Buch aufschlägt. Aber sie wiederholen sich immer wieder, ich habe mich schnell daran gewöhnt und war schon mitten in den Niederlanden angekommen. Die Kapitel sind teilweise recht kurz, was mich aber nicht weiter beim Lesen gestört hat. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte Catrijns Leidenschaft für die Malerei sehr gut nachempfinden. Die Geschichte um ihre Vergangenheit und ihre Flucht, macht den Roman immer wieder spannend. Und auch die historischen Ereignisse und Elemente fand ich interessant, ohne dass sie öde wirkten. Manche Stellen hätte ich mir noch etwas ausgearbeiteter gewünscht, vor allem das Ende. Aber insgesamt ein wirklich schönes Werk, das die Autorin hier geschaffen hat! 4,5 Sterne! Wenn ihr einen leichten, historischen Roman sucht, der im 17. Jahrhundert spielt und der sich rund um die Porzellanherstellung und -Bemalung dreht, könnte das etwas für euch sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Nachtblau - Simone van der Vlugt

Nachtblau

von Simone van der Vlugt

(15)
Buch (Klappenbroschur)
14,00
+
=
Halali - Ingrid Noll

Halali

von Ingrid Noll

(17)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen