Warenkorb
 

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

(gekürzte Lesung)

Nur wer sich verliert, kann sich auch finden ... Der Bestseller aus Italien

Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes Leben verändern wird …

Gefühlvoll und mit viel Charme gelesen von Annina Braunmiller-Jest.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Annina Braunmiller-Jest
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837138030
Verlag Random House Audio
Spieldauer 428 Minuten
Format & Qualität MP3, 428 Minuten
Übersetzer Elvira Bittner
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine wundersame Reise...“

Andrea Kowalleck, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Ein Roman mit einem interessantem Titel, daher wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Michele wurde von seiner Mutter verlassen, als er ein kleiner Junge war und begibt sich nun auf die Suche nach ihr. Dabei lernt er ein Mädchen kennen, in das er sich verliebt. Sehr melancholisch und stellenweise auch berührend, allerdings fand ich die Figuren sehr naiv und etwas unnahbar, so das ich meine Schwierigkeiten hatte, mich in dieses Buch einzulesen, also für mich eine eher etwas wundersame Reise beim Lesen. Ein Roman mit einem interessantem Titel, daher wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Michele wurde von seiner Mutter verlassen, als er ein kleiner Junge war und begibt sich nun auf die Suche nach ihr. Dabei lernt er ein Mädchen kennen, in das er sich verliebt. Sehr melancholisch und stellenweise auch berührend, allerdings fand ich die Figuren sehr naiv und etwas unnahbar, so das ich meine Schwierigkeiten hatte, mich in dieses Buch einzulesen, also für mich eine eher etwas wundersame Reise beim Lesen.

„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Ein wundervoller Roman.
"Ein flüchtiger Moment nur- aber es schien doch, als habe Er in ihrem Blick Liebe gesehen"
Michele hortet verlorene Gegenstände in seinem Bahnhofswärterhäuschen. Er ist einsam..von allen verlassen.
Nun, mit 30 Jahren geht er auf die Suche nach seiner Mutter..und findet so viel mehr ....das Leben, neuen Mut und die Liebe!
Michele nahm mich mit auf seine Reise.
Ein wundervoller Roman.
"Ein flüchtiger Moment nur- aber es schien doch, als habe Er in ihrem Blick Liebe gesehen"
Michele hortet verlorene Gegenstände in seinem Bahnhofswärterhäuschen. Er ist einsam..von allen verlassen.
Nun, mit 30 Jahren geht er auf die Suche nach seiner Mutter..und findet so viel mehr ....das Leben, neuen Mut und die Liebe!
Michele nahm mich mit auf seine Reise.

„Das Glück geht und kommt mit dem Regionalzug“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Seit in Kindheitstagen seine Mutter eines Tages verschwand, wartet Michele auf deren Rückkehr. Jahrzehnte sind inzwischen vergangen, sein verhärmter Vater ist verstorben und hat dem menschenscheuen Michele den Posten des Bahnhofswärters vererbt. Der einsiedlerische junge Mann bereichert sein Leben mit Fundstücken, die er allabendlich aus dem Regionalzug aufliest, als eines Tages eine junge impulsive Frau sein zurückgezogenes und geordnetes Leben durcheinander wirbelt. In diesem äußerst sensiblen wunderschönen Roman begleitet man den naiven Michele auf seinen ersten Schritten in die Gesellschaft und ins Leben.
Eine ruhige Geschichte mit viel Poesie.
Seit in Kindheitstagen seine Mutter eines Tages verschwand, wartet Michele auf deren Rückkehr. Jahrzehnte sind inzwischen vergangen, sein verhärmter Vater ist verstorben und hat dem menschenscheuen Michele den Posten des Bahnhofswärters vererbt. Der einsiedlerische junge Mann bereichert sein Leben mit Fundstücken, die er allabendlich aus dem Regionalzug aufliest, als eines Tages eine junge impulsive Frau sein zurückgezogenes und geordnetes Leben durcheinander wirbelt. In diesem äußerst sensiblen wunderschönen Roman begleitet man den naiven Michele auf seinen ersten Schritten in die Gesellschaft und ins Leben.
Eine ruhige Geschichte mit viel Poesie.

„Die lange Suche“

T. Spring, Thalia-Buchhandlung Halle

Ein wunderschöner Roman über zweite Chancen, das Ende der Einsamkeit, ein alles veränderndes Tagebuch und natürlich: die Liebe. Verzaubernder italienischer Charme!
Ein wunderschöner Roman über zweite Chancen, das Ende der Einsamkeit, ein alles veränderndes Tagebuch und natürlich: die Liebe. Verzaubernder italienischer Charme!

„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

So leicht fantastisch, wie sich der Buchtitel liest, so ist auch die Geschichte darin.
„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ ist eine Geschichte, die glücklich macht, denn oft ist der Weg das Ziel ...
So leicht fantastisch, wie sich der Buchtitel liest, so ist auch die Geschichte darin.
„Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ ist eine Geschichte, die glücklich macht, denn oft ist der Weg das Ziel ...

„Herzerwärmend!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Dieses spannende Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus der Hand! Schon ab den ersten Seiten nimmt es einen gefangen! Einfach wunderbare Lektüre! Herzergreifend! Dieses spannende Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus der Hand! Schon ab den ersten Seiten nimmt es einen gefangen! Einfach wunderbare Lektüre! Herzergreifend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
5
3
0
0

Ein wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ein unglaublich, guter Schreibstil. Eine schöne Geschichte, nicht unbedingt, wie sie das Leben schreibt. Aber, wie es sein könnte, wenn man aus seiner gewohnten Umgebung mal heraustritt und sich den Verletzungen und Enttäuschungen seines Lebens stellt. Manchmal braucht es... Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ein unglaublich, guter Schreibstil. Eine schöne Geschichte, nicht unbedingt, wie sie das Leben schreibt. Aber, wie es sein könnte, wenn man aus seiner gewohnten Umgebung mal heraustritt und sich den Verletzungen und Enttäuschungen seines Lebens stellt. Manchmal braucht es nur einen kleinen Schubs durch den Zufall bis man diesen Schritt wagt und sich viele Fragen, die das Leben aufwirft, beantworten. Die Menschen in diesem Roman möchte man am liebsten persönlich kennen lernen. Ich kann das Buch sehr gern empfehlen, weil es einfach viel Hoffnung gibt und aufzeigt, wie die Menschen, die in diesem Buch vorkommen, mit Ihren Verletzungen und Enttäuschungen Frieden schließen.

Endlich wieder raus in die Welt
von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 15.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Von einem sonst sehr zurückgezogen lebenden Mann der sich auf eine Reise begibt um seine Mutter zu finden und letztendlich zu sich selbst findet. Dies ist eine wunderbare Geschichte bei der man gerne "mit auf Reisen geht".

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes
von Charlene am 07.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Handlung:In dem Buch ' Die wundersame reise eines verlorenen Gegenstandes ' geht es um den sehr verschlossenen Michele, dessen Mutter ihn verlassen hatte, als er noch sehr klein war. Seit dem baut er Barrieren um sich, um bloß nicht nochmal verlassen zu werden. Und so lebt er seit 10... Handlung:In dem Buch ' Die wundersame reise eines verlorenen Gegenstandes ' geht es um den sehr verschlossenen Michele, dessen Mutter ihn verlassen hatte, als er noch sehr klein war. Seit dem baut er Barrieren um sich, um bloß nicht nochmal verlassen zu werden. Und so lebt er seit 10 Jahren ohne viel Gesellschaft an einem Bahnhof und sammelt verlorene Gegenstände. Als er eines Abends eine Puppe findet wusste er noch nicht das, dass der Anfang einer großen Geschichte ist. Denn wenig später kommt die verrückte und aufgedrehte Elena vorbei, um die verlorene Puppe ihrer Schwester zu suchen. Und sie ist es, die ihn auch dazu bringt seine Mutter zu suchen und alles mit ihr zu klären. Und so geht ein großes Abenteuer für los, er lernt neue Leute kennen, erfährt Familiengeheimnisse und erfährt über die Sachen, die sein Vater ihm angetan hat. Orte:Michele reist durch viele schöne und kleine Städte um jeden nach seiner Mutter zu fragen und so kommt er natürlich viel rum. In sehr schönen und auch unschönen Orten. Er ist in der Natur und in großen Häusern. Da das gut beschrieben wurde, konnte man sich das auch sehr gut vorstellen. Personen:Also Michele mochte ich am Anfang gar nicht, wie er Elena einfach immer abgewiesen hat fand ich sehr blöd und auch das mit den verlorenen Gegenständen fand ich etwas seltsam, aber nach einer Weile mochte ich ihn dann doch ganz gern. Elena mochte ich mehr, ich mag ihre aufgedrehte und offene Art. Auch die anderen Personen, die man im Verlauf der Geschichte kennengelernt hat waren auch wirklich ganz okay:) Schreibstil:Den Schreibstil mochte ich gerne, man konnte ihn wirklich sehr schnell und flüssig lesen und es waren tolle Beschreibungen und Dialoge eingebaut. Auch die Gefühle von Michele und Elena wurden gut dargestellt und beschrieben. Gestaltung:Das Cover hat mich mit seinen Pastell und Rottönen sehr angesprochen und auch die Sachen, die auf dem Cover stehen finde ich toll, da man Parallelen zu dem Buch ziehen kann. Auch die Kapitelgestaltung war schön und schlicht, was mir auch sehr gut gefällt. Geschichte:Die Geschichte hat mir an manchen Stellen wirklich gut gefallen, aber dann gab es wieder soo unglaublich langweilige stellen und man musste sich durchzwingen, doch vor allem am ende wurde es immer ' spannender ' und ich hatte mehr Lust zum lesen. Ich mochte die Entwicklung von Michele, da er am Anfang noch sehr verschlossen und schüchtern war, aber am Ende mit den Menschen ein normales Gespräch führen konnte. Fazit:Ich fand das Buch wirklich sehr gerne, da mir der Schreibstil und die Orte wirklich gut gefallen haben und auch die Handlung an sich hat mich wirklich angesprochen, auch Elena mochte ich sehr gerne. Allerdings hat das Buch auch ein paar Schwachstellen in der Geschichte, da es meiner Meinung nach manchmal relativ langweilig war, aber nach einer Weile ist dann wieder etwas aufregenderes passiert. Deswegen ziehe ich einen Stern ab und gebe 4 von 5 Sternen.