Warenkorb
 

Caroline hat einen Plan

Roman

Caroline hat genug von ihrem Job an der Frischetheke eines großen Supermarkts. Viel lieber möchte sie eine Tapas-Bar in Stockholm eröffnen. Aber sie hat kein Geld – dafür hat sie einen Plan: Gemeinsam mit ihrem Kollegen und ihrem charmanten kleinkriminellen Vater will sie einen Fleischtransporter klauen. Der Erlös der Beute soll ihr Startkapital sein. Doch dann lernt sie den Fahrer des Transporters kennen, und es ist um Caroline geschehen. Natürlich ist das kein Grund, den Plan zu ändern …

"Welch eine leichtfüßige und zugleich tiefgründige Geschichte."
Boktok73, Blog

„Ein origineller, herzerwärmender Roman, der mit einer guten Portion schwedischem Humor und ohne jeden Kitsch das Chick-Lit-Genre nur bereichern kann. Für alle empfohlen.“
ekz.bibliotheksservice (Carolin Scholl)
Portrait
Neben seiner Tätigkeit als Autor – Peter Barlach schreibt Romane sowie Drehbücher und Theaterstücke – ist er in Schweden vor allem als Musiker bekannt. Er hat zahlreiche CDs veröffentlicht und tritt regelmäßig im schwedischen Fernsehen auf.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-152-1
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,5 cm
Gewicht 425 g
Originaltitel Konsten att vara Caroline
Auflage 1
Übersetzer Ulla Ackermann
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
5
1
0
0

Unterhaltsam für Zwischendurch!
von Josia Jourdan aus Muttenz am 17.06.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Caroline hat ihre Arbeit früher geliebt: Chefin der Fleischtheke! Aber dann wurde der Supermarkt übernommen und so hat sie eine neue Chefin, neue Arbeitsbedingungen und im Besonderen keine Motivation für ihre Arbeit mehr. Um Geld zu sparen und als Ablenkung beginnt sie auf raffinierte Weise Fleischwaren zu klauen. Als... Caroline hat ihre Arbeit früher geliebt: Chefin der Fleischtheke! Aber dann wurde der Supermarkt übernommen und so hat sie eine neue Chefin, neue Arbeitsbedingungen und im Besonderen keine Motivation für ihre Arbeit mehr. Um Geld zu sparen und als Ablenkung beginnt sie auf raffinierte Weise Fleischwaren zu klauen. Als sie von einem Kollegen erwischt wird und dieser ihr vorschlägt gemeinsam einen Überfall auf einen Fleischlieferanten zu machen, beginnt das gesamte Chaos. Die Ware soll ihr Vater weiterverkaufen und mit dem Geld will Carolin sich anschliessend Selbständig machen. Doch dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, die Polizei ist ihnen auf der Spur und da ist noch das Drama mit Benke, in welche Carolin sich unpassender Weise verliebt hat. Die Geschichte beginnt humorvoll und wir werden direkt in Carolins Alltag eingeführt. So empfinde ich sie als sympathisch, allerdings zeigt sie auch immer wieder, wie fehlerhaft sie ist und dadurch wird sie authentischer. Der Plan ist auf der einen Seite genial, allerdings auch so verrückt, dass ich mir ein lautes Lachen nicht immer verkneifen konnte. Irrwitzige Charaktere, Carolins traurige Familiengeschichte und die teilweise nicht nachvollziehbaren Handlungen geben dem Buch einen besonderen Touch! Ebenfalls genial fand ich, Carolins spontaner Plan sich ein Alibi zu beschaffen, als sie von der Polizei beschattet wird. Leider ist das auch der einzige wirklich spannende Moment im Buch. Alles in allem fehlte es mir nämlich an Spannung. Carolin hat interessante Probleme und auch die Ausgangslage ist unterhaltsam, aber ein bisschen mehr Spannung hätte ich trotzdem gerne gehabt. Hörbuchstimme: Auch dieses Hörbuch wird von Irina von Bentheim gelesen. Für mich eine der angenehmsten Stimmen, welcher ich immer wieder gerne zuhören. Ich mag es, wie sie es schafft eine angenehme Atmosphäre aufzubauen und den einzelnen Charakteren ein Leben einzuhauchen. Wann kommt das nächste Hörbuch mit Irina von Bentheim? Fazit «Carolin hat einen Plan» ist ein humorvoller Roman mit Krimi-Elementen, welcher auf überspitzte Weise eine unterhaltsame Geschichte erzählt. Mit authentischen Charakteren, welche auf kreativste und nicht ganz legale Weise versuchen ihre Lebensträume zu verwirklichen. Besonders Carolin empfand ich als sehr interessante Protagonistin. Sie überzeugt mit ihrer guten Mischung aus Sympathie und fehlerhaften Charakterzügen, welche sie authentisch machen. Gefehlt hat mir ehrlich gesagt Spannung, aber ob es diese wirklich gebraucht hätte, ist dann jedoch auch wieder Geschmackssache. Eines der besten Bücher für Zwischendurch, welches ich in den letzten Monaten gehört habe. Letzten Endes bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sterne. Ich empfehle es allen Fans von Kerstin Giers Frauenromanen und Petra Hülsmann.

Caroline hat einen Plan
von nellsche am 28.01.2018

Caroline arbeitet in einem Supermarkt an der Frischetheke. Dort nimmt sie es nicht so genau und schustert sich auch mal hochwertige Waren für einen geringen Preis zu. Ihr Traum ist es, eine Tapas-Bar in Stockholm zu eröffnen. Dafür benötigt sie jedoch Geld - das sie nicht hat. Gemeinsam mit... Caroline arbeitet in einem Supermarkt an der Frischetheke. Dort nimmt sie es nicht so genau und schustert sich auch mal hochwertige Waren für einen geringen Preis zu. Ihr Traum ist es, eine Tapas-Bar in Stockholm zu eröffnen. Dafür benötigt sie jedoch Geld - das sie nicht hat. Gemeinsam mit ihrem Kollegen sowie ihrem kleinkriminellen Vater entwickelt sie deshalb den Plan, einen Fleischtransporter zu klauen. Ob das gut gehen kann? Mir hat das Buch insgesamt prima gefallen. Schon die gekreuzten Finger auf dem Cover versprachen Humor und passen rückblickend sehr gut zu Caroline. Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig zu lesen, so dass die Seiten regelrecht dahin flogen. Ich konnte sofort in die Geschichte einzutauchen und dem Geschehen folgen. Die Charaktere waren passend und interessant gewählt und gut dargestellt. Caroline mochte ich von Anfang an, weil sie recht vielschichtig und undurchsichtig war. Es gab immer wieder Situationen und Handlungen, die ich nicht erwartet habe und die mich überraschten. Einige Sachen waren ganz schön schräg und wild, doch sie passten zu ihr. Allerdings konnte ich sie durch ihr ungewöhnliches Verhalten auch nicht immer richtig einschätzen. Auch Carolines Vater fand ich gelungen. Trotz seines Alkoholkonsums war er unterhaltsam und ziemlich verschroben. Das mochte ich einfach. Ganz besondere Charaktere waren Carolines Freundin Bente und ihr autistischer Sohn Hannes. Die beiden mochte ich unheimlich gerne, denn sie lenkten den Blick auf wichtige Dinge. Und auch die guten Seiten von Caroline brachten sie zum Vorschein.  Die Story fand ich ungewöhnlich und unterhaltsam. Es gab diverse Szenen, bei denen ich grinsen musste. Doch auch ernste Themen wie ein Kindheitstrauma fanden einen Platz in dieser Geschichte. Die Spannung war in einem guten Maß vorhanden und ich war neugierig, ob es mit dem Raub klappte oder ob sie erwischt werden. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung, wie die Geschichte ausgehen wird. Mir hat dieser humorvolle Roman sehr gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Nette Geschichte für gemütliche Lesestunden
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2018

Inhalt: Caroline hat genug von ihrem Job an der Frischetheke eines großen Supermarkts. Viel lieber möchte sie eine Tapas-Bar in Stockholm eröffnen. Aber sie hat kein Geld – dafür hat sie einen Plan: Gemeinsam mit ihrem Kollegen und ihrem charmanten kleinkriminellen Vater will sie einen Fleischtransporter klauen. Der Erlös der... Inhalt: Caroline hat genug von ihrem Job an der Frischetheke eines großen Supermarkts. Viel lieber möchte sie eine Tapas-Bar in Stockholm eröffnen. Aber sie hat kein Geld – dafür hat sie einen Plan: Gemeinsam mit ihrem Kollegen und ihrem charmanten kleinkriminellen Vater will sie einen Fleischtransporter klauen. Der Erlös der Beute soll ihr Startkapital sein. Doch dann lernt sie den Fahrer des Transporters kennen, und es ist um Caroline geschehen. Natürlich ist das kein Grund, den Plan zu ändern … Meine Meinung: Durch den leichten und lockeren Schreibstil habe ich gleich in die Geschichte rein gefunden. Caroline mochte ich sofort sehr gerne und sie war mir richtig sympathisch. Carolines Chefin fand ich sehr merkwürdig, erst ist sie richtig ekelhaft, gemein und lässt total den Chef raus hängen und dann plötzlich ist sie nach dem Überfall total einfühlsam und schon fast übertrieben nett. Die Geschichte an sich hat mir ganz gut gefallen und am Ende hab ich richtig mitgefiebert und war sehr neugierig wie das alles ausgeht. Das Ende hat mir auch gefallen obwohl ein paar Fragen offen geblieben sind. Ich kann das Buch auf alle Fälle empfehlen, es ist schön zu lesen und eine nette Geschichte für gemütliche Stunden.