Warenkorb
 

Das dunkle Herz

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Während einer Gedenkfeier für ihren verschwundenen Bruder wird Anna schwarz vor Augen, und sie erwacht am Rande einer verlassenen Wüstenstadt. Als alle Versuche scheitern, Kontakt zu ihren Eltern aufzunehmen, sucht sie in der Stadt nach Antworten und stößt auf weitere Ankömmlinge, unter ihnen der junge Nick. Bald entbrennt ein Kampf ums Überleben, sowohl mit ihrer unwirtlichen Umgebung als auch unter den Gestrandeten selbst. Während die Spannungen eskalieren und es sogar zu Toten kommt, findet Anna plötzlich Hinweise auf ihren Bruder – ist es möglich, dass er noch lebt? Als sie der Spur folgen, stoßen Nick und sie auf ein furchtbares Geheimnis, das dieser Ort und seine Bewohner hüten: das dunkle Herz. Und plötzlich geht es um weit mehr als nur um ihr eigenes Schicksal.

Rezension
"'Das dunkle Herz' ist ein packender Überlebenskampf mitten in einer Wüste. Die Geschichte ist superinteressant, sehr spannend und ließ mich kaum los. (...) Das Ende macht Lust auf mehr, ich bin gespannt!", vanessas-buecherecke.blogspot.com, 19.07.2018
Portrait
Hainer, Lukas
Lukas Hainer ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Songtexter. In Zusammenarbeit mit der Band »Santiano« startete er 2017 seine Kinderbuchreihe »König der Piraten«, zu der ein Hör-Musical mit der Band und mehrere Hörbücher erschienen sind. »Das dunkle Herz« ist der erste Jugendroman des Autors, der nach Lebensabschnitten in Brasilien und Norddeutschland derzeit wieder in seinem Geburtsort München lebt. Gemeinsam mit seiner Familie genießt er dort von ganzem Herzen die Freiheit, jeden Tag an seinen Geschichten und Songs arbeiten zu dürfen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70472-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,9/14,5/3,6 cm
Gewicht 549 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Der Autor schafft es, dass man nach 300 Seiten genauso wenig weiß, wie zu Beginn und lässt den Leser dadurch etwas ratlos zurück. Schade.

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Überzeugender Start einer neuen Mystery - Thriller - Reihe. Vorfreude auf Band 2.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
8
11
7
1
1

Sehr gelungene Geschichte
von Buecherigel am 23.03.2019

Meinung: Durch den zweiten Teil der gerade erscheinen ist, bin ich auf die Diologie aufmerksam geworden. Ich dachte eigentlich, dass auch der erste Teil gerade neu herraus gekommen ist, jedoch habe ich mich um ein Jahr vertan. Dennoch fand ich den Klappentext mega spannend und habe das Buch gleich verschlungen. In dem Buch g... Meinung: Durch den zweiten Teil der gerade erscheinen ist, bin ich auf die Diologie aufmerksam geworden. Ich dachte eigentlich, dass auch der erste Teil gerade neu herraus gekommen ist, jedoch habe ich mich um ein Jahr vertan. Dennoch fand ich den Klappentext mega spannend und habe das Buch gleich verschlungen. In dem Buch geht es um Anna, die vor zehn Jahren ihren älteren Bruder Ben "verloren" hat. Dieser ist nägmlich mit sieben Jahren einfach Spurlos verschwunden. Bei der Gedenkfeier geht es Anna auf einmal schlechter. Plötzlich findet sie sich an einem anderen Ort wieder, der ihr unbekannt ist. Sie befindet sich nicht mehr in der Kirche sondern in einer Wüste. Sie scheint aber auch nicht die einzige zu sein, die sich auf unerklärliche Weise in der Wüste wiederfindet. Zum einen ist da noch Nickos. Gemeinsam erkunden sie die Gegend und lernen die anderen kennen. Doch das ist nicht alles. Anna entdeckt etwas, das eine Verbindung zu ihrem Bruder sein könnte, nur wie ist das möglich? Neben dem Kampf um das überleben kommen Anna und Nick eigenartiges auf die Spur, dass alles verändern könnte. Der Inhalt klingt doch schon mal mega spannend oder? Der Autor hat eine Welt erschaffen, die für alle, die dort landen, neu ist. Auch bringt es etwas beängstigendes mit, da auch Wasser und Essen knapp ist. Schnell wird es für alle ein Kampf ums überleben. Das alleine hat mich aber noch nicht von der Geschichte überzeugt. In dem Buch wird die Menschlichkeit in ein klares Licht gerückt. Während andere allen helfen wollen, nutzen andere die Chance an die Macht zu kommen. Egal mit welchen Mittel. Auch wenn sie zu Lügen und Gewalt greifen müssen. Obwohl alle neu in der Wüste sind, hat der ein oder andere schon ein Geheimnis. Der Leser begleitet Anna durch die neue Welt und muss sich grausamen stellen. Anna ist mir, zusammen mit Nick sehr sympatisch geworden und sie sind mir ans Herz gewachsen. Gemeinsam habe ich mich mit ihnen bei manchen Situationen gefreut, aber auch die grausamen Stellen haben mich zum schlucken gebracht. Ich habe in jeder Situation sehr gut mitgefühlt. Das liegt auch zum einen an dem Schreibstil des Autors. Nachdem ich so in etwa ahnen konnte in welche Richtung der Autor , den Leser gedanklich bringen möchte, finde ich die Geschichte umso wichtiger. Eigentlich empfehle ich Bücher nur denen, die sich vom Klappentext angesprochen fühlen, jedoch finde ich dieses Buch für alle wichtig! Es steckt sehr viel mehr dahinter als, man zu Beginn ahnen könnte. Der zweite Teil wird etwas anders sein als der erste, jedoch gehören beide aufjedenfall zusammen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Beim lesen entdeckt man immer etwas neues und die Handlungen wandeln sich sehr häufig. Das Buch spricht Schattenseiten der Menschheit an und das hat mich auch dazu gebracht das ich beim lesen sauer geworden bin, jedoch ist das erschreckende das es leider nicht alles Fantasy ist, sondern auch Wirklichkeit. Fazit: In der Geschichte erwartet einen, viel erschreckendes, was aber auch die Augen öffnen sollte. Neben der gut gelungenen Welt, die Lukas Hainer dort erschafft, ist viel auch aus der Wirklichkeit. Der Schreibstil ist sehr gelungen und die Spannung sehr oft gegeben. Der Leser kann ein sehr Gefühlvolles Buch erwartet, auch wenn es nicht nur gute Gefühle sind. Dieses Buch hat mich beim lesen zum Nachdenken angeregt. Ich hoffe auch alle anderen haben oder werden über das gleiche Nachdenken wie ich. (Ich kann leider nicht sagen worüber, da ich nicht Spoilern möchte) ~Bücherigel

Toller Weltenaufbau, angenehme Charaktere
von Brina Grey am 14.03.2019

Erster Eindruck zum Buch: Ein auffallendes, dennoch Schlichtheit ausstrahlendes Cover, die sehr tolle Innengestaltung und die Kapitelanfänge sind mir gleich in Erinnerung geblieben. Anfangs geht es in der Geschichte etwas Schlag auf Schlag und man gerät etwas ins Stolpern beim Lesen. Doch das Gefühl legte sich bei mir schnell w... Erster Eindruck zum Buch: Ein auffallendes, dennoch Schlichtheit ausstrahlendes Cover, die sehr tolle Innengestaltung und die Kapitelanfänge sind mir gleich in Erinnerung geblieben. Anfangs geht es in der Geschichte etwas Schlag auf Schlag und man gerät etwas ins Stolpern beim Lesen. Doch das Gefühl legte sich bei mir schnell wieder und ich konnte mich vollkommen in die Welt des Buchs stürzen. Protagonisten: Anna empfand ich als Charakter sehr interessant. Sie ist eine schlaue junge Frau, mit einem gut ausgeprägten Bauchgefühl, das sich hin und wieder zeigt. Dinge zu hinterfragen und nicht kopflos loszustürmen, gehören für mich zu ihren positiven Eigenschaften. Auch ihre Gedankengänge waren für mich klar und deutlich beschrieben und gut nachvollziehbar. Ehrlich gesagt, war Nick für mich ein ziemliches Rätsel. Er wirft ein paar Fragen auf, dessen Antworten man unbedingt entdecken will. Er und Anna ergänzen sich super und er ist ein sympathischer Protagonist, von dem man gerne mehr lesen möchte. Beide haben mich auf ihre Weise beeindruckt, ob es der Mut war die Hoffnung nicht aufzugeben oder ihre Reaktionen in manchen Situationen. Meine Meinung: Wie ich bereits zu Beginn erwähnte, wirkte es anfangs ein klein wenig holperig, doch man merkt wie die Geschichte und der Autor im Verlauf des Buchs gemeinsam gewachsen sind. Der Weltenaufbau war absolut mein Ding. Altbekannt und doch mit neuen Dingen verwoben, hat mich die Geschichte schnell in ihren Bann gezogen und die Seiten flogen dahin. Wie in vielen Büchern gab es natürlich Höhen und Tiefen, doch im Großen und Ganzen ist das wichtigste, das man sich nicht langweilt. Und genau das war überhaupt nicht der Fall. Natürlich hatte ich Momente, die mir trotz wichtiger Dialoge und Informationen etwas langatmig vorkamen, aber das fiel bei mir bei allem drumherum nicht großartig ins Gewicht bei der Bewertung. Vielleicht wenn die Informationen im nächsten Band etwas mehr gestreut werden, über die Seiten hinweg und meist nicht so geballt kommen, kommt das Gefühl erst gar nicht auf. Abgesehen davon hat mich dieses tolle Buch, das mir Spaß gemacht hat beim Lesen absolut überzeugt. Band 2 kann kommen, denn ich freue mich schon zu erfahren wie es weitergeht.

Eine wirklich gute Geschichte, die es verdient, gelesen zu werden
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 13.03.2019

„Das dunkle Herz“ ist der spannende Auftakt einer Dilogie. Vor vielen Jahren ist Annas Bruder verschwunden. Nun findet eine Gedenkfeier für ihn statt, die alte Wunden wieder aufreißt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, verliert Anna währenddessen das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich in ein... „Das dunkle Herz“ ist der spannende Auftakt einer Dilogie. Vor vielen Jahren ist Annas Bruder verschwunden. Nun findet eine Gedenkfeier für ihn statt, die alte Wunden wieder aufreißt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, verliert Anna währenddessen das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich in einer Wüstenstadt, die auf den ersten Blick vollkommen verlassen scheint. Da sie ihre Eltern nicht erreichen kann, bleibt ihr nichts anderes übrig, als durch die Stadt zu streunen und nach einem Ausweg zu suchen. Dabei trifft sie auf Nick und weitere Menschen, die auch alle an diesem geheimnisvollen Ort gestrandet sind. Während sie um das Überleben kämpfen, sorgen Spannungen innerhalb der Gruppe für Streitereien und einige scheinen nicht einmal vor dem Töten zurückzuschrecken. Inmitten dieses Kampfes findet Anna einen Hinweis auf ihren verschollenen Bruder. Wie kann das sein? War er etwa auch hier? Und wenn ja, wann? Und ist es möglich, dass er noch am Leben ist? Auf der Suche nach Antworten entdecken Anna und Nick ein Geheimnis, welches düsterer ist, als sie es je hätten ahnen können: das dunkle Herz. Gibt es eine Möglichkeit diesem zu entkommen? Und vor allem, zu welchem Preis? Das Cover ist in sehr schlichten Farben gehalten. Es zeigt das dunkle Herz, welches mit der Umwelt verbunden ist. Aus dem unteren Teil sprießen Wurzeln, die sich in die Umgebung verlagern. Aus dem oberen Teil wächst ein Baum. Ringsherum fliegen einige Vögel, die dem ganzen Bild eine trostlose und gefährliche Stimmung verleihen. Ich empfinde das Cover als sehr gelungen und es hat mein Interesse für die Geschichte direkt geweckt. Anna ist eine mutige junge Frau, die oftmals weise und besonnen handelt. Sie hat ein großes Herz und bemüht sich sehr um Gerechtigkeit. Die Hinweise auf ihren Bruder lassen vergangene Erinnerungen wieder hochkommen, was es sehr schwer für sie macht, doch sie bemüht sich, sich nicht unterkriegen zu lassen. Anna versucht sich den Erwachsenen gegenüber durchzusetzen, was von einem starken Charakter zeugt. Ich empfinde sie als eine sehr interessante und vielschichtige Protagonistin, in der noch viel mehr steckt, als sie ahnt. Nick ist ein charmanter und freundlicher Charakter, auf den man sich zu einhundert Prozent verlassen kann. Nachdem Anna und er sich angefreundet haben, sind sie ein eingespieltes Team und ein großer Halt füreinander. Nick wirkt auf mich oftmals furchtlos und einfach stark, weshalb ich ihn sehr gerne habe. Die Geschichte handelt auch von vielen anderen Protagonisten, die ich nicht alle einzeln aufzählen werde. Unter ihnen befinden sich herzliche, liebevolle und freundliche, aber auch bösartige, herrische und unkontrollierbare Charaktere, die die Geschichte noch spannender und vollständiger machen. Von der ersten Hälfte des Buches war ich komplett hin und weg. Auch wenn manchmal scheinbar nicht unglaublich viel passiert ist, so waren alle Szenen doch wichtig für die Geschichte und es hat sich für mich absolut richtig angefühlt. Die zweite Hälfte des Buches war dann etwas ruhiger, weshalb es an einigen wenigen stellen etwas zäher war. Dafür war das Finale umso spannender und unglaublicher. Der Schreibstil war sehr fesselnd und es wurde absolut nicht langweilig. Ich freue mich riesig auf den abschließenden Band der Dilogie, um zu erfahren, wie es mit den Protagonisten weiter geht und welche Geheimnisse noch gelüftet werden. Eine wirklich gute Geschichte, die es verdient, gelesen zu werden.