Das Tal der Rosen

Familiengeheimnis Roman

(3)
"Während der Bus den Serpentinen der Straße folgte, zeigte sich Barbara zu ihrer Linken eine atemberaubende Aussicht auf das Tal unter ihr. Das Prättigau breitete sich vor ihrem Blick aus wie ein Wildbach, der zwischen zwei Felsmassive gedrängt worden war."
Nach einer schmerzhaften Trennung und dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter Rosa fühlt sich Barbara einsam und orientierungslos. Aus Rosas Testament erfährt sie, dass sie im Bergdorf Surgens beerdigt werden will. Barbara hat noch nie von diesem Ort gehört, ihr ist eine Auszeit von ihrem Leben allerdings äußerst willkommen. Doch das raue Klima der Bündner Berge mit seinen eigenwilligen Bewohnern entpuppt sich als große Herausforderung. Kaum angekommen, stellt ein Geheimnis, dessen Wurzeln tief in die Vergangenheit zurückreichen, Barbaras Leben auf den Kopf. Der zurückhaltende Gasthausbetreiber Conradin, der sie mit seinem Charme immer mehr fasziniert, hilft ihr dabei, den verschleierten Spuren vergessener Tage zu folgen.
Nach dem Erfolg von Carolin Raths "Das Erbe der Wintersteins" gibt es jetzt den nächsten fesselnden Familiengeheimnis-Roman "Das Tal der Rosen" von Ladina Bordoli bei "be".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 310, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 01.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732532056
Verlag BeHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Verkaufsrang 37.291
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 60729557
    Im Schatten der Stürme
    von Jessica Stirling
    eBook
    5,99
  • 63476342
    Neuanfang auf Italienisch
    von Evelyn Kühne
    (7)
    eBook
    3,99
  • 39697080
    Die Lilieninsel
    von Sophia Cronberg
    (8)
    eBook
    9,99
  • 70728071
    Liebe, Glück und Schottland
    von Nina B. Hope
    eBook
    3,99
  • 37443979
    Der verbotene Fluss
    von Susanne Goga
    (19)
    eBook
    8,99
  • 42378977
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (8)
    eBook
    8,99
  • 45859079
    Die Hüterin der Geschichten
    von Lisa Wingate
    eBook
    12,99
  • 14907193
    Kreuzblume
    von Andrea Schacht
    (12)
    eBook
    8,99
  • 47838211
    Der Hortensiengarten
    von Marie Lamballe
    eBook
    8,99
  • 35424225
    Das Haus der verlorenen Wünsche
    von Mia Löw
    (5)
    eBook
    9,99
  • 66458266
    Der Sommer der Oliven
    von Sophie Oliver
    (2)
    eBook
    5,99
  • 61152209
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (102)
    eBook
    12,99
  • 65152746
    Liebe findet uns
    von J. P. Monninger
    (149)
    eBook
    9,99
  • 61847000
    Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (22)
    eBook
    12,99
  • 47838238
    Inseltochter
    von Marlies Folkens
    (4)
    eBook
    8,49
  • 67210980
    Die Töchter der Heidevilla
    von Madeleine Harstall
    (5)
    eBook
    5,99
  • 47838241
    Das Geheimnis jenes Sommers
    von Susan Stairs
    eBook
    8,99
  • 41198333
    Sturm über Rosefield Hall
    von Julie Leuze
    eBook
    8,99
  • 48779943
    Der Duft von Honig und Lavendel
    von Donatella Rizzati
    eBook
    11,99
  • 47862906
    Die Tochter des Seidenhändlers
    von Dinah Jefferies
    (26)
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Frauenschicksal
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 22.09.2017

Ladina Bordoli schreibt in ihrem Familienroman "Das Tal der Rosen" eine sehr schöne aber auch schicksalsschwere Geschichte. Sehr angenehm zu lesen und verständlich geschrieben. Malerisch wird auch die schweizerische Bergregion beschrieben. Barbara, frisch vom Lebensgefährten getrennt, fährt in die Schweiz, um die Trauerfeier ihrer geliebten Oma Rosa zu organisieren. Dabei... Ladina Bordoli schreibt in ihrem Familienroman "Das Tal der Rosen" eine sehr schöne aber auch schicksalsschwere Geschichte. Sehr angenehm zu lesen und verständlich geschrieben. Malerisch wird auch die schweizerische Bergregion beschrieben. Barbara, frisch vom Lebensgefährten getrennt, fährt in die Schweiz, um die Trauerfeier ihrer geliebten Oma Rosa zu organisieren. Dabei stößt sie auf Abweisung im malerischen Örtchen Surgens. Außer Anna und Conradin, die Hotelbesitzer, kümmert sich keiner um Barbara, sie sind alle sehr abweisend. Trotz ihrer Einsamkeit merkt sie recht schnell, dass Conradin ihr nicht aus dem Kopf geht und sie sich ineinander verlieben. Die Beerdigung in Surgens war der letzte Wunsch von Rosa, leider weiß keiner warum. Rosa wurde dort geboren und verbindet ihre ersten Lebensjahre mit dem Ort. Da die Familie über den Teil von Rosa`s Leben nicht informiert ist, forscht Barbara nach und findet das Tagebuch von Rosa, welches als Widergutmachung und Herbeiführung der Wahrheit als Buch gedruckt wird. Leider war das erlebte ziemlich bitter. Ein schöner Familienroman, der unter die Haut geht. Das Leben einer Kämpferin mit allen Hoch- und Tiefphasen, die das Leben so parat haben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das Tal der Rosen
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 26.08.2017

»Während der Bus den Serpentinen der Straße folgte, zeigte sich Barbara zu ihrer Linken eine atemberaubende Aussicht auf das Tal unter ihr. Das Prättigau breitete sich vor ihrem Blick aus wie ein Wildbach, der zwischen zwei Felsmassive gedrängt worden war.« Nach einer schmerzhaften Trennung und dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter... »Während der Bus den Serpentinen der Straße folgte, zeigte sich Barbara zu ihrer Linken eine atemberaubende Aussicht auf das Tal unter ihr. Das Prättigau breitete sich vor ihrem Blick aus wie ein Wildbach, der zwischen zwei Felsmassive gedrängt worden war.« Nach einer schmerzhaften Trennung und dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter Rosa fühlt sich Barbara einsam und orientierungslos. Aus Rosas Testament erfährt sie, dass sie im Bergdorf Surgens beerdigt werden will. Barbara hat noch nie von diesem Ort gehört, ihr ist eine Auszeit von ihrem Leben allerdings äußerst willkommen. Doch das raue Klima der Bündner Berge mit seinen eigenwilligen Bewohnern entpuppt sich als große Herausforderung. Kaum angekommen, stellt ein Geheimnis, dessen Wurzeln tief in die Vergangenheit zurückreichen, Barbaras Leben auf den Kopf. Der zurückhaltende Gasthausbetreiber Conradin, der sie mit seinem Charme immer mehr fasziniert, hilft ihr dabei, den verschleierten Spuren vergessener Tage zu folgen." - soweit der Klappentext. Ein sehr stimmungsvolles Cover, passend zum Titel und zur Geschichte, hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ladina Bordoli ist Schweizerin und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Daneben schreibt sie auch Kurzgeschichten und Gedichte. Die Autorin hat einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Die Protagonisten sind gut und lebendig beschrieben, ebenso die schöne Landschaft. Ladina Bordoli erzählt die Geschichte aus drei Perspektiven. Zum einen kommt die Hauptperson Barbara zu Wort, die ergründen will, warum ihre Großmutter ausgerechnet in dem Bergdorf beerdigt werden möchte. Conradin, dem sie sehr bald begegnet und der sich in sie verliebt, kommt mit seinen Gedanken ebenfalls zu Wort. Außerdem werden die Tagebucheintragungen der Urgroßmutter von Barbara, die kursiv gedruckt sind und sich so ausgezeichnet abheben, eingeflochten. So erfährt die Leserin auf kurzweilige Art die Familiengeschichte Barbaras. Fazit: ein unterhaltsamer Frauenroman für die "kleine Flucht" zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Toller Schreibstil trifft auf Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2017

Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt: Barbara plant die Beerdigung für ihre Oma Rosa. Diese wollte unbedingt in Surgens beerdigt werden und Barbara möchte herausfinden warum, da Rosa nie etwas davon erzählt hat. Barbara nimmt für sich persönlich eine Auszeit und forscht nach. Conradin ist der Vermieter des Zimmers, dass... Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt: Barbara plant die Beerdigung für ihre Oma Rosa. Diese wollte unbedingt in Surgens beerdigt werden und Barbara möchte herausfinden warum, da Rosa nie etwas davon erzählt hat. Barbara nimmt für sich persönlich eine Auszeit und forscht nach. Conradin ist der Vermieter des Zimmers, dass Barbara in Surgens gemietet hat und unterstützt Barbara bei ihrer Recherche. Adeline schreibt in Tagebucheinträgen was sich vor vielen Jahren in Surgens ereignet hat. Da ich gerne historische Romane lese, ist es meistens so, dass mir die Geschichte aus der Vergangenheit besser gefällt und die Gegenwart nur Beiwerk ist. Hier hat mich die Geschichte von Barbara und Conradin mehr begeistert und ich habe mehr mitgefiebert. Was mich am meisten begeistert hat, war die tolle Sprache. So schön bildhaft wie beispielsweise "Rosa war der Kolibri unter den Vögeln, das Glühwürmchen unter den Käfern". Es gab viele Formulierungen, die mir da gut gefallen haben. Gefühle wurden toll umschrieben. Allerdings immer mehr im gegenwärtigen Teil, weswegen ich auch nicht so richtig warm mit den Tagebucheinträgen von Adeline wurde. Die Emotionen kamen bei mir weniger an, es war zu sachlich geschildert. Das Ende empfand ich als rund und abgeschlossen, sowie passend zum Rest der Geschichte. Das Cover meiner Ausgabe ist ein echter Augenschmaus und hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte in einem tollen Ambiente. Besonders der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert und dies wird nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Tal der Rosen - Ladina Bordoli

Das Tal der Rosen

von Ladina Bordoli

(3)
eBook
6,99
+
=
Die Zeit der Traubenblüte - Jan Moran

Die Zeit der Traubenblüte

von Jan Moran

eBook
8,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen