Warenkorb
 

Rockstar | Erotischer Roman

Erotischer Roman

Der harte Weg eines RockStars!

Er liebt den Erfolg,
den Alkohol und den Sex!

Ein RockStar, den alle wollen:
Die Groupies, die Presse
und seine neue grosse Liebe.

Kann er es schaffen,
allen gerecht zu werden?

Plötzlich öffnete sich die Tür der Duschkabine. Bones blickte blinzelnd durch den Wasserstrahl hindurch. Vor ihm stand eine junge Frau. Ihr schwarz gefärbtes Haar war straff zurückgebunden und sehr weit oben auf dem Kopf zu einem langen Zopf geflochten. Sie trug ein schwarzes Lack-Korsett, das genauso aussah wie ihr Haar. Darunter einen Lederminirock, der an beiden Seiten bis zum Gürtel geschlitzt war.
Er beobachtete das Duschwasser, das jetzt aus der Kabine floss und den Boden um ihre Plateaustiefel herum überschwemmte.
Sie lächelte mit strahlend roten Lippen, die etwas über den Mund hinaus gemalt waren, um ihn größer wirken zu lassen. »Na?«, sagte sie gedehnt.
Bones drehte das Wasser ab und stieg aus der Dusche, indem er sich an ihr vorbeischob. Er brauchte nichts sagen, sie folgte ihm auch so bis in seine Schlafkoje. Nackt und nass wie er war, legte er sich hin, die Füße auf dem Boden. Sie leckte ihre tiefroten Lippen und kniete sich zwischen seine Schenkel.
»Ich liebe deinen Schwanz«, gurrte sie und der Triumph stand ihr ins Gesicht geschrieben.
»Dann zeig, was du kannst ...«, erwiderte Bones.
Ihre Zunge glitt über die gesamte Länge seines Schafts. Eine tiefe Ruhe kam über ihn. Er beobachtete sie, wie sie bis zu seiner Eichel leckte. Seine Eier spannten sich an und Blut pumpte unaufhörlich in seinen Ständer, bis er prall und hart auf seinem Bauch ruhte. Sie presste ihre Lippen zusammen und drückte seinen Schwanz langsam durch die enge Öffnung.
Bones begann, schwer zu atmen. Die warme Feuchtigkeit erregte ihn. Ihre Zunge spielte mit seinem Helm, indem sie ihn unablässig zu umkreisen schien. Dann begann sie, ihn mit dem Mund zu ficken. Ließ ihn herausgleiten und saugte ihn wieder ein.
Sie war wirklich gut.
Er ignorierte die Tür des Wohnmobils, die geöffnet wurde und einen Pulk aus aufgedrehten Menschen einließ. Sie drängten lachend und gestikulierend in das Innere des Busses und es dauerte nicht lange, bis der Erste Bones ausgestreckte Beine entdeckt hatte und auch die Frau, die zwischen ihnen kauerte und seinen Ständer bearbeitete.
»Hey! Schaut mal ... Bones ist schon bei der Nachspeise!«
Grölendes Gelächter.
»Hey, zieh mal deine langen Stelzen ein ... Da fällt man ja drüber!« Ein schwerer Motorradstiefel trat gegen seine Wade.
»Die Stelze kann er nicht einziehen ... Die hat die Lady ja im Mund!«
Aus den Augenwinkeln sah er, wie sie den Arm nach hinten ausstreckte und den Sprechern den Mittelfinger zeigte.
»Los – steig auf!«, sagte er gepresst, denn er wollte sie vögeln. Verwundert stellte Bones fest, dass sie keinen Slip trug. Etwas ungeschickt kletterte sie auf das Bett und setzte sich über seinen Schwanz, den er mit einer Hand nach oben hielt. Ihre Pussy war rasiert und ihre inneren Schamlippen waren sichtbar. Nachlässig befeuchtete er seinen Zeigefinger und schob ihn zwischen ihre Schamlippen. Sie stöhnte und ließ sich langsam auf ihn herabsinken.
Er liebte dieses Gefühl, wenn seine Vorhaut herabgeschoben wurde. Wenn die Reibung einsetzte und er die Muskeln der Frau spürte. Ohne zu überlegen, packte er ihre Pobacken und bohrte seine Fingerkuppen hinein. Sein Unterleib begann sich zu bewegen und langsam wuchs die Gier in ihm.
Ihr Arsch war stramm und glatt. Indem sie über sich griff und an der Querstrebe des Einstiegs festhielt, konnte sie seinen Schaft fast vollkommen aus sich herausgleiten lassen.
Tommy, der Gitarrist, kam den Gang entlang. Er streckte seinen Kopf neben ihr vorbei in die Koje und feixte: »Na, wie ist sie?«
»Verpiss dich!«, knurrte Bones.
Portrait
Helen Carter wurde 1965 an der englischen Ostküste geboren.
Bereits mit dreizehn Jahren begann sie, erste Geschichten zu schreiben. Es dauerte allerdings noch weitere zehn Jahre, bis sie bei den erotischen Romanen ihre wahre Heimat fand. Ihre Familie war mit diesem Genre nicht besonders glücklich. Besonders ihr Vater hatte Probleme mit den sehr expliziten Texten. Doch Helen wich nicht von ihrem Weg ab. Im Gegenteil: Sie begann damit, immer intensiver eigene Erlebnisse in ihre Romane einfließen zu lassen. Und so entstand ein prickelnder Mix aus Fantasie und Realität.
Nach ihrem Studium an der Universität von Oxford arbeitete Helen im PR-Bereich. Irgendwann kam der Moment, wo sie sich zwischen ihrer zeitraubenden Arbeit in der PR-Agentur und ihren immer erfolgreicheren Romanen entscheiden musste. Helen wählte den zeitweise recht steinigen Weg der Autorin.
Heute lebt Helen in den ländlichen Cotswolds, wo sie ein ruhiges Cottage bewohnt, das ihr Zeit und Muße für ihre Arbeit lässt und dennoch nahe genug am aufregenden Treiben in London und den Küstenorten liegt. Sie ist nicht verheiratet und hat auch keine Kinder, denn – so betont sie – man müsse eine Sache richtig und ohne Abstriche machen. Zudem vertrage sich ihr Leben nicht mit einer gewöhnlichen Form der Ehe.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 09.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86277-255-1
Verlag Blue panther books
Maße (L/B/H) 19/11,6/2,2 cm
Gewicht 244 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Liebe gepaart mit Prickelnder Erotik. Ein reines Lesevergnügen. Liebe gepaart mit Prickelnder Erotik. Ein reines Lesevergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
1
0

Nicht überzeugend
von Rabentochter am 28.12.2016

Ich gebe wirklich ungern schlechte Bewertungen, aber da mir das Buch leider nicht gefallen hat, kann ich nicht mehr als zwei Sterne geben. Sexaffiner, versoffener Rockstar verliebt sich in naive Ärztin und natürlich ist es die Liebe des Lebens... Die Handlung konnte ich teilweise leider so gar nicht ernst nehme und... Ich gebe wirklich ungern schlechte Bewertungen, aber da mir das Buch leider nicht gefallen hat, kann ich nicht mehr als zwei Sterne geben. Sexaffiner, versoffener Rockstar verliebt sich in naive Ärztin und natürlich ist es die Liebe des Lebens... Die Handlung konnte ich teilweise leider so gar nicht ernst nehme und nicht einmal damit entschuldigen, dass es sich hier um Fiktion handelt. Bestimmte Figurenhandlungen und -reaktionen fand ich nicht nachvollziehbar und deswegen unglaubwürdig. Auch ergeben sich Sprünge in der Handlung, die verwirrend waren und teilweise auch nicht passten. An diesen Stellen hätte ich mir gern noch etwas mehr Handlung und ein Hinauszögern gewünscht oder schlicht bessere Erklärungen. So kommen Ivy und Bones z. B. sehr schnell zusammen, obwohl sie bis dahin einmal miteinander geschlafen haben und sich auch sonst eigentlich gar nicht kennen. Gerade dieser Handlungsschritt ist mir im Roman zu ungenau beschrieben. Außerdem geschieht er völlig unerwartet und sehr plötzlich, da er nicht zu der Situation passt, in der sich die beiden zu dieser Zeit befinden. Zunächst hielt ich das auch für einen (Tag)Traum Ivys. Auch die Interaktion der Figuren hat mir in ihrer Darstellung nicht gefallen. Ich fand sie zeitweilig zu überzogen, beispielsweise wie Bones von seinem Managar behandelt wird. Auch bei den Sexszenen fehlt mir ein wenig die Ausarbeitung. Zwar sind sie zahlreich vorhanden, für einen erotischen Roman aber manchmal zu kurz gefasst. Die Formulierungen waren mir eigentlich immer zu plump, das hatte teilweise für meinen Geschmack nichts mehr mit Erotik zu tun. Aber hier gehen die Ansichten bestimmt auseinander. Andere Romane schaffen es, den Liebesakt ästhetischer und erotischer zu beschreiben als dies hier der Fall ist. Hier handelt es sich meiner Meinung nach um einen literarischen Porno, der aber wenig mit Erotik zu tun hat, denn da muss man differenzieren. Zuletzt waren mir auch die Motive der Figuren zu oberflächlich beschrieben. Ihre Psyche hatte keinen wirklichen Tiefgang, wodurch sie auf mich einen sehr klischeehaften Eindruck gemacht haben. Ihre Handlungen wirkten zudem aufgrund mangelnder Ausarbeitung manchmal überstürzt und unverständlich. Mir hat der Roman leider gar nicht gefallen, aber natürlich steht es jedem frei sich sein eigenes Urteil zu bilden. Geschmäcker sind ja verschieden. Fazit: Muss nicht unbedingt.

Ein Rockstar, wie man ihn sich vorstellt ;-)
von Franzy aus Gießen am 01.02.2016

Klappentext Der harte Weg eines Rockstars! Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex! Ein Rockstar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue große Liebe. Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden? Erster Satz Der hünenhafte Mann eilte mit langen Schritten über den nassen Asphalt. Meinung Ich bin ja bekennender Cover-Käufer und... Klappentext Der harte Weg eines Rockstars! Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex! Ein Rockstar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue große Liebe. Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden? Erster Satz Der hünenhafte Mann eilte mit langen Schritten über den nassen Asphalt. Meinung Ich bin ja bekennender Cover-Käufer und für mich persönlich ist dieses Cover ein Traum ♥ Diese Tatsache und der Inhalt, waren der Grund für mich, das Buch zu kaufen und letztendlich auch zu lesen. Bones ist ein Rockstar durch und durch - eigentlich. Ständig auf Tour, Alkohol, Drogen und ungezügelten Sex mit Groupies - was will man mehr? Doch Bones reicht dieses Leben nicht mehr. Er hasst es geradezu, kann dem gefährlichen Cocktail des Vergnügens aber nicht entkommen. Das ändert sich schlagartig als er eines Nachts angegriffen und verletzt wird. Zusammen mit seinem Manager schleppt er sich in die Praxis von Dr. Ivy Newman. Und mit dieser Begegnung ändert sich sein Leben schlagartig. Plötzlich ergibt alles wieder einen Sinn. Doch kann ein Rockstar wirklich treu sein und kann eine zarte Liebe das Musikbusiness und das Tourleben überstehen? Dieses Buch ist schon recht klischeehaft. Ein böser Bube ist auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und trifft auf eine unschuldige, unverdorbene Frau. Für beide ist es quasi Liebe auf den ersten Blick. Allein die Wortwahl an manchen Stellen und die sehr deutlich benannten Sexszenen unterscheiden es von einigen New-Adult Büchern. Wer dieses Buch lesen möchte, darf nicht zimperlich sein! Stellenweise werden die sexuellen Handlungen (und davon gibt es viele) mehr als deutlich beschrieben und gewisse Dinge ganz klar beim Namen benannt. Dieser Tatsache sollte man sich bewusst sein - allerdings ist es eben so, wenn man einen erotischen Roman liest ;-) Ich mochte Bones und Ivy unglaublich gerne. Ich habe mit ihnen gelitten, gefiebert und mich gefreut. Es war ein ständiges Auf und Ab zwischen den beiden, was für kontinuierliche Spannung sorgte. Hält es, oder nicht? Das macht Bones doch nicht wirklich?! Wie kann Ivy nur so blöd sein? Es ist von allem etwas dabei ;-) Fazit Wer sich nicht vor der deutlichen und bildhaften Sprache erotischer Romane scheut, kommt hier auf seine Kosten. Wer eine Liebesgeschichte mit hauchzahrt gesetzter Erotik sucht, sollte die Finger davon lassen. Ich liebe das Cover und mag die Geschichte mit ihren Protagonisten. Beide Daumen hoch!

WOW!
von Leseohr aus Sundern (Sauerland) am 12.06.2013

Ein tolles Buch. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Natürlich auch viele Sexszenen. Aber es ist ja auch ein erotischer Roman. Leider wird auf die Benutzung von Kondomen verzichtet, trotz der vielen verschiedenen Sex-Partner. Das sehe ich als absolutes NO GO! Deshalb bewerte ich auch nur mir... Ein tolles Buch. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Natürlich auch viele Sexszenen. Aber es ist ja auch ein erotischer Roman. Leider wird auf die Benutzung von Kondomen verzichtet, trotz der vielen verschiedenen Sex-Partner. Das sehe ich als absolutes NO GO! Deshalb bewerte ich auch nur mir 4 Sternen. Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Wir wollen ja schließlich wissen, ob Jeff mit Ivys Hilfe den Weg aus der Sucht findet und wie es mit ihrem Leben und ihrer Liebe weitergeht.