Warenkorb
 

Labyrinth der Lust

Erotischer Roman. Erotische Nächte auf der Luxusyacht mit Steuermann und einer jungen Studentin

Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen.
Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist.
Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin.
Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen.
Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist?
Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen.
Portrait
Mandy Fox schreibt direkt und dreckig – für alle, die mit softem „Blümchensex“ nichts anfangen können, sondern die Dinge gern angehen, ohne viel zu zögern. Gerade das macht die Erotikromane von Mandy Fox für ihre Fans in aller Welt so begehrenswert. Lange hat Mandy Fox ihre deutschen Fans warten lassen – nun liegt nach „Schlampen-Internat“ mit „Labyrinth der Lust“ endlich ein neuer Roman vor, der keine Wünsche offenlässt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 18.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86277-721-1
Verlag Blue panther books
Maße (L/B/H) 19/11,3/2,7 cm
Gewicht 200 g
Auflage 1. verb. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Labyrinth der Lust – Das Geheimnis einer zügellosen Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 28.01.2019

Wer auf derbere Spielarten und vor allem einen direkten, ordinären Ausdruckston steht, für den ist dieser Roman genau das Richtige ... Anwaltsgehilfin Elvira zieht es nach der Trennung von ihrem Freund raus aus Chicago und hinein in die Provinz – nach Washbone Cross. Da es dort natürlich kein sonderlich... Wer auf derbere Spielarten und vor allem einen direkten, ordinären Ausdruckston steht, für den ist dieser Roman genau das Richtige ... Anwaltsgehilfin Elvira zieht es nach der Trennung von ihrem Freund raus aus Chicago und hinein in die Provinz – nach Washbone Cross. Da es dort natürlich kein sonderlich großes Angebot an abendlicher Unterhaltung gibt, will sie über ein Freundschafts-Portal neue Freunde finden. Prompt lernt sie die hübsche Danielle kennen und fühlt sich seltsam zu der jungen Frau hingezogen. Elvira hadert mit sich ... sie ist doch nicht lesbisch, oder etwa doch? Bei ihren späteren Chats geht es zunehmend heiß her und alle Hemmungen sind vergessen ... Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund und den/die Leser(in) im weiteren Verlauf unter anderem mit auf eine Luxusyacht in Florida, wo Elvira mit dem Thema Unterwürfigkeit und zum ersten Mal schließlich auch mit einer Frau in Berührung kommt. Die rohe Sprache und, vor allem das Ende der Geschichte sind wohl eher nichts für Freunde romantischer Liebesgeschichten, wer es aber gerne etwas gröber mag, der kommt hier ganz bestimmt auf seine Kosten. Für meinen Geschmack war die übertrieben bildhafte Sprache schon bald zu viel des Guten und, wie bereits gesagt, das Ende nicht ganz mein Fall ...

Leicht erotisch aber nicht elektrisierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rathenow am 06.11.2018

Inhaltsangabe aus dem Klappentext: Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwer fällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon... Inhaltsangabe aus dem Klappentext: Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwer fällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen. Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist. Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin. Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen. Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist? Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat … Meine Meinung: Als ich das Buchcover gesehen habe war ich hin und weg. Es ist super ansprechend und macht definitiv Lust auf mehr. Auch der Klappentext hat mich angesprochen, so habe ich mit bei lovelybooks für ein Exemplar beworben und auch eines gewonnen. So fing ich Weihnachten an zu lesen.. Die ersten Seiten boten mir einen wunderbaren Einstieg und es machte wirklich Lust das Buch zügig zu lesen. Das Abenteuer von Elvira war noch recht spannend, aber als Daniel dann sein Abenteuer hatte war ich etwas gelangweilt, da die Szenen für mich trotz unterschiedlicher Handlungen zu sehr ähnelte. Da riss bei mir auch irgendwie beim lesen der Faden ab und es war für mich nur noch ein langatmiges kriechen durch die Seiten.. Das Ende ist für mich ein totales No-Go. Auch wenn Daniel zur Adoption weggegeben wurde, ist eine sexuelle Beziehung zu seiner leiblichen Mutter nicht in Ordnung. Sprachlich fand ich das Buch in Ordnung, jedoch fand ich einige Vergleiche und Beschreibungen / Bezeichnungen unpassend und anekelnd. Mein Fazit: Wenn ich nur vom Cover ausgehe würde ich mir das Buch wohl immer wieder kaufen, da ich es wirklich gut gelungen finde. Auf Grund der Handlung würde ich es nicht wieder kaufen, da ich doch ziemlich enttäuscht bin bzw. einfach mehr erwartet habe.