Warenkorb
 

Passwort zur Seele

Erotischer SM-Roman. Übers Loslassen ... Zulassen ... sich fallen lassen ...

Zwei Frauen. Zwei Kolleginnen. Zwei Freundinnen. Melanie und Daniela.
Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM-Abenteuer und wird süchtig danach. Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel. Kann das gutgehen?
Und auch Danielas Sex-Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es war. Anerzogene Tabus werden gebrochen, sexuelle Fetische endlich ausgelebt.
Über allem aber steht die Freundschaft der zwei Frauen.
Ein Roman übers Loslassen ... Zulassen ... sich fallen lassen ...
und das Ausbrechen aus dem Alltag.

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen.
Portrait
Alexandra Gehring lebt im Südwesten Deutschlands und arbeitet in einem sozialen Beruf. Sie selbst lebt SM und hat darin eine neue Welt für sich entdeckt. Eines Tages begann sie, ihre Erfahrungen aufzuschreiben. Daraus ist ihr erstes Buch „Die Abrichtung“ entstanden. Auch in ihrem zweiten Roman „Schläge der Lust“ ist so manches Erlebte in eine fiktive Handlung eingeflossen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86277-792-1
Verlag Blue panther books
Maße (L/B/H) 19/11,6/2 cm
Gewicht 197 g
Auflage 1. verb. Auflage
Verkaufsrang 95.400
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Passwort zur Seele, dunkel und erotisch
von Heike H. am 04.12.2018

Zwei Freundinnen tauchen ab in die tiefe Welt des BDSM. Melanie und Daniela, die beiden PRotagonisten erleben und erfahren in der Geschichte vieles Szenenbekannte. Der Einstieg in die Geschichte beginnt in der Gegenwart und der Leser kommt gut in die Szene hinein. Die Beschreibungen der Situationen sind detailliert und... Zwei Freundinnen tauchen ab in die tiefe Welt des BDSM. Melanie und Daniela, die beiden PRotagonisten erleben und erfahren in der Geschichte vieles Szenenbekannte. Der Einstieg in die Geschichte beginnt in der Gegenwart und der Leser kommt gut in die Szene hinein. Die Beschreibungen der Situationen sind detailliert und teilweise sehr heftigen Tobaks. Der Leser bekommt tiefe Einblicke in die Gedanken und Handlungen einer Sub. Einsteiger zu dem Thema könnten bei der doch teilweise heftig bildlich beschriebenen Szenerie abgeschreckt werden. Dennoch sind die Situationen und Erlebnisse anschaulich dargestellt, wer weiß, worauf er sich bei einem BDSM Roman einläßt kommt voll auf seine Kosten. Der Schreibstil ist gut und flüssig gewählt. Der Leser bleibt in der Handlung drin und kann sich gut dort hineinversetzen. Das Cover gefällt mir richitg gut, sinnlich erotisch und doch auch verführerisch dargestellt greift man gern zu diesem Buch.

Passwort zur Seele
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchloe am 16.09.2018

Zum Inhalt (Klappentext): Zwei Frauen. Zwei Kolleginnen. Zwei Freundinnen. Melanie und Daniela. Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM-Abenteuer und wird süchtig danach. Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel. Kann das gutgehen? Und auch Danielas Sex-Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es war. Anerzogene Tabus werden... Zum Inhalt (Klappentext): Zwei Frauen. Zwei Kolleginnen. Zwei Freundinnen. Melanie und Daniela. Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM-Abenteuer und wird süchtig danach. Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel. Kann das gutgehen? Und auch Danielas Sex-Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es war. Anerzogene Tabus werden gebrochen, sexuelle Fetische endlich ausgelebt. Über allem aber steht die Freundschaft der zwei Frauen. Ein Roman übers Loslassen ... Zulassen ... sich fallen lassen ... und das Ausbrechen aus dem Alltag. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und teilweise recht heftig gewählt, was aber zu den jeweiligen Situationen gut passt. Auch wird alles recht detalliert und bildhaft beschrieben, so dass man es sich gut vorstellen kann. Der Einstieg in die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da man sich zunächst in der Gegenwart befindet, bis es zu einer verhängnisvollen Nachricht kommt. Ab hier wird dann zurück in die Vergangenheit gegangen, wo man erfährt wie es zu den Geschehnissen in der Gegenwrat kam und was die Beweggründe von Melanie sind. Dabei fängt man sogar schon vor den ersten Berührpunkten mit der Szene an. Diese Entwicklung ist wirklich spannend und interessant zu verfolgen. Man erhält einige Einblicke in die SM-Welt, wobei es bei manchen schon etwas heftiger zu geht, was mir persönlich teilweise schon etwas zu viel war, aber das ist natürlich Geschmackssache. Was mich etwas gestört hat ist, dass es immer wieder zu Fehlern bei den amen der beiden Freundinnen kam. So stand dort oft Daniela, obwohl es Melanie hätte heißen müssen. Anfangs hab ich da dann schon an mir gezweifelt, ob ich nun falsch lag. Beim nächsten Mal einfach etwas genauer darauf achten :) Zum Inhalt sei noch gesagt, dass der Leser einige Überraschungen erwarten darf. Fazit: Ein Roman der tiefe Einblicke in die SM-Welt bietet und sich auch sehr mit der Gedankenwelt der Sub beschäftigt.

Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lehre am 25.08.2018

Inhalt: Zwei Frauen. Zwei Kolleginnen. Zwei Freundinnen. Melanie und Daniela. Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM-Abenteuer und wird süchtig danach. Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel. Kann das gutgehen? Und auch Danielas Sex-Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es war. Anerzogene Tabus werden gebrochen,... Inhalt: Zwei Frauen. Zwei Kolleginnen. Zwei Freundinnen. Melanie und Daniela. Melanie begibt sich zum ersten Mal in SM-Abenteuer und wird süchtig danach. Damit setzt sie ihre Ehe aufs Spiel. Kann das gutgehen? Und auch Danielas Sex-Leben wird durch einen Zufall durcheinandergebracht. Nichts ist mehr, wie es war. Anerzogene Tabus werden gebrochen, sexuelle Fetische endlich ausgelebt. Über allem aber steht die Freundschaft der zwei Frauen. Ein Roman übers Loslassen ... Zulassen ... sich fallen lassen ... und das Ausbrechen aus dem Alltag. Meinung: Ich habe diesen Roman sehr genossen, obwohl die Szenen teilweise recht heftig sind (Anfänger aufgepasst). Außerdem mochte ich den flüssigen Schreibstil der Autorin, wenngleich die Perspektivwechsel sehr verschwimmen. Auch nimmt Daniela etwas zu wenig Platz ein, obwohl sie eine der Hauptprotagonistinnen sein soll. Nichtsdestotrotz waren die Szenen mitreißend und wurden durch vulgäre Ausdrücke gut ergänzt. Ich werde weitere Bücher von ihr lesen