Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Wünsch dir was, Lola!

"Wünsch dir was" steht auf der kleinen Ampulle mit der türkisfarbenen Flüssigkeit, die Carola Appelbaum spontan in sich hineinschüttet.
Vom Leben enttäuscht, hat sie nichts zu verlieren, schließlich steht die Hochzeit ihres Exmannes bevor und nun ist auch ihr Untermieter Edgar gestorben.
Dementsprechend sorglos formuliert sie ihre Wünsche, ohne mit deren Erfüllung zu rechnen. Sie staunt nicht schlecht, als sie mit drei Romanhelden aus ihren Lieblingsgeschichten konfrontiert wird.
Plötzlich steht auch noch Edgars Sohn Gregor vor ihrer Tür. Edgar hat Carola weit mehr hinterlassen, als ihr lieb ist, und nicht nur Gregor sucht danach. Kann sie ihm vertrauen?

Magisch, romantisch, witzig - drei fantastische Helden inklusive!
Portrait
Pea Jung (Jahrgang 1977) lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in der Nähe von München. Neben der Arbeit als Sozialpädagogin schreibt sie Liebesgeschichten mit Happy End, wobei der Erotikfaktor von Geschichte zu Geschichte variiert. Mit ihrem Debütroman "Die falsche Hostess" gelang der Überraschungserfolg - das Buch entwickelte sich in kurzer Zeit zum Bestseller. Seither begeistert jedes ihrer Bücher die stetig wachsende Leserschaft.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 340
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7460-6845-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,8 cm
Gewicht 362 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Kurzweiliger und sehr amüsanter Roman mit magischen Elementen
von Biluma aus Wolfratshausen am 03.03.2018

Nachdem Lola von ihrem Mann verlassen wurde, lebt sie auf dem alten Hof ihrer Eltern. Gesellschaft leisten ihr nur ihre Tiere und ihr Untermieter Edgar. Doch eines Morgens stirbt Edgar unvermutet und in den Hinterlassenschaften findet Lola ein kleines Fläschchen auf dem „Wünsch dir was“ steht. Da ihr Leben momentan kaum schlecht... Nachdem Lola von ihrem Mann verlassen wurde, lebt sie auf dem alten Hof ihrer Eltern. Gesellschaft leisten ihr nur ihre Tiere und ihr Untermieter Edgar. Doch eines Morgens stirbt Edgar unvermutet und in den Hinterlassenschaften findet Lola ein kleines Fläschchen auf dem „Wünsch dir was“ steht. Da ihr Leben momentan kaum schlechter werden kann, trinkt sie das Fläschchen aus und formuliert sorglos ihren Wunsch. Lola staunt nicht schlecht, als ihr Wunsch am nächsten Morgen in Erfüllung gegangen ist und ihre drei Lieblinsromanhelden auf sie warten. Und weil drei Männer noch nicht genug sind, taucht auch noch Edgars Sohn auf und das Chaos nimmt seinen Lauf. Wer hat nicht schon mal davon geträumt, Zeit mit seinen Lieblingshelden zu verbringen? Der Klappentext hat mich daher direkt angesprochen und ich wollte das Buch unbedingt lesen. Lola heißt eigentlich Carola Appelbaum und hat ihr Leben nicht wirklich im Griff. Von ihrem Exmann Bernd lässt sie sich immer noch sehr bevormunden, was mich tierisch genervt hat. Bernd ist ein wirklich furchtbarer Besserwisser und am liebsten hätte ich Lola mal kräftig geschüttelt, damit sie sich nicht alles von ihm gefallen lässt. Doch Lola entwickelt sich während der Story sehr gut weiter und erkennt, was alles falsch lief und ist bereits ihr Leben zu ändern. Die drei herbeigewünschten Buchhelden sind komplett unterschiedliche Charaktere, die mich ein paar Mal laut loslachen ließen. Besonders amüsant fand ich den Highlander William Macbain, aber auch der Footballspieler Maximilian Banks und Prinz Clément de Marron hatten ihre Momente. Insgesamt kamen mir die Romanhelden aber ein wenig zu kurz, sie waren für mich eindeutig das Highlight des Romans. Die Liebesgeschichte hatte für mich dann leider zu wenig Tiefgang und Gefühl. So wirklich konnte ich den beiden ihre Gefühle nicht abnehmen. Ab der Hälfte des Buches gibt es dann eine Wendung und es kommt mehr Magie ins Spiel, was ich so nicht erwartet hatte. „Wünsch dir was, Lola“ war mein erstes Buch von Pea Jung, aber definitiv nicht mein Letztes. Fazit: Kurzweiliger und sehr amüsanter Roman mit magischen Elementen. 4 von 5 Sternen.

Ein richtiges Gute-Laune-Buch
von Monika Schulze am 01.03.2018

Meine Meinung: Schon als ich das Cover und den Klappentext zum ersten Mal sah, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Es klang einfach zu witzig und ich konnte mal etwas Humorvolles gebrauchen. Besonders gut gefiel mir, dass die Protagonisten einmal keine Teenager waren. Im Gegenteil: Carola war sogar schon einmal ... Meine Meinung: Schon als ich das Cover und den Klappentext zum ersten Mal sah, war mir klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Es klang einfach zu witzig und ich konnte mal etwas Humorvolles gebrauchen. Besonders gut gefiel mir, dass die Protagonisten einmal keine Teenager waren. Im Gegenteil: Carola war sogar schon einmal verheiratet. Sie hat einen eigenen Hof und auch sonst ist sie kein naiver Teenie mehr, sondern hat stets Gründe für ihr Verhalten, die in ihrer Vergangenheit liegen. Es war richtig erfrischend, einmal eine Darstellerin in meinem Alter in einem Buch zu finden. Die Story beginnt auch sofort mit Edgars Tod. Man hat also gar nicht wirklich Zeit, alles in Ruhe zu erkunden. Doch obwohl man gleich in die Geschichte geschmissen wird, schafft es die Autorin trotzdem, auch einige Informationen über Carola einzubauen. So lernt man die Protagonistin kennen, ohne langes Vorgeplänkel. Der Leser kann also sofort in die Geschichte abtauchen und ich fand es auch gleich spannend, da man anfangs nicht erfährt, was es mit Edgar wirklich auf sich hat bzw. hatte. Mit den Romanhelden kommt dann auch eine große Portion Humor in die Geschichte. Es ist aber auch zu witzig, wenn plötzlich ein Highlander, ein Fürst und ein Footballspieler auf einem kleinen Hof auftauchen und weder in diese Zeit, noch in dieses kleine Dorf passen. Ich hab jedenfalls richtig häufig geschmunzelt und war immer gespannt darauf, was wohl als nächstes passieren würde. Auch der Fantasy-Anteil gefiel mir richtig gut. Es gibt ein paar tolle neue Ideen und doch ist alles auch nicht ganz so ernst, sondern hat immer auch eine witzige Seite. Der Schreibstil ist locker-leicht und flüssig und die 300 Seiten sind viel zu schnell verflogen. Doch es war auch einmal schön, einen Einzelband zu haben, der ein rundes und schönes Ende hat, so dass man nicht auf eine Fortsetzung warten muss, um zu erfahren, wie die Story endet. Fazit: Endlich einmal ein Romantasy-Buch für Erwachsene. Es ist witzig, unterhaltsam, locker und leicht und macht einfach nur Spaß. Die 300 Seiten sind viel zu schnell verflogen, so sehr habe ich die Geschichte genossen und obwohl ich gerne noch mehr von Carola gelesen hätte, war ich doch froh, hier einmal einen Einzelband in der Hand zu haben. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.