Meine Filiale

Ente, Tod und Tulpe

Wolf Erlbruch

(23)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Irgendwann stellt jedes Kind die Frage nach dem Tod. Ganz unbefangen. Alle Eltern wissen das und haben selten eine unbefangene Antwort parat. So selbstverständlich der Tod im Leben ist, so selbstverständlich gehört er ins Kinderbuch.
In Wolf Erlbruchs Ente, Tod und Tulpe ist der Tod ein leichtfüßiger Begleiter, schon immer da, man merkt’s nur nicht:

Schon länger hatte die Ente so ein Gefühl.
'Wer bist du – und was schleichst du hinter mir her?'
'Schön, dass du mich endlich bemerkst', sagte der Tod. 'Ich bin der Tod.'
Die Ente erschrak. Das konnte man ihr nicht übel nehmen.
'Und jetzt kommst du mich holen?'
'Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst – nur für den Fall.'
'Für den Fall?' fragte die Ente.
'Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.' …
Man weiß nie – aber man weiß, dass in Wolf Erlbruchs poetischen Bildern und Geschichten die großen Fragen einfache Antworten finden: für Kleine und Große.
Dafür ist er mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Hans Christian Andersen Preis

Wolf Erlbruch, geboren 1948 in Wuppertal, gehört zu Deutschlands bekanntesten Illustratoren. Viele der zahlreichen Kinderbücher, der er in seinem unverwechselbaren Stil geschaffen hat, sind längst Klassiker, ausgezeichnet mit etlichen Preisen. Wolf Erlbruch lebt mit seiner Familie in Wuppertal.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.02.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88897-461-8
Verlag Kunstmann, A
Maße (L/B/H) 30,4/24,5/1,5 cm
Gewicht 452 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 30,5 cm
Auflage 18
Illustrator Wolf Erlbruch
Verkaufsrang 15459

Buchhändler-Empfehlungen

Ein absolutes Herzensbuch!!

Kathrin Fenzl, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Dieses Buch ist für mich eines der schönsten Bilderbücher zum Thema Tod, welches ich bisher gelesen und durchgesehen habe. Es hat mich zu Tränen gerührt. Die Zeichnungen sind so genial einfach und schlicht gehalten, dass sie sowohl für Kinder als auch Erwachsene bestens geeignet sind. Ich würde es daher auch absolut nicht als Kinderbuch beschreiben – es ist wie ein Kinderbuch für Erwachsene (ähnlich wie „Der kleine Prinz“ oder „Momo“). Für Menschen, die ein ganz liebe- und pietätvolles Geschenk für jemanden suchen, der einen Todesfall zu betrauern hat oder auch für Eltern, die ihrem Kind auf schonende Weise das Thema Trauer und Tod nahebringen wollen - es ist für nahezu jeden hervorragend geeignet. Eine riesengroße Empfehlung von mir.

Andrea Helmstädt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Der Tod wird hier schonend herüber gebracht. Ein Bilderbuch, das durch seine tollen Illustrationen überzeugt. Ich finde das Buch richtig klasse!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
23
0
0
0
0

Liebevoller Umgang mit einem schweren Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 26.01.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Mit diesem Buch wird sanft und liebevoll mit dem Thema Tod umgegangen. Sehr zu empfehlen nicht nur für Kinder, sondern für Menschen jeden Alters, da dieses Thema in unserer Gesellschaft, trotz viel Engagements, immer noch zu oft tabuisiert wird. Das Format ist wunderbar und kann immer mit auf die Reise genommen werden.

von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 07.12.2017
Bewertet: anderes Format

Auf eine sehr liebevolle und tröstliche Art und Weise zeigt dieses kleine Buch den Tod, wie er ist. Ich mag die Illustrationen von Erlbruch sehr.

Gelungen
von Daniela aus Berlin am 10.10.2017
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Ist es ein Wortspiel : Ente-Tod-Tulpe? Wie wunderbar, dass Ente den eigentlich ganz niedlich aussehenden Tod wärmt, nach dem Gründeln.Und wie liebevoll, die Tulpe zu spendieren ... ich mag das alles in dem Geschichtchen sehr - man denkt sich so seins - und es wäre schön, wenn es so wäre.


  • Artikelbild-0