Warenkorb
 

NEU: Lesen Sie Ihre eBooks auf einem der neuen tolino eReader. Jetzt entdecken.

Fremde Schwestern

Roman

Weitere Formate

In ihrer Kindheit waren sich die Schwestern Franka und Lydia einmal sehr nah - bis es zum Bruch kam. Eines Tages steht Lydia jedoch todkrank mit ihrer kleinen Tochter Merle vor Frankas Tür. Widerwillig kümmert sich Franka um ihre Nichte, die die Frauen zwingt, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Doch dann flieht Lydia plötzlich ans andere Ende der Welt ...
Rezension
"In einfühlsamer Sprache erzählt Renate Ahrens eine Geschichte, die berührt."
FREUNDIN, 29.06.2011
Portrait

Renate Ahrens wurde 1955 in Herford geboren, studierte Anglistik und Romanistik und war einige Jahre als Lehrerin tätig, bevor sie 1986 als freie Autorin zu arbeiten begann. Sie schreibt Romane, Kinderbücher und Theaterstücke. Nach Lebensstationen in Frankreich, Südafrika, Italien und Irland lebt sie heute mit ihrem Mann in Hamburg. Renate Ahrens ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland. Nach ihrem Debüt „Der Wintergarten", veröffentlichte Renate Ahrens „Zeit der Wahrheit", „Fremde Schwestern", „Ferne Tochter", „Seit jenem Moment", „Das gerettete Kind" und „Alles, was folgte".

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 578 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783426409206
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 693 KB
Verkaufsrang 4649
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Erinnerungsbilder

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine kaum zu bewältigende Aufgabe soll die streng strukturierte und disziplinierte Franka übernehmen, sie soll die Mutterrolle für Merle übernehmen, den kleinen phantasiebegabten Quirl mit großem Schmerz, denn Lydia ihre Mutter stirbt...unvorstellbar - denn zwischen den Schwestern herrscht Hassliebe, doch letztendlich ist Blut doch dicker als Wasser und es scheint einen Weg zu geben, den auch Franka gehen kann !Ein schwieriges Familiengeflecht , was uns sehr vorsichtig und anrührend entworren wird !

Was wird aus Merle?

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau

Diese Frage hat mich von Anfang an bewegt. Was dem erst 7-jährigen Mädchen bereits zugemutet wird, lässt einen schon nachdenklich werden. Sie lebt mit ihrer Mutter ein nach unseren Vorstellungen sehr unstetes und unsicheres Leben, wird mit fremden Welten, Kulturen und Lebensumständen konfrontiert. Als sie mit ihrer totkranken Mutter Lydia (früher der kleine Tunichtgut mit ständig wechselnden Interessen und Beziehungen) vor der Tür ihrer Tante Franka (der gut organisierten, zielstrebigen, kinderlosen Anfangvierzigerin) steht, wird nicht nur die Gefühlswelt der beiden Frauen, auch die der kleinen Merle auf eine harte Probe gestellt. Das Mädchen handelt emotional, und gerade das verleiht ihr die Stärke und Kraft, die richtigen Freunde und Hefter zu finden. Gefühlvolle, spannende Unterhaltung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
15
9
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 26.06.2017
Bewertet: anderes Format

Am Ende hat mich das Buch sehr tränenreich zurückgelassen. Also: Taschentücher bereithalten.

Einfach mitreißend
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 31.12.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist sehr tiefgründig und trotz der schweren Kost kann man nicht aufhören zu lesen. Mich hat es sehr ergriffen-unweigerlich stellt man sich selbst die Frage "was würde ich tun"! Lesenswert und ganz sicher nicht trivial oder kitschig. Ich liebe dieses Buch!!!

Fremde Schwestern
von Alexandra Zander aus Köln am 05.10.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Schwestern Franka und Lydia könnten unterschiedlicher nicht sein. Franka ist die Ältere und sehr darauf bedacht stets den richtigen Weg im Leben einzuschlagen. Im Gegenteil dazu schlägt Lydia regelmäßig über die Strenge und verfällt letztendlich dem Drogenkonsum. Erst als sie schwanger wird, nimmt sie von ihrem exzessiven Le... Die Schwestern Franka und Lydia könnten unterschiedlicher nicht sein. Franka ist die Ältere und sehr darauf bedacht stets den richtigen Weg im Leben einzuschlagen. Im Gegenteil dazu schlägt Lydia regelmäßig über die Strenge und verfällt letztendlich dem Drogenkonsum. Erst als sie schwanger wird, nimmt sie von ihrem exzessiven Leben Abstand und schenkt ihrer kleinen Tochter Merle ihre ganze Liebe. Nach jahrelangen Auslandsaufenthalten in Afrika, Indien und Tibet, stets auf der Suche nach der wahren Liebe tauchen die beiden plötzlich vor Frankas Türe auf. Lydia bricht todkrank zusammen und Franka muss sich um die kleine Merle kümmern. Langsam kommt einiges zum Vorschein, was die beiden Schwestern wieder näher bringt. Ein sehr gefühlvoller Roman über geschwisterliche Liebe und der Beweis, das Blut trotz jeglicher Differenzen immer dicker ist als Wasser!Klasse Buch!