Warenkorb
 

Ymmerwahr

Wir sehen uns immer wieder

Wer ist »Ymmerwahr«? Ein Name, eine Person, eine Botschaft? Die Antwort auf diese Frage fällt verblüffend aus: »Ymmerwahr« ist zugleich eine Botschaft, eine Person und ein Name.

Das will auch Marc nicht für möglich halten, als ihn eines Tages seine ehemalige Freundin Lydia anruft und ihm eine Story anbietet. Als Ex-Journalist ist er solcher »unglaublichen« Geschichten überdrüssig und zudem eher im Faktischen verhaftet. Auch dem Wiedersehen mit seiner früheren Traumfrau steht er skeptisch gegenüber.

Als er sich, von männlicher Neugier getrieben, dennoch auf ein Treffen mit ihr einlässt, gerät sein fest gefügtes Weltbild ins Wanken. Er erfährt von Engeln, die sich auflösen, von Kindheitsträumen, die sich bewahrheiten und von raffinierten Techniken mit denen man Menschen in die Irre führen kann. Zudem wird ihm verdeutlicht, dass Tod und Wiedergeburt, Heute und Gestern zeitgleich in parallelen Zeit-Ebenen existieren.

Michael Rupprecht’s Roman ist eine literarische Einführung in die Welt der Esoterik. Durch spannende, erfrischende und verblüffende Dialoge wird der Leser in die Geheimnisse von Aura, Karma und Reinkarnation eingeweiht. Im Zentrum des Romans stehen die authentischen Darstellungen Lydias, die nach mehreren dramatischen Rückführungen zu »Ymmerwahr« findet.

Alle Schilderungen in »Ymmerwahr - Wir sehen uns immer wieder« beruhen auf Erlebnissen der beschriebenen Personen und sind keineswegs fiktiv.
Rezension
Ymmerwahr - Wir sehen uns immer wieder (Kindle Edition) von larapinta bei Amazon

Wer sich schon länger für Reinkarnationen interessiert und vielleicht auch für Rückführungen, für den ist dieses unglaubliche Buch ein wirklich augenöffnender Einstieg in eine andere Welt.

Eine Frau aus der Gegenwart sucht ihre Wurzeln: Wer bin ich? Wer war ich? Habe ich schon einmal gelebt? Wenn ja, wann war das? Welche Körper habe ich gehabt? War ich ein Mann oder eine Frau...?

Das Buch beginnt relativ harmlos und man liest Seite für Seite, die aus Sicht des Freundes geschrieben sind, und denkt ab und zu "Ja, und?"... Ab dem Telefonat mit Lydia wird es etwas seltsam - man empfindet plötzlich etwas wie Spannung, weil das Telefonat einen merkwürdigen Inhalt hat. Ein Großteil des Buches handelt danach von diesen beiden Personen, als Lydia ihn mit auf eine Reise nimmt - eine Reise in ihre Vergangenheit - als Seele - ihm unterwegs Chakren, Lichtkörper und Aura erklärt, der Freund immer mehr in eine fast unwirkliche mentale Szenerie hineingezogen wird und mehr und mehr Fragen bzgl. der Person Lydia bei ihm entstehen.

Allein die Kapitelüberschriften haben mich schon fasziniert. Was verbirgt sich z.B. hinter "Des Engels Fratze" oder "Der Hüter der Schwelle"?

Im letzten Drittel nimmt die Geschichte dann immer mehr Fahrt auf, als es um frühere Leben(serfahrungen) geht und die Gefühle, die diese Seele (diese Frau) damit verbindet, weil sie zum Teil absolut traumatisch waren. Man wird neugierig: Was wird da noch kommen? Worauf läuft dies alles hinaus?

Den Knaller erfährt der Leser dann plötzlich und unerwartet im Kapital "Das Familiengeheimnis". Da entwickelt sich ein Gespräch auf einmal derartig rasant und in keinster Weise vorhersehbar, daß ich völlig geplättet war! Mir rauschten regelrecht die Sinne, und ich mußte sofort zurückblättern, weil ich dachte, ich hätte etwas verpaßt. Man kann so etwas vielleicht als "Seelenwanderungserkenntnis" bezeichnen.

Das Buch ist eine Offenbarung. Danke, Lydia, mein Zwilling!
Portrait
Michael Rupprecht, Jahrgang 1954, war über dreissig Jahre als Journalist und Publizist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften tätig, zeitweilig auch Redaktionsleiter beim "Kölner Stadt-Anzeiger". Als Herausgeber und Autor wirkte er an zwei Lyrik-Anthologien mit, hielt Lesungen ab und war in der "Kölner Autoren-Initiative" tätig. Als freier Journalist und Autor gab er den zuletzt den Band "Das ist Köln" (Edition Limosa) heraus, der maßgeblich seine Handschrift trägt und die Kölner Kulturszene beleuchtet.
"Ymmerwahr - Wir sehen uns immer wieder" entstand nach zweijährigen Recherchen und vielen intensiven Gesprächen zu den Themen Rückführung, Karma und Wiedergeburt. Die Darstellungen wurden vor der Veröffentlichung des Buches von Fachleuten/frauen überprüft und sind durchwegs authentisch. Bewußt setzt Rupprecht mit seiner lebendigen Erzählweise einen Kontrapunkt zu den teilweise tragischen Inhalten und schier unglaublichen Darlegungen von "Ymmerwahr", die im Süden Deutschlands lebt und den Band mit ihren Zeichnungen bereichert. Der nun vorliegende Titel ist der erste einer geplanten Reihe in loser Folge.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Altersempfehlung 15 - 80
Erscheinungsdatum 13.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943283-17-4
Verlag Sauerland Press
Maße (L/B/H) 19,3/12,1/1,5 cm
Gewicht 219 g
Originaltitel Ymmerwahr - Wir sehen uns immer wieder
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,80
11,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage, Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.