Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Masken

Düstere Fantasy Geschichten

(2)
Masken verhüllen alles und öffnen die Tore zu einer fremden Welt. Sie sind verziert mit Perlen, Goldstaub und Spitze, überzogen mit Seide und Brokat oder aus schlichtem Holz. Doch in den Wirren der Farben und im Rascheln der Kleider tummeln sich die maskierten Wesen der Unterwelt, die ihre Opfer suchen, locken und in die Nacht entführen. Sie begegnen uns während des farbenfrohen Maskenballs in Venedig, in den Steppen der Mongolei oder bei einem alten Ritual in Afrika. Verhüllt von den Masken wandeln die Wesen der Nacht unter den Menschen und warten auf ihren Moment.

Cover-Fotografie von Pierre Leszczyk | Empireart mit Model Séraphine Strange in einer Maske von Maskenzauber.com

Eitelkeit // Marina Clemmensen
Der dunkle Prinz // Detlef Klewer
Besessen // Luisa Meißner
Carmesí // Sabrina Železný
Dämonenmaske // Bianka Brack
Danse Macabre // Corinna Schattauer
Die Maske des Gargoyles // Stefanie Bender
Eine Harlekinade // Ellen Kaiser
Joyce // David Michel Rohlmann
Baikalsee // Kriss Ruhi
Der Tempel der Masken // Alexandra Neumeier
Verborgene Düsternis // Markus Cremer
Die Geister der vergangenen Welt // Marie H. Mittmann
Was bin ich? // Nina Sträter
Zeit des Übergangs // An Brenach
Zwischen Diesseits und Jenseits // Katarina Kojic
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Grit Richter
Seitenzahl 216
Erscheinungsdatum 30.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9815092-9-8
Verlag Art Skript Phantastik
Maße (L/B/H) 20,7/14,7/2 cm
Gewicht 330 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Überaus spannend
von Grüne Ronja aus Berlin am 09.03.2018

Ich liebe ja Bücher aus dem Art Skript Phantastik Verlag, vor allem die Steampunk-Bücher. Dieses ist nun ein Fantasy-Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Nicht nur die Aufmachung ist wunderschön, die Geschichten sind alle auch sehr gut ausgesucht. Vor allem Die Dämonenmaske von Bianka Brack hat es mir angetan.... Ich liebe ja Bücher aus dem Art Skript Phantastik Verlag, vor allem die Steampunk-Bücher. Dieses ist nun ein Fantasy-Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Nicht nur die Aufmachung ist wunderschön, die Geschichten sind alle auch sehr gut ausgesucht. Vor allem Die Dämonenmaske von Bianka Brack hat es mir angetan. Brittany und Matthew, beste Freunde, ein Maskenball, Dämonen, hachja, phantastisch! Der Schreibstil ist sehr flüssig, Brittany ist sehr sympathisch und das Ende hat mich wirklich überrascht. Aber auch Eine Harleikinade von Ellen Kaiser hat mir einen Schauer über den Rücken gejagt. Ich war noch nie beim Karneval und diese Geschichte wird auch verhindern, dass ich das jemals ändern werde. Der Schreibstil ist so packend, wie die Geschichte an sich. Ich kann mit der Protagonistin so gut mitfühlen, dass ich fast schon in Panik geraten bin auf dem Weg nach Hause. Auch Die Maske des Gargoyles hat mir einen Schauer über den Rücken gejagt, aber aus einem anderen Grund. Ein Gargoyle, der sich von Träumen ernährt? Wahnsinn. Alles in allem eine sehr gelungene Anthologie, aber ich habe auch nichts anderes erwartet ;)

emotionale Kurzgeschichten
von meggie aus Mertesheim am 01.12.2017

Man kann nie wissen, was sich hinter einer Maske verbirgt. Sie kann Gutes tun oder zum Bösen verleiten. Man fühlt sich wohl oder lernt Gefühle kennen, die einem das Fürchten lehren. 16 Autoren haben sich dem Thema "Masken" gewidmet und sich Gedanken gemacht. Herausgekommen ist ein Mix aus fantastischen,... Man kann nie wissen, was sich hinter einer Maske verbirgt. Sie kann Gutes tun oder zum Bösen verleiten. Man fühlt sich wohl oder lernt Gefühle kennen, die einem das Fürchten lehren. 16 Autoren haben sich dem Thema "Masken" gewidmet und sich Gedanken gemacht. Herausgekommen ist ein Mix aus fantastischen, mysteriösen und dunklen Kurzgeschichten. Horror und Liebe treffen auf Krimi und Thriller. Fantasy mischt sich mit Realität und letztendlich weiß man nicht, ob es erfunden ist oder wirklich so stattgefunden hat. Für jeden ist etwas dabei. Man rätselt, man lacht, man fürchtet. Alle Geschichten führten zu einem Abgrund, dessen Grenze man nicht überschreiten möchte, aber manchmal auch gezwungen wird, einen weiteren Schritt zu gehen. Verführerisch kommen manche Masken daher, andere verstecken oder holen etwas aus einem hervor, das zu dunklen Gefühlen führt. Jede Maske hat ihr Eigenleben. Manchmal braucht man eine in Form von Porzellan, Holz oder Tuch. Manchmal steckt sie in uns. Und ist es immer ein Teil von uns. Man lässt sich nicht dahinter schauen, verbirgt etwas und doch kommen Dinge hervor, die so nicht geplant sind. Nicht alle Geschichten enden mit Happy End. Dies hat mir jedoch sehr gut gefallen, da so Abwechslung ins Ganze kam. Man konnte sich nie sicher sein, ob es für den jeweiligen Protagonisten gut ausging oder ob er der Verführung verfällt. Das Rätselraten, ob bis zum Ende durchgehalten wird oder man (sich selbst) verliert. Alle Geschichten haben mir sehr gut gefallen, doch gab es wieder welche, die ich hervorheben möchte, da sie mir durch Schreibstil, Ausdruck oder Inhalt aufgefallen sind. "Dämonenmaske" von Bianca Brach erzählt die Geschichte von Brittany, die als Graue Maus durch das Leben schleicht. Mit 27 Jahren noch Jungfrau und eigentlich eher der introvertierte Typ, versteckt sie sich hinter Büchern und ihrem Job im Reisebüro. Ihr bester Freund Matthew, gut aussehend und eigentlich das genaue Gegenteil zu ihr, versucht jedoch, ihr die Freuden des Lebens zu zeigen. Als beide zu einem Maskenball gehen, bemerkt sie, dass die Masken, die dort getragen werden, schreckliches verbergen. "Die Maske des Gargoyles" von Stefanie Bender hat mir von Anfang an schon wegen dem Titel gut gefallen. Gargoyles sind für mich sehr faszinierende Geschöpfe und wenn ich Wasserspeier auf alten Kirchen oder Häusern sehe, muss ich diese sofort fotografieren und in meinem Kopf fängt die Fantasie an zu sprudeln. Die Autorin zeigt uns jedoch den Gargoyle von seiner schwarzen Seite. Kriss Ruhi führt uns an den "Baikalsees" und zeigt, was einem erwarten kann, wenn man sein Vertrauen an die falschen Leute verschenkt. Alle Geschichten sind ausgereift und interessant zu lesen. Was aber auch an der Aufmachung des Buches liegt. Denn dies ist auch wieder hervorzuheben. Die kreativen Ideen der Herausgeberin ziehen sich nämlich durch alle Bücher hindurch. So macht das Lesen einfach Spaß. Diesmal ist das Cover in Brauntönen gehalten und erinnert mich auf den ersten Blick eben an einen Maskenball aus dem Barock. Das Versteckspiel, das Geheimnisvolle und Mysteriöse spiegelt sich wider. 16 Geschichten, 16 unterschiedliche Ansichten. Ich bin immer wieder erstaunt, was Autoren aus einem vorgegebenen Thema machen. Das Buch ist eine kurzweilige Unterhaltung, regt auch zum Denken an und gibt Antworten auf die unterschiedlichsten Vorstellungen des Bösen und Guten. Fazit: Eine faszinierende Vorstellung, ein (Masken)Ball der Gefühle.