Warenkorb
 

Ich bin Malala

Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft. Ausgezeichnet mit dem Internationalen Friedenspreis für Kinder 2013 und dem Specsavers National Book Awards, Non-Fiction Book of the Year 2013

Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon. Als im Herbst 2013 ihr Buch "Ich bin Malala" erscheint, ist die Resonanz enorm: Weltweit wird über ihr Schicksal berichtet. Im Juli 2013 hält sie eine beeindruckende Rede vor den Vereinten Nationen. Barack Obama empfängt sie im Weißen Haus, und im Dezember erhält sie den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, verliehen vom Europäischen Parlament. Malala Yousafzai lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie wieder zur Schule geht.

Malala Yousafzai wird mit dem Friedensnobelpreis 2014 ausgezeichnet.

'Dieses Memoir unterstreicht ihre besten Eigenschaften. Ihren Mut und ihre Entschlossenheit kann man nur bewundern. Ihr Hunger nach Bildung und Neugestaltung ist authentisch. Sie wirkt so unschuldig, und da ist diese unverwüstliche Zuversicht. Sie spricht mit einem solchen Gewicht, dass man vergisst, dass Malala erst 16 ist.' The Times

'Niemand hat das Recht auf Bildung so knapp, so einprägsam und überzeugend zusammengefasst wie Malala Yousafzai, die tapferste Schülerin der Welt.' Berliner Zeitung

'Der mutigste Teenager der Welt' Bild

'Bewegend erzählt Malala Yousafzai ihr Schicksal.' Brigitte
Portrait
Malala Yousafzai, geboren 1997, wurde von klein auf von ihrem Vater Ziauddin gefördert und dazu ermutigt, sich für die Rechte von Mädchen einzusetzen. Ziauddin Yousafzai leitete selbst eine Schule im pakistanischen Swat-Tal – und missachtete damit das Verbot der Taliban. Malala lebt heute mit ihrer Familie in England. Seit März 2013 geht sie in Birmingham wieder zur Schule. Im September 2013 wird sie mit dem Internationalen Friedenspreis für Kinder und dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit ausgezeichnet. 2014 erhält Malala Yousafzai als jüngste Person der Geschichte den Friedensnobelpreis.

Christina Lamb ist eine international anerkannte Korrespondentin und berichtet seit 1987 über Pakistan und Afghanistan. Sie hat in Oxford und Harvard studiert und bereits fünf Bücher veröffentlicht. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Preise, draunter allein fünf Mal die Auszeichnung als Britain's Foreign Correspondent of the Year oder den Prix Bayeux, Europas rennommierteste Auszeichnung für Kriegsberichterstatter. Derzeit schreibt Christina Lamb für die "Sunday Times" und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in London sowie in Portugal.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78689-5
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/3,2 cm
Gewicht 435 g
Originaltitel I Am Malala
Übersetzer Sabine Längsfeld, Margarete Längsfeld, Elisabeth Liebl
Verkaufsrang 22.623
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Vanessa Simon, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Einfach großartige Geschichte eines wirklich beeindruckenden Mädchens .
Ich konnte es nicht weglegen. So emotional
Einfach großartige Geschichte eines wirklich beeindruckenden Mädchens .
Ich konnte es nicht weglegen. So emotional

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Die Autobiografie von Malala ist so lebendig, dass man beim Lesen das Gefühl hat, neben ihr in ihrem Heimattal zu stehen und für ihre Rechte zu kämpfen. Ein Muss! Die Autobiografie von Malala ist so lebendig, dass man beim Lesen das Gefühl hat, neben ihr in ihrem Heimattal zu stehen und für ihre Rechte zu kämpfen. Ein Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Buch, das bewegt. Ein Buch, das wütend macht. Ein Buch, das einen besseren Menschen aus Ihnen machen kann! Ein Buch, das bewegt. Ein Buch, das wütend macht. Ein Buch, das einen besseren Menschen aus Ihnen machen kann!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine bewegende Biographie der jungen Friedensnobelpreisträgerin. Die Geschichte eines jungen Mädchens voller Hoffnung, Träume, Mut und Willenskraft. Überzeugen Sie sich selbst! Eine bewegende Biographie der jungen Friedensnobelpreisträgerin. Die Geschichte eines jungen Mädchens voller Hoffnung, Träume, Mut und Willenskraft. Überzeugen Sie sich selbst!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sehr bewegend. Sehr bewegend.

Katrin Wachendörfer, Thalia-Buchhandlung Frankfurt am Main

Hart. Schonungslos. Berührend. Dies ist die Geschichte von Malala, dem wahrscheinlich mutigsten Mädchen unserer Zeit. Hart. Schonungslos. Berührend. Dies ist die Geschichte von Malala, dem wahrscheinlich mutigsten Mädchen unserer Zeit.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Die Lebensgeschichte einer tapferen jungen Frau, die exemplarisch für viele steht ,die keine prominente Stimme haben. Die Lebensgeschichte einer tapferen jungen Frau, die exemplarisch für viele steht ,die keine prominente Stimme haben.

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ich bin total begeistert von dem Feuer das dieses Mädchen ergriffen hat, für das Recht auf Bildung für Frauen zu kämpfen und sich durch nichts davon abhalten zu lassen. Ich bin total begeistert von dem Feuer das dieses Mädchen ergriffen hat, für das Recht auf Bildung für Frauen zu kämpfen und sich durch nichts davon abhalten zu lassen.

„Wirklich beeindruckend!!!“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Soviel Mut, soviel Engagement!! Eine wirklich zutiefst beeindruckende Geschichte, die Malala zu erzählen hat. Ein kleines Mädchen, ganz groß in einer Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeiten, verliert sie nicht den Mut. Ihre sympathische und sehr bescheidene Art stimmt den Leser oft sehr nachdenklich.
Dieses Buch ist ein tolles Geschenk für interessierte Jugendliche ab 12 Jahren.
Soviel Mut, soviel Engagement!! Eine wirklich zutiefst beeindruckende Geschichte, die Malala zu erzählen hat. Ein kleines Mädchen, ganz groß in einer Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeiten, verliert sie nicht den Mut. Ihre sympathische und sehr bescheidene Art stimmt den Leser oft sehr nachdenklich.
Dieses Buch ist ein tolles Geschenk für interessierte Jugendliche ab 12 Jahren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
16
4
2
0
0

Sehr ergreifend!
von monerl aus Langen am 04.12.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Dieses Buch über das Leben von Malala, die eigentlich nur lernen und in die Schule gehen wollte, hat mich tief berührt und ebenso erschüttert. Was sie in ihren jungen Jahren erlebt hat, durchlebt manch alter Mensch von 80 Jahren nicht. In diesem sehr persönlichen Buch erzählt Malala ihre Geschichte und... Dieses Buch über das Leben von Malala, die eigentlich nur lernen und in die Schule gehen wollte, hat mich tief berührt und ebenso erschüttert. Was sie in ihren jungen Jahren erlebt hat, durchlebt manch alter Mensch von 80 Jahren nicht. In diesem sehr persönlichen Buch erzählt Malala ihre Geschichte und die ihrer Familie, von ihren Wünschen, ihren Träumen und ihrem schrecklichen Erlebnis vom 09. Oktober 2012, das sie fast das Leben gekostet hat. Im zarten, jugendlichen Alter von 15 Jahren überlebte sie ein Attentat der Taliban und lässt sich dennoch nicht davon unterkriegen! Mit diesen Mut hat sie mein ganzes Herz erobert, denn ich weiß nicht, ob ich an ihrer Stelle nach so einem Erlebnis hätte sagen könnte: "Jetzt erst recht!". Malala ist öffentlich, sie ist präsent, sie redet und reist und spricht sich immer noch für die Bildung von Mädchen aus. Sie hat ein klares Ziel vor Augen und ihr Leben richtet sie danach aus. Es war schön über ihre Kindheit zu lesen, wie fröhlich, lustig und unbeschwert sie sich gefühlt hat. Auch wenn das Leben in Pakistan nicht mit unserem hier im Westen, in Deutschland, vergleichbar ist, erkennt man dennoch, dass Kinder überall gleich sind. Entfernt man gedanklich das Land, die Traditionen und kulturelle Unterschiede, bleibt die Essenz übrig, nämlich, Seelen, die sich nach der Familie, der Liebe, nach Freunden, dem Spielen und dem Mehren nach Wissen sehnen. Dabei ist es egal, ob dies Jungen oder Mädchen sind. Pakistan war bisher kein Land, das in irgendeinem Punkt auf einer meiner Listen stand: nicht für den Urlaub, nicht literarisch und persönlich kenne ich auch niemanden aus diesem Staat. Umso interessierter verfolgte ich einige historische Informationen und Hinweise zum Land, der Bevölkerung und (politischen) Entwicklung. Es gibt Vieles, das ich nach dieser Lektüre nun nachschlagen und nachlesen möchte. Insbesondere die Entstehung Pakistans und Indiens, über die Paschtunen, ihre Herkunft und ihre Traditionen. Das hübsche Mädchen, das uns vom Cover entgegenlächelt, hat ihr Schicksal an- und in die Hand genommen. Auch wenn sie ab und zu äußerliche Eitelkeiten zwicken, da nach dem Attentat ihre linke Gesichtshälfte nicht mehr ganz in Ordnung gebracht werden konnte, sehnt sie sich nach ihrem Swat-Tal in Pakistan, nach ihren dortigen Freundinnen und dem heimischen und traditionellen Leben. Auch das hat sie mir sympathisch gemacht und näher gebracht. Ich wünsche ihr viel Kraft und Durchsetzungsvermögen, damit sie ihre Ziele erreicht und damit auch vielen Mädchen den Traum von Bildung erfüllen kann. Wir brauchen viel mehr Malalas in dieser Welt, dann wäre sie noch ein kleines Stückchen besser! Am Ende des Buches ist Malalas Rede, die sie am 12. Juli 2013, im Alter von 16 Jahren, vor den Vereinten Nationen gehalten hat, abgedruckt. Eine sehr beeindruckende Rede! Zum Hörbuch: Hörbuchliebhaber können getrost zum Hörbuch greifen, da Eva Gosciejewicz Malalas Geschichte sehr einfühlsam eingelesen hat. Man folgt ihrer Stimme gerne in Malalas Kindheit und die schweren Zeiten ihres Vaters, als noch sein größter Wunsch war, eine Schule zu gründen und Kindern Bildung zu ermöglichen. Fazit: Eine Biografie voller Traurigkeit und noch mehr Hoffnung! Man begleitet eine junge Frau durch glückliche Zeiten und ihrem dunkelsten Erlebnis und hat Herzklopfen, während sie sich erholt und neue Pläne schmiedet. Ein Buch, das viel, viel zu lange auf meinen SuB gelegen hat. Ich werde mir aber auch noch das gedruckte Buch kaufen, da es darin viele Bilder aus Malalas Leben gibt, die ihre Geschichte anschaulich und greifbar machen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte eines jungen starken Mädchens, die sich für die Frauen ihres Landes einsetzt. Ein großartiges Buch, welches als Vorbildfunktion andere dient.

von Elaine Hammond am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Malala Yousafzais Geschichte ist interessant, unglaublich mutig und inspirierend.