Meine Filiale

Anne Elliot

oder die Kraft der Überredung (gekürzte Lesung)

Jane Austen

(7)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,95 €

Accordion öffnen
  • Anne Elliot

    Insel Verlag

    Sofort lieferbar

    8,95 €

    Insel Verlag
  • Anne Elliot, oder die Kraft der Überredung

    dtv

    Sofort lieferbar

    9,90 €

    dtv
  • Anne Elliot

    btb

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    9,99 €

    btb
  • Anne Elliot oder die Kraft der Überredung

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    dtv

gebundene Ausgabe

22,90 €

Accordion öffnen
  • Anne Elliot

    Manesse

    Sofort lieferbar

    22,90 €

    Manesse

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Anne Elliot oder die Kraft der Überredung

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

13,29 €

Accordion öffnen
  • Anne Elliot

    6 CD (2010)

    Sofort lieferbar

    13,29 €

    14,99 €

    6 CD (2010)

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Anne Elliot, 27 Jahre alt und unscheinbar, ist die mittlere der drei Töchtern Sir Walter Elliots, eines lediglich auf sein Äußeres bedachten und auf seinen Adelstitel stolzen Witwers. In ihren Schwestern findet Anne keine Verbündeten –die ältere ist hochmütig und kaltherzig, die jüngere egoistisch und wehleidig. Ihre Schönheit und ihr jugendlicher Charme sind verblasst, nachdem sie acht Jahre zuvor auf Anraten ihrer mütterlichen Freundin Lady Russel aus Standesgründen die Verlobung mit dem Marineoffizier Wentworth, ihrer großen Liebe, gelöst hat. Nachdem sie einen weiteren Heiratsantrag abgelehnt hat, geht sie einem einsamen Lebensabend entgegen. Unerwartet begegnen sich Anne und Wentworth jedoch wieder und es kommt zu einer zaghaften Annäherung, nicht ohne Missverständnisse und Eifersucht.

Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) als Tochter eines Landpfarrers geboren. Sie gilt als die herausragendste Vertreterin des englischen Gesellschaftsromans. Mit ihrem ersten großen Werk Sense and Sensibility (1811) wandte sie sich gegen die zeitgenössische empfindsame Literatur, statt dessen schilderte sie das alltägliche, scheinbar ausgeglichene Leben des Bürgertums sowie des niederen Adels. Weitere wichtige Werke von Jane Austen: Stolz und Vorurteil (1813, Dt. 1948), Emma (1818, dt. 1961) und Mansfield Park (1814, Dt. 1968). Jane Austen starb 1817 im Alter von einundvierzig Jahren an Tuberkulose. Erst nach ihrem Tod wurde sie als Schriftstellerin anerkannt.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Eva Mattes
Spieldauer 450 Minuten
Erscheinungsdatum 14.06.2010
Verlag Hörbuch Hamburg
Format & Qualität MP3, 450 Minuten, 403.56 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Sabine Roth
Sprache Deutsch
EAN 9783844901276

Buchhändler-Empfehlungen

Mein Lieblingsklassiker!

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Als eine Kollegin mich mit dem völlig zerlesenen Buch sah, war ihre einzige Frage: "Zum wievielten Mal liest du das jetzt?" - Tatsächlich weiß ich nicht mehr, wie oft ich Anne Elliot schon gelesen habe, aber die Faszination verlässt mich nicht. Diese Liebesgeschichte ist (für mich jedenfalls) Austens schönster Roman, in den leisesten Tönen beschrieben, fesselnd trotz der langsamen Erzählweise, bezaubernd schön und absolut zum Dahinschmelzen!

Ein lesenswerter Klassiker

Annika Seibert, Thalia-Buchhandlung

Sprachlich anspruchsvolle Lektüre, die begeistert! In unvergleichlicher Weise erzählt Jane Austen die Geschichte von Anne Elliots unglücklicher Jugendliebe. Das nicht jeder gut gemeinte Rat, der beste ist musste Anne als junge Frau lernen, aber wird sie es trotzdem schaffen ihren Überzeugungen und Gefühlen treu zu bleiben?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Ein Roman mit gewohnt hohem Niveau...
von printbalance am 26.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch "Überredung" welches auch unter dem Titel "Anne Elliot oder die Kraft der Überredung" bekannt wurde ist ein Roman, welcher erst nach Jane Austen's Tod veröffentlicht wurde. Obwohl die englische Schriftstellerin schon über 200 Jahre tot ist, ist dieser Klassiker komplett zeitlos und spricht Probleme an, die noch heute de... Das Buch "Überredung" welches auch unter dem Titel "Anne Elliot oder die Kraft der Überredung" bekannt wurde ist ein Roman, welcher erst nach Jane Austen's Tod veröffentlicht wurde. Obwohl die englische Schriftstellerin schon über 200 Jahre tot ist, ist dieser Klassiker komplett zeitlos und spricht Probleme an, die noch heute dem aktuellen Zeitgeist entsprechen. Die Protagonistin Anne Elliot war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ihre angenehme Art, ihre höfliche Handlungsweise aber auch ihre Selbstständigkeit finden bei ihrer Familie keinen Respekt. Im Gegenteil: Die Zweitälteste Tochter wird mit Missachtung und Geringschätzung behandelt. Wie es der Titel bereits erahnen lässt, versuchen sämtliche Mitwirkenden ihr Umfeld so lange zu manipulieren, bis die betroffenen Personen sich überreden- und schließlich umstimmen lassen. Auch werden wieder viele humorvolle und satirische Szenen eingebaut, sodass der Gesellschaftsroman erneut einen konstanten Unterhaltungswert bietet, gleichzeitig aber die damalige Zeit realitätsnah veranschaulichen lässt. Dieser Band ist etwas außer der Reihe geschrieben, da die Protagonistin mit 27 Jahren immer noch unverheiratet ist, was der damaligen Zeit nicht entsprach und eher als ungewöhnlich galt. Fazit: Eine Handlung, die auf gewohnt hohem Niveau viel Spielraum lässt was die Weiterentwicklung der einzelnen Figuren betrifft. Der Roman repräsentiert die damalige Gesellschaft und enthält den typischen Austen-Stil.

Überredung
von Lisa Laqua M. A. aus Berlin am 24.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ja, ich konnte es selbst kaum glauben, aber ich las diesen Mai das erste Mal einen Jane Austen Roman. Da ich nicht der Typ bin, der romantische Bücher liest, passiert es nur ganz selten, dass ich dafür in der richtigen Stimmung bin. Und da die Übersetzer ihrer Werke sich wirklich Mühe geben der Sprach gerecht zu werden, brauchte... Ja, ich konnte es selbst kaum glauben, aber ich las diesen Mai das erste Mal einen Jane Austen Roman. Da ich nicht der Typ bin, der romantische Bücher liest, passiert es nur ganz selten, dass ich dafür in der richtigen Stimmung bin. Und da die Übersetzer ihrer Werke sich wirklich Mühe geben der Sprach gerecht zu werden, brauchte ich fast den halben Roman um rein zu kommen. Doch als ich den Schritt geschafft hatte, war ich bezaubert von dieser starken Erzählkraft. In einem der späteren Werke von Jane Austen geht es um eine nicht mehr ganz junge Frau (27 Jahre), Anne, die sich als junges Mädchen unsterblich in einen jungen armen Mann verliebte. Damals war ihnen niemand gewogen, denn Anne kommt aus gutem Hause, der junge Mann nicht. Ihre Wege trennen sich und Anne bleibt nun viele Jahre allein, denn kein anderer Mann kann ihrem Mr. Wentworth das Wasser reichen. Erst nach acht Jahren finden sie wieder zusammen. Dieses Aufeinandertreffen war eher zufällig, doch die beiden merken, dass sie immer noch in einander verliebt sind, lassen es sich jedoch nicht anmerken, denn einer Ehe wurde schon einmal nicht zugestimmt. Auch sich selbst gegenüber gestehen sie sich ihre Verliebtheit nicht ein. Doch als Anne es dann nicht mehr abstreiten kann und auch der ehemals arme Junge, der zu einem wohlhabenden Marieneoffizier aufgestiegen ist, immer eindeutiger ihre Nähe sucht, wagen sie den Schritt und lassen den jeweils anderen an ihren Gefühlen teilhaben. In einer ungewöhnlichen Aktion gesteht Frederick Wentworth seiner Anne Elliot die Liebe. Ich kann die Faszination für Jane Austens Romane nun endlich nachvollziehen. Der Prozess des Findens in Liebesdingen ist eine der spannensten Phasen einer Partnerschaft. Das erste Herzflattern, der erste gemeinsame Moment, die Gewissheit, dass der Gegenüber ähnliche Gefühle in sich trägt. Über diese Momente wird meistens kaum mehr gedacht, doch wärend man darin steckt können sie sich zu gefühlten Jahren dehnen. Der Leser kann viel aus der Zeit lernen, in der Jane ihr kurzes Leben lebte. Ansichten und Verhaltensweisen sind direkt und unbeschönt dargestellt und bringen aus heutiger Sicht einen gewissen Humor mit sich. Anlässlich ihres 200. Todestages (18. 07. 1817) gibt es wieder eine erhöhte Anzahl an dekorativen Auflagen ihrer Romane und ich empfehle unbedingt einen davon zu kaufen und zu lesen.

Very British..
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte ist nicht so witzig, pointiert und treffend wie andere Austen Novellen. Die Stärke dieser Geschichte liegt in der Charakterisierung Annes und ihrer Familie, dabei gibt es trotzdem all das, was man bei Austen erwartet: Liebesleid, Hoffnung, Enttäuschung, eine kleine Intrige und natürlich Urlaub in Bath Schluchz....


  • Artikelbild-0
  • Anne Elliot

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Anne Elliot

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Anne Elliot
    1. Anne Elliot