Warenkorb
 

Retributionem Auge um Auge-Zahn um Zahn

Ein Franken-Thriller

Eine Tötungsserie erschüttert die Nürnberger Mordkommission. Die Opfer hängen gekreuzigt und mit einer besonderen Erkennungsmarke versehen auf der Oberleitung der Deutschen Bahn. Alle sind durch die Stromeinwirkung bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.
Das Ermittlerteam rund um Kriminalhauptkommissar Schorsch Bachmeyer steht vor einem Rätsel. Doch die Identifizierung der Toten führt sie schließlich auf die Spur eines längst vergangenen Verbrechens. Vergangen, aber nicht vergessen? Sind die Morde etwa ein verspäteter Racheakt?
Erste Indizien auf die Täter liefert der israelische Geheimdienst. Doch diese Hinweise haben es in sich. Denn sie fördern eine wahre und schreckliche Begebenheit zutage, von der die Masse der fränkischen Bevölkerung bis heute noch nichts wusste.
Portrait

Roland Geisler war 33 Jahre als Ermittler tätig. Zuletzt ermittelte der Beamte  mehrere Jahre für den Generalbundesanwalt in Karlsruhe. Der Diplom Finanzwirt (FH) befindet sich seit Dezember 2012 im Ruhestand.Durch seine Liebe zum Frankenland und seine langjährige Erfahrung als Ermittler, entstand die Idee zu einem Frankenkrimi.Julia Seuser, geboren 1979 in Nürnberg, arbeitete nach ihrem Studium an der Universität Erlangen als Redakteurin in Nürnberg und wechselte dann ins Lektorat eines Buchverlags in München. 2010 zog es sie wieder zurück in ihre fränkische Heimat, mit der sie sich sehr verbunden fühlt. Seitdem ist sie als freiberufliche Texterin und Lektorin tätig.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Roland Geisler
Seitenzahl 364
Erscheinungsdatum 01.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-00-049227-3
Reihe Schorsch Bachmeyer Krimireihe
Verlag Geisler, Roland
Maße (L/B/H) 20,5/14,2/3,8 cm
Gewicht 457 g
Abbildungen 4 Abbildungen
Auflage 4. Aufl
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein gelungener Regionalkrimi, der kein Regionalkrimi ist! “

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Um eines vorwegzunehmen: ich bin kein Freund sogenannter Regionalkrimis. Doch der Klappentext und insbesondere Gespräche mit Roland Geisler haben mich neugierig gemacht, sodass ich diesen "Dadord Frangn" doch einmal gelesen habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! "Retributionem" hat alles was ein gelungener Krimi braucht: eine fesselnde Story um ein grausames Verbrechen, hervorragend gezeichnete Charaktere, einen regelrechten Showdown und kurz vor Schluss eine geniale Wendung. Natürlich ist die Buch unter anderem bei uns in Franken angesiedelt, doch kommt "Retributionem" zum Glück größtenteils ohne die typischen Klischees übriger Regionalkrimis aus. Hier gibt es keinen Mord im Sautrog, hier gibt es keine Albernheiten und hier steht das Kulinarische nicht vor der Ermittlung! Hier gibt es harte, ehrliche, erschreckende und vor allen Dingen authentische Polizeiarbeit über Naziverbrechen, die Jahre nach den Taten grausamst von einer mysteriösen Organisation gerächt werden. Erstklassige Unterhaltung, die Sie lesen sollten! Um eines vorwegzunehmen: ich bin kein Freund sogenannter Regionalkrimis. Doch der Klappentext und insbesondere Gespräche mit Roland Geisler haben mich neugierig gemacht, sodass ich diesen "Dadord Frangn" doch einmal gelesen habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! "Retributionem" hat alles was ein gelungener Krimi braucht: eine fesselnde Story um ein grausames Verbrechen, hervorragend gezeichnete Charaktere, einen regelrechten Showdown und kurz vor Schluss eine geniale Wendung. Natürlich ist die Buch unter anderem bei uns in Franken angesiedelt, doch kommt "Retributionem" zum Glück größtenteils ohne die typischen Klischees übriger Regionalkrimis aus. Hier gibt es keinen Mord im Sautrog, hier gibt es keine Albernheiten und hier steht das Kulinarische nicht vor der Ermittlung! Hier gibt es harte, ehrliche, erschreckende und vor allen Dingen authentische Polizeiarbeit über Naziverbrechen, die Jahre nach den Taten grausamst von einer mysteriösen Organisation gerächt werden. Erstklassige Unterhaltung, die Sie lesen sollten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Mortificantur und der 13. Apostel
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 09.12.2016

Auch der dritte Krimi darf in der Öffentlichkeit zur mit gültigem Waffenschein gelesen werden und sollte als Suchtstoff der Drogenfahndung gemeldet werden. Vor gelegentlichem Erbrechen ob der Gewalttätigkeiten bitte geeigneten Ort aufsuchen.

Ein wahrer Überflieger im "Krimi Genre"
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 18.02.2016

Diese sensationelle Geschichte der beiden Autoren fesselt einen. Es ist eigentlich kein Franken-Krimi; NEIN, es ist mehr. Mehr an Authentizität die ich je in einem spannenden Kriminalroman erfahren durfte. Als Leser war ich bis zum Schluss in die Handlung eingebunden. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band. ... Diese sensationelle Geschichte der beiden Autoren fesselt einen. Es ist eigentlich kein Franken-Krimi; NEIN, es ist mehr. Mehr an Authentizität die ich je in einem spannenden Kriminalroman erfahren durfte. Als Leser war ich bis zum Schluss in die Handlung eingebunden. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band. Eine kurzweilige Geschichte mit Spannung von der ersten bis zur letzten Seite; beruhend auf einer wahren Begebenheit! Den Exkurs zu den politischen Machenschaften der Amerikaner fand ich sehr überzeugend dargestellt. Der Epilog "das Sahnehäubchen"!

Eines meiner besten Bücher !
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2015

Grandiose Geschichte - Spannung bis zur letzten Seite garantiert- Der Epilog ist das unerwartete Sahnehäubchen mit dem ich als Leser keinesfalls gerechnet hätte! Diese beiden Autoren haben es tatsächlich geschafft eine neue Ära in der Kriminalliteratur einzuläuten! Wir sind gespannt auf Schorsch nächsten Fall!