Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Erbarmungslos

Mit der Wut des Überlebens 1

(2)
1628 Es ist die Hoch-Zeit des Hexenwahns und der Glaubenskriege. Und es ist die Zeit der Therese Driesner aus Eichstätt.
Der Hexerei verdächtigt gerät sie in die Hände des Scharfrichters Pocher. Nur durch waghalsige Flucht kann sie der Folter und dem sicheren Feuertod entrinnen.
Gnadenlos vom Scharfrichter gehetzt treibt sie immer tiefer in die Abgründe des Krieges. Sie erduldet, erleidet, entkommt immer aufs Neue und steuert doch endlich unaufhaltsam ihrem Untergang entgegen.
Aber – da gibt es den Juden Moshe Goldberg und wieder hat sie keine Wahl …
Eine Geschichte voller Spannung, voller Dramatik und voller phantastischer Bilder.
Tolles Kopfkino, das sich im Roman „Zeit der Abrechnung“ fortsetzt!
Portrait
Geboren in Dortmund wuchs Lars Gelting als echtes Ruhrpott-Kind zwischen Zechen, Brauereien und Schrebergärten auf.
Lesefreudig und fantasiebegabt begann er schon als Jugendlicher mit dem Schreiben. Alles, was ihn gerade beschäftigte und faszinierte, wurde verarbeitet und in Textform gebracht. Später unterrichtete er als Lehrer mit Herzblut und Leidenschaft.
Seit 2012 lebt und schreibt er in Schleswig Holstein.

2014 veröffentlichte er den ersten Teil seines historischen Romans „Mit der Wut des Überlebens“.
Dieser 1.Teil fand sehr bald seine Leser, so dass 2015 der 2.Teil des Romans folgte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 11.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-8916-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,3/13,8/2,5 cm
Gewicht 425 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Schön und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Treia am 21.06.2015

Ein historischer Roman, wie er sein sollte. An historischen Fakten orientiert und offensichtlich gut recherchiert. Man schlägt den Roman auf, ist schon bald "drin" und will dann gar nicht mehr aufhören. Die gängigen Klischees und kitschigen Ausmalungen, wie sie für viele Romane mit der Thematik „Hexenverfolgung“ typisch sind, hat der... Ein historischer Roman, wie er sein sollte. An historischen Fakten orientiert und offensichtlich gut recherchiert. Man schlägt den Roman auf, ist schon bald "drin" und will dann gar nicht mehr aufhören. Die gängigen Klischees und kitschigen Ausmalungen, wie sie für viele Romane mit der Thematik „Hexenverfolgung“ typisch sind, hat der Autor vermieden. Vielleicht ist der Roman gerade deshalb so spannend, weil der Leser nicht zum x-ten Mal mit den immer gleichen Bildern genervt wird. Der Roman schildert den Kampf, bzw. Überlebenskampf einer starken Frau in der rücksichtslosen, gewalttätigen Männergesellschaft z.Zt. des 30-jährigen Krieges. Und er tut das gut, ungemein spannend mit großem Einfühlungsvermögen. Ich habe den Roman zwei Mal gelesen – einmal im Urlaub auf eBook und jetzt als Buch. Fünf Sterne für einen wunderbaren Roman.