Warenkorb
 

LaLaurie - Purpurne Träume | Erotischer Liebesroman

Jules Saint-Cruz ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die in verschiedenen Genres für verschiedene Verlage schreibt. Weitere erotische Romane wurden unter dem Pseudonym Alexa McNight veröffentlicht.

Jules Saint Cruz wird inspiriert vom Leben, das gelebt und geliebt werden will. Süß ist es, bittersüß manchmal. Sonnig ist es, doch wo Sonne ist, gibt es auch Schatten. In ebendiese Schatten taucht die Autorin ein und sucht die Storys, die wirklich erzählt werden wollen. Die Charaktere, die sie auf dieser Suche findet, haben Ecken und Kanten; eigenwillig sind sie und in ihren Handlungen nicht immer zu verstehen. Gefunden werden sie in dem einen Moment, der Zweifel aufwirft und das Potenzial besitzt, alles zu ändern - ohne jedoch ein Happy-End-Versprechen zu geben.
Mit ihren erotischen Romanen stellt sich Jules Saint-Cruz der Herausforderung, mehr zu Papier zu bringen als Worte, die eine körperliche Reaktion auslösen. Sie glaubt, dass Sex erst dann wirklich gut ist, wenn er eine Basis hat. Auf dieser Basis will sie ein Kopfkino erzeugen, das die Fantasie des Lesers aufblühen lässt - all dies begleitet von der leisen Botschaft, dass so etwas wie Euphorie und Erfüllung in den seltensten Fällen zu finden sind, wo man sie sucht.

Portrait
Jules Saint-Cruz:

Taras und Juliens Hoffnung auf ein gemeinsames Leben zerplatzt wie eine Seifenblase, als Ben LaLaurie aus dem Gefängnis verschwindet. Alle Spuren deuten darauf hin, dass er das Land verlassen hat und irgendwo auf der Welt untergetaucht ist, doch Julien und Tara finden keine Ruhe. Der Zweifel am Sinn und an der Kraft ihrer Liebe lässt sie die Grenzen ihrer Leidenschaft suchen, wobei sie an Orte gelangen, die mal märchenhaft und mal trostlos sind. Die Reise führt sie nicht nur durch eine Zeit, die Traum in Traum zu sein scheint, sondern vor allem zur Erkenntnis über sich selbst …
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 236
Erscheinungsdatum 31.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-8475-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/13,4/2,2 cm
Gewicht 258 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage, Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Tauchen wir das letzte Mal in die Mystik von New Orleans....
von Angel1607 aus Peisching am 27.08.2015

Wann wird diese Liebe endlich Ruhe finden? Diese Frage hat man sich am ende des zweiten Teils gestellt. Wieder soll es nicht sein....Ben LaLaurie ist aus dem Gefängnis geflohen und bedroht Julien, wenn ihm etwas an Tara liegt dann muss er sich von ihr trennen. Dies tut er auch... Wann wird diese Liebe endlich Ruhe finden? Diese Frage hat man sich am ende des zweiten Teils gestellt. Wieder soll es nicht sein....Ben LaLaurie ist aus dem Gefängnis geflohen und bedroht Julien, wenn ihm etwas an Tara liegt dann muss er sich von ihr trennen. Dies tut er auch – keine Frage. Man kommt gleich wieder gut in die Geschichte rein – wie bereits bei den Vorgängern. Nahtlos sieht man die Story aus Taras Sicht, wie Julien sie – vermeintlich – verlässt. Nach ein paar Problemen kommen die Beiden jedoch wieder zusammen und sie sind glücklicher wie eh und je. Ben hat sich laut der Polizei ins Ausland abgesetzt. Jedoch haben sowohl Julien als auch Tara unheimliche Begegnungen mit einem Kapuzenmann. Er lauert ihnen auf, bedroht Julien, wer steckt hinter all dem? Ein Stalker? Ist Ben doch im Lande? Diese Fragen stellt sich der Leser das ganze Buch hindurch! Auch wie bereits in den vorigen beiden Teilen bleibt die Mystik von New Orleans hier nicht auf der Strecke. Die Kette von Tara birgt soviele Geheimnisse und soll sie schützen. Auch steckt hinter Taras kleinen Freund Shadow mehr als man denkt. Auch hier lernt man viel über die Mystik der Katzen und die Kraft und dem Zauber den diese Katze im Buch vermitteln soll, den spürt man – meiner Meinung nach. Shadow ist einem von Anfang an sympathischer Protagonist, den man nicht missen will in dem Buch. Als Tara dann vom vermeintlichen Kapuzenmann gekidnapped wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit für Julien und niemand scheint ihm helfen zu wollen. Einzig Ethan beginnt zum Ende hin hinter Juliens Worten Wahrheit zu sehen. In diesem dritten Teil begibt sich die Autorin auf eine andere sexuelle Ebene. Tara und Julien entdecken andere Spheren der Sexualität, die man von ihnen garnicht gewohnt ist. Jedoch bleibt auch hier der geschmackvolle erotische Schreibstil der Autorin erhalten, was mich sehr gefreut hat, denn so stellt das Buch für mich einen besonderen Abschluss der Geschichte von Julien und Tara dar. Mit viel Liebe, Erotik und Geheimnis und der besonderen Seite von New Orleans.

Wundervolles Ende
von Cora Lein aus Berlin am 08.08.2015

Inhalt: Die Geschichte um Tara und Julien geht weiter. Nachdem Ben augenscheinlich nach Brasilien geflohen ist, scheint die größte Gefahr gebannt, aber ist dem wirklich so? Schreibstil: Ich mag die Wandlungsfähigkeit von Jules Saint-Cruz sehr. So schreibt sie jeden Teil mit einem anderen Fokus (verliebt, direkt und eiskalt, romantisch). Ein ganz besonderes... Inhalt: Die Geschichte um Tara und Julien geht weiter. Nachdem Ben augenscheinlich nach Brasilien geflohen ist, scheint die größte Gefahr gebannt, aber ist dem wirklich so? Schreibstil: Ich mag die Wandlungsfähigkeit von Jules Saint-Cruz sehr. So schreibt sie jeden Teil mit einem anderen Fokus (verliebt, direkt und eiskalt, romantisch). Ein ganz besonderes Flair umgibt jeden Teil und macht ihn einzigartig. Gerade dieser Teil hat mich fast zum „glücklich-weinen“ gebracht. Der Ausdruck ist immer passend und lädt zum mitfühlen ein. Auch ist die Sprache so bildlich, dass ich das Gefühl habe, den Bayou zu kennen und mit den Charakteren dort gewesen zu sein. Charaktere: Ich mag sie alle! Besonders angetan hat es mir allerdings der Kater Shadow und die Vodoo-Weisheiten rund um Katzen, das ist mal etwas völlig anderes! Cover: Sehr passend und anziehend! Fazit: Ein wundervoller, wenn nicht sogar traumhafter, Abschluss der Reihe! Mir hat LaLaurie sehr gut gefallen und ich empfehle es wirklich jedem. Es ist ein leichter Genremix aus Erotik- und Liebesroman sowie Krimi mit Thrill. Von mir gibt es 5 Sterne.

Gelungener Abschluss, der keine Fragen offen lässt
von ZeilenZauber aus Hamburg am 07.08.2015

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Puh, der letzte Teil der LaLaurie hat es in sich. Saint-Cruz hat den 2. Teil ja mit einem krassen Cliffhanger beendet und fängt genauso wieder - dieser nahtlose Übergang machte es mir total einfach, wieder in die Story einzutauchen. Die Figuren gewinnen noch mehr an Tiefe... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Puh, der letzte Teil der LaLaurie hat es in sich. Saint-Cruz hat den 2. Teil ja mit einem krassen Cliffhanger beendet und fängt genauso wieder - dieser nahtlose Übergang machte es mir total einfach, wieder in die Story einzutauchen. Die Figuren gewinnen noch mehr an Tiefe und man lernt weitere Facetten von ihnen kennen. Die Prise „New Orleans-Mystik“ wird auch von den Protagonisten skeptisch betrachtet und das macht das Ganze noch authentischer und so hebt die Handlung nicht in irgendwelche Sphären ab, sondern bleibt hübsch auf dem Boden und zieht den Leser in seinen Bann. Wie bereits angedeutet beginnt der Spannungsbogen recht hoch und die Autorin schafft es trotzdem, ihn noch zu steigern und den Leser so richtig mitfiebern zu lassen. Gerade die letzten 20 Seiten sind einfach nervenaufreibend und lassen einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die erotischen Szenen sind variantenreich und werden niveau- und stilvoll präsentiert. Auch wenn Jules doch recht detailfreudig beschreibt, rutscht sie nicht ins Primitive ab und lässt immer noch genug Spielraum für das Kopfkino. Der Schreibstil ist dicht und immer situationsangepasst. Mal wird kurz und knackig das Tempo angezogen, dann wieder detailreich zum Beispiel eine Umgebung beschrieben und dieser Wechsel trägt auch dazu bei, dass das Buch keine Längen ausweist, sondern abwechslungsreich und fesselnd daher kommt. Ich könnte jetzt noch weiter rumschwafeln, doch ich verzichte, empfehle euch das Buch zu kaufen und vergebe sexy 5 Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Taras und Juliens Hoffnung auf ein gemeinsames Leben zerplatzt wie eine Seifenblase, als Ben LaLaurie aus dem Gefängnis verschwindet. Alle Spuren deuten darauf hin, dass er das Land verlassen hat und irgendwo auf der Welt untergetaucht ist, doch Julien und Tara finden keine Ruhe. Der Zweifel am Sinn und an der Kraft ihrer Liebe lässt sie die Grenzen ihrer Leidenschaft suchen, wobei sie an Orte gelangen, die mal märchenhaft und mal trostlos sind. Die Reise führt sie nicht nur durch eine Zeit, die Traum in Traum zu sein scheint, sondern vor allem zur Erkenntnis über sich selbst …