Warenkorb
 

Die Vertraute der Zariza

(2)

Ein epischer Roman zu Zeiten des zaristischen Russlands, der historisch belegte Fakten mit der einzigartigen, persönlichen Geschichte zweier junger Frauen verbindet.

Russland im 17. Jahrhundert: Zar Alexei Michailowitsch Romanow sucht eine neue Zariza und lädt - der Tradition gehorchend - die schönsten Jungfrauen des Zarenreiches zur Brautschau nach Moskau ein. Auch die aparte Darja ist darunter, die sich nichts sehnlicher wünscht, als durch eine Heirat der Armut und Eintönigkeit der Provinz zu entkommen.

Doch die Dinge entwickeln sich anders als erhofft, und vor dem Hintergrund des Strelitzenaufstandes muss sie bald an der Seite der Zariza Natalja (der Mutter Peters des Großen) um den Verlust ihrer großen Liebe und sogar um ihr Leben fürchten.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945857-24-3
Verlag Frankly
Maße (L/B/H) 19/12,1/4,5 cm
Gewicht 407 g
Buch (Taschenbuch)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Stimmungsvoller und fundiert recherchierter Historienroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Holzkirchen am 27.03.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Zarenzeit in Russland im 17. Jahrhundert ist nicht zuletzt aufgrund der oftmals verwobenen Familienstrukturen ein beliebtes Thema für Literatur und Film. Gerade die schwierige Rolle der Frauen in jener Zeit, die als sogenannte Jungfrauen den Zaren in einer Art Brautschau vorgestellt wurden, dient als Grundlage für Geschichten. Eine... Die Zarenzeit in Russland im 17. Jahrhundert ist nicht zuletzt aufgrund der oftmals verwobenen Familienstrukturen ein beliebtes Thema für Literatur und Film. Gerade die schwierige Rolle der Frauen in jener Zeit, die als sogenannte Jungfrauen den Zaren in einer Art Brautschau vorgestellt wurden, dient als Grundlage für Geschichten. Eine Freundschaft zweier "Jungfrauen" ist auch Sujet in diesem spannenden und äußerst feinsinnig erzählten Roman. Mir gefällt hier besonders gut, wie die Autorin es schafft Fiktion und Realitätsbezug zu vereinen. Man spürt beim Lesen, auch durch die russischen Erläuterungen im Glossar, dass Kirsten Döbler sich nicht nur mit Russland und der damaligen Zeit gut auskennt, sondern - und das ist noch wichtiger für einen lesenswerten Roman - sich dieses Themas mit Leidenschaft widmet. Unbedingt lesen, eintauchen und mitfühlen!

zaristisches Russland
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 26.03.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das zaristische Russland zieht einen wieder mal in seinen Bann.Man kann wunderbar in diese Zeit u. in die Geschehnisse eintauchen. Historie u die Geschichte von 2 Frauen macht das Buch unbedingt lesenswert.