Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Christkind verzweifelt gesucht

Eine verrückte Weihnachtsgeschichte

(1)
DER ETWAS ANDERE ADVENTSROMAN

"Wer ist dieser Täuscher", fragt sich Wichtel Ehrenfried von Wolkenhain, "und wieso habe ich nicht früher bemerkt, dass er nicht das echte Christkind ist?"

Nun heißt es, rechtzeitig vor Weihnachten das wahre Christkind zu finden. Eine skurrile Heldenreise beginnt: Ehrenfried, der Elf Siebenundvierzig und der Gestaltwandler Gans-Anders machen sich auf die Suche und erleben eine aberwitzige Vorweihnachtszeit, wie selbst der Grinch sie noch nicht gesehen hat.
Portrait
Angelika Lauriel schreibt seit 2006 Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Genauso lange brennt ihr Herz fürs Schreiben. Seit 2010 wird sie von mehreren Verlagen veröffentlicht. Außer dem Schreiben sind ihr ihre Familie, ihr zweiter Beruf als Förderlehrkraft für Deutsch als Zweitsprache und ihre Französische Bulldogge wichtig. Wenn die Zeit es erlaubt, spielt sie auch gerne Theater und singt in einem Chor. Weniger wichtig findet sie hingegen häusliche Arbeiten, weshalb diese auf ihrer täglichen, übervollen To-do-Liste meist ans Ende geraten. Unter dem Pseudonym Laura Albers schreibt die Autorin Liebesromane. Sie lebt und arbeitet im Saarland, dem wunderschönen, oftmals unterschätzten kleinsten Flächenbundesland.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 110 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783945932254
Verlag 26|books
Dateigröße 1200 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine zauberhafte lockerleichte Lektüre die toll auf die Weihnachtszeit einstimmt
von Susi Aly am 22.11.2015

Ich liebe ja die Bücher von Angelika Lauriel und als ich gehört habe , daß sie zusammen mit Heike Schulz eine Weihnachtsgeschichte in Form eines Weihnachtskalenders verfasst hat, musste ich es lesen. Und ganz ehrlich, daß Cover ist doch wirklich schön. Das alleine lädt schon sehr zum lesen ein. Aber der Inhalt... Ich liebe ja die Bücher von Angelika Lauriel und als ich gehört habe , daß sie zusammen mit Heike Schulz eine Weihnachtsgeschichte in Form eines Weihnachtskalenders verfasst hat, musste ich es lesen. Und ganz ehrlich, daß Cover ist doch wirklich schön. Das alleine lädt schon sehr zum lesen ein. Aber der Inhalt ist noch viel schöner. Wichtel Ehrenfried von Wolkenhain findet heraus, das seit siebzehn Jahren nicht mehr das echte Christkind sein Amt erfüllt. Das echte Christkind wurde entführt. Nun macht er sich mit Elf siebenundvierzig und dem Gestaltwandler Gans - Anders auf die Suche nach dem echten. Einige Abenteuer erwarten sie dabei, sie begegnen unter anderem dem Yeti und dem Grinch. Doch werden sie das Christkind rechtzeitig finden? Diese Geschichte ließ sich unheimlich schön lesen und vor allem schnell, was den wirklich sehr kurzen Kapiteln zu verdanken ist. Dabei merkt man recht deutlich wie liebevoll die Wesen erschaffen wurden. Ich persönlich kann nicht sagen wen ich am liebsten mochte, ich liebe sie alle. Sie sind so herrlich witzig und charmant, ich musste dabei mehr als einmal schmunzeln. Dabei ist der Verlauf recht abwechslungsreich gestaltet. Man kommt von einem Abenteuer ins nächste und fängt auch selbst an zu rätseln, was überhaupt mit dem Christkind geschehen ist. Dabei ist ganze Story überhaupt nicht vorhersehbar gestaltet. Es gibt eine Überraschung nach der anderen. Aber doch ist alles sehr nachvollziehbar gestaltet. Der Abschluss dieser wundervollen Geschichte hat mir recht gut gefallen. Da es ja doch eine sehr kurze Lektüre ist, kann man nicht mit viel Tiefgründigkeit rechnen. Aber darum geht es auch gar nicht. Es ist viel mehr so, daß sie wundervoll auf die Weihnachtszeit einstimmt und diesen ganz besonderen Zauber im Leser auslöst. Es geht um Wünsche, Hoffnung und ganz viel Liebe und natürlich ist man auf der Suche nach der Wahrheit. Schön fand ich wie gekonnt, verschiedene Fantasyelemente eingewoben wurden. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von dem Wichtel, aber auch von dem Gestaltwandler Gans-Anders Interessant fand ich wie die beiden Schreibstile der Autorinnen, fließend ineinander übergegangen sind. Ich hätte nur anhand des geschriebenen nie vermutet, das es sich um 2 Autorinnen handelt. Die Geschichte eignet sich auch prima dazu, sie den Kindern vorzulesen. Der Schreibstil ist hierbei locker und leicht, aber auch sehr fließend und mitreißend. Das Cover ist wirklich sehr schön, aber ich hätte ein paar Tiere oder ähnliches passender gefunden. Der Titel spiegelt genau den Inhalt des Buches wieder. Fazit: Eine zauberhafte lockerleichte Lektüre die toll auf die Weihnachtszeit einstimmt. Dabei ist sie auch sehr charmant und faszinierend gestaltet, die Spannung kommt auch nicht zu kurz. Perfekt um sie den eigenen Kindern vorzulesen. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.