Warenkorb
 

Staats‘ Geheimnisse – Mediterrane Rezepte und Storys von den Jachten der Superreichen

Mediterrane Rezepte - Mit dem Helikopter zum Einkauf, ein 7-Jähriger als Chef und andere krasse Storys von den Jachten der Superreichen

(48)

Der pure Geschmack des Abenteuers
Eine Menge Menschen dürften Stephan Staats um seinen exklusiven Job beneiden: Er fährt seit vielen Jahren auf den luxuriösen Hochseejachten der reichsten Menschen dieser Erde über die Weltmeere und bekocht seine Dienstherren mit allem, wonach ihnen gelüstet. Doch die Arbeit als Chefkoch an Bord - oft monatelang ohne Auszeit und das meist bei einem 20-Stunden-Tag - ist nicht nur anspruchsvoll und anstrengend. Sie ist abenteuerlich, bisweilen bizarr und manchmal sogar lebensbedrohlich. Und während einem bei den Rezepten das Wasser im Munde zusammenläuft, bleibt einem beim Lesen der wahren Erlebnisse oft genug die Spucke weg. Zum ersten Mal erzählt der im Bergischen Land geborene und in Neuseeland lebende Koch in der Öffentlichkeit von seinen Erlebnissen und wie es wirklich auf diesen Schiffen zugeht. Dazu verrät er seine Rezepte aus den Ländern rund ums Mittelmeer, so wie er sie für Ölscheichs, russische Oligarchen, Musiker, Hollywood-Regisseure und -Schauspieler sowie Wirtschaftsmagnaten gekocht hat - landestypisch, aber immer mit dem besonderen Kick.

Portrait
Martin Lagoda war Krankenpfleger, Hotelkaufmann, Steward beim fliegenden Personal einer Airline und Student der Pädagogik, bevor er die journalistische Laufbahn einschlug. Nach mehreren Jahren bei großen Tageszeitungen machte er sein Hobby – mit 14 stand er zum ersten Mal am Herd und kochte – zum Beruf: Er war u. a. Chefredakteur der Zeitschrift „Essen und Trinken“, arbeitete für den „Feinschmecker“ und baute das Magazin „Living at Home“ mit auf. Er entdeckte Tim Mälzer und war Mentor des Koch-Autors Stevan Paul.
Lagoda schreibt für mehrere Magazine und hat eine Reihe von Büchern veröffentlicht. Seine Frau ist die Gartenbuchautorin und Gartenjournalistin Marion Lagoda.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95453-106-6
Verlag Becker Joest Volk Verlag
Maße (L/B/H) 28,4/24,2/3,2 cm
Gewicht 1797 g
Abbildungen mit 128 Farbfotos
Auflage 2. Auflage 2017
Fotografen Hubertus Schüler, Justyna Krzyzanowska
Verkaufsrang 96.546
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
36
9
2
1
0

Leckeres und interessante Geschichten vereint
von einer Kundin/einem Kunden aus Rohrenfels am 26.09.2017

Das umfangreiche Kochbuch mit einem sehr beachtlichem Gewicht überzeugte mich bereits beim Durchblättern der einzelnen Rezepte. Das Cover und auch die veröffentlichten Fotos sind von einer hohen Qualität, welches noch mehr Vorfreude erzeugt, die Rezepte direkt nachzukochen. Die bisher von mir getesteten Rezepte sind gut gelungen. Bei den Rezepten in dem Kochbuch... Das umfangreiche Kochbuch mit einem sehr beachtlichem Gewicht überzeugte mich bereits beim Durchblättern der einzelnen Rezepte. Das Cover und auch die veröffentlichten Fotos sind von einer hohen Qualität, welches noch mehr Vorfreude erzeugt, die Rezepte direkt nachzukochen. Die bisher von mir getesteten Rezepte sind gut gelungen. Bei den Rezepten in dem Kochbuch handelt es sich hauptsächlich um landestypische mediterrane Rezepte, wie z.B. Quiche Lorraine, Focaccia, oder aber auch Baklava, ... Unterstützt werden die Rezepte durch eigene Tipps bzw. Hinweise des Autors selbst. Umrandet werden die Rezepte von Geschichten aus dem Leben von Stephan Staat, der eindeutig seine Berufung als Schiffskoch auf den Luxusyachten der reichen Bevölkerung gefunden hat. Auf diese Weise erhält der Leser einen äußerst interessanten Einblick in dessen Leben, welcher zeigt, dass aller Anfang schwer ist und man es "wollen" muss um sein Ziel zu erreichen. Stephan Staat hat es jedenfalls schon geschafft!

lecker
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2017

Durch die Mischung aus spannendem Reisebericht und genüßlichen Bereicherungen stimuliert Staats Geheimnisse - mediterane Gerichte nicht nur die Geschmacksnerven, sondern es spricht auch das Fernweh in jedem von uns an. Die Farbfotos regen rigoros die Speichelproduktion an und die persönlichen Erfahrungen des Autors in den verschiedenen Ländern macht Lust... Durch die Mischung aus spannendem Reisebericht und genüßlichen Bereicherungen stimuliert Staats Geheimnisse - mediterane Gerichte nicht nur die Geschmacksnerven, sondern es spricht auch das Fernweh in jedem von uns an. Die Farbfotos regen rigoros die Speichelproduktion an und die persönlichen Erfahrungen des Autors in den verschiedenen Ländern macht Lust auf mehr. Es werden vor allem exotische Gerichte vorgestellt, die zwar ausgefallen aber nicht unmöglich nach zukochen sind. Ich hatte zum Beispiel schon alles für ein schönes frisches Pita Brot beisammen und mit den Anweisungen konnte ich sofort ein leckeres Gericht zaubern. Es regt zum kulinarischen Träumen an und peppt den Alltag auf. Und auch die Verarbeitung und Aufmachung des Buches haben eine sehr hohe Qualität. Lecker!

Interessanter Einblick in das Leben eines Schiffskochs
von einer Kundin/einem Kunden aus Kelkheim am 21.01.2017

Staatsgeheimnisse von Stefan Staats Es handelt sich hierbei um ein Kochbuch, das mediterrane Küche verspricht. Zuerst möchte ich einiges zur Optik des Buches sagen. Das Buch ist wirklich wunderschön aufgemacht, das Cover ist liebevoll gestaltet und insgesamt wurde auf jedes Detail bei der Optik geachtet. Die Gerichte sind sehr... Staatsgeheimnisse von Stefan Staats Es handelt sich hierbei um ein Kochbuch, das mediterrane Küche verspricht. Zuerst möchte ich einiges zur Optik des Buches sagen. Das Buch ist wirklich wunderschön aufgemacht, das Cover ist liebevoll gestaltet und insgesamt wurde auf jedes Detail bei der Optik geachtet. Die Gerichte sind sehr schön fotographiert worden und zu jedem Land gibt es eine Graphik, damit man die Reiseroute des Autors verfolgen kann. Der Autor war 21 Jahre Koch auf Privatjachten und kann daher aus seinem Erfahrungsschatz erzählen. Das Buch ist wie eine Reiseroute aufgebaut. Am Anfang des Buches stehen ein Inhaltsverzeichnis, in dem die Rezepte aufgelistet sind und ein weiteres für die Geschichten, die erzählt werden. Die kulinarische Reise beginnt in Frankreich und endet in Israel. Die Gerichte sind bekannte Klassiker, wie beispielsweise die Gerichte der französischen und italienischen Küche. Andererseits gibt es auch in Regionen, in denen man sich nicht so auskennt, wie beispielsweise Israel, Syrien, Gaza-streifen und Libanon, deren Gerichte auch dementsprechend ausgefallen sind. Natürlich sind auch Standartgerichte wie Quiche Lorraine oder italienische Pasta aufgelistet, aber auch albanische Lammgerichte, die einem weniger bekannt sind. Das Konzept ist wirklich interessant, da zu jedem Land Geschichten mit eigenen Reiseerfahrungen erzählt werden. Am besten hat mir eine Geschichte gefallen, wo beschrieben wird, wie der Autor versucht ohne Geld zu überleben. Um das Buch direkt beim Kochen zu benutzen, ist es leider etwas zu unhandlich und schwer , zudem hat man Angst es zu beschädigen oder Flecken darauf zu hinterlassen. Für mich als Anfänger ist die Umsetzung leicht und machbar . Für einen Kochprofi sind die neuen Impulse eine Bereicherung. Ein Buch, das man für sich kaufen kann, sich aber auch als Geschenk eignet.