Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Frost & Payne - Band 1: Die Schlüsselmacherin (Steampunk)

Frost & Payne Band 1

Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den "Dragons", der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge.
Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.

Dies ist der erste Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".
Portrait
" 1986 in der Zentralschweiz geboren, habe ich meine Kindheit als Landei und Gipfelstürmerin verbracht. Mittlerweile lebe ich in Zürich und habe meine Wanderschuhe an den Nagel gehängt - vorläufig. Nach einigen Umwegen habe ich mich zur dipl. Wirtschaftsfachfrau ausbilden lassen. Klingt gut, nicht? In Theorie kann ich alles ;). Meine Brötchen verdiene ich mir in einem Bioladen - dem wohl besten Laden der Stadt - wo ich mit Bananen und Broccoli jongliere, während ich meinen kleinen Beitrag für eine bessere Welt leiste. "
... mehr im Internet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 15.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958342132
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 2407 KB
Verkaufsrang 129235
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Frost & Payne mehr

  • Band 1

    46112169
    Frost & Payne - Band 1: Die Schlüsselmacherin (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (15)
    eBook
    0,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    46409941
    Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (11)
    eBook
    2,49
  • Band 3

    47535688
    Frost & Payne - Band 3: Die Bibliothek des Apothekers
    von Luzia Pfyl
    (9)
    eBook
    2,49
  • Band 4

    48976226
    Frost & Payne - Band 4: Staub und Kohle (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (6)
    eBook
    2,49
  • Band 5

    52846529
    Frost & Payne - Band 5: Das Protokoll (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (5)
    eBook
    2,49
  • Band 6

    55078944
    Frost & Payne - Band 6: Chop Suey (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (6)
    eBook
    2,49
  • Band 7

    60859416
    Frost & Payne - Band 7: Pinkerton (Steampunk)
    von Luzia Pfyl
    (5)
    eBook
    2,49

Buchhändler-Empfehlungen

Zwölf Bände Steampunk

M. Kaiser, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Lydia Frost möchte auf eigenen Beinen stehen und eröffnet ihre eigene Agentur, um verschwundene Dinge wiederzufinden. Damit fangen ihre Probleme auch schon an. Der Auftakt der 12 bändigen Reihe liest sich so spannend wie eine Netflixserie. Ich konnte nicht aufhören und bin inzwischen bei Band 5. Inzwischen gibt es die ersten drei Teile auch in gedruckter Form zu kaufen. Ein Muss für alle Steampunk Fans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
7
8
0
0
0

Ein grandioser Auftakt!
von Unsere Bücherwelt am 14.06.2019

Uiiiiii, was für ein rasanter, actiongeladener und charismatischer Start einer Buchreihe! Lydia Frost ist im Untergrund als „Die Schlüsselmacherin“ bekannt. Die Ursache für diesen Namen ist echt cool, möchte ich euch an dieser Stelle aber nicht verraten, um euch den Überraschungseffekt nicht zu nehmen. Jedenfalls möchte Lydia... Uiiiiii, was für ein rasanter, actiongeladener und charismatischer Start einer Buchreihe! Lydia Frost ist im Untergrund als „Die Schlüsselmacherin“ bekannt. Die Ursache für diesen Namen ist echt cool, möchte ich euch an dieser Stelle aber nicht verraten, um euch den Überraschungseffekt nicht zu nehmen. Jedenfalls möchte Lydia aus ihrem alten Leben entfliehen und sich als Privatdedektivin selbstständig machen. Dumm nur, dass sie einer sehr mächtigen Familie den Rücken gekehrt hat und ihr mysteriöse Aufträge den Garaus machen sollen. Als ihr dann auch noch ein gewisser Mr. Payne quasi vor die Füße läuft, dessen Aufspürung eigentlich zu einem ihrer Aufträge gehört, merkt sie recht schnell, dass es da noch andere Verbindungen und Verknüpfungen gibt. Ihr könnt euch vorstellen, dass es hier mehr als turbulent zur Sache geht und man nur so durch die actionreiche Story flitzt. Das war großes Kino, vor allem, wenn man nach und nach fest stellt, dass da so einige Dinge zusammenhängen und miteinander verwoben zu sein scheinen. Man möchte unbedingt die Geheimnisse lüften, die einem ständig präsent vor der Nase herum hüpfen. Sympathische und vor allem sehr charismatische Charaktere füllen diese mehr als interessante Geschichte mit Leben und das Steampunk-Setting könnte bildlicher nicht dargestellt sein. London im 18. Jahrhundert, eiskalter Winter, Aetherlampen, Aetherbikes, Luftschiffe und Servicedroiden haben unter anderem eine tolle genretypische Rahmen-Atmosphäre geschaffen, obwohl ich mir zwischendurch auch vor kam, als wäre ich im Wilden Westen gelandet! Ich hatte jedenfalls so klare Bilder vor Augen, dass ich mir diese Buchreihe schon jetzt, nach diesem ersten Band, ganz fantastisch als visuelle Serie auf dem Fernsehbildschirm vorstellen könnte. Definitiv wird das nicht mein letzter Band mit dem grandiosen und lustigen Duo Lydia Frost & Jackson Payne gewesen sein. Ich brauche mehr von den beiden! Das Ende war sehr Neugier weckend und einige Geheimnisse wurden noch nicht gelüftet. Ich bin sicher, da erwartet uns noch Großes und abenteuerliches von den beiden! „Ich verstehe gar nichts.“ „Seien sie still, Payne“, zischte Frost und sah ihn scharf an. „Ich versuche zu denken.“ „Sieht man.“ (Zitat von Frost & Payne aus „Die Schlüsselmacherin“) Fazit Ein für mich rundum gelungener und Neugier weckender Auftakt einer Steampunk-Reihe! Wer es rasant, erwachsen, abenteuerlich, actionreich und mysteriös-geheimnisvoll mag und auf scharfzüngige, lustige und charismatische Protagonisten steht, der sollte unbedingt mal in diese Buchreihe rein lesen! Ich empfehle sie allen Steampunk-Fans und jenen, die es noch werden wollen, hiermit ausdrücklich!

Frost&Payne
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolkersdorf im Weinviertel am 03.01.2019

Anfangs ein bisschen verwirrend aufgrund altem London und zukunftsträchtiger Technik im Gemisch, liest man sich nach ein paar Seiten ein und freut sich gleich auf die nächste Folge.

Ein guter Auftakt zu der Steampunk-Reihe um Detektivin Lydia Frost und den Pinkerton Jackson Payne
von ZeilenZauber aus Hamburg am 31.05.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Bisher habe ich ja noch nicht viel Steampunk gelesen und umso mehr interessierte mich diese Reihe. Da dies nicht mein erster Serien-Auftakt ist, waren meine Erwartungen nicht allzu hoch. Doch die Autorin hat mich überrascht. Sie schafft es auch auf wenigen Seiten eine Welt zu erschaffen, die mein Kopfkin... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Bisher habe ich ja noch nicht viel Steampunk gelesen und umso mehr interessierte mich diese Reihe. Da dies nicht mein erster Serien-Auftakt ist, waren meine Erwartungen nicht allzu hoch. Doch die Autorin hat mich überrascht. Sie schafft es auch auf wenigen Seiten eine Welt zu erschaffen, die mein Kopfkino fleißig ankurbelte. Allerdings las die Episode sich an manchen Stellen „ungefeilt“. Da wurden Dinge, Zusammenhänge fünf Seiten später wiederholt und zwei oder drei Mal wurde sogar der gleiche Wortlaut verwendet. Doch im Großen und Ganzen fliegt der Leser nur so durch die Seiten und der Schreibstil ist locker. Die Charaktere bleiben noch ein wenig einfach, doch das ist zu verschmerzen. Denn das Potential ist bereits erkennbar und was soll noch alles in den ersten Teil. Es geht aber trotz allem spannend zur Sache und die Spannung wurde wellenförmig aufgebaut. So konnten wir, die Protagonisten und ich, durchatmen und waren für die nächste Spannungssteigerung gewappnet. Dabei überraschte mich Pfyl häufig und wartete auch mit Twists auf. Ich bin der Überzeugung, dass noch viele Kleinigkeiten, die ich nicht bewusst wahrgenommen habe, noch eine Bedeutung spielen werden und freu mich jetzt schon auf die nächsten Bände. Und genau DAS muss ein Auftaktband erreichen. Ja, es ist noch Luft nach oben, aber ich denke, ich bin auch ein ziemlich kritischer Leser, der viele Kleinigkeiten bemängelt, die andere Leser überhaupt nicht stören, wenn sie ihnen überhaupt auffallen. So gibt es von mir 4 gute Schlüssel, ähm, Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die ehemalige Diebin Lydia Frost eröffnet eine Agentur für Verlorenes und Vermisstes. Ihr neuster Auftrag führt sie ausgerechnet zurück zur berüchtigten Madame Yueh und den "Dragons", der Organisation, von der sie sich gerade erst hart ihre Freiheit erkämpft hat. Als gäbe das nicht schon genug Probleme, muss sie auch noch den Pinkerton Jackson Payne ausfindig machen. Doch der Amerikaner hat seine eigenen Aufträge. Frost steht plötzlich im Kreuzfeuer und muss sich zwischen Paynes Leben und ihrer Freiheit entscheiden.