Warenkorb
 

Smoke

Roman

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Smoke ist ein sprachmächtiger, überbordend einfallsreicher Roman und zugleich eine kluge Parabel, die facettenreich die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse beleuchtet.

Rezension
"Eine fantastische Geschichte über Moral, Bigotterie und falsche Tugendwächter." Bunte
Portrait
Vyleta, Dan
Dan Vyleta wurde 1974 als Sohn tschechischer Einwanderer in Gelsenkirchen geboren. Nach dem Abitur studierte er in England und Wien Geschichte und promovierte am King's College in Cambridge. Für seine Romane hat er bereits mehrere Literaturpreise erhalten. Smoke begeisterte in den USA und in Großbritannien Kritiker und Leser gleichermaßen und erscheint demnächst in 15 Ländern. Nach vielen Jahren in Kanada lebt Dan Vyleta zur Zeit wieder in England.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-58568-9
Verlag Carl's books
Maße (L/B/H) 21,5/13,7/5 cm
Gewicht 739 g
Übersetzer Katrin Segerer
Verkaufsrang 9017
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Nichts ist nur weiß oder schwarz...Gelungener Genre-Mix der nicht an Spannung verliert aus Mystery & History mit einem Touch Oliver Twist. Auch für Steampunk-Fans lohnt ein Blick.

wo die Sünde Rauch erzeugt...

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

„Smoke“ von Dan Vyleta, initiert durch ein Dickens-Zitat, ist ein phantastischer Roman, wie ich ihn in dieser Form bisher noch nicht gelesen hatte,der aber eine ganz eigene Art von Faszination entwickelte. Der 612-Seiten-Wälzer führt den Leser in ein finsteres,viktorianisch geprägtes England,das sich vom Kontinent und seinen neumodischen Erfindungen abkapselt und fast alle Menschen zu gefährlichen Sündern erklärt.Denn die Menschen in dieser Geschichte haben ein Problem, dem man kaum entkommen kann: sie alle „rauchen“. Soll heißen : egal, ob man nur böse Gedanken hegt oder ein Mord begeht- an gelbem bis fast schwarzem Rauch, der aus den Poren austritt, kann einem angesehen werden , wie „gut“ man wirklich ist. Charlie und Thomas, zwei Jugendliche, die in einem Internat in Oxford zu besseren Menschen (ohne Rauch) erzogen werden sollen - ein schier unmögliches Unterfangen - lernen ein junges Mädchen kennen, deren Mutter den Rauch erforscht und landen in einer gefährlichen Verschwörung. Mir fallen diverse Adjektive für diese Geschichte ein: Sie ist düster,phantastisch, opulent, überbordend,voller wortmächtiger Bilder und sich dabei auch manchmal verzettelnd – Kopfkino erzeugt sie jedenfalls und doch: Mir fehlte das letzte Quäntchen.... Die drei Jugendlichen ebenso wie ihre Gegenspieler blieben mir innerlich fern und trotz des stimmigen Endes bin ich mir nicht sicher, wie lange diese Story noch in meinem Hinterkopf nachhallt. Schauen SIE doch mal in unsere Leseprobe….

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
3
8
6
5
1

Der Rauch ist dein Feind...
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stell dir eine Welt vor, indem sich dein Innerstes nach außen kehrt! Ein Rauch umgibt dich und offenbart den Mitmenschen um dich herum deine tiefsten Gefühle. Was macht den Unterschied zwischen Gut und Böse, Arm und Reich und wer hat das Recht darüber zu entscheiden? Anfangs etwas schwierig zu lesen, aber ist man erstmal drin, ... Stell dir eine Welt vor, indem sich dein Innerstes nach außen kehrt! Ein Rauch umgibt dich und offenbart den Mitmenschen um dich herum deine tiefsten Gefühle. Was macht den Unterschied zwischen Gut und Böse, Arm und Reich und wer hat das Recht darüber zu entscheiden? Anfangs etwas schwierig zu lesen, aber ist man erstmal drin, lässt einen die Geschichte nicht mehr los. Einmal eine etwas andere Art von Fantasy-Roman!

Verschenkte Zeit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 12.01.2019

Moralische Verwerflichkeit manifestiert sich als Rauch, welcher dem Körper entströmt. Egal, ob man Böses tut oder nur denkt, der Rauch entlarvt jeden. Ein ideales Druckmittel für Kirche und Oberschicht, ist doch weiße Kleidung gleichbedeutend mit einer reinen Seele. Ende des 19. Jahrhunderts entdecken die beiden englischen Inter... Moralische Verwerflichkeit manifestiert sich als Rauch, welcher dem Körper entströmt. Egal, ob man Böses tut oder nur denkt, der Rauch entlarvt jeden. Ein ideales Druckmittel für Kirche und Oberschicht, ist doch weiße Kleidung gleichbedeutend mit einer reinen Seele. Ende des 19. Jahrhunderts entdecken die beiden englischen Internatsschüler Charlie und Thomas, dass die reichen und Mächtigen einen Weg gefunden haben, den Rauch zu unterdrücken. Deren Reinheit scheint nur eine Lüge... So grau und trist, wie das im Roman geschilderte Leben, ist leider auch der Roman selbst. Wiederholt wird der Rauch als manifestierte Sünde beschimpft, Leute für Rußflecken auf der Kleidung bestraft und die ganze Zeit der moralische Zeigefinger gewedelt. Dann erste Hinweise, dass der Rauch unterdrückt werden kann und die Leute früher keinen Rauch ausstießen, dass reiche Leute irgendwelche geheimen Pläne verwicklichen wollen und andere versuchen, dies zu vereiteln... Das ganze Buch war ein einziges, graues Hin und Her - und am Schluss blieb die Welt, wie sie war. Ebenso blieb ungeklärt, was dazu führte, warum alle diesen Rauch verströmen, welcher sogar aus Mund und Nase quillt. Verschenkte Zeit, schade.

Kannst du deinen Rauch verbergen?
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 12.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend und düster. Voller unerwarteter Wendungen hat mich dieses Buch wirklich überrascht! Eine Gesellschaft die sich über den Rauch definiert (wenig Rauch = guter Mensch/Adel, viel Rauch = schlechter Mensch/Pöbel) Ein London im 19. Jahrhundert wie Sie es noch nie erlebt haben. Spannend wie ein Thriller mit tollen Fantasy El... Spannend und düster. Voller unerwarteter Wendungen hat mich dieses Buch wirklich überrascht! Eine Gesellschaft die sich über den Rauch definiert (wenig Rauch = guter Mensch/Adel, viel Rauch = schlechter Mensch/Pöbel) Ein London im 19. Jahrhundert wie Sie es noch nie erlebt haben. Spannend wie ein Thriller mit tollen Fantasy Elementen.