Das Scherbenhaus

Psychothriller. Originalausgabe

(16)
Subtil und beklemmend: Ein genialer psychologischer Spannungsroman

Carla Brendel wird seit Monaten von einem Stalker verfolgt, der ihr Fotos mit bedrohlichen Motiven schickt: Menschliche Haut. Ein Messer. Wunden. Aus Angst vor dem Fremden flüchtet sie aus ihrer idyllischen Heimatstadt in Norddeutschland zu ihrer Halbschwester nach Berlin. In Ellens luxuriöser Wohnanlage "Safe Haven", die mit neuesten Sicherheitssystemen ausgestattet ist, fühlt sie sich beschützt. Doch kurz nach ihrer Ankunft verschwindet Ellen spurlos, ihre Leiche wird wenige Tage später aus der Spree geborgen. Ein tragischer Unfall? Oder wissen die anderen Hausbewohner mehr, als sie sagen? Carlas Zweifel wachsen. Sie bleibt und sucht nach der Wahrheit. Dabei merkt sie schnell, dass im "Safe Haven" ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen. Und es tödlich enden kann, wenn man zu viele Fragen stellt …

Ein raffinierter Psychothriller, der in die Abgründe der menschlichen Psyche vordringt und den Leser bis zur letzten Seite in Bann hält.

Rezension
"Ein hochdramatischer, hochspannender Psychothriller." Michael Sahr bei ZDF "Das blaue Sofa"
Portrait
Susanne Kliem wurde am Niederrhein geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist gelernte Buchhändlerin und arbeitete u. a. als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF sowie für das größte deutsche Theaterfestival »Theater der Welt«. Seit 2009 hat sie bereits zahlreiche Krimis geschrieben. Nach dem Thriller Die Beschützerin (2014) erschien von ihr – ebenfalls bei carl’s books – der hochgelobte Kriminalroman Trügerische Nähe (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-58566-5
Verlag Carl's books
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,5 cm
Gewicht 469 g
Verkaufsrang 78.596
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47745358
    The Couple Next Door - Shari Lapena
    The Couple Next Door
    von Shari Lapena
    (78)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47878068
    Küstenfluch - Hendrik Berg
    Küstenfluch
    von Hendrik Berg
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 6367855
    Kein böser Traum - Harlan Coben
    Kein böser Traum
    von Harlan Coben
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45229053
    Deine dunkle Seele - Emily Barr
    Deine dunkle Seele
    von Emily Barr
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 39262438
    Hochkaräter / Gone Girl - Das perfekte Opfer - Gillian Flynn
    Hochkaräter / Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (115)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 52294672
    Und süß wird meine Rache sein - Jörg Böhm
    Und süß wird meine Rache sein
    von Jörg Böhm
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • 45230367
    Schwarzes Netz / Tony Hill & Carol Jordan Bd.9 - Val McDermid
    Schwarzes Netz / Tony Hill & Carol Jordan Bd.9
    von Val McDermid
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42447276
    Trügerische Nähe - Susanne Kliem
    Trügerische Nähe
    von Susanne Kliem
    (10)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42436353
    Die Beschützerin - Susanne Kliem
    Die Beschützerin
    von Susanne Kliem
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47749798
    Mein Wille geschehe - Jennifer Benkau
    Mein Wille geschehe
    von Jennifer Benkau
    (3)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 87412576
    ESCAPE - Wenn die Angst dich einholt - Nina Laurin
    ESCAPE - Wenn die Angst dich einholt
    von Nina Laurin
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47877819
    Wer Lügen sät - Robert Wilson
    Wer Lügen sät
    von Robert Wilson
    (2)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47661701
    AMNESIA - Ich muss mich erinnern - Jutta Maria Herrmann
    AMNESIA - Ich muss mich erinnern
    von Jutta Maria Herrmann
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46299335
    Nachts in meinem Haus - Sabine Thiesler
    Nachts in meinem Haus
    von Sabine Thiesler
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47877834
    Targa - Der Moment, bevor du stirbst - B. C. Schiller
    Targa - Der Moment, bevor du stirbst
    von B. C. Schiller
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45161477
    Be my Girl - Nina Sadowsky
    Be my Girl
    von Nina Sadowsky
    (6)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 47092814
    Ein kalter Fall - Anne Holt
    Ein kalter Fall
    von Anne Holt
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47877811
    Bestechung - John Grisham
    Bestechung
    von John Grisham
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 42436522
    Die Schattenbucht - Eric Berg
    Die Schattenbucht
    von Eric Berg
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45303566
    Anonym - Ursula Poznanski, Arno Strobel
    Anonym
    von Ursula Poznanski
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Trügerischer Schutz “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Was tust du, wenn ein Stalker dein Leben zerstört und dich nicht zur Ruhe kommen lässt?
Clara findet Schutz bei ihrer Halbschwester Ellen in Berlin. Sie wägt sich deren Haus, dass mit allerlei technischen Raffinessen in puncto Einbruchsicherung ausgestattet ist, in Sicherheit. Aber diese ist trügerisch. Denn bald muss Clara feststellen, dass nicht nur der Stalker ihr dicht auf den Fersen ist, sondern das tragische Schicksal Ellens ihr psychisch mehr abverlangt als sie ertragen kann. Wieder einmal ist sie auf sich allein gestellt und kann kaum mehr zwischen Realität und Wahn differenzieren.
Ein psychologisch dichter Thriller, der mit seinen überraschenden Wendungen und dem Gespür für subtile Spannung für reichlich Nervenkitzel sorgt. Das Ende mag ein wenig konstruiert erscheinen, was aber verzeihbar ist, denn bis dahin werden wir LeserInnen auf's Beste spannend unterhalten.
Was tust du, wenn ein Stalker dein Leben zerstört und dich nicht zur Ruhe kommen lässt?
Clara findet Schutz bei ihrer Halbschwester Ellen in Berlin. Sie wägt sich deren Haus, dass mit allerlei technischen Raffinessen in puncto Einbruchsicherung ausgestattet ist, in Sicherheit. Aber diese ist trügerisch. Denn bald muss Clara feststellen, dass nicht nur der Stalker ihr dicht auf den Fersen ist, sondern das tragische Schicksal Ellens ihr psychisch mehr abverlangt als sie ertragen kann. Wieder einmal ist sie auf sich allein gestellt und kann kaum mehr zwischen Realität und Wahn differenzieren.
Ein psychologisch dichter Thriller, der mit seinen überraschenden Wendungen und dem Gespür für subtile Spannung für reichlich Nervenkitzel sorgt. Das Ende mag ein wenig konstruiert erscheinen, was aber verzeihbar ist, denn bis dahin werden wir LeserInnen auf's Beste spannend unterhalten.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43756038
    Und draußen stirbt ein Vogel
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45161477
    Be my Girl
    Be my Girl
    von Nina Sadowsky
    (6)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 45303566
    Anonym
    Anonym
    von Ursula Poznanski
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 46299335
    Nachts in meinem Haus
    Nachts in meinem Haus
    von Sabine Thiesler
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47366126
    Wenn ich dich hole
    Wenn ich dich hole
    von Anja Goerz
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 47788639
    The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    von JP Delaney
    (64)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 64788215
    Dominotod
    Dominotod
    von Jonas Moström
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 64788238
    Ich soll nicht lügen
    Ich soll nicht lügen
    von Sarah J. Naughton
    (53)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 86328567
    Sylter Blut
    Sylter Blut
    von Ben Kryst Tomasson
    (4)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 89262620
    Yasemins Kiosk
    Yasemins Kiosk
    von Christiane Antons
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
5
7
4
0
0

...Nervenkitzel pur...
von Doris Lesebegeistert am 09.12.2017

Clara wird seit Monaten von einem Stalker belästig. Sie flüchtet deshalb zu ihrer Halbschwester nach Berlin. Ellen ist Architektin und das das Haus "Safe Haven" entworfen. Doch die Sicherheit ist für Clara nur von kurzer Dauer. Denn kurze Zeit später wird ihre Halbschwester tot gefunden. Ein Unfall? Clara glaubt... Clara wird seit Monaten von einem Stalker belästig. Sie flüchtet deshalb zu ihrer Halbschwester nach Berlin. Ellen ist Architektin und das das Haus "Safe Haven" entworfen. Doch die Sicherheit ist für Clara nur von kurzer Dauer. Denn kurze Zeit später wird ihre Halbschwester tot gefunden. Ein Unfall? Clara glaubt nicht daran und forscht selbst nach. Schon bald stellt sich heraus, dass selbst das Safe Haven nicht so sicher ist, wie es scheint.... Ich fand diesen Psychothriller sehr raffiniert und spannend. Als Leser will man unbedingt wissen, was passiert ist. Unheimlicher Psychothriller mit purem Nervenkitzel von der ersten bist zur letzten Seite.

Wer im Glashaus sitzt ...
von Krimisofa[dot]com am 20.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Mir war Susanne Kliem bis vor wenige Monate kein Begriff, und selbst der Verlag, in dem ihr aktuelles Werk erschien, ist vermutlich nicht gerade ein Triple-A-Verlag. Auf „Das Scherbenhaus“ bin ich durch eine Rezension auf einem Blog gestoßen, den ich sehr gerne lese. Etwa ab der Hälfte der Rezension... Mir war Susanne Kliem bis vor wenige Monate kein Begriff, und selbst der Verlag, in dem ihr aktuelles Werk erschien, ist vermutlich nicht gerade ein Triple-A-Verlag. Auf „Das Scherbenhaus“ bin ich durch eine Rezension auf einem Blog gestoßen, den ich sehr gerne lese. Etwa ab der Hälfte der Rezension habe ich aufgehört, weiterzulesen, weil ich gemerkt habe, dass das ein Buch sein könnte, das mir gefallen könnte – und weil ich meine Meinung über „Das Scherbenhaus“ nicht allzu sehr von der Rezension beeinflussen lassen wollte, hörte ich auf, die Rezension weiterzulesen (das handhabe ich grundsätzlich so bei Büchern, die ich selber lesen und rezensieren will). Nun habe ich das Buch gelesen und WOW, wie beeindruckend – wäre da nicht ein nicht zu unterschätzender Wermutstropfen. Carla hat eigentlich ein beschauliches Leben in Stade im Norden Deutschlands. Sie hat eine Arbeit, die sie erfüllt und ein Reethaus, in dem sie gerne lebt. Und auch wenn er sich schon wochenlang nicht bei ihr gemeldet hat, hat sie immer noch Angst vor ihrem Stalker, den sie bei Facebook kennengelernt und dem sie leichtfertig ihre Adresse gegeben hat. Carla merkt man ihre Angst als Leser an, sie agiert zurückhaltend und eher zögernd. Sie verlässt nicht gerne ihre Komfortzone und bleibt lieber dort wo sie meint sicher zu sein, selbst wenn sie Angst hat – das klingt irrational und ist es vermutlich auch. Aber zu einem gewissen Grad kann man ihr Handeln auch nachvollziehen, denn immerhin hat sie in ihrem Umfeld einen sicheren Job und ihre Freunde. Das alles gibt ihr Halt und sie fühlt sich beschützt. Selbst als sie ihre Halbschwester Ellen verängstigt anruft, zögert sie, zu ihr zu fahren, sieht dann aber – zum Glück, will man fast sagen – die Kehrseite der Medaille; denn Berlin ist natürlich um einiges anonymer als Stade, wo jeder jeden kennt. Obendrein darf sie in Berlin im Safe Haven wohnen, einem Glashaus, das Ellen, die Architektin ist, erschaffen hat. Das Safe Haven ist komplett computergesteuert, Schlüssel gibt es genau so wenig wie einen Heizungsregelungsknopf; alles wird übers Smartphone gesteuert. Ist dessen Akku mal leer, hat man Pech gehabt; aber sowas passiert in der Geschichte natürlich nicht. Insgesamt strahlt dieses computergesteuerte Haus samt seinen Einwohnern aber etwas ziemlich gruseliges aus – und genau das macht die Geschichte so besonders. Anfangs passiert ziemlich viel, was die Geschichte spannend macht, danach ist die Atmosphäre so dicht, dass sie den Leser durch die Handlung trägt. Das was Emma Garnier mit dem „Grandhotel Angst“ bei mir nicht geschafft hat, gelingt Susanne Kliem mit einer vermeintlichen Leichtigkeit und irgendwann habe ich mich gefragt, warum Kliem bis jetzt unter meinem Radar geblieben ist, denn ihr Schreibstil spricht mich zu hundert Prozent an, weshalb ich sie definitiv weiterverfolgen werde. Auch ihre Charakterzeichnungen sind phänomenal und sie verleiht jedem Charakter sein eigenes Profil. Die größte Schwäche ist allerdings, dass „Das Scherbenhaus“ sehr vorhersehbar ist, was auch der Größe des Ensembles geschuldet ist, denn in der Geschichte haben vielleicht vier bis sechs Charaktere Relevanz. Da muss man kein Sherlock Holmes sein, um die Geschichte zu durchschauen – und ich bin einer, der in den seltensten Fällen das Ende errät. Hier gelang es mir – zumindest in groben Zügen – innerhalb des ersten Drittels. Weil es in der Einzelbewertung keine Vorhersehbarkeit-Kategorie gibt, habe ich bei der Kategorie „Spannung" insgesamt drei Punkte abgezogen. Ich mache das ungern, weil mich der Plot zu hundert Prozent überzeugt hat, aber Vorhersehbarkeit, oder eben nicht-Vorhersehbarkeit ist in einem Thriller, der so packend wie dieser ist, eben die halbe Miete. Tl;dr: „Das Scherbenhaus“ ist ein hervorragender Thriller mit einer irrsinnig packenden Geschichte und sehr gut herausgearbeiteten Charakteren. Die Atmosphäre ist so dicht, dass sie einem nach dem rasanten Beginn durch die Handlung trägt. Einziges Manko ist die Vorhersehbarkeit. Mehr Rezensionen gibt's Krimisofa.com!

Sehr subtil und beklemmend
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 05.09.2017

Carlas Leben gerät aus den Fugen, als sie von einem Stalker bedroht wird. Ihr Leben gerät damit zunehmend außer Kontrolle und so flüchtet sie nach Berlin zu ihrer Halbschwester Ellen. Dort erreicht das Ganze eine völlig neue Dimension und Ellen findet sich in einem perfiden Spiel aus Intrigen und Wahnsinn wieder. Auf... Carlas Leben gerät aus den Fugen, als sie von einem Stalker bedroht wird. Ihr Leben gerät damit zunehmend außer Kontrolle und so flüchtet sie nach Berlin zu ihrer Halbschwester Ellen. Dort erreicht das Ganze eine völlig neue Dimension und Ellen findet sich in einem perfiden Spiel aus Intrigen und Wahnsinn wieder. Auf den neuen Roman von Susanne Kliem hab ich mich total gefreut. Hier erhalten gleich verschiedene ernste und dramatische Themen Einzug. Sie verbindet das Ganze sehr gekonnt und das auf sehr subtile und beklemmende Art und und Weise. Carla mochte ich sehr gern. Sie handelt manchmal etwas kopflos und überstürzt, was sie in meinen Augen aber auch authentischer gemacht hat. Ein wenig Naivität bleibt auch da nicht außen vor, was man aber angesichts der bestimmten Handlungen gut nachvollziehen kann. Wir erfahren dabei auch Carlas Sicht, was ihr viel Tiefe und Präsenz verleiht. Man taucht ein, in ihre Gedankenwelt und begreift immer mehr wie sie denkt und fühlt. Ja, was sie als Menschen ausmacht. Man erfährt vieles aus Carlas Leben, nach und nach auch die Hintergründe in ihrer neuen Umgebung. Die Atmosphäre ist sofort sehr düster und angespannt. Ich hatte zwar schon relativ früh meine ersten Verdachtsmomente, dennoch wirkte zunächst alles noch etwas wirr und undurchdringlich. Die Autorin hat es gekonnt verstanden mich immer wieder in verschiedene Richtungen zu schicken, was mich immer mehr in die Bredouille brachte. Das Zusammenspiel der Kommissare kommt jedoch gut zum Ausdruck und verleiht dem Ganzen etwas Ordnung. Man lernt dabei die verschiedensten Charaktere kennen, macht sich ein Bild und versucht sich in sie hineinzuversetzen . Einige von Ihnen waren jedoch schwer für mich zu greifen, wodurch sich aber auch einige überraschende Momente ergaben. Besonders Milan und Christian waren jedoch wirklich gut ausgearbeitet und haben in mir die unterschiedlichsten Gedankengänge ausgelöst. Zwei Charaktere die wirklich facettenreich sind und dazu noch sehr interessant gehalten. Erst zum Ende hin bekamen gerade die Emotionen mächtig Auftrieb. Man spürte die Kaltblütigkeit, die Verzweiflung und die Ängste. Dabei ging mir mir die komplette Thematik immer mehr unter die Haut und ich hab unglaublich mitgezittert. Die Abgründigkeit kennt dabei wirklich keine Grenzen und hat mich doch auch etwas schockiert zurückgelassen. Die Emotionen kochten dann teilweise schon mal über und ich war komplett gefangen in diesem Strudel, aus dem ich nicht mehr herauskam. Dazwischen gab es für mich aber auch ein Gefühl von Hoffnung und immer wieder hatte ich das Gefühl, Carla würde sich selbst verlieren. Das was sie ausmacht. Doch es geht hier nicht nur um sie. Es geht um Macht und Kontrolle. Um Vertrauen, Liebe und Manipulation. Ein Psychothriller der zwar zwischenzeitlich etwas langatmig wurde. Mich jedoch keinen Moment aus den Klauen ließ. Die Autorin hat dabei eine sehr fließende und bildreiche Art zu schreiben, was die eigene Fantasie noch mehr ankurbelt und das Grauen noch mehr manifestiert. Ich fand es extrem beängstigend und auch beklemmend. Besonders die Idee mit dem sicheren Haus hat mir ausnehmend gut gefallen und wurde auch sehr gut umgesetzt. Im letzten Drittel wurde nochmal kräftig angezogen und es ging um alles oder nichts. Ein explosiver und nervenzehrender Showdown , der kein Ende nehmen wollte und für mich letztendlich zu einem guten Abschluss gefunden hat. Dabei hat sie auch ein paar Wendungen eingewoben, die mich wirklich überrascht haben. Letztendlich ein Buch das ich zwar sehr gelungen fand und das mich zu keiner Zeit zur Ruhe kommen ließ, jedoch nicht ganz so bei mir einschlagen konnte, wie ihre vorherigen Werke. © magischemomentefuermich.blogspot.de


Wird oft zusammen gekauft

Das Scherbenhaus - Susanne Kliem

Das Scherbenhaus

von Susanne Kliem

(16)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Schatten - Ursula Poznanski

Schatten

von Ursula Poznanski

(32)
Buch (Broschur)
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen