Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Scherbenhaus

Psychothriller. Originalausgabe

(8)
Subtil und beklemmend: Ein genialer psychologischer Spannungsroman
Carla Brendel wird seit Monaten von einem Stalker verfolgt, der ihr Fotos mit bedrohlichen Motiven schickt: Menschliche Haut. Ein Messer. Wunden. Aus Angst vor dem Fremden flüchtet sie aus ihrer idyllischen Heimatstadt in Norddeutschland zu ihrer Halbschwester nach Berlin. In Ellens luxuriöser Wohnanlage "Safe Haven", die mit neuesten Sicherheitssystemen ausgestattet ist, fühlt sie sich beschützt. Doch kurz nach ihrer Ankunft verschwindet Ellen spurlos, ihre Leiche wird wenige Tage später aus der Spree geborgen. Ein tragischer Unfall? Oder wissen die anderen Hausbewohner mehr, als sie sagen? Carlas Zweifel wachsen. Sie bleibt und sucht nach der Wahrheit. Dabei merkt sie schnell, dass im "Safe Haven" ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen. Und es tödlich enden kann, wenn man zu viele Fragen stellt …
Ein raffinierter Psychothriller, der in die Abgründe der menschlichen Psyche vordringt und den Leser bis zur letzten Seite in Bann hält.
Rezension
"Ein hochdramatischer, hochspannender Psychothriller." Michael Sahr bei ZDF "Das blaue Sofa"
Portrait
Susanne Kliem wurde am Niederrhein geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist gelernte Buchhändlerin und arbeitete u. a. als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF sowie für das größte deutsche Theaterfestival »Theater der Welt«. Seit 2009 hat sie bereits zahlreiche Krimis geschrieben. Nach dem Thriller Die Beschützerin (2014) erschien von ihr – ebenfalls bei carl’s books – der hochgelobte Kriminalroman Trügerische Nähe (2015), zu dem eine Verfilmung bereits in Vorbereitung ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-58566-5
Verlag Carl's books
Maße (L/B/H) 216/134/35 mm
Gewicht 469
Verkaufsrang 4.460
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45229053
    Deine dunkle Seele
    von Emily Barr
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 6367855
    Kein böser Traum
    von Harlan Coben
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 52294672
    Und süß wird meine Rache sein
    von Jörg Böhm
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • 47878068
    Küstenfluch
    von Hendrik Berg
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42447276
    Trügerische Nähe
    von Susanne Kliem
    (8)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42436353
    Die Beschützerin
    von Susanne Kliem
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877819
    Wer Lügen sät
    von Robert Wilson
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47877834
    Targa - Der Moment, bevor du stirbst
    von B. C. Schiller
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47092814
    Ein kalter Fall
    von Anne Holt
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45161477
    Be my Girl
    von Nina Sadowsky
    (2)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 47877811
    Bestechung
    von John Grisham
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 45243532
    Das Gift der Seele
    von Michelle Frances
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46299335
    Nachts in meinem Haus
    von Sabine Thiesler
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33793813
    Das letzte Plädoyer
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42436522
    Die Schattenbucht
    von Eric Berg
    (17)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39214067
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (124)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165064
    Komm doch näher
    von Lucie Whitehouse
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45244559
    Seelendunkel
    von Rebecca Drake
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47661701
    AMNESIA - Ich muss mich erinnern
    von Jutta Maria Herrmann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47820828
    Epidemie
    von Åsa Ericsdotter
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Leben hinter Glas - mörderisch!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Carla Brendel wird von einem Stalker verfolgt. Um ihm endlich zu entkommen. nimmt Carla die Einladung ihrer Stiefschwester Ellen nach Berlin an. Während Carla in dem kleinen Örtchen Stade wohnt und in der Restaurantküche ihres Schwagers arbeitet, lebt Ellen als erfolgreiche Architektin in Berlin. Ellen wohnt in einem von ihr entworfenen Carla Brendel wird von einem Stalker verfolgt. Um ihm endlich zu entkommen. nimmt Carla die Einladung ihrer Stiefschwester Ellen nach Berlin an. Während Carla in dem kleinen Örtchen Stade wohnt und in der Restaurantküche ihres Schwagers arbeitet, lebt Ellen als erfolgreiche Architektin in Berlin. Ellen wohnt in einem von ihr entworfenen Haus mit allen zur Zeit möglichen technischen Raffinessen. Sie freut sich über Carlas Besuch, vertraut ihr aber auch gleich an, dass sie sich bedroht fühlt: Sollte ihr etwas zustoßen, darf Clara unter gar keinen Umständen an einen Unfall glauben! Es kommt, wie es kommen musste: Ellens Leiche wird in der Spree gefunden. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Carla selbst steht noch unter dem Schock ihres Stalkers und jetzt auch noch der gewaltsame Tod ihrer Stiefschwester! Carla begibt sich auf Spurensuche! Gleichzeitig erscheint ihr das moderne Haus mehr und mehr unheimlich, die Bewohner eingeschlossen! Wer und welche Technik üben Macht und Ohnmacht aus? Ist der Mensch in so einer Umgebung noch selbstbestimmt ? Carla kommt diesem Strippenspiel und deren Auflösung immer näher und begibt sich selbst damit in große Gefahr!
Um diesen Psychothriller genauso spannend zu finden wie ich, hilft nur Eines: LESEN!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
3
3
0
0

Stetiger Nervenkitzel garantiert!
von Lesendes Federvieh aus München am 23.03.2017

Ein Stalker macht Carla Brendel das Leben schwer. Er schickt ihr Fotos von menschlicher Haut, Wunden. Als sie kurz davor ist durchzudrehen, meldet sich ihre Halbschwester Ellen, die in Berlin in einem abgeschotteten Wohnhaus lebt. Sie bittet Carla inständig zu ihr zu kommen. Also macht sich Carla auf den... Ein Stalker macht Carla Brendel das Leben schwer. Er schickt ihr Fotos von menschlicher Haut, Wunden. Als sie kurz davor ist durchzudrehen, meldet sich ihre Halbschwester Ellen, die in Berlin in einem abgeschotteten Wohnhaus lebt. Sie bittet Carla inständig zu ihr zu kommen. Also macht sich Carla auf den Weg, so kann sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, ihrem Verfolger entkommen und Ellen helfen. Doch am Tag von Carlas Ankunft verschwindet Ellen spurlos aus einem Restaurant. Kurze Zeit später wird sie tot aufgefunden. Unfall? Mord? Carla beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Sie beginnt bei den anderen Bewohnern von Ellens Wohnhaus 'Save Haven'. Sehr schnell merkt sie, dass die Atmosphäre im Haus seltsam ist... Susanne Kliem ist mit "Das Scherbenhaus" ein intelligenter, sehr guter Psychothriller gelungen. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich von der logisch und gut durchdachten Handlung begeistert. Dazu trägt natürlich auch der lockere, klare Schreibstil der Autorin bei. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Es gibt immer wieder neue Wendungen, so dass man wirklich bis zum Schluss im Unklaren gelassen wird, wie der Thriller endet. Die Autorin schafft es meisterlich einen stetigen Nervenkitzel zu erzeugen, man hat beim Lesen stets die allgegenwärtige Gefahr im Hinterkopf. Dieses Gefühl bleibt auch nach Ende des Thrillers erhalten. Zumindest bei mir. Gut ausgearbeitete Charaktere, beginnend mit Carla bis hin zu den undurchsichtigen Bewohnern des Safe Haven runden diesen absolut lesenswerten Psychothriller ab. Für mich war "Das Scherbenhaus" ein großes Lesevergnügen. Ich werde gewiss noch weitere Bücher von Susanne Kliem lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Irrlichter der Angst - Dramaturgisch stark
von Nisnis aus Dortmund am 05.04.2017

Carla Brendel hat Angst. Jeder Gang zum Briefkasten kostet sie unglaubliche Überwindung. Was mit einem harmlosen und charmanten Kontakt über Facebook begann, entwickelte sich zu einem grausamen und nervenaufreibenden Stalking, gegenüber Carla. Sie erhält Detailaufnahmen menschlicher, blutbesudelter Haut, per Post. Als langsam etwas Ruhe eingekehrt und weitere Briefe des... Carla Brendel hat Angst. Jeder Gang zum Briefkasten kostet sie unglaubliche Überwindung. Was mit einem harmlosen und charmanten Kontakt über Facebook begann, entwickelte sich zu einem grausamen und nervenaufreibenden Stalking, gegenüber Carla. Sie erhält Detailaufnahmen menschlicher, blutbesudelter Haut, per Post. Als langsam etwas Ruhe eingekehrt und weitere Briefe des Stalkers ausbleiben, wähnt sich Carla in Sicherheit und versucht zu ihrem normalen Leben zurückzufinden. Doch der Schein trügt. Als Carla einen Anruf von ihrer Halbschwester Ellen erhält, die unbedingt vor Ort in Berlin mit ihr reden will, verlässt Carla ihre beschauliche Heimat und ihr Bauernhaus. Doch in Berlin angekommen, kann sie nur sehr kurz mit Ellen sprechen, die andeutet, dass sie ein Geheimnis über jemanden herausgefunden hat, der sie allein dafür töten würde. Kurz darauf verschwindet Ellen spurlos und wird kurze Zeit später tot aufgefunden. Carla bleibt zunächst in Berlin und zieht in Carlas preisgekrönte Immobilie Save Heaven ein, die Ellen ihr vererbt hat und die mit modernster Technik eine sichere Zuflucht vor dem Stalker darstellt. Zunächst freundlich in der Hausgemeinschaft aufgenommen, findet Carla bald heraus, dass mit den Bewohnern des Hauses etwas nicht stimmt, aber sie ist dennoch entschlossen, die Wahrheit über Ellens Tod herauszufinden. Sie ahnt jedoch nicht, welch tödlicher Gefahr sie sich damit aussetzt. Die Autorin: Susanne Kliem wurde am Niederrhein geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist gelernte Buchhändlerin und arbeitete u. a. als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF sowie für das größte deutsche Theaterfestival »Theater der Welt«. Seit 2009 hat sie bereits zahlreiche Krimis geschrieben. Nach dem Thriller Die Beschützerin (2014) erschien von ihr – ebenfalls bei carl’s books – der hochgelobte Kriminalroman Trügerische Nähe (2015), zu dem eine Verfilmung bereits in Vorbereitung ist. Reflektionen: Dem Erscheinen des Psychothrillers Das Scherbenhaus habe ich monatelang entgegengefiedert, denn mit dem Kriminalroman Trügerische Nähe hatte mich Susanne Kliem bereits überzeugt. Bereits nach den ersten Sätzen befand ich mich in einem Zustand literarischen Hochgenusses und wurde mit einer klangvoll melodischen Sprache direkt in die düstere Stimmung der Geschichte gesogen. Susanne Kliems Sprache und Ausdruck ist sehr klar und auf Details rechts und links der Geschichte gerichtet, die die Intensität der düsteren, geheimnisvollen und beängstigenden Stimmung noch mal um ein Vielfaches verstärkt. Man liest von Carla, der Hauptfigur, und man spürt ihre Beklemmungen und Ängste, während diese gestalkt wird. Trotz der detailreichen Sprache schreibt Susanne Kliem schnörkellos und konzentriert sich dabei stets auf das Vorankommen der intelligenten Handlungs- und Figurenentwicklung. Auf diesem Wege dringt man tief in die Abgründe der menschlichen Psychen ein, mit denen die fein gezeichneten Figuren ausgestattet sind. Rätselhaft, geheimnisvoll und oftmals düster erscheinen die Charaktere, denn es lässt sich zunächst nicht erkennen, wer hier wem übel mitspielt. Alle Figuren scheinen etwas zu verbergen und so ist man als Leser sehr motiviert, selbst die Wahrheit zu ergründen. Dieser Wunsch treibt den Leser zügig durch die Seiten, denn man lechzt der Auflösung zahlreicher, möglicher Querverbindungen entgegen. Neben der interessanten Charakterzeichnung der Figuren und der wohlgeformten Handlung in düsterer Stimmung, zeichnet Susanne Kliem auch ein authentisches Bild einer hochtechnologierten Immobilie der Zukunft. Architektonisch luxuriös und technisch mit modernster Finesse ausgestattet, wird das Save Heaven glaubwürdig zu einem Hochsicherheitstrakt, in dem die Bewohner des Hauses wie in einem gut inszenierten Kammerspiel auftreten. Das Scherbenhaus ist ein glanzvolles Werk, dass die Wechselbeziehungen von Mensch zu Mensch und ihre gefährlichen Abhängigkeiten voneinander darstellt. Auf der einen Seite handeln Figuren ohne jede Rücksichtnahme, um zu profitieren oder um sich zu profilieren und andere, bedürftige, labile Charaktere, die sich nichts sehnlicher wünschen als Lob, Liebe und Anerkennung, werden zum missbräuchlich manipulierten Werkzeug und Spielball der Stärkeren. Das Spiel um Kontrolle und Macht und die maßvoll inszenierte Dramaturgie sind das gelungenen Ergebnis eines guten Spannungsaufbaus. In diesem Wechselspiel dominieren Dialoge, die knackig, kraftvoll und wortgewandt die Handlung harmonisch abrunden. Erfrischend sind auch die Beschreibungen von Schauplätzen. Innerhalb des Save Heaven kann man sich durch die guten Beschreibungen der Hausausstattung und der Wohnungen fast mit geschlossenen Augen durch die Geschichte bewegen. Die Spannung agiert auf einem recht hohen Niveau, bis der vermeintliche Täter gefunden ist und die Seiten dennoch lange nicht ausgelesen sind. Man vermutet weitere Wendungen und Überraschungen, denn man will kaum wahrhaben, dass der Täter tatsächlich schon ermittelt ist, doch sie bleiben leider enttäuschenderweise aus. Dafür aber wird eine detaillierte Auflösung geboten, die ausgeklügelt und nachvollziehbar alle vormals merkwürdigen Verhaltensweisen der geheimnisvollen Bewohner des Save Heaven erläutert. Fazit und Bewertung: Das Scherbenhaus ist ein spannender Psychothriller, der tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seelen erlaubt und der gefährliche Wechselbeziehungen durch menschliche Abhängigkeiten dramaturgisch zeichnet. Literarisch ein Genuss, der die zu frühe Ermittlung des Täters wieder wettmacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenaufreibende Spannung bis zum Ende
von Stephanie Manig aus Oelsnitz/Erzgeb. am 21.03.2017

Es gibt Bücher, die im Kopf des Lesers wie ein Film ablaufen – und zwar schon vom ersten Satz an. „Das Scherbenhaus“ von Susanne Kliem gehört zweifellos in diese Kategorie. Die Köchin Carla Brendel aus Stade steht in diesem Psychothriller im Mittelpunkt des Geschehens. Seit einiger Zeit lässt ihr ein... Es gibt Bücher, die im Kopf des Lesers wie ein Film ablaufen – und zwar schon vom ersten Satz an. „Das Scherbenhaus“ von Susanne Kliem gehört zweifellos in diese Kategorie. Die Köchin Carla Brendel aus Stade steht in diesem Psychothriller im Mittelpunkt des Geschehens. Seit einiger Zeit lässt ihr ein Stalker keine Ruhe. Neben seltsamen Briefen schickt er ihr verstörende Fotos von menschlicher Haut, die mit tiefen Wunden übersät ist. Kurz darauf verschwindet Carlas Halbschwester Ellen, die in Berlin lebt. Nach einigen Tagen wird die Leiche der erfolgreichen Architektin in einem Kanal gefunden. Die Polizei legt den Fall als tragisches Unglück zu den Akten, doch Carla glaubt nicht daran. Sie gibt keine Ruhe und zieht vorübergehend in Ellens hochmoderne Wohnung ein. Dank allerfeinstem High Tech wird Carla von der Außenwelt abgeschirmt. Sie fühlt sich sicher. Doch bald schon gehen in dem Mietshaus der Luxusklasse befremdliche Dinge vor. Carla, die davon überzeugt ist, dass Ellen umgebracht wurde, befindet sich auf gefährlichem Terrain … „Das Scherbenhaus“ erscheint heute (20. März 2017) als Paperback bei carl´s books. Das E-Book wurde bereits am 20. Februar 2017 veröffentlicht. In 22 Kapiteln erzählt Susanne Kliem auf 336 Seiten eine nervenaufreibende Story, die das Prädikat Psychothriller absolut verdient. Der Leser weiß dabei nie mehr als Carla und wird von unvorhergesehenen Ereignissen und drastischen Wendungen ebenso überrascht wie die Protagonistin. Nichts ist, wie es scheint. Wem kann Carla noch trauen? Die Spannung, in deren Zentrum diese Frage steht, hält die Autorin von Anfang bis Ende konstant auf hohem Niveau. Mit einer starken Hauptfigur, authentischen Dialogen, einer wunderbaren Sprache und viel Atmosphäre bietet „Das Scherbenhaus“ pures Lesevergnügen und reichlich Nervenkitzel. Man kann dieses Buch nicht beiseitelegen, weil es schlichtweg Suchtpotenzial hat. Ja, diesen Satz liest man so oder so ähnlich oft in Krimi- und Thriller-Rezensionen, aber Ehrenwort: Hier stimmt er zu hundertzehn Prozent! Allerdings hat mich eine Sache gestört, die mich lange mit mir selbst hat ringen lassen, ob ich nun vier oder fünf Sterne vergebe. Es ist die Auflösung (die ich hier natürlich NICHT verrate), denn ich halte sie für zu konstruiert. Aus diesem Grund habe ich mich nur für vier Sterne entschieden, obwohl alles andere absolut perfekt ist. Zuvor habe ich noch kein Buch von Susanne Kliem gelesen – ein böser Fehler, wie ich mir nach der fesselnden Lektüre von „Das Scherbenhaus“ eingestehen muss, denn die in Berlin lebende Autorin versteht es meisterhaft, die Nerven der Leser aufs Äußerste zu strapazieren. Mit „Trügerische Nähe“ und „Die Beschützerin“ sind bislang neben „Das Scherbenhaus“ zwei weitere Thriller von Susanne Kliem bei carl`s books erschienen, die ich am liebsten beide auf der Stelle verschlingen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Scherbenhaus

Das Scherbenhaus

von Susanne Kliem

(8)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Schatten

Schatten

von Ursula Poznanski

(22)
Buch (Broschur)
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen