Meine Filiale

Das Haus ohne Männer

Roman

Karine Lambert

(17)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Das Haus ohne Männer

    Diana

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Keine Männer – das ist die Regel. Die Bewohnerinnen eines verwunschenen Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen. Kater Jean-Pierre ist das einzige männliche Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. Als die junge Juliette einzieht, stellt sie das Leben der unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat die Liebe noch nicht aus ihrem Herzen verbannt …

Mit einer Leseprobe aus dem SPIEGEL-Bestseller »Und jetzt lass uns tanzen« von Karine Lambert.

"Ein unerhört scharfsinniger Roman. Danach versteht man die Frauen von heute - zumindest ein wenig." Figaro Madame

Karine Lambert ist Fotografin und Schriftstellerin. Nach längeren Aufenthalten in verschiedenen Ländern lebt sie heute wieder in ihrer Geburtsstadt Brüssel. Für »Das Haus ohne Männer«, ein Bestseller in Frankreich, erhielt sie 2014 den Prix Saga Café für das beste belgische Debüt. Ihr zweiter Roman »Und jetzt lass uns tanzen« ist ebenfalls im Diana Verlag erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 09.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35962-8
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,2 cm
Gewicht 269 g
Originaltitel L’immeuble des femmes qui ont renoncé aux hommes
Übersetzer Pauline Kurbasik

Buchhändler-Empfehlungen

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein charmantes Buch voll französischer Leichtigkeit. Humorvoll, liebenswert und richtig verzaubernd.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Kochen Sie sich eine große Tasse Tee, kuscheln Sie sich in Ihre Lieblingsleseecke und besuchen Sie das Haus, dessen Bewohnerinnen den Männern abgeschworen haben. Zum Wegschmökern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
8
4
1
0

Wenn Frauen im besten Alter sind...
von printbalance am 21.11.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Zu Beginn habe ich mir etwas schwer getan den Einstieg in diese Geschichte zu finden. Es war für mich etwas wirr und durcheinander. Doch ab der zweiten CD bin ich immer besser in die Welt der fünf Frauen hineingekommen und habe jede einzelne Protagonistin auf ihre Weise bewundert. Jede der Frauen hat etwas erlebt, was sie zu dem... Zu Beginn habe ich mir etwas schwer getan den Einstieg in diese Geschichte zu finden. Es war für mich etwas wirr und durcheinander. Doch ab der zweiten CD bin ich immer besser in die Welt der fünf Frauen hineingekommen und habe jede einzelne Protagonistin auf ihre Weise bewundert. Jede der Frauen hat etwas erlebt, was sie zu dem Entschluss gebracht hat, den Männern den Rücken zu kehren, was ich zum Teil auch sehr gut nachvollziehen konnte. Trotzdem fand ich die Regeln sehr hart, da wirklich auch kein Verwandter, Dienstleister oder Kumpel das Haus betreten durfte. Die Geschichte hat ihren ganz eigenen Charme und ist meiner Meinung nach nicht humorvoll wie angegeben, sondern tiefgründig und zeigt die ehrlichen Ansichten von den Frauen im besten Alter.

Leider
von T. Schroeer am 17.06.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Die Geschichte hat viel Potential, und ich habe mich sehr auf das Hörbuch gefreut, aber ich wurde leider enttäuscht. Statt Empowerment und positive Leichtigkeit erwartet mensch dann doch nur enttäuschte Frauen und warum Sie sich den Männern abgeschworen haben. Ich würde das Buch/Hörbuch leider nicht weiterempfehlen.

Ohne Männer geht das?
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2018

5 Bewohnerinnen und ein Haus in Paris, das Besondere? Die Königin regiert nach einer Regel: keine Männer in ihrer Residenz. Mit dem reinkommen in diese Geschichte habe ich mich anfangs schwer getan, beim dritten Leseversuch hat es dann aber doch noch geklappt. Zu Beginn, die Umschlaggestaltung hat mir sehr zugesagt, besond... 5 Bewohnerinnen und ein Haus in Paris, das Besondere? Die Königin regiert nach einer Regel: keine Männer in ihrer Residenz. Mit dem reinkommen in diese Geschichte habe ich mich anfangs schwer getan, beim dritten Leseversuch hat es dann aber doch noch geklappt. Zu Beginn, die Umschlaggestaltung hat mir sehr zugesagt, besonders die „Einleitung“ im inneren des Umschlags. Der Schreibstil der Autorin ist speziell, bemerkbar hat sich das bei den Dialogen im Buch gemacht, denen ich manchmal nur schwer folgen konnte. Es dauert bis die Protagonisten im Kopf präsent sind und man der Hauptfigur Juliette folgen kann. Immer wieder haben wir als Leser in Form von kursiv Gedrucktem teil an ihren Gedanken. Allerdings bringt diese zusätzliche Dialogform gelegentlich die Handlung ins Stocken und den Kopf in Verwirrung. Positiv aufgefallen sind die Charaktere durch ihre deutlichen Unterschiede und vielschichtigen Biographien. Ab etwa der Mitte des Buches hat mich das Buch dann auch gepackt, wenn man langsam alle Charaktere genauer kennt. Im Verlauf war ich der Autorin sehr dankbar, dass das Buch nicht zu schnell ins kitschige abzweigt und dann mit einem traurig schönen Ende aufwartet. Die Idee ohne Männer zu leben hat Lambert interessant interpretiert und es steckt viel mehr dahinter als verbitterte Frauen. Nur die Umsetzung im Schreiben konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen, da hätten mir eventuell ein paar Seiten mehr geholfen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1