Unterland Krimis / Wenn ich tot bin, werd' ich Diamant

Kriminalroman

(1)
Eine Schönheitsoperation, ein Gedenkdiamant oder ein Fest an Halloween zu Ehren der Toten? Philip Häringer findet das Verhalten seiner Tochter seit dem Mord an ihrer Mutter Iris-Angie mehr als bedenklich. Er engagiert die Privatermittlerin Sigrid Haller als Aufpasserin. Doch Sigrid soll auch in dem Mordfall an Iris-Angies Kollegen ermitteln. Außerdem erlebt sie das Mädchen mit den verrückten Ideen gar nicht so gefährdet. Als diese nach einem Skiunfall mit dem Leben ringt, feuert der Vater die Ermittlerin. War es wirklich ein Unfall und wenn nein - hängen die Fälle zusammen?
Eine Geschichte über die eigenwillige Trauerarbeit eines jungen Mädchens und gleichzeitig ein neuer Fall für die Dirndlverkäuferin und Privatermittlerin Sigrid Haller aus der Serie „Unterland-Krimis“. Wie „Die Vorgängerin“ spielt der Krimialroman im Tiroler Unterland, diesmal aber auch in Südfrankreich und im bayerischen Voralpenland. Für alle, die „gemütliche“ Krimis (Cosy crime) vor hinreißender Kulisse lieben.
Portrait
Die gelernte Gärtnerin Tine Sprandel arbeitet nach Zwischenstationen am Theater und im Gartenbau als Autorin, Texterin und Webdesignerin. Sie wohnt mit ihrer Familie im Münchner Süden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 232
Erscheinungsdatum 17.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-5669-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,3 cm
Gewicht 277 g
Auflage 5
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Unterland Krimis / Wenn ich tot bin, werd' ich Diamant

Unterland Krimis / Wenn ich tot bin, werd' ich Diamant

von Tine Sprandel
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek
(255)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Trauerbewältigung
von mabuerele am 17.06.2017

„...Als Kind hast du immer so herrlich wütend geweint...“ Sigrid ist seit kurzem Filialleiterin der Boutique Tracht&Loden. Außerdem hat sie eine Ausbildung zur Privatdetektivin gemacht. Ihre Freundin Sophie arbeitet als Kellnerin. Sie bittet Sigrid, Ermittlungen zum Tod von Sepp anzustellen. Er wurde erschossen. Lena wird bald 18 und steht kurz vor... „...Als Kind hast du immer so herrlich wütend geweint...“ Sigrid ist seit kurzem Filialleiterin der Boutique Tracht&Loden. Außerdem hat sie eine Ausbildung zur Privatdetektivin gemacht. Ihre Freundin Sophie arbeitet als Kellnerin. Sie bittet Sigrid, Ermittlungen zum Tod von Sepp anzustellen. Er wurde erschossen. Lena wird bald 18 und steht kurz vor dem Abitur. Sie möchte sich ihre Brust vergrößern lassen. Glücklicherweise lehnt der Vater das konsequent ab. Zu Detektiv Grotolowski kommt der Bestatter Richard Rubin. In letzter Zeit wurde beim ihm wiederholt die Herstellung von Geschenkdiamanten aus Asche in Auftrag gegeben. Mit den drei Handlungssträngen beginnt die Autorin nach einem tiefsinnigen Prolog einen spannenden Krimi. Die Personen wurden gut charakterisiert. Nach dem Tod ihrer Mutter ist Lena noch in der Trauerphase. Die Brustvergrößerung ist nur ihre erste Idee. Sie legt sie erst einmal ad acta, um ihren Onkel Toni zu suchen. Der war nach dem Tod von Sepp verschwunden und soll in Italien unterwegs sein. Seitdem lässt Marlene, Lenas Tante und Tonis Frau, keinen guten Faden an der Familie ihres Mannes.Das zeigt sich insbesondere in den Gesprächen mit Lena. Sie möchte mehr über ihre Mutter wissen, doch Marlene schweigt. Bei den Ermittlungen kristallisieren sich bald zwei Schwerpunkte heraus. Das sind zum einen der sehr komplexen Beziehungen zwischen den Protagonisten, zum anderen der Handel mit den Geschenkdiamanten. Der Schriftstil des Buches lässt sich angenehm lesen. Gut herausgearbeitet wird Lenas innere Zerrissenheit. Vor ihrem gewaltsamen Tod hatte die Mutter die Familie verlassen und sich ein eigenes Leben aufgebaut. Damit kommt Lena genauso wenig klar wie mit dem Tod selbst. Es bleibt für sie die Frage nach dem „Warum?“. Das geht allerdings nicht nur ihr so. Toni stellt sich die gleiche Frage wegen Sepps Tod. Das Thema Geschenkdiamanten wird vielseitig beleuchtet. Zum einen geht es um die Herstellung, zum anderen um die Frage, ob er der Trauerbewältigung nützt oder eher schadet. Der eigentliche Ruhepol in der Handlung ist Philip Härtinger, Lenas Vater. Er versucht, seine Tochter zu beschützen und stellt Sigrun an ihre Seite. Die gibt den Auftrag an Grotolowski weiter. Dessen Gespräche mit Lena geben einen Einblick in Lenas Seelenzustand. Sie lotet gerade ihre Grenzen aus. Obiges Zitat stammt von Sigrun, die die in Tränen aufgelöste Lena findet. Es zeigt, dass das Buch durchaus Platz für einen feinen Humor hat. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie hatte nicht nur einen hohen Spannungsbogen, sondern ist auch der Frage nachgegangen, wie der einzelne mit einer Trauer umgeht.