Meine Filiale

Amrita

Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana

(78)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,99 €

Accordion öffnen
  • Amrita

    Dressler

    Sofort lieferbar

    17,99 €

    Dressler

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?
Opulent, außergewöhnlich atmosphärisch, erzählt in ungemein detailreicher, bildhafter Sprache: AMRITA ist literarische Fantasy mit starken, unabhängigen und klugen Heldinnen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-0056-0
Verlag Dressler
Maße (L/B/H) 21,6/15,7/3,5 cm
Gewicht 591 g
Originaltitel The Library of Fates
Übersetzer Peter Klöss

Buchhändler-Empfehlungen

Fantasy auf hohem Niveau!

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Aditi Khorana erzählt ihre Geschichte in ungemein detailreicher und bildhafter Sprache.Ihre Heldinnen Amrita und Thala sind echte Identifikationsfiguren- stark,unabhängig und klug. Eine beeindruckende Fantasy-Geschichte!

Anke Klos, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Fantastisches, orientalisches Märchen, das einen genauso verzaubert wie das wunderschöne Cover.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
44
22
11
1
0

Amrita
von einer Kundin/einem Kunden aus Ellwangen am 09.09.2019

Inhalt: Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek ... Inhalt: Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss? Meinung: Das Buch hatte mich vollkommen in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen! Spannung, Action, Liebe und auch negative Gefühle - das alles beinhaltet die Geschichte. Amrita habe ich sofort ins Herz geschlossen und auch Thala, die Seherin war eine tolle Figur, die für mich noch viel mehr Aufmerksamkeit hätte haben dürfen. Die große Frage stellt sich aber am Ende: Wird Amrita sich selbst opfern müssen, um das Land vor Shalingar retten zu können?

Faszinierendes Jugendbuch
von Tamara H. aus Lentia, Linz am 16.04.2018

"Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" ist ein besonderes Buch- nicht nur wegen des detailreichen, bildhaften Schreibstils der Autorin, sondern auch wegen der orientalischen, magischen Atmosphäre, die mich von Anfang an gepackt hatte. Aditi Kohrana ist es außerdem gelungen, neue, interessante und geheimnisvolle Ideen in die Ges... "Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" ist ein besonderes Buch- nicht nur wegen des detailreichen, bildhaften Schreibstils der Autorin, sondern auch wegen der orientalischen, magischen Atmosphäre, die mich von Anfang an gepackt hatte. Aditi Kohrana ist es außerdem gelungen, neue, interessante und geheimnisvolle Ideen in die Geschichte mit einfließen zu lassen, die ich so noch nicht aus anderen Fantasy-Büchern kannte. Wie zum Beispiel "die Bibliothek aller Dinge", um nur eins zu nennen. Einziger Kritikpunkt, der mich etwas gestört hatte, war die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptprotagonisten. Sie kam unerwartet, viel zu schnell und war in meinen Augen etwas unglaubhaft, vor allem deshalb, weil Amrita ja davor noch einen anderen Jungen abgöttisch liebte. Wie auch immer, das ist auf jeden Fall Ansichtssache und mindert die Geschichte nicht im Geringsten.

Der Anfang vom Ende - stark angefangen, leider nachgelassen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nittendorf am 21.02.2018

"Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana hat mich optisch und von der Inhaltsangabe her so sehr angesprochen, wie selten ein Buch. Das Cover ist farbenprächtig und glitzernd gestaltet mit verschlungenen Ornamenten, die auf die orientalische Kulisse, in der die Geschichte spielt, anspielen und ebenso die einzelnen ... "Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana hat mich optisch und von der Inhaltsangabe her so sehr angesprochen, wie selten ein Buch. Das Cover ist farbenprächtig und glitzernd gestaltet mit verschlungenen Ornamenten, die auf die orientalische Kulisse, in der die Geschichte spielt, anspielen und ebenso die einzelnen Blätter, die für mich eine Anspielung auf die in der Erzählung vorkommende "Bibliothek des Seins" sein soll. Wenn man den prächtigen Schutzumschlag abnimmt, ist auch der Bucheinband darunter mit dem Motiv des Umschlags bedruckt, also rundum ein sehr hochwertiger und üppiger Eindruck. Dem werden auch die ersten Kapitel des Buches gerecht, mit denen man in die märchenhafte Kulisse eintaucht, die Palastwelt, in der Prinzessin Amrita aufwächst. Liebevolle, ausführliche Beschreibungen der Räumlichkeiten, der Gärten, der orientalischen Festgewänder und Speisen des opulenten Festmahles haben mich mit in die Welt aus tausendundeiner Nacht genommen. Der Beginn der Erzählung ist auch wirklich märchenhaft - nach dem Prolog mit der Legende vom Land der sprechenden Bäume lernen wir die sechzehnjährige Amrita kennen, Prinzessin des Landes Shalingar. Ihr Land befindet sich gerade in einer akuten Bedrohung durch das Nachbarland Makedon, und sie soll mit dem Herrscher von Makedon, einem früheren Jugendfreund ihres Vaters, verheiratet werden, um für die Sicherheit Shalingars zu sorgen. Makedon ist ein überaus unangenehmer Zeitgenosse, die Gebräuche seines Reiches grausam, Sklaverei ist dort verbreitet und die Frauen werden missachtet. In dieser ganzen Situation der Unsicherheit und der Bedrohung entdeckt sie, dass sie ihren Freund Arjun aus Kindertagen liebt, ebenso wie dieser sie. Nach einer mysteriösen Prophezeihung von Thala, einem Orakel, das Sikander Amrita als Geschenk mitgebracht hat, fliehen Amrita, Arjun und Thala aus dem Palast. Und ab hier wird die Vorspultaste gedrückt, zumindest nach meinem Empfinden. Nachdem die ersten Kapitel gemächlich träge und oppulent dahinplätscherten, geht es jetzt im Schnelldurchgang weiter und für mich bleibt dabei so manches im Unklaren. Arjun, Amritas große Liebe, bleibt unerwartet gleich zu Beginn der Flucht "auf der Strecke", Amritas Trauer hierüber fehlte mir irgendwie, stattdessen stolpert von einem Handlungsstrang in den nächsten. Thala erweist sich als hilfreiche Begleiterin, Amrita erfährt unerwartete Unterstützung . Aber irgendwie verbleibt die weitere Entwicklung der Geschichte leider etwas unausgegoren, die Protagonisten in ihrem Denken und Handeln unklar. Schade, schade, denn in der Idee hätte sehr viel Potenzial gelegen...


  • Artikelbild-0