Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

One Pot Low-Carb

Kohlenhydratarm kochen – mit nur einem Topf

(3)
One Pot – die simple Art zu kochen!

Dieses Buch zeigt, dass das Kochen mit nur einem Topf nicht nur mit Kohlenhydratbomben wie Pasta, Risotto oder Kartoffeln funktioniert, sondern problemlos auch mit Low-Carb-Gerichten, die lecker schmecken und gleichzeitig beim Abnehmen helfen. Sie sparen sich nicht nur den Abwasch vieler verschiedener Töpfe, sondern auch noch Zeit. Und werden die Zutaten zusammen in einem Topf gegart, gibt das sogar noch ein Plus an Geschmack.
Gyros-Topf, Blumenkohlcurry mit roten Linsen oder orientalische Kohlrabi-Spinat-Suppe sind mit den Schritt-für-Schritt-Anleitungen schnell und einfach zubereitet. Für mehr Abwechslung auf dem Tisch gibt es zusätzlich Gerichte, die sich in nur einer Pfanne oder einer Auflaufform zubereiten lassen, wie eine Low-Carb-Pfannenpizza oder auch ein süßer Apple-Crumble-Auflauf. Und neben Fleisch- und Fischrezepten gibt es auch vegetarische und vegane Speisen.
Weniger Aufwand, weniger Abwasch, kein Chaos in der Küche mehr!

Mehr Informationen finden Sie unter: www.low-carb-fans.de
Portrait
Veronika Pichl, Jahrgang 1980, ist erfolgreiche Buchautorin zu den Themen Abnehmen, Ernährung, Bewegung und Glücklichsein. Sie entwickelt Ratgeber für den riva Verlag und den von ihr selbst gegründeten Happy Fit Food Verlag (www.happyfitfood.de). Im riva Verlag sind bereits zahlreiche Kochbücher von ihr erschienen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Nürnberger Land.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 17.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7423-0328-8
Verlag Riva Verlag
Maße (L/B/H) 23,8/17,2/1 cm
Gewicht 214 g
Verkaufsrang 104.870
Buch (Taschenbuch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Gutes Buch, wenn auch etwas extrem für meinen Geschmack“

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Es gibt wenig, das mich so fröhlich macht wie ein Teller Spaghetti. Es mag ein wenig infantil sein, aber sie verkörpern eine anarchische Welt, in der man die Dinge so nimmt, wie sie kommen - ein Spaghetto lässt sich von niemandem so komplett regieren.

Dieses Buch verzichtet auf Nudeln und so. Und abgesehen von der politischen Komponente war meine Sorge, dass ich mit Fleisch und Gemüse nicht so komplett satt würde. Diese Sorge stellte sich als unbegründet heraus. Die drei Rezepte, die ich probierte, waren das Kürbiscurry mit Schweinefilet, der feurige Paprikatopf und der cremige Hähnchen-Champignon-Topf, und nach allen dreien war ich gesättigt - vom ersten schaffte ich sogar nur die Hälfte.

Was allerdings ein bisschen zu kurz kommt ohne Nudeln, Couscous und Ähnliches, ist die Geschmacksvariation. Der Paprikatopf schlug sich noch ganz gut, aber bei den anderen beiden verfiel ich recht schnell in ein Gefühl von "und noch ein Löffel des genau Gleichen". Ich werde aber sicherlich noch ein paar weitere Rezepte versuchen - explizit werde ich die Augen aufhalten nach Rezepten, die z.B. mehr Gemüsesorten mischen.

Ein großer Pluspunkt ist die Angabe der Kohlenhydrate pro Portion, sodass man einschätzen kann, wo man dann z.B. doch auch noch 25 Gramm Nudeln dazugeben kann. Wenn also auch nicht jedes Rezept eins zu eins mein Favorit werden wird, bietet das Buch auf jeden Fall Grundlagen für spannende Abwechslungen zu dem, was man sowieso in der Küche tut.
Es gibt wenig, das mich so fröhlich macht wie ein Teller Spaghetti. Es mag ein wenig infantil sein, aber sie verkörpern eine anarchische Welt, in der man die Dinge so nimmt, wie sie kommen - ein Spaghetto lässt sich von niemandem so komplett regieren.

Dieses Buch verzichtet auf Nudeln und so. Und abgesehen von der politischen Komponente war meine Sorge, dass ich mit Fleisch und Gemüse nicht so komplett satt würde. Diese Sorge stellte sich als unbegründet heraus. Die drei Rezepte, die ich probierte, waren das Kürbiscurry mit Schweinefilet, der feurige Paprikatopf und der cremige Hähnchen-Champignon-Topf, und nach allen dreien war ich gesättigt - vom ersten schaffte ich sogar nur die Hälfte.

Was allerdings ein bisschen zu kurz kommt ohne Nudeln, Couscous und Ähnliches, ist die Geschmacksvariation. Der Paprikatopf schlug sich noch ganz gut, aber bei den anderen beiden verfiel ich recht schnell in ein Gefühl von "und noch ein Löffel des genau Gleichen". Ich werde aber sicherlich noch ein paar weitere Rezepte versuchen - explizit werde ich die Augen aufhalten nach Rezepten, die z.B. mehr Gemüsesorten mischen.

Ein großer Pluspunkt ist die Angabe der Kohlenhydrate pro Portion, sodass man einschätzen kann, wo man dann z.B. doch auch noch 25 Gramm Nudeln dazugeben kann. Wenn also auch nicht jedes Rezept eins zu eins mein Favorit werden wird, bietet das Buch auf jeden Fall Grundlagen für spannende Abwechslungen zu dem, was man sowieso in der Küche tut.

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Leicht zuzubereitende Low-Carb Rezepte in einem Topf, die auch noch gut schmecken! Man spart sich viel Zeit und Mühe. Kleines, aber feines Low-Carb Kochbuch! Leicht zuzubereitende Low-Carb Rezepte in einem Topf, die auch noch gut schmecken! Man spart sich viel Zeit und Mühe. Kleines, aber feines Low-Carb Kochbuch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0