Der magische Blick (Die Chroniken der Götter 2)

Die Chroniken der Götter

(4)
**Band 2 der berauschenden Welt voller Götter, Magie und Intrigen**
Noch immer wird das einstige Land des Lichts von düsteren Mächten beherrscht. Im Geheimen versucht die Magierin Areshva, die Göttin der Dunkelheit zu stürzen und um ihr Ziel zu erreichen, sind ihr alle Mittel recht. Auch wenn das bedeutet, dass sie sich gegen den einen Mann stellen muss, der ihr Herz höherschlagen lässt, denn Silvrin weiß nicht, dass sie beide im Grunde auf derselben Seite stehen. Und auch nicht, dass sie die gleiche magische Fähigkeit besitzen: einen Blick, der das Unsichtbare erkennen lässt…
Dunkle Götter, eine verbotene Magie und die Versuchung der Liebe verstricken die Magierin Areshva in ein mitreißendes Handlungsnetz, dem sich der Leser absolut nicht entziehen kann. Anke Unger überträgt uralte Ängste des Menschen auf eine faszinierende Fantasywelt voller Legenden.
//Alle Bänder der Fantasy-Reihe:
-- Göttin der Dunkelheit (Die Chroniken der Magie 1)
-- Der magische Blick (Die Chroniken der Magie 2)
-- Sog der Finsternis (Die Chroniken der Götter 3)
-- Der verfluchte Ring (Die Chroniken der Götter 4)//
Portrait
Anke Unger genießt die urwüchsige Natur Schwedens, in der sie gemeinsam mit ihrer Familie lebt. Dort fantasiert sie von unsichtbaren Welten und außergewöhnlichen Wesen. So entstand auch ihr Debüt »Chroniken der Götter«, eine Fantasy-Reihe an der sie 29 Jahre lang mit Hingabe und Liebe zum Detail schrieb. Aus einer Idee wurde ein ganzes Lebenswerk: Eine Welt voller starker Gefühle und Dramatik, beherrscht von Göttern und Magie.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 307, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.07.2017
Serie Die Chroniken der Götter
Sprache Deutsch
EAN 9783646300451
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 47.315
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 63762889
    Dead Team Alpha
    von Jake Bible
    (2)
    eBook
    4,99
  • 48016104
    Mord im Praetorium
    von Cay Rademacher
    eBook
    8,99
  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (53)
    eBook
    8,99
  • 61171567
    In der Liebe ein Mensch (Heart against Soul 6)
    von Anika Lorenz
    (2)
    eBook
    3,99
  • 74511713
    Monster Geek
    von May Raven
    (15)
    eBook
    3,99
  • 62295340
    Das Original
    von John Grisham
    (24)
    eBook
    15,99
  • 67486770
    Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung
    von Stefanie Hasse
    (35)
    eBook
    9,99
  • 71242590
    Schatten der Macht
    von Sidney Sheldon
    eBook
    8,99
  • 22223174
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (115)
    eBook
    9,99
  • 61560068
    Schatten und Tod / Wedora Bd.2
    von Markus Heitz
    eBook
    14,99
  • 47577357
    Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer
    von Bernd Perplies
    eBook
    9,99
  • 23509097
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    (30)
    eBook
    8,99
  • 73922661
    Reich heiraten
    von Lilli Beck
    eBook
    6,99
  • 43058613
    Fingerhut-Sommer
    von Ben Aaronovitch
    (26)
    eBook
    7,99
  • 45298157
    Die stille Zeugin
    von Kate London
    eBook
    8,99
  • 43252057
    Maze Runner - 4 x Die Auserwählten
    von James Dashner
    (6)
    eBook
    29,99
  • 62294777
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (41)
    eBook
    10,99
  • 44666770
    Die Nightingale-Schwestern
    von Donna Douglas
    eBook
    8,49
  • 44401730
    Schwarze Wut / Will Trent - Georgia Bd. 7
    von Karin Slaughter
    (14)
    eBook
    9,99
  • 40916618
    Natchez Burning
    von Greg Iles
    (17)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Spannende Zwischensequenz
von Sine liebt Bücher am 03.11.2017

Fazit: Auch der zweite Teil kam spannend daher. Es ist für mich eine lange Zwischensequenz, in der sich Areshva und Sivrin weiter annähern und kennenlernen, aber nicht so wie man denkt. Daher bin ich sehr gespannt auf Teil 3. Bewertung: Weiter geht es mit dem 2. Teil der Reihe. Band 1 konnte... Fazit: Auch der zweite Teil kam spannend daher. Es ist für mich eine lange Zwischensequenz, in der sich Areshva und Sivrin weiter annähern und kennenlernen, aber nicht so wie man denkt. Daher bin ich sehr gespannt auf Teil 3. Bewertung: Weiter geht es mit dem 2. Teil der Reihe. Band 1 konnte mich schon restlos begeistert, daher bin ich sehr gespannt, was sich hinter Band 2 versteckt. Es geht nahtlos weiter und ist wieder sehr spannend. Mitten im Geschehen um Silvrin und Areshva finde ich mich wieder und erfreue mich besonders an den Dialogen zwischen Areshva und Agga. Ich erfahre, wie es weitergeht und es ist nicht ganz so spannungsbeladen wie Teil 1, aber trotzdem lässt es sich super durchlesen. Es ist eben ein Zwischenteil, der die Geschehnisse dazwischen erzählt und neue Charaktere einführt und alte weiter ausbaut. Wieder gibt es verschiedene Perspektiven der Geschichte. Ich darf natürlich Areshva und Sivrin begleiten, aber auch andere. Ich liebe dieses immer noch sehr. Charaktere Areshva versucht weiterhin ihren Plan in die Tat umzusetzen. Sie ist eher böse als gut, versucht aber gut zu sein, sieht aber ein, dass sie nicht das Mädchen von früher ist. Es ist tobt immer noch ein Kampf in ihr, den sie gewinnen versucht. Und sie hat einen Narren an dem Schmied gefressen, den ich ja nicht so leiden kann. Areshvas Vater ist immer noch ein Arsch. Ehrlich, was für ein Vater, arme Areshva. Nur auf seinen eigenen Vorteil aus und hat auch nichts im Kopf. Silvrin scheint manchmal vom Glück verfolgt zu werden. Er begibt sich selbst in ausweglose Situationen und hofft auf ein Wunder. Und das kommt tatsächlich. Er ist manchmal auch von etwas Intelligenz geprägt, was ihm ansonsten zu gute kommt. Aber das mit dem Glück, mag ich nicht an ihm. Ich finde es auch nicht gut, sich so zu rühmen, weil er es nicht selbst ist, aber mit ein bisschen Glück kommt er aus dem Unglück eben heraus. Er ist mir im ganzen nicht sehr sympathisch, auch wenn er eine recht gute Haltung hat, was gut und was schlecht ist. Agga ist immer noch eine böse Göttin, die ihr Ziel verfolgt. Sie weiß viel und manchmal auch zu viel, aber manches bleibt ihr auch versteckt. Sie versucht irgendwie Areshva umzustimmen und bleibt bei ihr, trotzdem er Widrigkeiten mit ihr. Komisch, sie sieht wohl mehr in ihr für sich. Aber das ist kein Zuckerschlecken für Areshva, denn Agga ist nicht gut. Pirina ist ein kleines Mädchen, welches im Nonnenorden der Aminarinnen aufgewachsen ist und daher die ganzen Lebensregeln übernommen hat und glaubt. Sie ist noch so voller positiver Gefühle und hat auch etwas Unfug im Kopf. Sie glaubt mit aller Kraft an Amina, sie ist dadurch auch etwas naiv. Und dann gibt es da noch Koryelan, der einfach zu jung für seine Aufgabe ist. Er ist weinerlich, unerfahren und hört so gar nicht zu. Den würde ich gerne öfter schütteln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wunderschöne Fortsetzung.
von Hexe am 29.09.2017

Mit Freuden habe ich auch den zweiten Teil der Chroniken der Magie von Anke Unger verschlungen. Das Cover ist wieder so wunderschön, wie das vom ersten Teil. Man merkt, dass da viel Mühle und Liebe hineingesteckt wurde. Der zweite Teil hat gleich dort angefangen, wo der erste geendet hat,... Mit Freuden habe ich auch den zweiten Teil der Chroniken der Magie von Anke Unger verschlungen. Das Cover ist wieder so wunderschön, wie das vom ersten Teil. Man merkt, dass da viel Mühle und Liebe hineingesteckt wurde. Der zweite Teil hat gleich dort angefangen, wo der erste geendet hat, also ein fortlaufender Einstieg. Ich liebe den Schreibstiel der Autorin, er ist einfach zu verstehen und es lässt sich flüssig lesen. Areshva verfolgt auch hier immer noch ihr Ziel das Gute wieder an die Macht zu bringen, auch wenn sie auf das Böse zurückgreifen muss, um ihre Ziele zu erreichen. Ich persönlich liebe Areshva und finde ihren Charakter einzigartig. Silvrin vollzieht eine sagenhafte Wandlung in dem Teil. Von dem Schmied zum Krieger. Langsam werde ich auch mit Silvrin warm, er war mir am Anfang einfach zu lieb, da hatte Areshva schon mehr Pfeffer. Nichtsdestotrotz gehört Silvrin zur Geschichte dazu und ich will ihn auch nicht missen wollen. Die Idee mit den Göttern, habe ich so in dem Umfang noch nicht davor gelesen und das gefällt mir auch. Es ist eine sehr einzigartige Geschichte. In diesem Teil kam noch ein weiterer Charakter dazu, welcher eine wichtige Rolle spielt, aber das sollte man selbst lesen. Sie hat auf jeden Fall mein Herz erweicht und ist mir schon sehr ans Herz gewachsen. Ich kann „Die Chroniken der Magie“ allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen und Magie in ihren Herzen haben. Es ist eine unglaublich und wunderschöne Reihe, in welcher die Charaktere Höhen und Tiefen erleben. Es ist mit so viel Liebe und Hingabe geschrieben und genau das macht diese Reihe so einzigartig. PS: Am 28.09.2017 kam der dritte Teil dieser sagenhaften Reihe raus und mit Stolz kann ich sagen, dass auch der dritte Teil sich schon in meinem Besitz befindet und gelesen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Kann Band 1 toppen
von World of books and dreams am 29.07.2017

Achtung: da dieses Buch der zweite Band einer Reihe ist, gibt es ein paar kleinere Spoiler zum Inhalt des ersten Teils. Seit nunmehr einem Jahr versucht die Skeff Areshva ihre Göttin Lystrella, die Göttin des Lichts, zurück an die Macht zu bringen. Doch ihr Plan erweist sich alles andere als... Achtung: da dieses Buch der zweite Band einer Reihe ist, gibt es ein paar kleinere Spoiler zum Inhalt des ersten Teils. Seit nunmehr einem Jahr versucht die Skeff Areshva ihre Göttin Lystrella, die Göttin des Lichts, zurück an die Macht zu bringen. Doch ihr Plan erweist sich alles andere als einfach, denn im Land herrscht reinstes Chaos. Überall kommt es zu Kämpfe und Hinterhalte und dunkle Gestalten übernehmen immer mehr die Macht, selbst Wukur, der Dieb, für den Areshva einst geschwärmt hat, ist zu einem Fürsten geworden. Aber Areshva bleibt hartnäckig und auch wenn dies bedeutet, gegen den Mann, für den ihr Herz schlägt, anzutreten, egal wie, es muss ihr gelingen, Lystrella zurück an die Macht zu bekommen. Währenddessen hat der Schmied Silvrin, dank Areshva, gelernt, beim Kampf Magie zu wirken und gilt nun als unbesiegbar beim Kampf. Auch ihm geht Areshva nicht mehr aus dem Kopf, doch er weiß nicht, dass sie eigentlich auf seiner Seite steht. Das sie je zueinander finden, erscheint aussichtslos, wenn überhaupt, dann als Feinde gegeneinander im Kampf. Meine Meinung: Was bin ich froh, dass ich nicht allzu lange auf die Fortsetzung der Chroniken der Götter Reihe warten musste, denn es geht gleich spannend weiter. Die Geschichte geht nahtlos ineinander über und der Einstieg fiel mir sehr leicht, zumal auch noch die Begebenheiten aus dem ersten Teil präsent waren. Auch im zweiten Band konnte die Autorin mich mit ihrem Schreibstil an ihre Geschichte fesseln. Anke Unger erzählt ihre Geschichte sehr flüssig und auch wenn es hier eher Richtung High Fantasy geht, bleibt die Sprache modern, frisch und locker. Richtig gut gelungen fand ich auch, wie die Autorin hier den Ton den Charakteren anpasst, so klingt eine Prinzessin dann doch eher hochgestochen und eine Skeff, wie Areshva, eher frech und ein bisschen rotzig. Schon Band 1 ließ sich sehr spannend lesen, hier gelingt es der Autorin aber auch noch eine Schippe drauf zu legen. Die Atmosphäre ist noch ein wenig düsterer als im ersten Band, kein Wunder, denn die dunklen Mächte haben ihre Herrschaft ausgedehnt und an manch einer hohen Position herrscht nun ein übler Zeitgenosse. Auch in der Beziehung zwischen Silvrin und Areshva geht es interessant weiter, denn offiziell gelten sie nach wie vor als Feinde, aber ihre Gedanken kreisen permanent um den jeweils anderen. Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, konnte auch dieses Mal begeistern und so langsam habe ich auch den Dreh raus, welches Volk wohin gehört und welcher Herrscher in welches Land. Ein bisschen hoffe ich hier auch, dass aus dem eBook vielleicht noch ein Buch werden könnte, denn eine Karte und ein Personenregister wäre hier, gerade auch beim Einstieg in diese Welt, oftmals hilfreich gewesen. Aber wie schon gesagt, fiel mir das alles dieses Mal auch viel leichter. Die Erzählperspektive bleibt hier ebenfalls durch den personellen Erzähler in der dritten Person. Dieser lässt uns weiterhin am Geschehen teil haben und beobachten, was alles geschieht. Abwechselnd beobachten wir hier Areshva und Silvrin und es kommen auch noch weitere Perspektiven hinzu, wie z. B. das Mädchen Pirina, die mit den Amiranerinnen gemeinsam in der Nähe von Darghessa lebt, das nun von Wukur beherrscht wird. Durch diese wechselnden Sichtweisen kann der Leser die gesamte Situation einschätzen und doch gibt es immer wieder Überraschungsmomente. Eins wird hier auf jeden Fall ganz klar: die Welt ist noch grausamer und härter geworden, als noch zuvor. Während mir im Band eins noch recht schwer fiel, die Charaktere auseinander zu halten, war es nun wesentlich einfacher für mich, denn bei den meisten wusste ich dann doch, wer wer ist. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und es gab hier doch schon so einige Entwicklungen. So ist Silvrin mittlerweile ein recht selbstbewusster Mann und Kämpfer geworden, über den man sich nicht mehr so schnell lustig macht. Areshva war ich mir nicht ganz sicher, ob ich sie immer noch so mochte wie in Band eins, wobei ich ihre Gedanken und ihre Entwicklung absolut nachvollziehen konnte. Ihr wird hier durchaus bewusst, dass sie an manch einer Stelle zu naiv gehandelt hat und ihre Wut darüber spürt man. Aber zum Schluss hat mich auch Areshva völlig überzeugt. Neben diesen beiden als Protagonisten gibt es noch einige weitere, interessante Persönlichkeiten, sei es der Vater von Areshva, Smorkyn, der hier häufiger auftrat oder Wukur oder Pirina. jeder hat hier seinen Platz und auch seinen Einfluss aufs Geschehen. Wobei ich gerade Pirina sehr spannend finde, denn diese Kleine erlebt gerade die richtig grausame Welt und hat doch ganz viel Hoffnung in sich. Mein Fazit: Band 1 gefiel mir bereits sehr gut, aber Band 2 hat mich hier absolut begeistert. Allein dadurch, dass alles viel bekannter war, hatte ich sowohl von der Welt als auch von den Personen lebhafte Bilder vor Augen. Der Schreibstil gefällt mir ganz besonders, denn durch diese lockere Art des Erzählens war ich gleich vor Ort des Geschehens und konnte alles beobachten. Bleibt zu hoffen, dass wir ganz bald mehr von Areshva und Silvrin erfahren dürfen, denn das Ende bleibt auch weiterhin offen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der magische Blick (Die Chroniken der Götter 2) - Anke Unger

Der magische Blick (Die Chroniken der Götter 2)

von Anke Unger

(4)
eBook
3,99
+
=
Yggdrasil der Weltenbaum - Theresa Winkler, Alfons Th. Seeboth, Manfred Lafrentz, Maximilian K. Kron, Enzo Asui

Yggdrasil der Weltenbaum

von Theresa Winkler

eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen