Ein Reif von Eisen

Originalausgabe

Die Königs-Chroniken 1

(13)
Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte einer geheimnisvollen Sklavin erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ildris und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?
Rezension
Wer als Fantasy-Fan nicht auf die neue 'Game of Thrones'-Staffel warten will, wird bei Rother fündig. Focus Online
Portrait
Stephan M. Rother wurde 1968 im niedersächsischen Wittingen geboren, ist studierter Historiker und war fünfzehn Jahre lang als Kabarettist unterwegs. Seit einem Jahrzehnt veröffentlicht er erfolgreich Romane, darüber hinaus ist er als Übersetzer tätig. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt in einem verwinkelten Haus voller Bücher und Katzen am Rande der Lüneburger Heide.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Serie Die Königs-Chroniken 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27356-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 214/139/37 mm
Gewicht 518
Auflage 1
Verkaufsrang 33.452
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18708167
    Die Kinder Húrins
    von J. R. R. Tolkien
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 64190243
    Ein Reif von Bronze
    von Stephan M. Rother
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 57343979
    Die Shannara Chroniken: Heldensuche / Die Erben von Shannara Bd.1
    von Terry Brooks
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 87412581
    Das Gold der Krähen
    von Leigh Bardugo
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 42812266
    Die Ratten von Chakas / Die Greifen-Saga Bd.1
    von C.M. Spoerri
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 61306189
    Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (75)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 62295195
    Die Blutkönigin
    von Sarah Beth Durst
    (17)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 44420764
    Das Erwachen des Feuers
    von Anthony Ryan
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 63890554
    Am Fluss der Sterne
    von Guy Gavriel Kay
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 48983363
    Die neun Prinzen von Amber
    von Roger Zelazny
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 44252807
    Verflucht / Die Königin der Schatten Bd. 2
    von Erika Johansen
    (20)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47871087
    Fechter und Feiglinge
    von Julia Knight
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 56801253
    Die Hexenholzkrone Bd.2
    von Tad Williams
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 62294801
    Die Blausteinkriege 3 - Der verborgene Turm
    von T. S. Orgel
    (8)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 60630017
    Prinzessin Insomnia
    von Walter Moers
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 75820309
    Verbundene Seelen
    von Nica Stevens
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (102)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 17517551
    Glut und Asche +CD
    von Wolfgang Hohlbein
    (8)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 29,95
  • 43993859
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Outlander Bd.6
    von Diana Gabaldon
    Buch (Paperback)
    16,99

Weitere Bände von Die Königs-Chroniken

  • Band 1

    64507219
    Ein Reif von Eisen
    von Stephan M. Rother
    (13)
    Buch
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64190243
    Ein Reif von Bronze
    von Stephan M. Rother
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Viviana Westphal, Thalia-Buchhandlung Neuss

Mit Personenregister und Karte als Unterstützung stürzen wir uns ins unruhige Reich der Esche. Bildhaft und packend geschrieben zieht einen dieses Buch in seinen Bann wie ein Film! Mit Personenregister und Karte als Unterstützung stürzen wir uns ins unruhige Reich der Esche. Bildhaft und packend geschrieben zieht einen dieses Buch in seinen Bann wie ein Film!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
3
2
0
0

Ein starker Start eines Fantasy-Epos, der mich total in seinen Bann gezogen hat!!
von sk aus Werdohl am 29.11.2017

Klappentext: Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor. Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt... Klappentext: Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor. Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte der Sklavin Ildris erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen. Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder. In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen? Meine Bewertung: Zum Cover: Das Cover gefällt mir wirklich wirklich gut. Es sind mehrere Elemente zu sehen: im Vordergrund ist eine Art Siegel mit einem Baum zu sehen und im Hintergrund Flammen. Es ist nicht voller Details, aber genau das ermöglicht es einem darüber nachzudenken. Es ist auf jeden Fall ein Cover, welches Interesse weckt! Zum Inhalt: Dieser Roman ist die Eröffnung einer neuen Fantasy-Reihe, die keinen Wert auf bombastische Schlachten und gewaltige Heere legt. Sondern sie erzählt vom harten Alltag eines Kriegsheeres, dem Schicksal einer Gefangenen in einer magischen Welt, die ebenso faszinierend wie grausam ist und von einer dunkeln Bedrohung, die niemand beim Namen zu nennen weiß.Außerdem handelt dieser Roman von Hetmann Morwa, der die Stämme des Tief- und Hochlandes zu vereinen gedenkt und zu diesem Zweck mit seinem Heer im Hochland unterwegs ist. Hier gilt es noch einige der letzten Stämme zu unterwerfen. Allerdings hat eine Krankheit von Morwa Besitz ergriffen, die ihn spüren lässt, dass er bald sterben wird. Daher muss er außerdem überlegen, welcher seiner vier Söhne sein Nachfolger wird, wenn er es erst geschafft hat, König von Tief- und Hochland zu werden und den Reif von Bronze zu erlangen. Seine uneheliche Tochter Sölva begleitet ihn auf dem Heereszug und freundet sich dabei mit einer Trossdirne an. Zudem beginnt sie einen Draht zu der geheimnisvollen Südländerin zu finden, die ihren Zug als Sklavin begleitet, nicht spricht, dafür aber besondere Kräfte besitzt.Ein anderer Handlungsstrang erzählt von Pol, einem jungen Dieb, der zu Unrecht einer Tat beschuldigt wird und dem dann eine große Aufgabe zuteil wird.Darüber hinaus versucht Leyken ihre Schwester zu finden, die in die Rabenstadt verschleppt wurde, gerät dabei aber selbst in Gefangenschaft. Zum Schreibstil: Dieser Fantasy-Roman ist in verschiedenen Leseperspektiven und Handlungssträngen geschrieben. Die Handlung selbst ist sehr komplex. Es braucht ein wenig, bis man die einzelnen Charaktere und Handlungsstränge versteht, die ersten Zusammenhänge erkennt. Doch es lohnt sich am Ball zu bleiben. Bildhaft und eindrucksvoll beschrieben läuft die Geschichte wie ein Film im Kopf ab. Der Sprachstil passt zur Geschichte in einem mittelalterlichen Setting. Er ist nicht verschachtelt oder hochgestochen aber er erfordert, dass der Leser mitdenkt. Trotzdem lässt sich das Buch flüssig lesen. Das Buch endet mit einem deftigen Cliffhanger. Als Unterstützung bekommt der Leser eine Landkarte im Buchumschlag, eine Karte mit zwei Stammbäumen, auf der die Verwandtschaften der einzelnen Figuren dargestellt sind und einen Glossar aller handelnden Personen am Ende des Buches. Mein Fazit: Ein starker Start eines Fantasy-Epos, der mich total in seinen Bann gezogen hat!! Diesem ersten Band spreche ich eine große Leseempfehlung aus und gebe somit 5 von 5 Punkten!

Wohlüberlegte Einführung in das Reich der Esche
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 15.11.2017

„Die Königschroniken - ein Reif von Eisen“ ist die Eröffnung einer neuen Fantasy-Reihe, die keinen Wert auf bombastische Schlachten und gewaltige Heere legt. Sondern sie erzählt vom harten Alltag eines Kriegsheeres, dem Schicksal einer Gefangenen in einer magischen Welt, die ebenso faszinierend wie grausam ist und von einer dunkeln... „Die Königschroniken - ein Reif von Eisen“ ist die Eröffnung einer neuen Fantasy-Reihe, die keinen Wert auf bombastische Schlachten und gewaltige Heere legt. Sondern sie erzählt vom harten Alltag eines Kriegsheeres, dem Schicksal einer Gefangenen in einer magischen Welt, die ebenso faszinierend wie grausam ist und von einer dunkeln Bedrohung, die niemand beim Namen zu nennen weiß. Der Autor versteht es dabei die sehr verschiedenen Schauplätze seiner Geschichte anschaulich und detailreich zu beschreiben. Diese zeigt er durch die Augen von vier verschiedenen Erzählern und schafft es trotz der verschiedenen subjektiven Wahrnehmungen für den Leser ein stimmiges Bild zu zeichnen. Besonders gut gefallen hat mir, dass gleich mehrere weibliche Protagonisten im Fokus stehen, die nicht direkt in eine verzweifelte Romanze gestürzt werden. Das Buch ist eher eine Art Einführung – ein langsamer Aufbau der Welt und der Charaktere – zur Vorbereitung von etwas Größerem. Was das genau ist bleibt aber noch abzuwarten. Denn wie von einem ersten Teil zu erwarten, werden die großen Fragen kaum jetzt schon beantwortet. Der Sprachstil passt zur Geschichte in einem mittelalterlichen Setting. Er ist nicht verschachtelt oder hochgestochen aber er erfordert, dass der Leser mitdenkt. Trotzdem lässt sich das Buch flüssig lesen. Man braucht halt nur so seine Zeit, wenn man alles erfassen will. Als Unterstützung bekommt der Leser eine Landkarte im Buchumschlag, eine Karte mit zwei Stammbäumen, auf der die Verwandtschaften der einzelnen Figuren dargestellt sind und einen Glossar aller handelnden Personen am Ende des Buches. Der Spannungsbogen des Buches ziel eher auf eine unterschwellige Bedrohung und heimliche Intrigen ab. Und dass das Buch mit einem deftigen Cliffhanger endet, mag bei einigen Lesern das Gefühl hinterlassen, dass dem Buch womöglich die rechte Spannung fehlt. Für mich waren aber vor allem die vielen kleinen und versteckten Dinge spannend. Die Entwicklung der Figuren, die Handlungsstränge, die sich langsam herausgearbeitet haben und die Details, die Stephan M. Rother in seine Welt einarbeitet. Ich werde der Reihe sicherlich treu bleiben und bin schon sehr gespannt auf „Ein Reif von Bronze“.

Der Beginn eines großen Epos – High Fantasy vom Feinsten!
von smartie11 am 03.11.2017

Meine Meinung: „Die Vergessenen Götter zürnen. Die Blätter der heiligen Esche welken. Die Welt gleicht einem Rad, das seine Spur verloren hat.“ (S. 274) Mit den „Königschroniken“ wagt sich der Autor und Historiker Stephan Rother (u.a. „Hauptkommissar Jörg Albrecht“-Reihe) in ein sehr angesagtes, aber auch sehr anspruchsvolles und schwieriges literarisches Terrain:... Meine Meinung: „Die Vergessenen Götter zürnen. Die Blätter der heiligen Esche welken. Die Welt gleicht einem Rad, das seine Spur verloren hat.“ (S. 274) Mit den „Königschroniken“ wagt sich der Autor und Historiker Stephan Rother (u.a. „Hauptkommissar Jörg Albrecht“-Reihe) in ein sehr angesagtes, aber auch sehr anspruchsvolles und schwieriges literarisches Terrain: die High Fantasy. Hier gilt es, ganze Welten zu erschaffen, mit eigenen Völkern, Sprachen, (Natur-)Gesetzen und einer langen Historie. Dies fordert aber nicht nur den Autor, sondern zu Beginn auch die Leser, denn man muss sich erstmal zurecht finden in dieser neuen, faszinierenden Welt. Praktischer Weise verfügt das Buch über eine sehr gelungene Karte auf der Umschlaginnenseite sowie über ein kleines, aber feines Personenregister am Ende des Buches. Beides hat mich nach dem spannenden, aber eben auch anspruchsvollen Start unterstützt, in die Geschichte hineinzufinden, die der Autor aus vier Perspektiven in vier unterschiedlichen Handlungssträngen an erzählt. Als Leser erleben wir diese Geschichte voller Phantastik und dichter Atmosphäre durch die Augen des kränkelnden Kriegsherren Morwa, seiner unehelichen Tochter Sölva, der vertriebenen Leyken sowie dem elternlosen Pol mit. Durch den stetigen Wechsel zwischen den Handlungssträngen gelingt es Stephan Rother scheinbar mühelos, Spannung und Tempo auf den gesamten knapp 400 Seiten hoch zu halten. Dabei ist es immer wieder überraschend zu lesen, wie sich die Dinge unvorhergesehen entwickeln und einzelne Stränge erste Berührungspunkte miteinander knüpfen. Erste Berührungspunkte? Richtig! „Ein Reif von Eisen“ ist der erste Teil der „Königschroniken“ und so verwundert es nicht, dass man als Leser am Ende dieses ersten Bandes zwar schon sehr tief in diese High-Fantasy-Welt hineingetaucht ist und einige Fragen schon beantwortet bekommen hat – und doch mit noch mehr unter den Nägeln brennenden Fragen dasteht – zumal dieser Band mit einem echten Cliffhanger endet. Darum meine eindringliche Empfehlung an alle Fantasy-Fans: Lest dieses Buch!... Aber nur, wenn ihr auf die Folgebände warten könnt… ; o ) Neben der überzeugenden und detailreichen High-Fantasy-Welt und den spannenden Handlungssträngen überzeugt dieses Buch ebenfalls durch die im wahrsten Sinne des Wortes fantastische Atmosphäre, die teils überaus faszinierenden, teils unwirklich und unwirtlich wirkenden Schauplätze und den bild- und wortgewaltigen Schreibstil des Autors, der als ehemaliger Kabarettist exzellent mit Worten und Sprache umgehen kann. FAZIT: Ein starker und extrem vielversprechender Start für ein neues fantastisches High-Fantasy-Epos.


Wird oft zusammen gekauft

Ein Reif von Eisen - Stephan M. Rother

Ein Reif von Eisen

von Stephan M. Rother

(13)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Die Gabe der Könige - Robin Hobb

Die Gabe der Könige

von Robin Hobb

(16)
Buch (Paperback)
15,00
+
=

für

29,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen