Ein Reif von Eisen

Originalausgabe

Die Königs-Chroniken 1

(19)
Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte einer geheimnisvollen Sklavin erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ildris und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?
Portrait
Stephan M. Rother wurde 1968 im niedersächsischen Wittingen geboren, ist studierter Historiker und war fünfzehn Jahre lang als Kabarettist unterwegs. Seit einem Jahrzehnt veröffentlicht er erfolgreich Romane, darüber hinaus ist er als Übersetzer tätig. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt in einem verwinkelten Haus voller Bücher und Katzen am Rande der Lüneburger Heide.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27356-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,4/13,9/3,7 cm
Gewicht 518 g
Auflage 1
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Königs-Chroniken

  • Band 1

    64507219
    Ein Reif von Eisen
    von Stephan M. Rother
    (19)
    Buch
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64190243
    Ein Reif von Bronze
    von Stephan M. Rother
    (9)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Viviana Westphal, Thalia-Buchhandlung Neuss

Mit Personenregister und Karte als Unterstützung stürzen wir uns ins unruhige Reich der Esche. Bildhaft und packend geschrieben zieht einen dieses Buch in seinen Bann wie ein Film! Mit Personenregister und Karte als Unterstützung stürzen wir uns ins unruhige Reich der Esche. Bildhaft und packend geschrieben zieht einen dieses Buch in seinen Bann wie ein Film!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
12
4
3
0
0

Ein epos startet erst jetzt durch!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2018

Der Klappentext: (Achtung nicht geeignet für diejenigen die den ersten Teil nicht kennen!) Die Welt gleicht einem Rad, das aus der Spur geraten ist. Nach sieben Jahrhunderten hat der Stammesfürst Morwa endlich die Völker des Nordens geeint ? und einen uralten Fluch heraufbeschworen. Seine Tochter Sölva, gezeugt mit einem Kebsweib, findet sich... Der Klappentext: (Achtung nicht geeignet für diejenigen die den ersten Teil nicht kennen!) Die Welt gleicht einem Rad, das aus der Spur geraten ist. Nach sieben Jahrhunderten hat der Stammesfürst Morwa endlich die Völker des Nordens geeint ? und einen uralten Fluch heraufbeschworen. Seine Tochter Sölva, gezeugt mit einem Kebsweib, findet sich zwischen den Fronten wieder und muss sich einer gespenstischen Magie stellen, die die endgültige Vernichtung bringen kann und doch die einzige Hoffnung auf Rettung ist. Die Südländerin Leyken lebt als Gefangene im goldenen Käfig. Da scheint sich unvermittelt die Gelegenheit zur Flucht zu ergeben. Was aber, wenn es sich um eine Falle handelt? Die Raunacht ist gekommen, und mit ihr die Dunkelheit. Unter dem blutroten Banner ihres Propheten treten die gefürchteten Korsaren an, das Reich der Esche zu zerschlagen. Das Mädchen aus dem Norden und die Frau aus dem Süden: Sind sie der Schlüssel zum Schicksal ihrer Welt? Cover/Titel: Das Cover orientiert am Titel, welcher die Farbe Bronze enthält. Es ist schlicht, aber eindrucksvoll. Die Prägung des Symbols kann man fühlen und verleiht einen 3D-Effekt. Der Titel passt zum Inhalt und wird auch dort widergespiegelt. Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr flüssig, was im ersten Teil meiner Meinung nach nicht der Fall wahr. Somit kann man sich besser auf die Geschichte einlassen. Auch der Wechsel zwischen den Sichtweisen der Protagonisten ist dem Autor gut gelungen. Es gibt kein durcheinander mehr beim Lesen. Setting: Das Setting hat sich nicht verändert, es wurde noch mehr Wert drauf gelegt, ein intensiveren Einblick in die Welt der Esche zu bekommen. Durch die bildliche Darstellung wird die Fantasie sehr angeregt. Charaktere: Sölva hat sich in diesem Band sehr stark entwickelt, die anfängliche Antipathie wich der Sympathie. Ihr Charakter bekommt jetzt mehr emotionale Tiefe, welche man nachvollziehen kann. Bjorne war nicht einer der Hauptprotagonisten im ersten Teil. Zum Glück spielt er jetzt eine wichtige Rolle. Seine Kapiteln sind am Anfang ziemlich stockend, aber sie entwickeln sich als spannende Unterhaltung, welche ihn sehr interessant und liebenswert machen. Leyken hat im ersten Teil nicht sehr viele Kapiteln gehabt, was sich jetzt ändert. Durch ihre Abschnitte erfährt man mehr über die Grundstory. Sie ist emotional am besten gelungen und ich mag sie persönlich sehr seit dem ersten Band. Pol hat in diesem Band nicht viele Auftritte und wenn er diese hat, bekommt man nicht viel von ihm selbst mit, eher von seinen Gefährten und der Umgebung, wo in der er sich grerade befindet. Seine Gedanken erfährt man natürlich, aber diese werden kurz gehalten. Nichtsdesto- trotz sind seine Kapitel blutig und interessant. Meinung zum Buch: Ich habe ja gehofft, dass der zweite Teil besser wird als der erste, welcher mich sehr enttäuscht hat. Aber mit so einem Spektakel hab ich nicht gerechnet. Alles ergibt einen Sinn und hat mich sprachlos gemacht. Jetzt konnte ich mich wirklich in die Geschichte fallen lassen und konnte sie genießen. Was ich toll finde ist, dass der Autor einen Charakter gewechselt hat, den ich im ersten Teil langweilig finde und immer noch nicht mag. Morwa gehört zur Story, dass ist mir bewusst, aber es ändert nichts daran, dass mir seine Kapitel zu strategisch und zu kühl waren, obwohl es natürlich so sein soll. Mit Bjorne kommt frischer Wind und das tut der Geschichte echt gut. Die Kulisse erinnert mich an ,,Herr der Ringe? und ,, Game of Thrones?. Ich bin ein Fan von beidem. Eine der Szenen im Buch hat mich stark aus dem Film,, das letzte Einhorn? erinnert. Ich bin richtig glücklich, dieser Reihe eine Chance gegeben zu haben. Ich freue mich sehr auf dem letzten Band, der dieses Jahr noch erscheint. Fazit: Der zweite Band ist ein Genuss für Fantasie-Fans, er ist sehr episch und spannend verfasst. Ein Must-Read! Der erste Teil bekam von mir 3 ??? Monde und der zweite Teil bekommt 5????? von 5 Monden. Jassy

ab und zu war die Spannung weg
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 08.05.2018

Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken ? ein Machtwechsel steht kurz bevor. Die Mächte sind am Kämpfen wer wird gewinnen. Am Anfang habe ich mir etwas gelangweilt und war kurz davor aufzuhören. Doch dann kam etwas Spannung auf. Man ist immer wieder... Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken ? ein Machtwechsel steht kurz bevor. Die Mächte sind am Kämpfen wer wird gewinnen. Am Anfang habe ich mir etwas gelangweilt und war kurz davor aufzuhören. Doch dann kam etwas Spannung auf. Man ist immer wieder zwischen Sölva, Morwa, Pol und Leyken, hin und her geschickt. Vier Handlungsstränge, die sich bis jetzt noch nicht gekreuzt haben. Man hat sich in die Geschichte rein gelesen und weis wieder wo man steht, kommt der Wechsel und man fängt von neuem an. Zum Glück steht der Name der Hauptcharaktere immer über das Kapital so das man weiß bei wem man gerade ist. Am Schluss wurde es dann noch mal Spannend, doch irgendwie ging es bei den letzten Seiten wieder verloren. Aus reiner Neugier werde ich mir auf jeden Fall band 2 holen und ich hoffe einfach das es an meiner Stimmung lag und nicht am Buch, das am Schluss die Spannung weg war. Über die Charaktere kann ich sagen, das sie sehr unterschiedlich sind, aber gleichzeitig einiges gemeinsam haben. Doch genauer kann ich noch nicht sagen. Außer das sie mir alle sympathisch waren.

Abenteuer im Reich der Esche 1
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Guilhem le Desert am 20.04.2018

Stephan M. Rother Die Königschroniken Ein Reif von Eisen Fantasy-Trilogie Worum es geht , Klappentext : Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken ? ein Machtwechsel steht kurz bevor. Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen.... Stephan M. Rother Die Königschroniken Ein Reif von Eisen Fantasy-Trilogie Worum es geht , Klappentext : Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken ? ein Machtwechsel steht kurz bevor. Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte der Sklavin Ildris erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen. Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder. In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris?, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen? Meine Meinung : Dies ist der erste Teil der Königschroniken-Trilogie und der Autor Stephan M. Rother hat mich absolut überzeugt ! Ein gelungener Auftakt , mit dem er mich abgeholt , gefesselt und mitgenommen hat in seine fantastische Welt . Er schreibt sehr flüssig und eingängig und Langeweile ist in seiner Geschichte ein Fremdwort . Seine Figuren sind sehr lebendig und sympathisch und die Story megaspannend und unheimlich lesenswert . Ich bin begeistert und hingerissen ! Kann dieses Werk nur allen Fantasy-Fans empfehlen . Es ist eines jener Bücher , die man regelrecht verschlingt und dann traurig ist , wenn es endet ... Es hat ein ungeheuer hohes Suchtpotenzial und ich freu' mich schon sehr auf den zweiten Teil : "Ein Reif von Bronze" Es verdient magische 5 Sterne , aber so was von ...