Warenkorb
 

Oryx and Crake - Die MaddAddam Trilogie 1 (Ungekürzt)

(ungekürzte Lesung)

Crake und Jimmy waren Freunde, und sie liebten dieselbe Frau: die rätselhafte Oryx. Sie lebten in einer ständig von Klimakatastrophen bedrohten Welt. Crake, ein Genie genetischer Manipulation, war Wissenschaftler und arbeitete für das Projekt "Paradice" in einem Elite-Labor eines biogenetisch-pharmazeutischen Konzerns. Jimmy sorgte als Werbefachmann für die Bekanntmachung der Produkte, die Crake entwickelte. Nun sitzt Jimmy, mittlerweile "Schneemensch" genannt, versehrt, gebrochen und als womöglich letzter Vertreter der Gattung "Homo sapiens" auf einem Baum, dem einzig verbliebenen sicheren Ort, und blickt zurück. Auf die Überflutung der bewohnten Gebiete durch den Klimawandel, auf das Verschwinden der überlebenswichtigen Ressourcen, auf das Artensterben, auf den Zusammenbruch der Ökosysteme und auf die Vernichtung der Menschheit durch eine fatale Seuche. Und natürlich auf Oryx. Und Crake.
Portrait
Margaret Atwood is the author of more than 30 books of fiction, poetry and critical essays. In addition to the classic The Handmaid&#8242,s Tale, her novels include Cat&#8242,s Eye, which was shortlisted for the Booker Prize, Alias Grace, which won the Giller Prize in Canada and the Premio Mondello in Italy, and The Blind Assassin, winner of the 2000 Booker Prize. Oryx and Crake was shortlisted for the Man Booker Prize in 2003. Her other books for children include Bashful Bob and Doleful Dorinda and Rude Ramsay and the Roaring Radishes. She lives in Toronto, Canada.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Uve Teschner
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783946349310
Verlag Ronin-Hörverlag
Spieldauer 675 Minuten
Format & Qualität MP3, 674 Minuten, 508.51 MB
Verkaufsrang 2.461
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
23,95
23,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

Sichern Sie sich 18% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: OSTEREI18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannend bis zur letzten Seite. Spannend bis zur letzten Seite.

Margret Atwood ist mit ihren Themen immer ein Stück ihrer Zeit voraus. Dieser Roman hat mich allerdings nicht sehr begeistert, er liest sich meiner Meinung nach zu zäh. Margret Atwood ist mit ihren Themen immer ein Stück ihrer Zeit voraus. Dieser Roman hat mich allerdings nicht sehr begeistert, er liest sich meiner Meinung nach zu zäh.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Exzellenter Auftakt einer äußerst ungewöhnlichen Dystopiereihe. Tiefschwarze Ironie trifft auf tiefgreifende Storyelemente. Eine Dystopie für Erwachsene. Exzellenter Auftakt einer äußerst ungewöhnlichen Dystopiereihe. Tiefschwarze Ironie trifft auf tiefgreifende Storyelemente. Eine Dystopie für Erwachsene.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Erster Teil einer fantastischen Dystopie - Trilogie Erster Teil einer fantastischen Dystopie - Trilogie

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Endzeitroman der Spitzenklasse! Und eine Liebesgeschichte, die zu Herzen geht. Warum Margaret Atwood noch nicht den Nobelpreis erhalten hat, bleibt mir persönlich ein Rätsel. Ein Endzeitroman der Spitzenklasse! Und eine Liebesgeschichte, die zu Herzen geht. Warum Margaret Atwood noch nicht den Nobelpreis erhalten hat, bleibt mir persönlich ein Rätsel.

„Nachwirkungen der lit.Cologne“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Ja, meine Wunschveranstaltung auf der lit.Cologne war die Lesung mit Margaret Atwood. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil - dieser Abend war ganz großes Kino und diese Frau hat mich tief beeindruckt. Wer, wie ich, ein älteres Semester ist, kennt ihre Bücher "Der Report der Magd" oder auch "Die Räuberbraut". Es geht um Frauen und ihre Rolle in der Gesellschaft. Die Trilogie, aus der bei der Lesung Passagen des letzten Teiles gelesen wurden, fängt an mit dem Band "Oryx und Crake". Die Protagonisten sind Jimmy und Crake, die in einer zukünftigen Welt leben. Diese Welt ist arg gebeutelt durch Umwelt- und Klimakatastrophen. Aber diese Beiden erleben ihre Kindheit in einem abgeschirmten Bereich, wo es ihnen an nichts mangelt. Ihre Eltern sind hoch bezahlte Wissenschaftler - und auch Crake macht Karriere. Er ist ein begnadeter Genetiker. Seinen Freund Jimmy, ein mittelmäßiger Faulpelz, verschlägt es in die Werbung. Sie teilen die Liebe zu Oryx, einer geheimnisvollen Schönheit mit zweifelhafter Vergangenheit. Was Jimmy über die Jahre nie bemerkt hat: Crake verabscheut die Auswüchse der Forschung. Man könnte die Menschheit neu erfinden .....
Diese Geschichte habe ich atemlos verschlungen. Sie ist humorvoll und mit einer großen Sachkenntnis erzählt. Aber sie könnte wahr werden - und das ist das eigentlich erschreckende daran.

Ja, meine Wunschveranstaltung auf der lit.Cologne war die Lesung mit Margaret Atwood. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil - dieser Abend war ganz großes Kino und diese Frau hat mich tief beeindruckt. Wer, wie ich, ein älteres Semester ist, kennt ihre Bücher "Der Report der Magd" oder auch "Die Räuberbraut". Es geht um Frauen und ihre Rolle in der Gesellschaft. Die Trilogie, aus der bei der Lesung Passagen des letzten Teiles gelesen wurden, fängt an mit dem Band "Oryx und Crake". Die Protagonisten sind Jimmy und Crake, die in einer zukünftigen Welt leben. Diese Welt ist arg gebeutelt durch Umwelt- und Klimakatastrophen. Aber diese Beiden erleben ihre Kindheit in einem abgeschirmten Bereich, wo es ihnen an nichts mangelt. Ihre Eltern sind hoch bezahlte Wissenschaftler - und auch Crake macht Karriere. Er ist ein begnadeter Genetiker. Seinen Freund Jimmy, ein mittelmäßiger Faulpelz, verschlägt es in die Werbung. Sie teilen die Liebe zu Oryx, einer geheimnisvollen Schönheit mit zweifelhafter Vergangenheit. Was Jimmy über die Jahre nie bemerkt hat: Crake verabscheut die Auswüchse der Forschung. Man könnte die Menschheit neu erfinden .....
Diese Geschichte habe ich atemlos verschlungen. Sie ist humorvoll und mit einer großen Sachkenntnis erzählt. Aber sie könnte wahr werden - und das ist das eigentlich erschreckende daran.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
1
2
0
0

Überragende Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden aus Emskirchen am 05.07.2017

Bildgewaltig, visionär, bewegend, poetisch, spannend, verstörend. Margaret Atwood hat mit dem Auftakt zu ihrer MaddAddam Trilogie einen Meilenstein der dystopischen Literatur geschaffen. Ihre sorgfältige Recherche und das Aufgreifen aktueller Forschungsvorhaben der Naturwissenschaft lassen viele entworfene Szenarien zu gruselig-päzisen Wahrscheinlichkeitsräumen werden. Viele Entwicklungen in Atwoods Entwurf einer untergehenden Welt realisieren sich... Bildgewaltig, visionär, bewegend, poetisch, spannend, verstörend. Margaret Atwood hat mit dem Auftakt zu ihrer MaddAddam Trilogie einen Meilenstein der dystopischen Literatur geschaffen. Ihre sorgfältige Recherche und das Aufgreifen aktueller Forschungsvorhaben der Naturwissenschaft lassen viele entworfene Szenarien zu gruselig-päzisen Wahrscheinlichkeitsräumen werden. Viele Entwicklungen in Atwoods Entwurf einer untergehenden Welt realisieren sich jetzt schon, was dem Hörer Beklemmung und Schaudern verursacht. Der Sprecher Uve Techner interpretiert das Buch derart fesselnd und soghaft, dass man die Kopfhörer einfach nicht mehr abnehmen kann. Ganz großes (Kopf-)Kino!

Gibt es Hoffung?
von Diabolo666 am 28.08.2008
Bewertet: gebundene Ausgabe

Oryx und Crake ist ein vielschichtiges Buch, eine Dystopie, die viele Fragen aufwirft. Zum einen handelt es sich um die tragische Geschichte zweier Männer, die sich in die selbe Frau verliebt haben. Zum anderen gibt das Buch auch einen Ausblick auf eine mögliche und vielleicht nicht allzu ferne Zukunft,... Oryx und Crake ist ein vielschichtiges Buch, eine Dystopie, die viele Fragen aufwirft. Zum einen handelt es sich um die tragische Geschichte zweier Männer, die sich in die selbe Frau verliebt haben. Zum anderen gibt das Buch auch einen Ausblick auf eine mögliche und vielleicht nicht allzu ferne Zukunft, in der die gentechnische Manipulation von Flora und Fauna ein äußerst lukratives Geschäft sind und längst zum Alltag gehören. Und dann der Wunsch eines Wissenschaftlers, die Schöpfung selbst in die Hand zu nehmen in einer Art, die weit über das bis dato gekannte Manipulieren hinausgeht; der Wunsch, die körperlich und moralisch fehlerbehaftete Spezies Mensch zu ersetzen gegen eine Spezies, die in seinen Augen vollkommen ist! Schön von Gestalt, konfliktfrei, klar und einfach (geradezu einfältig) in ihrer Denkweise. Eine Rasse, die ohne Kunst, Musik, Religion glücklich sein soll. Die nicht getrieben ist von Begierden und der die Angst vor Tod und Sterben völlig fremd sind. Am Ende dieses großartigen Buches fragt man sich (auch im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung zum Thema Gentechnik): Gibt es Hoffnung für uns Menschen? Werden wir als Art überleben können oder sind wir letztendes doch zum Untergang verurteilt?