Als ich Amanda wurde

Roman

(9)
Über die erste Liebe und die Angst, nicht akzeptiert zu werden
Amanda Hardy hieß nicht immer Amanda. Früher war sie Andrew. Jetzt hat sie endlich die Operationen und die lange Hormontherapie hinter sich und ist auch biologisch ein Mädchen. Bei ihrem Vater in Tennessee, wo niemand sie kennt, möchte sie ein neues Leben beginnen. Zunächst scheint das auch zu klappen: Plötzlich gibt es Freundinnen statt Mobbing und bewundernde Blicke von Klassenkameraden. Doch dann verliebt sich Amanda. So richtig. Mit Grant erlebt sie eine wunderschöne Zeit. Er vertraut ihr und eigentlich will Amanda auch ihm vertrauen und ihm von ihrem früheren Leben erzählen. Nur wie? Amanda setzt auf Zeit – ein gefährliches Spiel ...
Rezension
»Wer Amandas Geschichte liest, bekommt einen Blick hinter die Kulisse. Und über den eigenen Tellerrand hinweg schauen lohnt sich immer!«
Goslarsche Zeitung 30.09.2017
Portrait
Meredith Russo lebt mit ihrer Frau und ihren zwei Kindern in Chattanooga/Tennessee. Ihre eigenen Erfahrungen als Transgender-Frau hat sie in ihr Debüt ›Als ich Amanda wurde‹ einfließen lassen. Wie ihre Protagonistin Amanda ist auch Meredith Russo ein großer Star Wars- Fan und verbringt ihre Freizeit gerne mit Comics und Videospielen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 08.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783423432337
Verlag dtv
Verkaufsrang 20.196
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 73501339
    Planetenroman 87 + 88: Sohn der Sonne / Zwischen den Wirklichkeiten
    von H. G. Francis
    eBook
    5,99
  • 62294777
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (21)
    eBook
    10,99
  • 28672886
    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    von Horst Rieck
    (48)
    eBook
    9,99
  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (47)
    eBook
    8,99
  • 71743993
    Der Schuss
    von Christian Linker
    eBook
    12,99
  • 40576449
    Kissing the Rain
    von Kevin Brooks
    eBook
    7,65
  • 71739144
    Alle vier Bände der Bestseller-Reihe in einer E-Box! (Die Elite )
    von Vivien Summer
    (2)
    eBook
    12,99
  • 71745904
    MeeresWeltenSaga 4: Zwischen den Wellen des Indischen Ozeans
    von Valentina Fast
    (1)
    eBook
    3,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (40)
    eBook
    12,99
  • 65287099
    Die Melodie meines Lebens
    von Antoine Laurain
    eBook
    15,99
  • 71243671
    Dream High - Dive Deep
    von Marian Bruchholz
    (1)
    eBook
    4,99
  • 21604687
    Der Mann, der wirklich liebte
    von Hera Lind
    (20)
    eBook
    8,99
  • 62294820
    Schwebezustand
    von Andreas Jungwirth
    (4)
    eBook
    8,99
  • 61100156
    Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
    von Bianca Iosivoni
    (24)
    eBook
    9,99
  • 62244559
    Hasse mich nicht! / GötterFunke Bd.2
    von Marah Woolf
    (34)
    eBook
    9,99
  • 44401730
    Schwarze Wut
    von Karin Slaughter
    (12)
    eBook
    8,99
  • 73022633
    Tag der offenen Tür im Himmel
    von Eveline Hasler
    eBook
    12,99
  • 63425278
    Von einem der auszog, Mentale Stärke zu lernen
    von Oliver Vogelhuber
    eBook
    9,99
  • 68147360
    Das Auge von Licentia
    von Deana Zinssmeister
    eBook
    11,99
  • 68899849
    Der Sommer, als du wiederkamst
    von Emily Martin
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Berührende Geschichte der jungen Amanda, die nicht immer ein Mädchen war. Die Autorin nähert sich sehr achtsam u angemessen dem Thema Transsexualität. Unbedingt lesenswert! Berührende Geschichte der jungen Amanda, die nicht immer ein Mädchen war. Die Autorin nähert sich sehr achtsam u angemessen dem Thema Transsexualität. Unbedingt lesenswert!

Ein toller, einfühlsamer und ehrlicher Roman über eine junge Frau, die ihren Platz in der Gesellschaft sucht. Ein toller, einfühlsamer und ehrlicher Roman über eine junge Frau, die ihren Platz in der Gesellschaft sucht.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Ein Buch, das mich berühren konnte
von World of books and dreams am 08.10.2017

Als Amanda zu ihrem Vater in ein kleines Örtchen in Tennessee zieht, weiß niemand dort etwas von ihrer Vergangenheit. Das junge Mädchen hat nämlich schon einige Erfahrungen hinter sich, unter anderem ein Selbstmordversuch vor drei Jahren. Dieser hatte auch einen Hintergrund, den Viele in ihrer Umgebung nicht verstanden, denn... Als Amanda zu ihrem Vater in ein kleines Örtchen in Tennessee zieht, weiß niemand dort etwas von ihrer Vergangenheit. Das junge Mädchen hat nämlich schon einige Erfahrungen hinter sich, unter anderem ein Selbstmordversuch vor drei Jahren. Dieser hatte auch einen Hintergrund, den Viele in ihrer Umgebung nicht verstanden, denn Amanda war damals noch Andrew. Ein Mädchen gefangen im Körper eines Jungen. Doch Amanda hat es geschafft und hat ihre Angleichung vom Jungen zum Mädchen hinter sich. In ihrer Heimat stösst sie auf Missverstädnis und wird mehr als einmal angegangen und verprügelt. Bei ihrem Vater zu leben, scheint die letzte Lösung ihres Problems. Hier fühlt sie sich zum ersten Mal glücklich und verstanden, auch wenn niemand ahnt, wer sie ist. Als sie Grant kennenlernt, verliebt sie sich zum ersten Mal und es scheint, als wäre sie endlich angekommen. Meine Meinung: Zufällig entdeckte ich dieses Buch auf Facebook in einer Werbung für eine Blogtour. Das Thema Transgender ist mir noch nie in einem Buch begegnet und ich fand es gleich so interessant, dass ich hier einfach mehr erfahren musste. Ich muss sagen, dieses Buch ist etwas ganz besonderes, denn die Autorin Meredith Russo, selbst eine Transgender, widmet sich hier mit sehr viel Gefühl dem Thema und man spürt, dass hier viele eigene Gedanken und Emotionen mit eingeflossen sind. Die ein oder andere Freiheit hat sich die Autorin herausgenommen, in dem sie hier z. B. Amanda schon als Teenager die Anpassung des Geschlechts zugesteht, aber ich denke, dadurch wird vor allem der Bereich Mobbing noch einmal eindrücklicher und intensiver und auch jüngere Leser können sich hier sehr gut in das Geschehen einfühlen und vielleicht auch so manch eine Handlung überdenken. Wie dem auch sei, Als ich Amanda wurde ist eine fiktive Geschichte und doch konnte diese mich völlig in ihren Bann ziehen. Meredith Russo hat einen sehr gefühlvollen, weichen Schreibstil und versteht es sehr gut, mit wenigen Worten Gefühle und Gedanken zu beschreiben. Sie schreibt sehr flüssig und gut verständlich und auch wenn ich zugeben muss, dass ich diese tief liegenden Gefühle und Gedanken in einem fremden Körper zu sein, nicht wirklich begreifen kann, schafft es die Autorin, es einfach auch für Aussenstehende klar zu machen. Richtig gut gelungen sind die verschiedenen Rückblicke auf Situationen, die Amanda leider erleben musste. So erzählt sie von dem häufigen Unverständnis ihrer Mitschüler, über das Mobbing, das man an ihr ausübte, aber auch über die Ablehnung oder eher das Unverständnis der eigenen Familie. Dies alles klingt so absolut authentisch, dass für mich Amanda richtig greifbar wurde. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, allein weil ich die ganze Zeit hoffte, dass es Amanda in ihrem "neuen" Leben bei ihrem Dad gelingen würde, wieder glücklich und frei zu sein. Amanda erzählt hier in der Ich-Perspektive und dadurch fällt es sehr leicht, sich mit ihr verbunden zu fühlen und die Welt durch ihre Augen zu betrachten. Sie wurde mir richtig nahe gebracht und ich fühlte mich so wohl mit ihr, dass ich mir gut vorstellen könnte, mit Amanda befreundet zu sein. Amanda ist nämlich durchweg eine besondere Protagonistin, nicht nur, dass sie im falschen Körper geboren wurde und dadurch auf viel Missverständnis in ihrer Umgebung trifft, macht sie zu etwas besonderem, sondern eher ihre Art. Sie ist ein wirklich toller Mensch, der ohne jemanden zu verurteilen das Gegenüber annimmt. Ich habe mich absolut mit ihr mitfreuen können, dass sie an der neuen Schule so gut angenommen wird und endlich, zum ersten Mal in ihrem Leben, auf gleichaltrige Freunde trifft. Amanda ist durchweg etwas besonderes und konnte mich mit ihrer liebevollen Art mitnehmen in ihrer Geschichte. Aber auch die Nebencharaktere sind hier glaubwürdig und gelungen. Zwar legt Meredith Russo hier nicht so sehr den Tiefgang in den Vordergrund, lässt sie dafür aber absolut glaubhaft agieren und interagieren. Sei es Amandas Vater, den ich hier ebenso verstehen konnte, wie auch Amandas Mutter und die hier kurz, aber intensiv ihre persönlichen Eindrücke Amanda schildern. Auch die Teenager an ihrer Schule sind gut dargestellt und hier konnte Amanda zum ersten Mal erleben, dass auch hier manch einer etwas zu verbergen hat. Bee, Amandas beste Freundin, hat in mir sehr widersprüchliche Gefühle hervorgerufen. Warum möchte ich allerdings nicht verraten. Mein Fazit: Ein Buch, dessen Umsetzung mir sehr gut gefallen hat und mit dem Meredith Russo sehr gut die Gefühlswelt Amandas dargestellt hat. Diese Geschichte zeigt wieder einmal sehr eindrücklich, dass Menschen immer noch verurteilen und nicht mit anderen umgehen können, wenn diese nicht dem Standard entsprechen. Akzeptanz sollte doch eigentlich in unserer Zeit möglich sein, aber leider ist es immer noch so, dass anders zu sein, ausgrenzt. Ich hoffe, dass dieses Buch noch viele Menschen erreicht, allein um zu zeigen, dass da ein Mensch hinter dem anders sein steckt, der einfach nur, wie jeder, akzeptiert und geliebt werden möchte. Das Buch ist dank der jungen Protagonistin auch durchaus für jüngere Leser geeignet, aber auch mich konnte die Autorin mit ihrer Geschichte abholen, überzeugen und fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Weil Andrew als Amanda glücklich ist
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2017

Endlich ein wundervolles Jugendbuch zum Thema Transgender, das einen verständlichen Zugang für alle Leser bietet. Die Hauptfigur Amanda berichtet einfühlsam über ihr Leben und den Versuch in der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Die Geschichte zeigt sehr deutlich wie schwer und gefährlich es sein kann gerade im heutigen Amerika... Endlich ein wundervolles Jugendbuch zum Thema Transgender, das einen verständlichen Zugang für alle Leser bietet. Die Hauptfigur Amanda berichtet einfühlsam über ihr Leben und den Versuch in der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Die Geschichte zeigt sehr deutlich wie schwer und gefährlich es sein kann gerade im heutigen Amerika zu seiner wahren Identität zu stehen -sofern diese von der "Norm" abweicht. Ein idealer Zugang für jüngere und ältere Leser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Amanda
von Sine liebt Bücher am 13.09.2017

Fazit: Ein wirkliches Herzensbuch, welches einem die Transexualität näher bringt. Und wie froh man sein kann, wenn man im richtigen Körper geboren worden ist. Amanda ist das nicht, sie war früher Andrew und es fällt ihr manchmal echt schwer. Auch die Ablehnung ist sehr schwer. Bewertung: In diesem Buch geht es um... Fazit: Ein wirkliches Herzensbuch, welches einem die Transexualität näher bringt. Und wie froh man sein kann, wenn man im richtigen Körper geboren worden ist. Amanda ist das nicht, sie war früher Andrew und es fällt ihr manchmal echt schwer. Auch die Ablehnung ist sehr schwer. Bewertung: In diesem Buch geht es um Amanda, die früher Andrew war und jetzt zu ihrem Vater zieht um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Das ist aber nicht ganz einfach. Der Neuanfang läuft gut und sie kann sich gut als Mädchen integrieren, aber ob das so bleibt? Menschen die im falschen Körper geboren worden sind haben es wirklich schwer. Es gibt viele Vorurteile und auch religiöse Einsichten. Und dann noch das neue Leben. Amanda weiß z. B. manchmal einfach nicht, wie sie sich zu benehmen hat. Mädchen sind eben anderes als Jungs und reagieren daher auch anders. Jungs prügeln sich eher und Mädchen reden eben, was beides verletzend sein kann. Charaktere Amanda ist ziemlich schüchtern und eher verschreckt und ängstlich. Das liegt wohl an ihrer Vergangenheit. Sie war früher Andrew und hat einiges durchlebt, dadurch ist sie auch eher vorsichtig, obwohl sie manchmal einfach auf das gute Vertrauen möchte. Amandas Vater scheint ein sehr ruppiger Typ zu sein und hat ein sehr konservatives Bild. Er kam früher schon nicht mit der weiblichen Version von Andrew zurecht und findet daher auch den Umgang mit Amanda schwer. Amandas Mutter ist ganz anders als ihr Vater. Sie nimmt lieber eine glückliche Amanda in kauf, als einen toten Andrew. Sie möchte einfach, dass ihre Tochter glücklich ist und hat sie sehr lieb. An der neuen Schule hat sie auch einige Freunde gefunden. Bee, Anna, Layla und Chloe. Sie scheinen sehr nett und aufgeschlossen zu sein und integrieren sie in ihre Gruppe. Jeder für sich hat auch seine Geheimnisse, die diese verstecken. Jeder hat diese einfach. Sachen, für die man sich schämt, weil andere es nicht annehmen können. Am Anfang konnte ich Grant und Parker schwer auseinander halten, die beiden haben sich einfach vermischt in meiner Vorstellung. Aber das geht schnell vorbei. Parker ist eher aggressiv und versteckt seine Angst dahinter, jemand könnte was anderes entdecken. Grant ist da anders, einfühlsamer und nicht der typische Footballtyp. Er ist echt ein lieber und auch er hat seine Geheimnisse, die er versteckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Als ich Amanda wurde - Meredith Russo

Als ich Amanda wurde

von Meredith Russo

(9)
eBook
8,99
+
=
Bitterfrost - Jennifer Estep

Bitterfrost

von Jennifer Estep

eBook
12,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen