Meine Filiale

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

Countdown to Noah Band 1

Fanny Bechert

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Katze Lucy im Thüringer Vogtland. Im »realen Leben« Physiotherapeutin, griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an, und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Fantasy-Genre.
Auch heute geht sie noch ihrem Hauptberuf nach, obwohl die Tätigkeit als Autorin einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben einnimmt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-51-7
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/3 cm
Gewicht 349 g

Weitere Bände von Countdown to Noah

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
18
1
2
1
0

Zombie-Apokalypse mal ganz anders
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020

Ja Countdown to Noah ist eine Zombiegeschichte, aber keine typische wie man sie kennt. Was das Buch für mich so besonders macht ist, dass die Noahs eben nicht nur ein typisches Zombieverhalten haben. Sprich Fressen und auf der ständigen Suche nach Fleisch. Nein, die Noahs sind anders, sie haben zwar viel Ähnlichkeit zu Zombi... Ja Countdown to Noah ist eine Zombiegeschichte, aber keine typische wie man sie kennt. Was das Buch für mich so besonders macht ist, dass die Noahs eben nicht nur ein typisches Zombieverhalten haben. Sprich Fressen und auf der ständigen Suche nach Fleisch. Nein, die Noahs sind anders, sie haben zwar viel Ähnlichkeit zu Zombies, doch wirken auf mich viel Intelligenter. Zum Beispiel haben sie ein Gespür für Gefahr, kommunizieren untereinander und haben auch andere Triebe, als das Fressen. Zum ersten Mal, habe ich das Gefühl die Sicht- und die Verhaltensweisen eines Zombies zu verstehen, weil teilweise auch aus der Sicht eines Noahs geschrieben wird. Zu Cassy fühle ich mich sehr hingezogen und ich finde es super interessant, wie sie sich nach und nach verwandelt und man ihren inneren Kampf mitverfolgen kann. Trotz ihrer 17 Jahre hat sie einen unglaublichen Kampfgeist, tut alles für ihre Liebsten und übernimmt viel Verantwortung. Aber auch Daniel und Rita mochte ich sehr und beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Genervt war ich nur von Jeff. Ich mag seine egoistische Besserwisserei und seine aufdringliche Art überhaupt nicht. Aber es muss ja immerhin einen geben, der über die Stränge schlägt. Apokalypsen Fans kommen bei Countdown to Noah voll auf ihre Kosten. Fannys Schreibstil ist nämlich angenehm und bildlich. Ich hatte das Gefühl Cassy auf ihrer abenteuerlichen Reise zu begleiten und besonders zum Ende wurde es noch sehr actionreich. Durch den Countdown, der zu Beginn jedes Kapitels runter gezählt wird, ist die Spannung immer da . Der erste Teil endet bei Tag 15 und einem mega Cliffhanger. Ich kann es euch echt nur dringend raten, den zweiten Teil direkt zur Hand zu haben, denn man muss bei so viel Spannung und Humor einfach weiter lesen. Immerhin will man ja auch wissen, was in den letzen 15 Tagen noch passiert.

Ein starker, mitreisender, gefühlvoller und spannender Auftakt...
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 30.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Endlich habe ich es geschafft auch den ersten Band ihrer zweiten Reihe anzufangen. Nachdem ich schon Elesztrah liebe, konnte ich gar nicht anders als auch bei CTN reinzuschauen und mich mitreisen zu lassen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Cassidy, welche mit eine unserer Hauptcharaktere ist und ich sofort ins He... Endlich habe ich es geschafft auch den ersten Band ihrer zweiten Reihe anzufangen. Nachdem ich schon Elesztrah liebe, konnte ich gar nicht anders als auch bei CTN reinzuschauen und mich mitreisen zu lassen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Cassidy, welche mit eine unserer Hauptcharaktere ist und ich sofort ins Herz schließen konnte. Sie ist auf der Flucht mit ihrer Schwester und würde alles für sie tun, auch als sie von dem Schicksal ereilt wurde und von einem Noah gebissen wird. Sie ist ein herzensguter, liebenswerter und einfach nur starker Charakter. Sie konnte mich auf der ganzen Linie von sich überzeugen. Daniel ist ein kleiner Rebell und man kann ihn tatsächlich nicht immer ganz einschätzen. Er ist hilfsbereit und auch ein sehr herzlicher Mensch, aber gleichzeitig hat er gegenüber Cassi sofort eine Wand hochgezogen. Zum einen mag das an der Infizierung liegen, aber irgendwie hat man die ganze Zeit das Gefühl es steckt noch mehr dahinter und nach und nach wird man auch herausfinden, was das ganze nochmal schwieriger macht. Diese Geschichte ist von der Grundidee nicht vollkommen neu, aber hat mir unheimlich gut gefallen. Die Autorin hat viele tolle Ideen und Bereiche mit eingebaut, die mich schockiert, fasziniert und beängstigt haben. Die Umsetzung war durchweg spannend, informativ, gefühlvoll und hat einen regelrechten Sog bei mir ausgelöst. Ich wollte und musste unbedingt wissen wie es weitergeht mit allen Charakteren. Schön ist, dass es zwar durchaus zwei Hauptcharaktere in dieser Geschichte gibt, aber auch manche Nebencharaktere durchaus ein Bild von sich zeigen. Sie bekommen eine Seele und man kann sie greifen, was ich sehr schön finde. Insgesamt muss ich sagen, dass mich die Autorin mit ihrem Schreibstil, ihren Charakteren und der tollen Umsetzung vollkommen von sich überzeugen konnte. Das Ende ist wie ich finde wirklich interessant angesetzt, denn es kann in verschiedene Richtungen interpretiert werden und ich bin gespannt darauf wie es im zweiten Band weitergehen wird. Mein Gesamtfazit: Mit „Countdown to Noah – Gegen Bestien“ hat Fanny Bechert einen starken, mitreisenden, gefühlvollen und spannenden Auftakt ihrer Dilogie geschaffen. Sie überzeugt mit genialen Charakteren, einer überraschenden und mitreisenden Handlung, sowie mit einem wirklich tollen Schreibstil.

Klassische Dystopie
von Josia Jourdan aus Muttenz am 14.05.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Cassidy muss ihre Schwester retten, doch sie hat selbst nur noch 30 Tage Zeit, bis sie sich in eine Noah verwandelt. Gemeinsam mit Daniel und zwei anderen Stadtbewohnern macht sie sich auf den Weg um die Medikamente zu besorgen. Doch die Reise ist nicht ungefährlich, denn unterwegs lauern die Noahs. Ausserdem werden sie rechtzei... Cassidy muss ihre Schwester retten, doch sie hat selbst nur noch 30 Tage Zeit, bis sie sich in eine Noah verwandelt. Gemeinsam mit Daniel und zwei anderen Stadtbewohnern macht sie sich auf den Weg um die Medikamente zu besorgen. Doch die Reise ist nicht ungefährlich, denn unterwegs lauern die Noahs. Ausserdem werden sie rechtzeitig wieder zurück sein? Was wenn sich Cassidy schon vorher verwandelt & ihre Freunde tötet? Natürlich darf auch bisschen Drama nicht fehlen: Cassidy verliebt sich in Daniel, obwohl sie weiss, dass es keine Zukunft für sie gibt. Die Geschichte beginnt richtig spannend, denn wir werden mitten ins Geschehen geworfen. Wir lernen Cassidy kennen & als Protagonistin ist sie mir ziemlich schnell sympathisch. Die Ausgangssituation habe ich spannend gefunden und mir viel von der Geschichte versprochen. Die ersten zwei Drittel machen auch viel Spass beim Hören. Ich kann mich gut in die Protagonistin versetzen und bewundere, wie sie versucht gegen die Noah in ihr anzukämpfen. Daniel ist mir meistens auch ganz sympathisch, auch wenn er mir bisschen zu blass geblieben ist. Allgemein fehlt mir teilweise die Tiefe. Ich spüre die Emotionen zwischen den Charakteren nicht immer gleich gut und dadurch hat meiner Meinung nach auch das letzte Drittel am meisten gelitten. Denn es ist schlussendlich eben ein sehr klassischer Apokalypsen-Buch und gerade die Emotionen zwischen Cassidy & Daniel habe ich nicht gespürt. Ich habe mir von der Geschichte bisschen mehr versprochen und da ich wirklich schon einige Bücher dieser Art gelesen habe, hat mich das Ende kaum überraschen können. Hörbuchstimme Ich bin sehr kritisch an dieses Hörbuch heran gegangen. Denn die Stimme macht für mich so viel aus. Fanny Bechert hat bisher noch nie was eingesprochen & deshalb war ich mehr als kritisch. ABER: es war erstaunlich gut. Schon zu Beginn habe ich gemerkt, dass mir die Stimme vom Klang her total gefällt. Die Erzählweise im Buch gefiel mir zwar nicht immer, aber Fanny setzt das gut. Sie verwendete für jeden Charakter eine andere Stimmlage, konnte gut zwischen lockeren und spannenden Szenen wechseln und man hört gerne zu. Das hat für mich wirklich noch mal einiges ausgemacht! Fazit «Countdown to Noah: Gegen Bestien» beginnt stark & macht Lust auf diese Geschichte. Allerdings hat sich mein Interesse an der Geschichte mit der Zeit verloren, da ich solche Romane einfach schon kenne. Reise, Drama, Kampf, verbotene Gefühle, Endkampf, Cliffhanger. Alles überhaupt nicht schlecht und ich habe durchaus gerne zugehört, nur gegen Ende hat es mich nicht mehr so gepackt. Ich bin froh, dass ich es als Hörbuch gehört habe, denn die Umsetzung gefällt mir sehr gut und die Länge finde ich perfekt. Bisschen mehr Tiefe & spürbare Emotionen hääte ich mir noch gewünscht, aber die Idee ist wirklich gelungen und wer auf der Suche nach einem klassischen dystopischen, actionreichen und teilweise romantischen Hörbuch ist, der ist mit «Countdown to Noah» genau richtig. Ich vergebe 3.5 von 5 Sterne und bin mir sicher, dass ich Band 2 dann auch anhören werde, sobald er draussen ist.


  • Artikelbild-0