Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

(8)
In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?
Portrait
Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Katze Lucy im Thüringer Vogtland. Im »realen Leben« Physiotherapeutin, griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an, und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Fantasy-Genre.
Auch heute geht sie noch ihrem Hauptberuf nach, obwohl die Tätigkeit als Autorin einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben einnimmt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-51-7
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/3 cm
Gewicht 355 g
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Elesztrah (Band 2)
    von Fanny Bechert
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Die Farm
    von Tom Abrahams
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Tausendturm
    von Sebahat Gülüzar Isik
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    16,40
  • Der Freund der Toten
    von Jess Kidd
    (120)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • DREAM ON - Tödliche Träume
    von Nikolas Stoltz
    (23)
    Buch (Paperback)
    13,99
  • Enigma
    von Alastair Reynolds
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Etwas endet, etwas beginnt
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Alien Wars - Sterneninvasion
    von Marko Kloos
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    5,99
    bisher 16,99
  • Elesztrah (Band 3): Blut und Federn
    von Fanny Bechert
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Abaddons Tor
    von James Corey
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Zeitmaschinen gehen anders
    von David Gerrold
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Protonchen
    von Toddy K. Weiffenbach
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Neuromancer-Trilogie
    von William Gibson
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Custodes
    von Uwe Schwartzer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • Die letzte Generation
    von Arthur C. Clarke
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der dunkle Wald / Die drei Sonnen Bd.2
    von Cixin Liu
    (6)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 1984
    von George Orwell
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (47)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Ready Player One
    von Ernest Cline
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

von Fanny Bechert
(8)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien

Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien

von Fanny Bechert
(8)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
0
1
0
0

Toll Toll Toll!!
von MemoriesOfBooks am 01.05.2018

Cover: Das Cover des Buches gefällt mir so so unglaublich gut und es passt 100 %ig zum Inhalt des Buches. Ich liebe es! Meine Meinung: Wo soll ich nur anfangen? Das Buch lässt sich unglaublich flüssig lesen, sodass man von einem Kapitel ins nächste rutscht, ohne es zu merken. Die ganze Story an... Cover: Das Cover des Buches gefällt mir so so unglaublich gut und es passt 100 %ig zum Inhalt des Buches. Ich liebe es! Meine Meinung: Wo soll ich nur anfangen? Das Buch lässt sich unglaublich flüssig lesen, sodass man von einem Kapitel ins nächste rutscht, ohne es zu merken. Die ganze Story an sich hat mich komplett begeistern können. Jeder einzelne Charakter hat etwas ganz besonderes an sich, sodass man sie einfach alle ins Herz schließen muss. Auch wie die Autorin, die Umgebung, Kampf und Fluchtszenen beschrieben hat, haben mich mitgerissen. Während ich das Buch gelesen habe, hab ich alles um mich herum vergessen und war voll in der Geschichte drin. Jeder der ?The Walking Dead? genauso liebt wie ich oder einfach ein tolles dystopisches Setting, mit einer starken Protagonistin lesen möchte, sollte sich das Buch unbedingt mal genauer anschauen!

Sehr viel Lovestory für eine Dystopie
von Chuckster am 17.02.2018

Ich habe mir Countdown to Noah über den Sternensand Verlag mit Reihenrabatt gekauft. Ich werde den zweiten Teil der Dilogie auch noch lesen, da ich ihn schon zu Hause habe. Ob ich ihn auch noch gelesen hätte, wenn ich ihn jetzt erst kaufen müsste, weiß ich nicht. Das... Ich habe mir Countdown to Noah über den Sternensand Verlag mit Reihenrabatt gekauft. Ich werde den zweiten Teil der Dilogie auch noch lesen, da ich ihn schon zu Hause habe. Ob ich ihn auch noch gelesen hätte, wenn ich ihn jetzt erst kaufen müsste, weiß ich nicht. Das Buch wäre in meiner Prioritäten Liste wohl eher weiter unten. Der Prolog war gut, man hat die Geschehenisse und die Gründe für den Noah Virius kurz in seinen wichtigsten Merkmalen Umrissen bekommen und hat dabei eine gute Grundlage für das Betreten der Welt bekommen. Genauso habe ich es auch gesehen, als Grundlage, aber das sind die meisten Infos, die man dazu bekommt. Man bekommt im Laufe der Geschichet zwar immer mal noch Kleinigkeiten mit, auch wie die Welt aufgebaut ist, was es mit dem Virus auf sich hat, aber wirklich tiefer gehender, als im Prolog wird es leider nicht mehr, was ich wirklich Schade fand, da ich gerne viel mehr Hintergrundwissen, über die Welt und den Virus gehabt hätte. Auch bei den Charakteren hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, man erfährt relativ wenig über sie, was sie alles in allem eher blass wirken lassen und zum Teil auch etwas unbedarft, da diese mit einer Infizierten Reisen und trotz wirklich sehr auffälliger Hinweise niemand auf die Idee kommt, dass sie infiziert ist. Das fand ich ziemlich schwach. Nach dem Prolog wird man erst einmal Mitten ins Geschehen geworfen, was grundsätzlich gar nicht so schlecht ist. Es ist erst einmal spannend, aber nach und nach fehlte mir die Unterfütterung. Die Protagonistin wird in die Schulter gebissen (habe extra nochmal nachgelesen, ob ich mich nicht vertan habe). Ein paar Seiten später, wird ihr der Oberarm verbunden, um die Wunde zu verdecken. Es gibt noch mehr solcher kleinen Logikfehler, die ich sehr Schade finde. Bei der Reise, die sie schließlich eintreten fehlte mir die Spannung, Gefahren waren immer sehr schnell gebannt und eigentlich kommen sie eher unproblematisch an ihr Ziel. Es gab Momente, wo ich mich von den Noahs nicht bedroht gefühlt habe, sondern eher gedacht hatte (wenn sie denn genügend Munition gehabt hätten), dass sie doch bitte alle diese armen, vor sich hinvegetierenden Kreaturen doch bitte erlösen sollen. Das Ende habe ich auch nicht ganz verstanden, bzw. wieso oder woher das auf einmal kam (will nicht sagen, was da passiert, da es ansonsten spoilern würde), aber vielleicht wird das ja in Band zwei aufgeklärt. Was mich aber am meisten gestört hat, war die Präsenz der Lovestory. Ja, es ist einerseits interessant Liebe zu betrachten, wenn man dem potentiellen Partner nie körperlich nah sein kein, da man eben hoch ansteckend ist, aber dennoch war es mir zu sehr in Vordergrund und es wurde mir zu schnell von Liebe gesprochen. Also wie wir von ich kann dich nicht leiden, zu ich liebe dich kamen, konnte ich nicht nachvollziehen. Auch die Verwicklungen, die es unweigerlich nach sich ziehen wird (und das nicht nur wegen des Virus), finde ich nicht so prall. Und dann wäre noch die Tatsache, dass anfangs gesagt wurde, dass sie hochansteckend ist, aber sie im Laufe der Geschichte so oft berührt wird und scheinbar nichts passiert. Das hat mich auch gestört. Um noch was Positives zu erwähnen, der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht und locker lesen, es hat einen gewissen Witz. Vielleicht war es mir stellenweise zu locker gewesen. Aber dennoch flog ich über die Seiten und habe das Buch, an einem Abend durchgelesen. Deswegen werde ich auch noch Elesztrah von den Autorin lesen und hoffen, dass mir die Thematik und der Spannungsaufbau dort vielleicht besser gefällt. Und vielleicht gefällt mir der zweite Teil von Countdown to Noah auch besser, als der erste (das ist bei mir häufiger so). Alles in allem war es nicht unbedingt das, was ich erwartet hätte. Vielleicht hätte mir das Buch gefallen, wenn die Geschichte ausführlicher gewesen wäre und die Lovestory nur noch eine Nebenhandlung gewesen wäre.

Hammer
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 13.12.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der... In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann? Meinung Warum habe ich bloß soooo lange gewartet, bis ich das Buch gelesen habe? Ich konnte trotz Migräneanfall einfach nicht aufhören zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und wird immer spannender, es kommt keinerlei Langeweile auf. Zwischenzeitlich habe ich mich beim lesen so sehr gegruselt, dass ich mich nicht getraut habe aufzustehen. Dieses Buch sollte man nicht nachts im Dunkeln lesen. Am besten erst ab 16+ Jahren zu empfehlen. Haha. Nächstes Jahr muss ich mir auf jeden Fall die Bücher für's Regal kaufen. Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt und ob es ggf ein Happy End gibt oder ich Fassungslos hier sitzen werde und nicht weiß was ich mit mir anfangen soll. Es gibt auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung und ich verschwinde direkt mal in Band 2. Lest das Buch! Verschlingt es! Genießt es!