Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen

Kriminalroman

(2)
Wenn nichts ist, wie es scheint: Der Krimi „Kalte Rache – Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen“ von Brigitte Krächan als eBook bei dotbooks.

Mord in Hamburgs angesehener Gesellschaft: Der Geschäftsführer und Erbe der Kaffeerösterei Hansen wird ermordet aufgefunden. Schon bald stellt die Polizei fest, dass das Opfer nach seinem Tod abgeschminkt wurde – hat Ludwig Hansen ein geheimes Doppelleben geführt? Die Kommissare Schmalenbeck und Paulsen ermitteln in alle Richtungen. Eine Zeugin behauptet, in der Mordnacht einen Drogenkurier beim Haus des Opfers gesehen zu haben, doch gleichzeitig rückt auch die Familie Hansen immer mehr in den Fokus der Ermittlungen – denn nicht alle waren mit Ludwigs Geschäftspraktiken einverstanden …

Mysteriöse Familiengeheimnisse, dubiose Verdächtige und dunkle Pfade in die Vergangenheit – der erste nordisch-herbe Fall für das sympathische Ermittlerduo Schmalenbeck und Paulsen.

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Kalte Rache – Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen“ von Brigitte Krächan. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 302 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958249905
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1334 KB
Verkaufsrang 4.980
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen

Kalte Rache - Ein Fall für Schmalenbeck und Paulsen

von Brigitte Krächan
(2)
eBook
0,99
+
=
Schmetterlingstod

Schmetterlingstod

von Oliver Becker
eBook
5,99
+
=

für

6,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein ausgezeichneter Hamburg-Krimi...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.08.2018

Ich als Hamburgerin lese einen Hamburg-Krimi, der von einer Nicht-Hamburgerin geschrieben ist? Kann das gut gehen? Auf diese Frage jetzt hinterher: ein bedingungsloses ja!!! Brigitte Krächan hat in ihrem Krimi ?Kalte Rache? ein sehr realistisches Bild von Hamburg gezeichnet, mit viel Lokalkolorit, auch von Stadtteilen, die außerhalb der normalen Touristenströme... Ich als Hamburgerin lese einen Hamburg-Krimi, der von einer Nicht-Hamburgerin geschrieben ist? Kann das gut gehen? Auf diese Frage jetzt hinterher: ein bedingungsloses ja!!! Brigitte Krächan hat in ihrem Krimi ?Kalte Rache? ein sehr realistisches Bild von Hamburg gezeichnet, mit viel Lokalkolorit, auch von Stadtteilen, die außerhalb der normalen Touristenströme liegen (wer kennt denn schon Mümmelmannsberg? Nein, nein, man muss es auch nicht kennen... Aber es passte als einer der Handlungssorte hervorragend). Gut, bei manchen Angaben zu Fahrzeiten innerhalb Hamburgs habe ich gelächelt, wahrscheinlich ist Frau Krächan bei ihren Recherchen diese Strecken nachts bei ?grüner Welle? abgefahren... Aber es gibt ja so etwas wie ?dichterische Freiheit?! In einer alteingesessenen Hamburger Kaufmannsfamilie wird der Junior-Chef unter mysteriösen Umständen ermordet. Wem war er im Weg? Er wollte in der Firma neue Geschäftsbeziehungen aufbauen, hatte jemand etwas dagegen? Hatte er Auseinandersetzungen mit einem seiner Angestellten? Wie war sein ?Lebenswandel?? Wollte seine altehrwürdige traditionelle Familie (versehen mit einem gewissen ?Standesdünkel?) ein Eklat in ihren Kreisen verhindern? Fragen über Fragen, die das Ermittler-Duo Ulrike von Schmalenbeck und Paul Paulsen (und ihr Team) zu klären haben, beide sind sehr unterschiedlich in ihrer Biographie, aber beide empfand ich als sehr sympathisch und ich bin gern ihren Spuren gefolgt. Aber natürlich gibt es auch einen Chef, der manche Ansätze ganz anders gehandhabt sehen möchte. ...Aber das sollte zum Inhalt an dieser Stelle reichen... Bei allem Unterhaltungswert: trotzdem gibt es durchaus Momente, bei denen man innehält und die eigene Haltung überdenkt: sind wir nicht doch manchmal sehr vorschnell mit irgendwelchen Vorurteilen? Diese Erkenntnis hat mich auch zum Überdenken mancher meiner Position angeregt! Die Story an sich: sehr fesselnd und flüssig geschrieben, der Spannungsbogen wurde perfekt aufrechterhalten, die Dialoge sind teilweise witzig und originell, das Blut tropfte nicht zwischen den einzelnen Buchseiten hervor... Ich konnte ? was ich sehr gern mache ? ordentlich mitraten und meine Vermutungen anstellen ? und um die Frage gleich zu beantworten: ich bin nicht auf die Lösung gekommen! Aber sie schien mir (natürlich im Nachhinein) nachvollziehbar und hat mich befriedigt! Also in meinen Augen ein rundum perfekter Krimi, der mir unterhaltsame und anregende Stunden beschert hat! Ich hoffe sehr, dass Brigitte Krächan sich entschließt, hier eine Fortsetzung zu schreiben, ich würde gern Ulli und Paule bei weiteren Fällen helfend zur Verfügung stehen... Aber bis es soweit ist gibt es von mir für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung!

Sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg am 29.09.2017

Ludwig Hansen, ein Mitglied er Kaffeeröster-Dynastie, wird tot aufgefunden. Nun muss geklärt werden, ob es ein SM-Unfall oder ein Mord war. Da der Fall in den höchsten Kreisen spielt, wird Ulli mit den Ermittlungen beauftragt, da sie selbst eine von Schmalenbeck ist und nun auch in der geerbten Villa... Ludwig Hansen, ein Mitglied er Kaffeeröster-Dynastie, wird tot aufgefunden. Nun muss geklärt werden, ob es ein SM-Unfall oder ein Mord war. Da der Fall in den höchsten Kreisen spielt, wird Ulli mit den Ermittlungen beauftragt, da sie selbst eine von Schmalenbeck ist und nun auch in der geerbten Villa ihres Vaters wohnt. Man hofft, dass sie dadurch besseren Zugang in diese Kreise bekommt. Ihr Partner, Kommissar Paulsen, ist vom alten Schlag. Er nimmt doch gleichmal einen größeren Schein vom am Tatort versteckten Geld mit. Es ist ein sehr gegensätzliches Ermittlerduo, was aber sehr sympathisch ist und gut zusammenarbeitet. Der Vater des Toten ist ein höchst arroganter Mensch, der Bruder dagegen ist nervös bei der Befragung und scheint vielleicht doch mehr zu wissen, als er zugibt. In der Rechtsmedizin stellt sich dann heraus, dass Ludwig geschminkt war. Die Ermittlungen sollen diskret durchgeführt werden, um das Ansehen der Familie nicht zu schädigen. Als Ulli Ludwigs Mutter und seine Schwägerin zu seinen sexuellen Gepflogenheiten befragt, reagieren beide sehr abweisend und mit der Aussage, dass Ludwig ein Frauenheld war. Es gibt immer wieder Kapitel über Erik Kolbe, dem gefeuerten Chemiker der Firma. Seine Rolle bleibt bis zum Schluss nebulös. Alle Indizien weißen auf Kevin, einem Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen, hin. Paulsen hat sich auf diesen eingeschossen, seine Verhörmethoden sind grenzwertig, was ihm auch fast zum Verhängnis wird. Als Ulli dann durch ihre Recherchen die Zusammenhänge zwischen einigen Personen herstellt, kommt der Fall schnell zum Ende. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Es begann spannend und ließ sich gut lesen. Ulli wir durch den alten Hansen immer wieder an ihre eigene Vergangenheit und ihren Vater erinnert, mit dem sie keinen Kontakt mehr hätte. Die Beschreibung der Örtlichkeiten und auch etwas Geschichte finde ich gut, wenn es sich nicht über zig Seiten hinzieht. Hier wurde ein guter Maß gefunden. Der Besuch der TransForm Company war sehr ästhetisch beschrieben und ich habe interessante Dinge erfahren. Auch Waltraud fand ich sehr sympathisch. Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen und ich freue mich auf Fortsetzungen.